Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( 18V > 12V )
« erste « vorherige 1 ... 43 44 45 46 [47] 48 49 50 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Erste Holzversuche abgeschlossen:



Ausgangspunkt waren Eichenbohlen mit Borke vom lokalen Holzhandel. Sieht total banal aus, hat mich aber viel Zeit gekostet, vor allem die ersten Versuche mit der Oberfräse. peinlich/erstaunt Aber im großen und ganzen bin ich zufrieden.
07.09.2021 12:21:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Warum sind da oben drei Löcher?

Davon ab, sieht schick aus. Auch wenn ich kein Freund von so Staubfängern bin.
07.09.2021 12:26:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
war die tiefe der bretter fix?
ansonsten hätte ich sie persönlich n bischen tiefer genommen, damit die gefräßte nut nicht bis vorne durch geht.

insgesamt aber hübsch.
07.09.2021 12:50:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Atomsk

war die tiefe der bretter fix?
ansonsten hätte ich sie persönlich n bischen tiefer genommen, damit die gefräßte nut nicht bis vorne durch geht.

insgesamt aber hübsch.


Oder die Winkel eine Nummer kleiner. Dann kann man ja komplett alle Mütter von Pling drauf setzen.
07.09.2021 13:32:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Nä, Maße und Ausrichtung der Konsolen (die Ausleger sind unterschiedlich lang) waren leider fix.

Und schöne Konsolen zu finden ist ja schon ne Vollkatastrophe.
07.09.2021 14:34:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von HrHuss

Nä, Maße und Ausrichtung der Konsolen (die Ausleger sind unterschiedlich lang) waren leider fix.

Und schöne Konsolen zu finden ist ja schon ne Vollkatastrophe.


Wir hatten damals diese Konsolen genommen und uns passende Bretter aus dem Baumarkt geholt. Biste halt etwas bei den Maßen eingeschränkt, aber wie wollten da keinen störenden Quersteg haben:
https://www.ikea.com/de/de/p/granhult-konsole-vernickelt-30430536/
07.09.2021 14:43:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
 
Zitat von -Xantos-

 
Zitat von Nose

 
Zitat von -Xantos-

Moin,

ich brauche einen Deckel für ein DN 125 HT Rohr das etwas zweckentfremdet wurde:

https://i.imgur.com/bs4N9if.jpg

Ich bin schon länger auf der Jagt danach, Baumärkte abgeklappert und auch schon im Internet Produkte von Airfit gekauft um nachher festzustellen, dass der Durchmesser vom Deckel nicht passt. Auf dem bild sieht man das leider nicht so gut, aber das ist ein Schraubdeckel, auf dem Rohr ist ein Gewinde ohne verjüngung drauf,

Kann mir jemand sagen wonach ich da genau suchen muss?


3D Drucken eine Option?



Das wäre eine Option, allerdings kenne ich mich da mal überhaupt nicht aus. Können so Drucker ein halbwegs stabilen Schraubdeckel drucken? Das Teil ist oft der Sonne ausgesetzt, habe da irgendwie im Kopf das viele 3D Drucker mit Matierialien arbeiten die da eher Probleme mit haben. Da hat sich aber bestimmt auch viel geändert?


Komm einfach mal in den 3d Drucker Thread. Kannst da auch mal paar Maße Posten.
Teile für den Außeneinsatz zu drucken ist aber kein größeres Problem mehr.
07.09.2021 16:12:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
Moin! Ich hab hier ein Problem im Auto. Handy ist über ein AUX Kabel mit dem Radio verbunden. Wenn ich jetzt das Telefon noch über Kabel auflade höre ich die Lichtmaschine und das Gaspedal in den Lautsprechern.
Wenn ich das richtig weiß kann man sowas relativ einfach entkoppeln. Ich hab was im Kopf von einem kleineren elektronischen Bauteil was ich vor dem Zigarettenanzünder einbauen kann. Jemand ne Idee?
08.09.2021 18:58:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Entstörkondensator heißt dat Ding, kostet i.a. irgendwas 10-20 ¤ oder so.
08.09.2021 19:01:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
 
Zitat von LoneLobo

Entstörkondensator heißt dat Ding, kostet i.a. irgendwas 10-20 ¤ oder so.


Gibt's ja zig verschiedene. Welchen Typ hol ich mir da? Egal? Und kommt der parallel zu dem Zigarettenanzünder?
08.09.2021 19:15:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

AUP csde_rats 04.09.2021
-> Mantelstromfilter für Audio

Aufbau sind einfach zwei Koppelkondensatoren, sowohl in Masseleitung als auch in der Signalleitung. Größenordnung 1-10 µF, Typ eigentlich fast egal da es ja Car-Hifi ist.
08.09.2021 20:00:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
punkd

AUP punkd 17.03.2010
Welcher Staubsauger taugt denn für die heimische Werkstatt? Random Kärcher Nass/trockensauger nach Budget oder gibt es ein pOT P/L Geheimtipp?
08.09.2021 22:27:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
random nass-/trockensauger und nen dust commander/zyklonabscheider vorschalten.
08.09.2021 22:28:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Würd einen nehmen der explizit für Steinstaub/Bohrstaub zugelassen ist, sind nicht alle.
Wenn das nicht der Fall ist setzen sich Filter o.ä. schneller zu. Is schöner wenn man sich keine Gedanken um sowas machen muss.
08.09.2021 22:34:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
Pfeil
 
Zitat von Atomsk

random nass-/trockensauger und nen dust commander/zyklonabscheider vorschalten.


Jain.
Random hatte ich bisher, von Obi irgendwas mit 20 oder 30 Liter.
Ich würde mittlerweile wenigstens darauf achten, das der Sauger möglichst leise ist und eine Steckdose für ein Gerät hat.
Ein automatisch startender Sauger, sobald am Bohr-/Schleif-/Fräs-Gerät Last anliegt ist was Tolles.
Zyklon ist definitiv sinnvoll, schont den Filter des Saugers. Wenns ums Schleifen geht, bitte auch mal Schleifgitter von Abranet in Betracht ziehen, deutlich höhere Standzeit gegenüber Papierschleifmitteln und weniger Staub in der Umgebung.
09.09.2021 0:49:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Nose

 
Zitat von -Xantos-

 
Zitat von Nose

 
Zitat von -Xantos-

Moin,

ich brauche einen Deckel für ein DN 125 HT Rohr das etwas zweckentfremdet wurde:

https://i.imgur.com/bs4N9if.jpg

Ich bin schon länger auf der Jagt danach, Baumärkte abgeklappert und auch schon im Internet Produkte von Airfit gekauft um nachher festzustellen, dass der Durchmesser vom Deckel nicht passt. Auf dem bild sieht man das leider nicht so gut, aber das ist ein Schraubdeckel, auf dem Rohr ist ein Gewinde ohne verjüngung drauf,

Kann mir jemand sagen wonach ich da genau suchen muss?


3D Drucken eine Option?



Das wäre eine Option, allerdings kenne ich mich da mal überhaupt nicht aus. Können so Drucker ein halbwegs stabilen Schraubdeckel drucken? Das Teil ist oft der Sonne ausgesetzt, habe da irgendwie im Kopf das viele 3D Drucker mit Matierialien arbeiten die da eher Probleme mit haben. Da hat sich aber bestimmt auch viel geändert?


Komm einfach mal in den 3d Drucker Thread. Kannst da auch mal paar Maße Posten.
Teile für den Außeneinsatz zu drucken ist aber kein größeres Problem mehr.



Das ist doch einfach nur der alte Deckel von einer revisions Öffnung. Google mal nach ht reinigungsrohr, da sollte man einen passenden finden.
09.09.2021 8:23:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
 
Zitat von [Krasser]MadMax

 
Zitat von Atomsk

random nass-/trockensauger und nen dust commander/zyklonabscheider vorschalten.


Jain.
Random hatte ich bisher, von Obi irgendwas mit 20 oder 30 Liter.
Ich würde mittlerweile wenigstens darauf achten, das der Sauger möglichst leise ist und eine Steckdose für ein Gerät hat.
Ein automatisch startender Sauger, sobald am Bohr-/Schleif-/Fräs-Gerät Last anliegt ist was Tolles.
Zyklon ist definitiv sinnvoll, schont den Filter des Saugers. Wenns ums Schleifen geht, bitte auch mal Schleifgitter von Abranet in Betracht ziehen, deutlich höhere Standzeit gegenüber Papierschleifmitteln und weniger Staub in der Umgebung.


kann ich alles so bestätigen! Wir haben in der Werkstatt neben meinem Industriesauger auch einen von Kärcher mit Steckdose. Schon sehr praktisch. Und der kann auch Nass. Find ich auch sinnvoll. Schon nur um mal die Werkstatt ordentlich zu putzen: Eimer ausleeren, schrubben, saugen. Behälter mit Zyklonabscheider davor bei allen grösseren Schleif- oder Sägearbeiten. Passt.

/und auch eine schmerzhaft gelernte Lektion: keine Billigsäcke verwenden
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dino the pizzaman am 09.09.2021 9:49]
09.09.2021 9:49:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiger2022

tiger2022
Ich hole meine Anfrage aus dem Bereich Heimautomation mal hier rüber, es erweist sich mehr als Problem der Heizungsinstallation:

Ich hatte in meiner alten Wohnung überall Homematic IP Thermostate mit entsprechendem (beiliegenden) Adaptern auf die Heizkörperventile von Danfoss montiert. Bisher hatte ich immer alte Wohnungen mit ganz "normalen" Heizkörpern und konnte das adaptieren.

Nun bin ich in eine etwa modernere Wohnung umgezogen, ich schätze Baujahr irgendwas zwischen 2000 und 2010. Dort sind Heizungen von Delonghi verbaut und die Thermostate sind von Oventrop. Welches Ventil es genau ist, kann ich nicht erkennen. Allerdings hat es so einen roten Ring zur Voreinstellung. Mit so einem Voreinstellungsdings zum hydraulischen Ausgleich kenne ich mich nicht aus.

zugehörige Bilder:



Nun hatte ich in meiner grenzenlosen Naivität einfach die Oventrop Adapter von eQ3 bestellt, bekomme aber auch damit die Thermostate nicht montiert. Ich vermute sie passen aufgrund dieses Voreinstellringes nicht.

Bekomme ich diesen Ring nicht-destruktiv entfernt, kann ich die Thermostate anderweitig adaptieren oder geht das alles nicht ohne Ventiltausch, wovon ich als Laie ganz schnell die Finger lassen werde?
09.09.2021 12:14:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kawu

kawu
Ventiltausch ist überraschend einfach, wenn man am Heizkörper den Zu und Ablauf zudrehen kann.
Ich hab den Heizkörper im ausgebauten Dach mit einem automatischen Entlüftungsventil versehen, weil höchster Heizkörper und da sammelte sich immer die Luft.
Alles zugedreht, Wasser über das Entlüftungsventil raus gelassen, altes Entlüftungsventil raus, neues rein, alles wieder aufdrehen, fertig. Hat auch kaum Druck auf der Anlage gekostet.
Wenn man den Zu/Ablauf am Heizkörper nicht sperren kann, wird es natürlich komplizierter.
09.09.2021 12:37:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Tiger2022

Ich hole meine Anfrage aus dem Bereich Heimautomation mal hier rüber, es erweist sich mehr als Problem der Heizungsinstallation:

Ich hatte in meiner alten Wohnung überall Homematic IP Thermostate mit entsprechendem (beiliegenden) Adaptern auf die Heizkörperventile von Danfoss montiert. Bisher hatte ich immer alte Wohnungen mit ganz "normalen" Heizkörpern und konnte das adaptieren.

Nun bin ich in eine etwa modernere Wohnung umgezogen, ich schätze Baujahr irgendwas zwischen 2000 und 2010. Dort sind Heizungen von Delonghi verbaut und die Thermostate sind von Oventrop. Welches Ventil es genau ist, kann ich nicht erkennen. Allerdings hat es so einen roten Ring zur Voreinstellung. Mit so einem Voreinstellungsdings zum hydraulischen Ausgleich kenne ich mich nicht aus.

zugehörige Bilder:
https://abload.de/img/img_20210907_203112w3kpv.jpg
https://abload.de/img/img_20210907_203116duk9j.jpg

Nun hatte ich in meiner grenzenlosen Naivität einfach die Oventrop Adapter von eQ3 bestellt, bekomme aber auch damit die Thermostate nicht montiert. Ich vermute sie passen aufgrund dieses Voreinstellringes nicht.

Bekomme ich diesen Ring nicht-destruktiv entfernt, kann ich die Thermostate anderweitig adaptieren oder geht das alles nicht ohne Ventiltausch, wovon ich als Laie ganz schnell die Finger lassen werde?




HIer, wie schon im Heimautomation-Thread geschrieben, hab ich das so bei mir laufen.

Hab dir nun Bilder gemacht:



[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 09.09.2021 12:50]
09.09.2021 12:49:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiger2022

tiger2022
Was für ein Adapter ist das?
Der Oventrop Adapter vom eQ3 ist aus einem Guss, den kann man leider nicht aufbiegen.

Die von Danfoss waren so, da konnte man den Adapterring aufbiegen und wenn er am Ventil sitzt zusammenshrauben.

Das geht bei meinem leider nicht. Wobei ich in den Produktfotos bei Amazon sowas sehe. Ich mache heute Abend mal Bilder von meinem Adapter. Hast Du diesen Ventilstift auch verbaut? Oder nur die Zwei-Cent-Münze?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Tiger2022 am 09.09.2021 13:07]
09.09.2021 13:06:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Ice, jetzt mal ohne Beef. Hattet ihr nicht gebaut? Weil ihr da Heizkörper habt. Das wird doch in Neubauten kaum noch gemacht. Oder ist es eine Bestandsimmobilie gewesen?
09.09.2021 14:14:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Ich glaube war Bestand.
09.09.2021 14:15:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Tiger2022

Was für ein Adapter ist das?
Der Oventrop Adapter vom eQ3 ist aus einem Guss, den kann man leider nicht aufbiegen.

Die von Danfoss waren so, da konnte man den Adapterring aufbiegen und wenn er am Ventil sitzt zusammenshrauben.

Das geht bei meinem leider nicht. Wobei ich in den Produktfotos bei Amazon sowas sehe. Ich mache heute Abend mal Bilder von meinem Adapter. Hast Du diesen Ventilstift auch verbaut? Oder nur die Zwei-Cent-Münze?



In deinem Link das "zweite Set von Rechts".

Namentlich wohl: "Homematic Adapter-Set Danfoss, 76146 "

Wobei die Adapter bei meinen Homematic Heizkörperthermostaten mit bei waren, die habe ich nicht extra gekauft.

Und ich habe auch nicht direkt vorher recherchiert was für Ventile ich habe und was passen sollte, sondern ich habe mit meiner "handwerklichen Begabung" blauäugig geschaut was ich da habe und wie das passen könnte.
Da dann halt festgestellt, dass der Stellmotor wohl nicht genug rausfährt und nach googeln die 2 Cent Münzen-Lösung gefunden. Sonst nix weiter rumgemoddet. Nur den Adapter der zu sehen ist + die 2 Cent Münze.



 
Zitat von xplingx

Ich glaube war Bestand.



Korrekt.
Gut abgehangen aus 2001
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 09.09.2021 14:22]
09.09.2021 14:19:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeineOmi

deineomi


Ich möchte diesen Anschluss (nur der RJ45) auf die andere Seite des Raums verlängern/verlegen.
Dazu will ich das Kabel unter der Sockelleiste bis auf die andere Seite führen.

Meine Frage ist, welche Installations-Varianten es gibt, weil meine Variante finde ich rein vom Bauchgefühl eher nicht so toll.

Auf die schnelle hätte ich ein Kabel mit einem männlichen Stecker für die Dose und auf der anderen Seite eine Aufputzdose mit weiblichen Stecker installiert.
Was sagt ihr dazu?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeineOmi am 10.09.2021 18:59]
10.09.2021 18:59:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
DLAN
10.09.2021 19:01:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
wozu noch ne Dose setzen, wenn da oft umgesteckt wird einfach ne rj45 Kupplung ans andere Ende. Vorkonfektionierte Kabel am anderen Ende auflegen ist immer doof
10.09.2021 19:09:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swot

swot
Was ist das für eine Wand? Wenn es Leichtbau / etwas dünnes ist, könnte man auch ggf. ein Loch (hinter der aktuellen Dose) bohren auf die andere Seite. Am "professionellsten" wäre natürlich man setzt auf der anderen Seite eine Dose wieder - ist aber klar mehr Aufwand.

Ansonsten halt einfach ein Ethernetkabel entspr. Länger kaufen (je nachdem wie es besser hinter /unter Sockel verlegbar ist rund oder flach) und auf der anderen Seite einfach eine RJ45 Kupplung dran packen, fertig.

 
Zitat von Real_Futti

DLAN



Klatscht gleich Wütend
10.09.2021 19:28:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Also bevor ich mir da irgendwelche Strippen langziehe und ich ggf. links davon eine Steckdose habe, würde ich es per Dlan probieren. Höchste Klasse bei Amazon kaufen, testen und behalten oder zurücksenden.
Dazu dann noch ein kurzes, weißes Ethernetkabel.
10.09.2021 19:31:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
Flachbandkabel unter die Sockelleiste wär am elegantesten wenn Platz ist.
10.09.2021 19:38:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( 18V > 12V )
« erste « vorherige 1 ... 43 44 45 46 [47] 48 49 50 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
08.04.2021 21:25:09 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum