Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( 18V > 12V )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Klappfallscheibe

Arctic
 
Zitat von DeathCobra

 
Zitat von chuck.sports

 
Zitat von Lunovis

Leerrohre ind Deutschland? Wovon träumst du nachts?

srsly: rein theoretisch kann das Kabel für ca 100Mbit genutzt werden, kann funktionieren, kann auch nicht funktionieren, in jedem Fall ist es für aktuelle Anwendungen zu schwach.

wenn du wirklich um einen Kabelersatz herumkommen musst, bietet sich eine DSL Bridge an. Je nach Distanz sind da über 2 Drähte bis zu 1Gbit möglich (Halbwissen, zu der Zeit als ich damit herumgebastelt hab war man froh um 16Mbit Synchronleitungen). Idealerweise aber wäre es natürlich schon so, dass die Faser bis an den Bestimmungsort gezogen wird, alternativ bist du aktuell halt mit Gbit Lan auch wieder am Limit.



Leerrohr liegt da leider nicht. Naja, wir haben eh ein paar Umbauarbeiten vor uns im Herbst. Da wird dann eben noch ein ordentliches Kabel verlegt, vermutlich dann im Leerrohr.


Am besten direkt Glas irgendwohin, wo dann auch ein Switch steht.


Ich würde zuerst mal das Telefonkabel ausprobieren. Ich hatte zufällig noch ein Stück Y(St)Y 4x2x0,8 da Breites Grinsen

Das Messgerät war zwar noch skeptisch:


Allerdings war in der Praxis nicht wirklich ein Unterschied zu erkennen:
 
Code:
$ iperf -c 10.0.0.1
------------------------------------------------------------
Client connecting to cloud, TCP port 5001
TCP window size:  578 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  3] local 10.0.0.2 port 33988 connected with 10.0.0.1 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  3]  0.0-10.0 sec  1.09 GBytes   935 Mbits/sec
04.06.2021 17:40:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Arctic
Gigabit ... uh... finds a way.


Ich würde mich aber nicht unbedingt darauf verlassen, dass man keinen Paketverlust hat, wenn da mal jemand mit nem Handy drauf rumkriecht oder es in der Ferne gewittert.
04.06.2021 18:32:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Kane*

Werte Heimwerkende,

ich war vor n paar Monaten schon mal am Start hier, weil unser schwimmend verlegtes Klickparkett an der Wohnungstür etwas hochkommt / federt.

Ich habe mittlerweile rausgefunden, dass das mit Feuchtigkeit zu tun zu haben scheint. Allerdings werde ich nicht so ganz schlau draus.

Jetzt gerade, wo's hier furchtbar schwül ist und ne recht hohe Luftfeuchtigkeit hat, liegt der Boden flach auf. Wird's kühler und trockener kommt er hoch. Ich hätte das jetzt irgendwie genau andersrum erwartet?
In any case: gibt es irgendwas das ich da machen kann? Der Boden geht ja wieder runter, die Dehnfugen sind also scheinbar groß genug und es scheint keine größere Spannung zu geben...oder ist das eine Fehleinschätzung?

Insgesamt ist das Ganze für mich eher so ein störender Hinterkopfgedanke...also wirklich dramatisch is das nicht...glaub ich. Breites Grinsen

Jemand ne Idee was ich da machen kann?


Ursache: Kondensfeuchtigkeit an den Wänden. Dadurch ist der Feuchtegehalt am Rand im Winter höher als in der Mitte.
Bei warmem schwülen Wetter hat der ganze Boden dieselbe Feuchtigkeit, darum wellt sich auch nichts.

Was dagegen tun wird schwer... türe besser isolieren, parkett punktuell fixieren, evtl für mehr Luftumwälzung sorgen bzw den Türbereich stärker beheizen.
04.06.2021 18:38:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
leslie

AUP leslie 29.12.2013
Nabend,

ich plane nächstes Wochenende meine Ikea Gerton Platte zu behandeln. Exzenterschleifer ist vorhanden und Schwiegervatern meinte es gut und hat mir das Paket hier mitgegeben: https://www.amazon.de/gp/product/B07HHY6MKY/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Aktuell ist die Platte naturbelassen und ich würde ihn gerne dunkler haben, so ein dunkles rot-braun - nicht matt, aber auch nicht spiegelnd, so dazwischen?

Bin bei sowas kompletter Laie.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von leslie am 04.06.2021 19:35]
04.06.2021 19:35:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
Das is Schleifpapier, das färbt nicht ab
04.06.2021 20:57:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Ahoi!

Wollte jetzt endlich mal das Holz für meine Terrasse bestellen, heimische Lärche soll es werden. Hatte dafür nen Händler in der Nähe gefunden, der das Holz sogar aus einem Wald aus dem näheren Landkreis hat.

Nur sind die Holzpreise ja bekannterweise explodiert und zusätzlich habe ich zu lange mit meiner Planung gebraucht, sodass es ab kommendem Montag nochmal ne 10 %-igen Preiserhöhung geben wird.

Was tun: Jetzt bestellen oder nochmal etwas warten?

Hat jemand Einblick in die Branche bzw. gibt's vorsichtige Prognosen ob das ne längerwährende Geschichte wird, bis sich die Preise wieder etwas normalisieren oder kann man z. B. sagen, dass sich das gegen Herbst wieder legen wird? Ist mir klar, dass man dafür ne gute Glaskugel braucht, aber oft lässt sich sowas ja abschätzen, da die Gründe dafür bekannt sind.

Der noch geltende Preis vor dem 10 %-Aufschlag wäre:
- Sägerauhe Balken für Unterkonstruktion in 100 x 100 mm: 8 EUR/lfm
- Allseitig gehobelte Dielen in 35 x 150 mm: 5,70 EUR

Oder wäre das immer noch ein guter Preis für qualitativ gutes Holz, weil diese Holzsorte vllt. gar nicht so betroffen ist? Habe da leider überhaupt keinen Vergleich zu den Vorjahrespreisen.

Danke schonmal!
04.06.2021 20:58:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
 
Zitat von HrHuss

Geiler Scheiß, Stiga ist schon top!


Zwischenfazit nach dem ersten Schnitt: kann ich nur unterschreiben. Allein dieser Luxus von der elektrischen Höhenverstellung... Breites Grinsen Einzig ein Getränkehalter fehlt, den hat der Johnny. Mal gucken, ob ich mir da was passendes drucken kann.
04.06.2021 21:35:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

AUP Atomsk 15.11.2011
Pfeil
 
Zitat von Kabelage

Einzig ein Getränkehalter fehlt, den hat der Johnny. Mal gucken, ob ich mir da was passendes drucken kann.



https://www.amazon.de/-/de/dp/B01KHOQ26Y
04.06.2021 21:37:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
Warum ahnte ich, was da kommt? Breites Grinsen
04.06.2021 21:43:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Wie ist die Lautstärke mittlerweile von so Dingern? Ich hab viel Zeit meiner Jugend auf Aufsitzmähern verbracht und Lautstärke hat damals niemanden interessiert.

Meine Eltern haben einen Johnny Frontsichelmäher, auch nicenstein (aber schon ziemlich alt).

Sowas in der Art

04.06.2021 22:36:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
Also der Stiga ist deutlich leiser als der JD, aber da liegen auch 12 Jahre zwischen. Den bin ich heute ohne Gehörschutz gefahren, beim Johnny geht das nicht, da fliegen einem die Ohren weg.
Ich guck jetzt erstmal nach einem Schneeschild, man soll ja antizyklisch kaufen. Breites Grinsen
04.06.2021 22:39:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
 
Zitat von Lunovis

Ursache: Kondensfeuchtigkeit an den Wänden. Dadurch ist der Feuchtegehalt am Rand im Winter höher als in der Mitte.
Bei warmem schwülen Wetter hat der ganze Boden dieselbe Feuchtigkeit, darum wellt sich auch nichts.

Was dagegen tun wird schwer... türe besser isolieren, parkett punktuell fixieren, evtl für mehr Luftumwälzung sorgen bzw den Türbereich stärker beheizen.



Das leuchtet ein. Vielen Dank!
04.06.2021 23:01:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
leslie

AUP leslie 29.12.2013
 
Zitat von skinni

Das is Schleifpapier, das färbt nicht ab



Mir gehts eher darum, ob jemand ne gescheite Anleitung hat, was ich wie anwenden muss Breites Grinsen

Also Grobheit des Schleifpapiers etc peinlich/erstaunt
05.06.2021 1:30:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
 
Zitat von [Krasser]MadMax

 
Zitat von HrHuss

Wieder grün wegen Akku? Bosch blau 18V wollte ich nicht, eher mal was anderes. DeWalt? Milwaukee? Worx? Chinamüll?


Hallo?
Bitte zu Bosch blau tendieren. Kabelage macht das ziemlich spitz.
Mich weniger, ich würde Makita empfehlen!



Hrnz, classic Huss, je mehr man liest, desto teurer wirds. Hässlon

Hab jetzt ein Metabo SB 18 LTX Q I bekommen, gabs deutlich günstiger im Amazon Warehouse (ca. -100¤), allerdings ohne Akku/Ladegerät, das musste ich jetzt separat bestellen.

Ich hoffe, damit kann ich meinen Netz-Bohrhammer in 95% der Fälle ersetzen. peinlich/erstaunt
05.06.2021 11:45:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Repuls

Arctic
 
Zitat von leslie

 
Zitat von skinni

Das is Schleifpapier, das färbt nicht ab



Mir gehts eher darum, ob jemand ne gescheite Anleitung hat, was ich wie anwenden muss Breites Grinsen

Also Grobheit des Schleifpapiers etc peinlich/erstaunt



Die Platte scheint geölt zu sein? Damit Du die behandeln kannst muss das ganze Öl runter. Ich würde mit Körnung 100 anfangen um das Öl grob zu entfernen. Wichtig, immer schön in Bewegung bleiben.
Sobald das Holz komplett frei gelegt ist kannst du mit 120 -> 150 -> 180 -> (240) fertig schleifen. Am Ende von hand in Faserrichtung ausschleifen. Es dürfen keine Kreise vom Exzenterschleifer sichtbar sein. Oberflächen Staubfrei saugen/wischen.
Lasieren/beizen/einfärben/ölen/wachsen/lackieren. Durch die Feuchtigkeit werden die Holzfasern aufstehen -> leicht von Hand mit Körnung >=240 schleifen (immer in Faserrichtung). Wiederholen bis die Oberfläche schön glatt ist.
05.06.2021 12:50:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
leslie

AUP leslie 29.12.2013
 
Zitat von Repuls

 
Zitat von leslie

 
Zitat von skinni

Das is Schleifpapier, das färbt nicht ab



Mir gehts eher darum, ob jemand ne gescheite Anleitung hat, was ich wie anwenden muss Breites Grinsen

Also Grobheit des Schleifpapiers etc peinlich/erstaunt



Die Platte scheint geölt zu sein? Damit Du die behandeln kannst muss das ganze Öl runter. Ich würde mit Körnung 100 anfangen um das Öl grob zu entfernen. Wichtig, immer schön in Bewegung bleiben.
Sobald das Holz komplett frei gelegt ist kannst du mit 120 -> 150 -> 180 -> (240) fertig schleifen. Am Ende von hand in Faserrichtung ausschleifen. Es dürfen keine Kreise vom Exzenterschleifer sichtbar sein. Oberflächen Staubfrei saugen/wischen.
Lasieren/beizen/einfärben/ölen/wachsen/lackieren. Durch die Feuchtigkeit werden die Holzfasern aufstehen -> leicht von Hand mit Körnung >=240 schleifen (immer in Faserrichtung). Wiederholen bis die Oberfläche schön glatt ist.



Ne, ich hatte sie damals nicht geölt. Sie ist also "naturbelassen" mit Schmutz drauf Breites Grinsen

Ich folge deiner Anleitung. Nachdem sie geölt ist, muss ich noch was machen? In den ganzen Videos ballern die nochn Lack oder so ein Poli-zeug drüber peinlich/erstaunt
05.06.2021 18:40:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Holzwachs taugt dafür, dann gibt es garantiert keine tassenränder. Mit Wachs bekommt man auch ein schön seidenmattes finish hin.
05.06.2021 19:06:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Arctic
Frage an die Elektriker-Fraktion: Auf einer Skala von passtscho bis Hausbrand, wie schlimm wäre es bei einer Wago 221 mehrere starre Leiter ins gleiche Loch zu stopfen?

Alternativ suche ich eine Klemme, wo 1x 4² reingeht und noch eine handvoll (also... fünf!) 1.5² reinpassen.
08.06.2021 18:11:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pilotmaverick

Deutscher BF
Ich würde dann eher 2x 5er 221 nehmen und die beiden mit einem 4mm² verbinden.
08.06.2021 18:43:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Prinzipbedingt würde ich mich dann halt auf den Halt nicht mehr verlassen. Was willst du drüberjagen, sind Lüsterklemmen eine Option?
08.06.2021 18:59:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
+1 für zwei Klemmen und Brücke. Gibt sogar extra für die 221 eigene Brücken mit Sicherung für die Hebel (221-941) Hässlon
08.06.2021 19:13:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Hah interessant!
08.06.2021 19:31:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
...
Darf ich Sie bei der Gelegenheit auch von dem (nicht mehr ganz so) neuen WAGO 221 Durchgangsverbinder überzeugen?

Er ist sehr geil.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von nobody am 08.06.2021 19:39]
08.06.2021 19:38:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Kaum zu glauben, dass die Teile 32A bei 400V aushalten können.
08.06.2021 20:01:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
 
Zitat von nobody

Darf ich Sie bei der Gelegenheit auch von dem (nicht mehr ganz so) neuen WAGO 221 Durchgangsverbinder überzeugen?

Er ist sehr geil.


Ich versteh immer noch nicht, warum die das erst jetzt auf den Markt gebracht haben...
08.06.2021 22:32:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hammerschmitt

Hammerschmitt
 
Zitat von nobody

Darf ich Sie bei der Gelegenheit auch von dem (nicht mehr ganz so) neuen WAGO 221 Durchgangsverbinder überzeugen?

Er ist sehr geil.



Woah geil.

Wie Kabelage sagt, warum gabs das nicht vor 10 Jahren?
08.06.2021 22:36:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Der Witz ist, im Design einer doppelten 222 gibt's die schon ewig als Knockoff beim freundlichen Chinesen. Scheint WAGO einfach sehr spät zurück geklaut zu haben. Breites Grinsen Warum sie die nicht auch direkt mehrpolig anbieten versteht aber auch niemand.
08.06.2021 23:16:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
 
Zitat von nobody

Darf ich Sie bei der Gelegenheit auch von dem (nicht mehr ganz so) neuen WAGO 221 Durchgangsverbinder überzeugen?

Er ist sehr geil.


Zomg endlich.
08.06.2021 23:22:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AJ Alpha
Preislich sind Wagoklemmen halt schon eher Wagyuklemmen, verglichen mit dem Grabbelhotshit. Dafür zerbröselt das Plastik nicht nach 3 Jahren magisch von selbst.

Die Durchgangsklemmen sind ja nur noch geil.
09.06.2021 6:49:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
...
 
Zitat von Almi

 
Zitat von nobody

Darf ich Sie bei der Gelegenheit auch von dem (nicht mehr ganz so) neuen WAGO 221 Durchgangsverbinder überzeugen?

Er ist sehr geil.


Zomg endlich.



Boah, die hätte ich letztens richtig gut gebrauchen können. Erstmal nen Haufen bestellen für die Zukunft.
09.06.2021 7:56:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( 18V > 12V )
« erste « vorherige 1 ... 18 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
08.04.2021 21:25:09 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum