Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Vorstellungsgespräche 31 ( Von Anschreiben bis Zwischenzeugnis )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
shibby

Guerilla
Heute mal wieder mit nem ehemaligen Kollegen gesprochen: der Teamleiter wegen dem ich gegangen bin ist immernoch da, ist immernoch ein Arschloch und es hat sich natürlich nichts geändert. Auch gab es keine Umstrukturierung oder sowas wie es mir noch großspurig angekündigt wurde und man würde sich das ja zu Herzen nehmen und ob ich nicht bleiben würde etc... natürlich alles nicht passiert - von daher: heute morgen direkt wieder bestätigt worden, dass es eine sehr gute Entscheidung war zu gehen Breites Grinsen
09.06.2021 11:38:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von Mobius

"in gewissen Grenzen abgewichen" - im Sinne von "kann versagt werden" oder "kann beschleunigt werden"?

Problem am ÖD ist irgendwie auch, dass man da besser früher mit anfangen sollte. In 10 Jahren lohnt sich der Einstieg ja noch weniger.



In den Tarifverträgen läuft der Stufenanstieg in der Praxis ohne Probleme. Man muss sich schon sehr doof anstellen, damit der verzögert wird. Auf das Theater, das es dann gibt, hat auch keiner Bock aus der Personalabteilung. Ein vorzeitiger Stufenanstieg ist drin, wenn sie deine Leistung gut finden. Hatte selber mal einen.

In eine höhere Gehaltsgruppe zu kommen, ist hingegen ein ganz anderer Schnack. Da kommt es auf den AG an, ob der ein Interesse daran hat. Hat er Interesse, findet er auf deiner Stelle ganz viele Anteile, die höherwertig sind. Hat er kein Interesse, findet er nicht so viele Anteile.

Eine Herabgruppierung wäre auch wieder so ein "Silberlöffel-geklaut"-Ding.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von KarlsonvomDach am 09.06.2021 12:38]
09.06.2021 11:54:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
...
Slapstick.

Meien Frau hat in den drei Jahren, in denen sie jetzt auf ihrem Arbeitsplatz ist, einen neuen Bereich aufgebaut, den Laden da gut positioniert, über ein halbes Dutzend Mitarbeitende und Gelder in erheblicher Höhe dafür akquieriert.
Nun war klar, dass das Ding inzwischen zu groß ist um einfach so bei ihrem bisherigen Chef weiterzulaufen - es musste in eine zentrale Struktur verschoben werden und offiziell dort als ein neuer Arbeitsbereich institutionalisiert werden.
Das natürlich war ein Riesenbuhei, Hinz und Kunz, die damit nix zu tun haben, aber die Aufmerksamkeit der obersten Chefs nicht gerne teilen wollen, und generell Erfolg bei anderen nicht mögen, hatten Millionen Bedenken und Wiederworte wegen, ja, nun, eben halt so. Wegen Statuskonkurrenz vor allem. Hat den ganzen Prozeß auf ein halbes Jahr oder mehr ausgedehnt und verzögert.
Und die obersten Chef waren nicht abgeneigt, aber wollten auch keinen Streit im Haus und deswegen lieber irgendeine halbgare, halboffizielle Lösung. Also wurde statt der angemessenene Organisationsbezeichnung ein butterweicher modischer Blödsinnsbegriff gewählt, was viel Frust und Ärger und viel HickHack mit sich brachte.
Jetzt ist es durch, und die Oberchefs haben danach alles noch mal angeguckt. Also eigentlich, wenn sie es so bedenken, kann man das auch richtig bezeichnen. Ob der offizielle, normalerwiese übliche Begriff und Titel nicht auch OK wäre? Sie würden das lieber so haben wollen. Versteht ja sonst keiner!


Kopf gegen die Wand schlagenKopf gegen die Wand schlagenKopf gegen die Wand schlagen


Das stand seit der allerersten Vorlage in Euren Scheiß-Entscheidungunterlagen! Mit genau der Begründung.
09.06.2021 11:54:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
 
Zitat von KarlsonvomDach

 
Zitat von Mobius

"in gewissen Grenzen abgewichen" - im Sinne von "kann versagt werden" oder "kann beschleunigt werden"?

Problem am ÖD ist irgendwie auch, dass man da besser früher mit anfangen sollte. In 10 Jahren lohnt sich der Einstieg ja noch weniger.



In den Tarifverträgen läuft der Stufenanstieg in der Praxis ohne Probleme. Man muss sich schon sehr doof anstellen, damit der verzögert wird. Auf das Theater, das es dann gibt, hat auch keiner Bock aufs der Personalabteilung. Ein vorzeitiger Stufenanstieg ist drin, wenn sie deine Leistung gut finden. Hatte selber mal einen.

In eine höhere Gehaltsgruppe zu kommen, ist hingegen ein ganz anderer Schnack. Da kommt es auf den AG an, ob der ein Interesse daran hat. Hat er Interesse, findet er auf deiner Stelle ganz viele Anteile, die höherwertig sind. Hat er kein Interesse, findet er nicht so viele Anteile.

Eine Herabgruppierung wäre auch wieder so ein "Silberlöffel-geklaut"-Ding.



Nachdem die ÖD-Heimer Arma und Abso mich gemobbt haben nur auf eine E12 Stelle als Projektleitung zu kommen, habe ich auch gar keinen Bock mehr >:(
09.06.2021 12:05:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Arbeitshass ist doch hier, oder?

Mail von der Logistikabteilung bekommen, mit allen Managern aus dem Logistikbereich in cc.

 

Hallo Kreuzkopf,

wir haben bei Lieferant XYZ diese Ersatzteile hier bestellt. Reguläre Wiederbeschaffungszeit 120 Tage. Wir haben die Teile vor einer Woche bestellt, der Lieferant hat auf 01. Oktober (also quasi die 120 Tage) bestätigt. DAS IST VIEL ZU SPÄT!! Wir haben keinen Lagerbestand mehr, bitte sofort beim Lieferant eskalieren, Vertriebsleitung, CEO, egal wer! Wir brauchen das Material DRINGEND! Bitte bis morgen eine Bestätigung vom Lieferant einholen, dass wir die Teile bis spätestens Ende Juli geliefert bekommen!
Es kann nicht sein, dass der Lieferant uns hier nicht unterstützt und uns einfach hängen lässt!!!



Freundlich beim Lieferanten angerufen, nachgefragt, Hintergründe erklären lassen warum es nicht schneller geht, etc.

Angefangen Mail an Logistik zu schreiben, dass der Lieferant natürlich schon prüft, dass sie schneller liefern, dass der Lieferant das auch Logistik schon schriftlich mitgeteilt hat, aber das die Prüfung halt Zeit braucht und Juli aber trotzdem unrealistisch ist. Dann nochmal in den Warenbewegungen nachgeguckt, warum wir denn keinen Lagerbestand mehr haben.

Tja, Logistik hat im März den kompletten Lagerbestand (2 Stück; wir machen Sondermaschinenbau, da ist so ein Bestand ausreichend) verschrotten lassen, wegen Lagerbereinigung (Nicht-Dreher, seit 3 Jahren nicht mehr benötigt). Dann seit März nix gemacht. Dann gemerkt, dass das ein aktives Ersatzteil ist und wir eigentlich Sicherheitsbestand brauchen, weil sonst das Gerät beim Kunden still steht, wenn das Teil defekt ist, dann letzte Woche beim Lieferanten bestellt, sich dann aufgeregt, dass das ja erst im Oktober kommt und wir doch nicht 4 Monate lange keinen Bestand haben können. Raaaaaaaaaaaaaah!!!!

Kopf gegen die Wand schlagenKopf gegen die Wand schlagenKopf gegen die Wand schlagen

Disclaimer: Ja, es waren unterschiedliche Leute, aber alle aus der gleichen Abteilung. Schuld in der Mail war aber wieder mal der untaugliche Lieferant, der vom inkompetenten Einkauf (mir) ausgesucht wurde, der dann auch noch zusätzlich den Lieferanten nicht im Griff hat. Wütend
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 09.06.2021 12:24]
09.06.2021 12:23:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Mobius

 
Zitat von KarlsonvomDach

 
Zitat von Mobius

"in gewissen Grenzen abgewichen" - im Sinne von "kann versagt werden" oder "kann beschleunigt werden"?

Problem am ÖD ist irgendwie auch, dass man da besser früher mit anfangen sollte. In 10 Jahren lohnt sich der Einstieg ja noch weniger.



In den Tarifverträgen läuft der Stufenanstieg in der Praxis ohne Probleme. Man muss sich schon sehr doof anstellen, damit der verzögert wird. Auf das Theater, das es dann gibt, hat auch keiner Bock aufs der Personalabteilung. Ein vorzeitiger Stufenanstieg ist drin, wenn sie deine Leistung gut finden. Hatte selber mal einen.

In eine höhere Gehaltsgruppe zu kommen, ist hingegen ein ganz anderer Schnack. Da kommt es auf den AG an, ob der ein Interesse daran hat. Hat er Interesse, findet er auf deiner Stelle ganz viele Anteile, die höherwertig sind. Hat er kein Interesse, findet er nicht so viele Anteile.

Eine Herabgruppierung wäre auch wieder so ein "Silberlöffel-geklaut"-Ding.



Nachdem die ÖD-Heimer Arma und Abso mich gemobbt haben nur auf eine E12 Stelle als Projektleitung zu kommen, habe ich auch gar keinen Bock mehr >traurig


Ich bin doch selbst nur 10 und der Meinung dass die 12 passt? Pffff. Fehlzitat hier. Und Arma ist halt Arma.
09.06.2021 12:25:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

smoking44
So wie ich das verstehe, ist crosshead also Schuld, wenn mein Zug nicht pünktlich fährt, oder?
09.06.2021 12:29:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Nope, du koenntest dir ja auch nen Elektroroller minutenweise mieten.
09.06.2021 12:30:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
...
Oder Irdoraths Mutter. Die ist nochmal deutlich billiger pro Minute und das ist dann auch direkt ein Gruppentarif.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 09.06.2021 12:38]
09.06.2021 12:35:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Crosshead

Logistik hat im März den kompletten Lagerbestand (2 Stück; wir machen Sondermaschinenbau, da ist so ein Bestand ausreichend) verschrotten lassen, wegen Lagerbereinigung (Nicht-Dreher, seit 3 Jahren nicht mehr benötigt). Dann seit März nix gemacht. :



Kek.
Geile Aktion.
Ersatzteile mit einer Lead Time von 120 Tagen verschrotten, weil die Klassifizierung nicht passt.
Ich musste lachen Breites Grinsen

Kriegt Mal eure Stammdaten auf die Reihe peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 09.06.2021 12:50]
09.06.2021 12:49:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
 
Zitat von Aspe

Kriegt Mal eure Stammdaten auf die Reihe peinlich/erstaunt



Don't even get me started...

Und frag besser nicht, was da ein Teil gekostet hat. Wütend
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 09.06.2021 13:08]
09.06.2021 12:59:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noxiller

AUP Noxiller 11.02.2009
verschmitzt lachen
Doch immer wieder beruhigend das es in alle Firmen das gleiche Drama ist
09.06.2021 12:59:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
occido

AUP occido 23.12.2007
Hat jemand Erfahrung mit Geschäftsführer:innen-Funktion im ÖD und öffentlichen Gf-Verträgen? Isses schlau von meiner Seite es beim Angestellten-Status zu belassen?
09.06.2021 13:08:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Crosshead

Arbeitshass ist doch hier, oder?



und wurde das auch in der Antwortmail schön aufgeschlüsselt und die Logistik vor allen bloßgestellt?
09.06.2021 13:12:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Scheißt der Papst in den Wald?
09.06.2021 13:16:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
 
Zitat von Crosshead

Tja, Logistik hat im März den kompletten Lagerbestand (2 Stück; wir machen Sondermaschinenbau, da ist so ein Bestand ausreichend) verschrotten lassen, wegen Lagerbereinigung (Nicht-Dreher, seit 3 Jahren nicht mehr benötigt). Dann seit März nix gemacht. Dann gemerkt, dass das ein aktives Ersatzteil ist und wir eigentlich Sicherheitsbestand brauchen, weil sonst das Gerät beim Kunden still steht, wenn das Teil defekt ist, dann letzte Woche beim Lieferanten bestellt, sich dann aufgeregt, dass das ja erst im Oktober kommt und wir doch nicht 4 Monate lange keinen Bestand haben können. Raaaaaaaaaaaaaah!!!!



Genau das auf die ursprüngliche E-Mail, mit allen Managern aus dem Logistikbereich in Cc, antworten
09.06.2021 13:28:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
...
Und die Email mit "hochachtungsvoll" unterzeichnet.
09.06.2021 13:35:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Dicope]

[Dicope]
"Mit dem gebotenen Respekt"
09.06.2021 13:37:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
 
Zitat von Abso
Ich bin doch selbst nur 10 und der Meinung dass die 12 passt? Pffff. Fehlzitat hier. Und Arma ist halt Arma.



Stimmt schon. Aber ich hab dann nochmal darüber nachgedacht: Projektleitung für E12 ist mir dann doch irgendwie ein zu großer monetärer Rückschritt, gemessen an dem Stress, den man so hat (oder zumindest in der privaten Wirtschaft hat).
09.06.2021 13:38:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von Crosshead

Und die Email mit "hochachtungsvoll" unterzeichnet.



Blablabla

Hochachtungsvoll:
Abschied
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 09.06.2021 14:01]
09.06.2021 14:01:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RayTracing

Arctic
 
Zitat von occido

Hat jemand Erfahrung mit Geschäftsführer:innen-Funktion im ÖD und öffentlichen Gf-Verträgen? Isses schlau von meiner Seite es beim Angestellten-Status zu belassen?




Da fehlen sehr viele Informationen, um dir einen vernünftigen Rat geben zu können.

Wenn du als Angestellter (mit Kündigungsschutz usw.) an den 100k kratzt und du für die GF 110k (ohne Kündigungsschutz usw.) bekommst, klingt es nicht sehr attraktiv.

Wenn du als Angestellter 80k hast und dir 150k als GF angeboten werden, könnte es interessant sein.

Manche Leute würden auch bei gleichbleibendem Gehalt GF werden, nur damit es auf der Visitenkarte steht...

Was ist dir wichtig? Status? Geld? Sicherheit?
09.06.2021 15:44:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Wait, wait. Ein 4000 Tage alter Account und er heißt RayTracing?

WAS IST HIER LOS? Breites Grinsen
09.06.2021 15:46:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Meister Zopf

meister_zopf
 
Zitat von Ameisenfutter

Wait, wait. Ein 4000 Tage alter Account und er heißt RayTracing?

WAS IST HIER LOS? Breites Grinsen



Ray tracing gibs nicht erst seit Nvidia RTX


 
This woodcut by Albrecht Dürer from 1525 shows the use of a Dürer's door.



:O

 

The idea of ray tracing comes from as early as the 16th century when it was described by Albrecht Dürer, who is credited for its invention.
https://en.wikipedia.org/wiki/Ray_tracing_(graphics)

[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Meister Zopf am 09.06.2021 17:31]
09.06.2021 17:28:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
Pfeil
 
Zitat von Aspe

Kek.
Geile Aktion.
Ersatzteile mit einer Lead Time von 120 Tagen verschrotten, weil die Klassifizierung nicht passt.
Ich musste lachen Breites Grinsen

Kriegt Mal eure Stammdaten auf die Reihe peinlich/erstaunt


Kenne ich ähnlich.
Wir haben in der QS regelmäßig mit Musterrohstoffen zu tun. Nachdem dann ein Teil davon verwendet wurde und der Rest dann 1-2 Jahre rumdümpelte, lasse ich sowas entsorgen und den Bestand ausbuchen.
In der Vergangenheit war es so, das von der Dispo direkt ein Sicherheits- und Meldebestand eingepflegt wurde. Das hatte zur Folge, das automatisch Bestellungen für ein Material getätigt wurden, das effektiv keiner benötigt.
Mittlerweile lasse ich jeden Materialstamm und die Dispodaten vom SCM prüfen, bevor ich entscheide, einen Rohstoff verschrotten zu lassen.
09.06.2021 19:55:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[T! A 1888] J-C

AUP [T! A 1888] J-C 07.02.2008
Kann mir mal bitte jemand helfen, diesen Teil eines Arbeitsvertrages zu verstehen.
Es geht um die Kündigungsfrist.
Nach dem Teil, dass die Kündigungsfrist 6 Wochen zum Quartalsende beträgt, kommen diese Sätze.
"Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen. Verlängern sich hierdurch die Kündigungsfristen für den Arbeitgeber, gilt dies auch für die Kündigungsfristen des Arbeitnehmers."

D.h. die gesetzlichen Kündigungsfristen nach X Jahren für den Arbeitgeber gelten dann auch für mich als Arbeitnehmer?

Ich dachte immer, als Arbeitnehmer habe ich kürzere Kündigungsfristen als der Arbeitgeber.
Aber meine Google Recherche ergibt nur, dass die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer nicht länger sein darf als für den Arbeitgeber.
10.06.2021 8:15:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
 
Zitat von [T! A 1888] J-C

D.h. die gesetzlichen Kündigungsfristen nach X Jahren für den Arbeitgeber gelten dann auch für mich als Arbeitnehmer?


Ja

 
Zitat von [T! A 1888] J-C

Ich dachte immer, als Arbeitnehmer habe ich kürzere Kündigungsfristen als der Arbeitgeber.


Nein

 
Zitat von [T! A 1888] J-C

Aber meine Google Recherche ergibt nur, dass die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer nicht länger sein darf als für den Arbeitgeber.


Ja

Du hast alles richtig verstanden.
10.06.2021 8:26:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von [T! A 1888] J-C

Kann mir mal bitte jemand helfen, diesen Teil eines Arbeitsvertrages zu verstehen.
Es geht um die Kündigungsfrist.
Nach dem Teil, dass die Kündigungsfrist 6 Wochen zum Quartalsende beträgt, kommen diese Sätze.
"Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen. Verlängern sich hierdurch die Kündigungsfristen für den Arbeitgeber, gilt dies auch für die Kündigungsfristen des Arbeitnehmers."

D.h. die gesetzlichen Kündigungsfristen nach X Jahren für den Arbeitgeber gelten dann auch für mich als Arbeitnehmer?

Ich dachte immer, als Arbeitnehmer habe ich kürzere Kündigungsfristen als der Arbeitgeber.
Aber meine Google Recherche ergibt nur, dass die Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer nicht länger sein darf als für den Arbeitgeber.



Das denke ich hast du richtig verstanden.
10.06.2021 8:26:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Das hast du richtig verstanden. Deine Mindestfrist ist beidseitig sechs Wochen zum Quartal, sobald du die fünf Jahre voll hast (622 II Nr. 2 BGB i.V.m. Umkehrschluss aus VI, es kann also vereinbart werden dass die gesetzliche Frist auch für die AN-seitige Kündigung gilt) ist im Einzelfall zu prüfen, ob Gesetz oder sechs Wochen zum Quartal die längere Frist ergeben.
10.06.2021 8:26:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
 
Zitat von Crosshead

Und die Email mit "hochachtungsvoll" unterzeichnet.



Ich verbleibe mit dem Ausdruck meiner vorzüglichsten Hochachtung.



Ich hatte tatsächlich mal ein Schreiben mit dieser Grußformel in der Hand. fröhlich
10.06.2021 8:34:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
 
Zitat von shibby

Du hast alles richtig verstanden.



 
Zitat von da t0bi

Das denke ich hast du richtig verstanden.



 
Zitat von Abso

Das hast du richtig verstanden.



Gruselig Breites Grinsen
10.06.2021 8:52:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Vorstellungsgespräche 31 ( Von Anschreiben bis Zwischenzeugnis )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum