Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread I ( Die Sonne scheint immer irgendwo... )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Interruptor

Gordon
Hab jetzt ein Angebot für eine 15kw Anlage hier, liege damit bei ca 1350 ¤ pro kw, was wohl preislich im oberen Segment liegt?

Ich glaube aber was mich in den Wahnsinn treibt ist die Entscheidung der Besteuerung beim Finanzamt. Wie soll man da durchblicken /o\
16.08.2021 20:09:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Netto oder Brutto? Netto scheint es eher im teureren Bereich zu sein, Brutto mittel bis günstig. Ich weiß nicht wo man aktuell Angebote unter 1100 ¤ / KWp (netto) für eine normale Dachanlage bekommen soll. Die haben alle genug zu tun und nicht Nötig ihre Arbeit zu verschenken. Ich hab letztes Jahr 1150 ¤ / KWp bezahlt (bei 9,9 KWp reine Südseite).

Und es kommt darüber hinaus ja auch immer auf die Gegebenheiten an. Wenn du ein kompliziertes Dach oder einen schwierigen Weg zum Hauptverteiler hast, dann würde ich das als Firma auch teurer anbieten...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SirSiggi am 16.08.2021 20:55]
16.08.2021 20:54:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Also... ich hab jetzt ja auch viel gesucht, und div. Solarseiten/Nachrichtenseiten sprechen davon, dass 1.300 EUR / kWp schon ein gutes Angebot sei. Ist ja kein Lidl-Flachdach bei den meisten, sondern etwas komplexer.
16.08.2021 21:16:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
Bruddddooo, finde es letzten Endes preislich auch OK, ist inkl. Gerüst.
16.08.2021 22:54:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KEC

AUP KEC 23.02.2010
...
 
Zitat von Interruptor

Bruddddooo, finde es letzten Endes preislich auch OK, ist inkl. Gerüst.



Günstig.
16.08.2021 23:02:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Dach belegt, hoffentlich kommt bald die Hauptverteilung um den Anschluss vollständig zu machen.

18.08.2021 21:52:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Top
Was ist es jetzt geworden genau?
18.08.2021 21:59:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
...
64x IBC MonoSol 340 (ost/west)+ Fronius WR 20 kW. 21k Netto all incl.

Angebot ist aber aus Mitte 2020, gab diverse Verzögerungen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Admiral Bohm am 18.08.2021 22:13]
18.08.2021 22:12:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Astrein
18.08.2021 22:14:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AJ Alpha
Pfeil
Ich hab's zwar selbst schon oft genug gemacht, aber so kasuelles Dackgelatsche macht mich immer nervös beim zusehen.


Gratz zur PV
19.08.2021 7:45:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Ich hab letzten Sonntag zur Planung des Grundrisses mal Sweet Home 3D "erlernt". Schon geil, die Außen- und Innenanimationen die da entstehen können, und ich bin ja noch echt unerfahren in dem Programm...
19.08.2021 8:10:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
August auch knapp 10% unter Vorjahr. Aber das war aber auch ein kack Monat Breites Grinsen
In mal gespannt, was es noch für Förderprogramme in Zukunft geben wird.
31.08.2021 20:02:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Eher kack Jahr...
31.08.2021 20:23:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Bisher -11% unter der Jahresprognose.
Der September wird bestimmt super traurig
01.09.2021 8:21:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
verschmitzt lachen
Das einzige was mich PV-technisch dieses Jahr freut ist, dass die 70%-Regelung mich kaum Strom gekostet hat. mit den Augen rollend
01.09.2021 11:18:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Was ihr alle habt.

Das ist mein bestes Jahr bisher!
01.09.2021 12:20:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet

Not great, not terrible...


Müssen wohl die Freuden des kleinen Mannes Eigenheim-Solateurs sein, sich jetzt nicht mehr nur über Wetter und Nachbarn beschweren zu können, sondern auch den PV-Ertrag
01.09.2021 12:28:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
Ich will auf dem Dach meiner Eltern eine pv Anlage installieren. Die sind nur zu zweit, jagen aber im Jahr 5.000 kWh Strom durch, insbesondere im Sommer wegen des Pools (Pumpe, Heizung usw)

Die Dachfläche hat ungefähr 85 qm und dürfte so ziemlich volle Möhre Südseite sein. Das Haus bzw Dach ist so Ende der 80er aus einer alten Katstelle entstanden und seither zumindest am Dach nichts mehr gemacht worden. Das Dach hat ein großes velux Fenster, sonst ist es nicht bedeckt oa.

Bevor ich im Umkreis Solarteure Anfrage wüsste ich gerne vorab, ob das bei den Daten lohnt? Braucht man einen Speicher? Wie viele Module würde man da wohl drauf bekommen und wie viel kWp ergibt das?

Steuerlich kann ich alles zu pv Anlagen runterbeten, nur von der Anschaffung etc habe ich keine Ahnung Breites Grinsen
Danke schon mal vorab für jeglichen input.
01.09.2021 18:11:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Switchie

Braucht man einen Speicher? Wie viele Module würde man da wohl drauf bekommen und wie viel kWp ergibt das?




Bloß keinen Speicher. Rentiert sich finanziell nicht/niemals.

Anonsten Beispiel PV-Modul (ist bis auf ein paar Millimeter eigentlich eine Standardgröße):

Länge 1.684 mm
Breite 1.002 mm
Leistung 330W

Da kannst du dir das ja selbst ausrechnen fröhlich
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 01.09.2021 18:14]
01.09.2021 18:14:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
Berechnung per Online-Tool: https://stromrechner.ibc-solar.de

Sogar mit Dachauswahl per Google-Karte. Muss man nicht mal mehr selbst ausmessen Hässlon
01.09.2021 18:26:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Sagt mal, ich produziere nicht selber (Dach vom Mehrfamilienhaus war bisher zur frickeling für ne Bürger- oder Gnossenschafts-Solaranlage, aber wir schauen weiter ...), aber mal ne Verbrauchsfrage:

Zwei Erwachsenen, drei Kinder, Neubau mittlerer Niedrigenergistandard. Wir verbrauchen konstant seit zehn Jahren 2200-2400 kWh pro Jahr. Alle Vergleichsrechner wollen mir immer 4000 kwH als Norm für diese Haushaltsgröße unterjubeln. Was stimmt da nicht?

Wir lassen keine Durchlauferhitzer oder Elektroheizungen laufen, ja, aber Geschirrspüler - Waschmaschine - Trockner eigentlich ununterbrochen bei fünf Leuten. Besonders hinterher bin ich beim sparen im Deatil auch nicht, also ich bemühe mich da nicht dauernd. Was wären denn die Stromfresser um auf 4000 pro Jahr zu klommen? Oder ist das einfech eh ein blöder Wert???
01.09.2021 20:00:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Vermutlich weil die Rechner auf Häuser ausgelegt sind und nicht auf Wohnungen. Oder?
01.09.2021 21:17:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
2200-2400 wäre extrem wenig. Vielleicht ist dein Zähler kaputt. Breites Grinsen
Wenn dein Haus 200w Grundlast hat (Pumpen, Kühlschrank, Standby etc.) sind das schon fast 1800kWh im Jahr ohne das ein Gerät wie ein TV oder ne Waschmaschine gelaufen ist.

Gut sehe gerade Wohnung, da kanns sicherlich noch etwas weniger sein. Aber selbst in meiner 57qm Single Wohnung in der ich unter der Woche selten war habe ich an den 2000kWh gekratzt.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 01.09.2021 21:24]
01.09.2021 21:18:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Lucifer

Gut sehe gerade Wohnung, da kanns sicherlich noch etwas weniger sein. Aber selbst in meiner 57qm Single Wohnung in der ich unter der Woche selten war habe ich an den 2000kWh gekratzt.



Wir hatten in unserer 75m² Wohnung zu zweit durchgehend 1600kWh. peinlich/erstaunt
01.09.2021 21:29:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
 
Zitat von RushHour

Sagt mal, ich produziere nicht selber (Dach vom Mehrfamilienhaus war bisher zur frickeling für ne Bürger- oder Gnossenschafts-Solaranlage, aber wir schauen weiter ...), aber mal ne Verbrauchsfrage:

Zwei Erwachsenen, drei Kinder, Neubau mittlerer Niedrigenergistandard. Wir verbrauchen konstant seit zehn Jahren 2200-2400 kWh pro Jahr. Alle Vergleichsrechner wollen mir immer 4000 kwH als Norm für diese Haushaltsgröße unterjubeln. Was stimmt da nicht?

Wir lassen keine Durchlauferhitzer oder Elektroheizungen laufen, ja, aber Geschirrspüler - Waschmaschine - Trockner eigentlich ununterbrochen bei fünf Leuten. Besonders hinterher bin ich beim sparen im Deatil auch nicht, also ich bemühe mich da nicht dauernd. Was wären denn die Stromfresser um auf 4000 pro Jahr zu klommen? Oder ist das einfech eh ein blöder Wert???



Wir hatten in einer ~120qm Wohnung zu 5. bzw. zu 6. auch einen einen ähnlichen Verbrauch, und da sind auch ständig Waschmaschine etc. gelaufen (aber kein Trockner).
Bei einer Wohnung zahlst du halt einen Teil des Stromes (Treppenhaus, Heizungsanlage, Pumpen, Aufzug?) über die Nebenkosten und nicht direkt.
Jetzt im Haus geht es auch eher Richtung 4000kWh. Wobei ich mich auch frage welcher Verbraucher da so reinhaut. Wären ja ca. 170W Dauerlast um auf eine Differenz von 1500kWh zu kommen.
01.09.2021 22:34:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
 
Zitat von SETIssl

Berechnung per Online-Tool: https://stromrechner.ibc-solar.de

Sogar mit Dachauswahl per Google-Karte. Muss man nicht mal mehr selbst ausmessen Hässlon



Haha alles klar Breites Grinsen was es nicht alles gibt. Danke das hilft sehr
01.09.2021 23:09:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Hackerschrecker

 
Zitat von RushHour

Sagt mal, ich produziere nicht selber (Dach vom Mehrfamilienhaus war bisher zur frickeling für ne Bürger- oder Gnossenschafts-Solaranlage, aber wir schauen weiter ...), aber mal ne Verbrauchsfrage:

Zwei Erwachsenen, drei Kinder, Neubau mittlerer Niedrigenergistandard. Wir verbrauchen konstant seit zehn Jahren 2200-2400 kWh pro Jahr. Alle Vergleichsrechner wollen mir immer 4000 kwH als Norm für diese Haushaltsgröße unterjubeln. Was stimmt da nicht?

Wir lassen keine Durchlauferhitzer oder Elektroheizungen laufen, ja, aber Geschirrspüler - Waschmaschine - Trockner eigentlich ununterbrochen bei fünf Leuten. Besonders hinterher bin ich beim sparen im Deatil auch nicht, also ich bemühe mich da nicht dauernd. Was wären denn die Stromfresser um auf 4000 pro Jahr zu klommen? Oder ist das einfech eh ein blöder Wert???



Wir hatten in einer ~120qm Wohnung zu 5. bzw. zu 6. auch einen einen ähnlichen Verbrauch, und da sind auch ständig Waschmaschine etc. gelaufen (aber kein Trockner).
Bei einer Wohnung zahlst du halt einen Teil des Stromes (Treppenhaus, Heizungsanlage, Pumpen, Aufzug?) über die Nebenkosten und nicht direkt.
Jetzt im Haus geht es auch eher Richtung 4000kWh. Wobei ich mich auch frage welcher Verbraucher da so reinhaut. Wären ja ca. 170W Dauerlast um auf eine Differenz von 1500kWh zu kommen.


Wir hatten in der Wohnung so 2400 und im Haus dann mal gut 4000, mittlerweile eher 5000kWh wegen HO ca.
Man hat im Haus eine ganze Menge Verbraucher, die man in der Wohnung nicht oder nur anteilig hat.
Jetzt im Urlaub war quasi alles aus, aber das waren immer noch gute 4kWh am Tag. Sprich Heizung, Pumpen, Verstärker, Hauselektrik usw.
02.09.2021 0:24:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Lucifer

Gut sehe gerade Wohnung, da kanns sicherlich noch etwas weniger sein. Aber selbst in meiner 57qm Single Wohnung in der ich unter der Woche selten war habe ich an den 2000kWh gekratzt.



Wir hatten in unserer 75m² Wohnung zu zweit durchgehend 1600kWh. peinlich/erstaunt



Wir sogar nur knapp 1000 kWh.
02.09.2021 9:56:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
Haus, ca 140m2 Wohnfläche, Keller, Pool, 2 Personen zu 98% im Homeoffice.

5500 kw/h - welcome to my Stromrechnung
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Interruptor am 02.09.2021 11:39]
02.09.2021 11:39:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
du solltest vllt lieber eine PV Anlage willkommen heißen!
02.09.2021 11:42:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread I ( Die Sonne scheint immer irgendwo... )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum