Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Software-Entwicklung 0 ( new SammelThread() )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
g0n0

AUP g0n0 07.08.2011
 
Zitat von Ameisenfutter

Mal was anderes: Agiles Arbeiten. Wütend
Bedeutet das wirklich, Konzeption und Entwicklung parallel zu machen? Falls ja, machen wir entweder irgendwas richtig falsch oder es ist einfach nicht für jedes Projekt geeignet. Unser Fachbereich kommt aktuell (etwa Halbzeit des Projekts) mit konzeptionellen Änderungen und Ideen um die Ecke, die so sehr in die bestehende Logik eingreifen, dass ich mir da zu Projektbeginn einfach ein fertiges Konzept/klassisches Pflichtenheft gewünscht hätte, weil wir die Architektur völlig anders (auch: sauberer) aufgebaut hätten, auch mit entsprechend deutlich höherer Schätzung.


Nein, das ist dann einfach nur scheiße geplant. Natürlich kann man mittendrin allen über den Haufen werfen, genauso wie man das in nicht-agilen Projekten machen kann. Kostet in beiden dann eben Zeit und Geld.
22.07.2021 11:01:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
 
Zitat von g0n0

 
Zitat von Ameisenfutter

Mal was anderes: Agiles Arbeiten. Wütend
Bedeutet das wirklich, Konzeption und Entwicklung parallel zu machen? Falls ja, machen wir entweder irgendwas richtig falsch oder es ist einfach nicht für jedes Projekt geeignet. Unser Fachbereich kommt aktuell (etwa Halbzeit des Projekts) mit konzeptionellen Änderungen und Ideen um die Ecke, die so sehr in die bestehende Logik eingreifen, dass ich mir da zu Projektbeginn einfach ein fertiges Konzept/klassisches Pflichtenheft gewünscht hätte, weil wir die Architektur völlig anders (auch: sauberer) aufgebaut hätten, auch mit entsprechend deutlich höherer Schätzung.


Nein, das ist dann einfach nur scheiße geplant. Natürlich kann man mittendrin allen über den Haufen werfen, genauso wie man das in nicht-agilen Projekten machen kann. Kostet in beiden dann eben Zeit und Geld.


Whelp, das ist nämlich das, was hier Leute unter agilem Arbeiten verstehen. Breites Grinsen

Was IST denn dann agiles Arbeiten?
22.07.2021 11:06:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swift

swift
 
Zitat von Ameisenfutter

Naja, man überlegt sich aber halt nicht bei jeder Zeile Code, was jetzt architekturtheoretisch die goldene Gans wäre, sondern entscheidet meist aus dem Bauch heraus - vor allem, wenn's stressig wird und schnell gehen muss.


Und da hast du ihn, den direkten weg in die hölle
"wenn's stressig wird und schnell gehen muss" bezahlt man doch im nachhinein immer doppelt
22.07.2021 11:07:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
true dat

der Kunde* sieht das leider nicht so

*anderer Budgedtopf im selben Staatskonzern
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 22.07.2021 11:09]
22.07.2021 11:09:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
g0n0

AUP g0n0 07.08.2011
 
Zitat von Ameisenfutter

Was IST denn dann agiles Arbeiten?


Das ist sehr sehr breit gefasst und jeder definiert das anders.

In unserem Projekt gehen wir gerade den Weg von nicht-agil hin zu mehr-agil. Bisher haben wir sehr monolithische Teams: Business Unit, Design, Development und Test. Die machen alle das, was sie am besten können. Business Unit definiert (mithilfe der tatsächlichen User) was sie haben wollen / brauchen, Design arbeitet aus wie und wo es integiert werden soll, Development baut, und wir (Test) gucken dann was hinten bei rauskommt. Da sich unser Geschäftsfeld beständig weiterentwickelt kommen jetzt schon laufend Änderungen rein die implementiert werden müssen - wir haben also jetzt schon nicht "das EINE Pflichtenheft".

Zukünftig sollen die Abteilungen aber viel enger zusammenarbeiten. Wenn also bspw eine Änderung im Accounting-Bereich ansteht, geht dieser Task an ein kleines Team. Dieses Team bestehen dann jeweils aus einem von der BU, ein oder zwei Designern, x Developern und y Testern. Und dann erarbeiten die zusammen die Änderung: von den Anforderungen, übers Design, bis zur getesteten Implementierung. Optimalerweise gibt es / bilden sich spezialisierte Teams für bestimmte Bereiche. Ziel ist es, dass alle Teilnehmer in diesem Prozess früher eingebunden sind, und früher anfangen können zu arbeiten / ihren Senf dazugeben können.

Das ist "unsere" Vorstellung von agil.

Zum Glück wird uns das nicht so fertig übergestülpt von heute auf morgen, sondern wir haben tatsächlich den Luxus das alles zu erproben. Was funktioniert, was funktioniert nicht? Wieviele Leute in einem Team und von welchem Bereich? Gibt es jetzt schon Teams die wir nicht so einfach splitten können? (hint, ja gibt es: Testautomatisierung bspw - weil wir wirklich wenig Leute sind, es aber von allen anderen unglaublich viele gibt). Insgesamt ziemlich spannend, und Management reißt sich einigermaßen ein Bein raus es richtig zu machen. Zur Abwechslung mal.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von g0n0 am 22.07.2021 11:33]
22.07.2021 11:22:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cms

AUP cms 14.11.2012
 
Zitat von krak0s

 
Zitat von cms

Tester, automatische Tests ...
Habt ihr keine Kunden?

Von denen bekommt man 2 1/2 Jahre später n Bugticket "weil irgendwas nicht richtig funktioniert"



 
Zitat von Ameisenfutter

Die wissen nicht mal, dass es sowas gibt. Wenn die das bestellen würden, wäre ich ihnen sehr dankbar..



Ach kommt, der schlechte "Tests kosten nur Zeit und Geld - der Kunde meldet sich schon, wenn was ist"-Witz war nicht sooo unoffensichtlich. Und wer hat nicht schon in einem Unternehmen gearbeitet, in dem das genau so praktiziert wurde.
22.07.2021 11:39:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Ich hab's erst im Nachhinein gegetted, sorry.
22.07.2021 11:42:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Liefert ihr denn regelmäßig eure Software aus bzw. holt Feedback vom Kunden?
Deine Beschreibung hört sich für mich eher so an, als ob ihr für einen längere Zeit an einem großen Projekt gearbeitet habt und das dann evtl. nicht in die Richtung ging, die der Kunde haben wollte.
Ist aber nur geraten, ist aus der Ferne ja immer schwer zu beurteilen.
22.07.2021 12:14:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Ne, der Fachbereich kennt nur seine Prozesse nicht richtig, weshalb schon viele potentiell breaking changes eingearbeitet werden mussten, weil er überhaupt erst auf Rückfragen von uns (während des Design oder der Entwicklung) auf Widersprüche oder Lücken im Konzept aufmerksam wurde. Montag wurde aber der Vogel abgeschossen, weil angefragt wurde, einen Prozess, den wir jetzt seit einem halben Jahr mit tonnenweise Geschäftslogik und vielen Einzelschritten abbilden, dem Nutzer jetzt auch noch in "verkürzter Form" anzubieten.

Also, Prozess sieht so aus: Nutzer klickt sich durch 6-7 UIs, verändert dabei zig Geschäftsobjekte, wechselt dutzende male den Status, muss je nach Aktion unterschiedliche Eingaben tätigen und so weiter.
"Können wir jetzt noch eine App für diese Andere Nutzergruppe bauen, die mit dem ganzen Prozess eigtl nichts zu tun haben wollen, aber zum selben Ergebnis kommen wollen"?

Äh, können die Architekten sowas bitte vorher wissen?

Kontext: Große deutsche Staatsbahn, die leider in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde und wo jetzt ganz viele unterschiedliche "Firmen" nebeneinander herwurschteln und keiner bereit ist, zu Gunsten des anderen irgendwelche Kompromisse einzugehen.

/ Hahahaha, ich habe gerade gehört, dass wir 2 Milliarden falsche Belege im System haben, weil die SAP seit praktisch immer (also irgendwann in den 90ern) 'nen Bug im ECC hat, der falsche Belege wegschreibt. Das dürfe bissi Kopfzerbrechen in Waldorf verursachen. Breites Grinsen

Da dürften noch paar andere Firmen auf der Welt von betroffen sein.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 22.07.2021 13:06]
22.07.2021 12:53:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Eric Cartman

Eric Cartman
Agile Methoden machen halt dort Sinn, wo man (relativ) schnell dem Endnutzer eine funktionierende und Mehrwert liefernde Software zur Verfügung stellt und dann mit dem Feedback des Endnutzers und dem Kunden zusammen diese Software weiterentwickelt. Dafür muss man am Anfang des Projekts natürlich Annahmen treffen, auf denen dann grundsätzliche Entscheidungen auch zur Softwarearchitektur getroffen werden. Durch Nutzerfeedback bekommt man dann raus, ob die Annahmen richtig waren und die daraus erfolgten Entscheidungen sinnvoll. Oder eben nicht. Denn wenn das Feedback so ausfällt, dass mitten im Projekt noch mal alles über den Haufen geworfen wird, dann ist zumindest für alle Beteiligten verständlich warum man eine gewisse Zeit lang in die falsche Richtung gearbeitet hat.

In deinem Fall klingt das jetzt aber eher so, als wenn niemand Bock hatte die Anforderungen alle korrekt aufzuschreiben und dann jemand auf die Idee kam einfach mal agil zu werden, denn dann werden Softwareprojekte ja automatisch zum Erfolg.

Spoiler - markieren, um zu lesen:
Eigentlich wollte ich mich hier ja raushalten, aber das Thema hat mich nun doch getriggert. Expertise: Gut fünf Jahre Erfahrung als QA (und PO und agile Projektplanung und /-leitung und Controlling) in einer kleinen Softwarebutze die regelmäßig die Welt erobern will
22.07.2021 14:33:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
]N-Squad[Crow

AUP ]N-Squad[Crow 03.05.2013
 
Zitat von AJ Alpha

Central Repo irgendwelche Störungen oder so?


Bingo, gab ne Störung. Die Störung war aber ich. peinlich/erstaunt

 
Zitat von PutzFrau

settings.xml oder sonstige Einstellungen, die local Cache verbieten?




Danke für den Tipp, hatte ich gecheckt. Im Endeffekt war ich es aber wegen falschen Settings selber schuld.

Sorry für die späte Rückmeldung. traurig
22.07.2021 16:12:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Ich nenn unser agiles arbeiten immer konzeptionelle Demokratie.
Andere nennen das Entscheidungsfurcht Breites Grinsen

Also wird in der großen Runde über kleine Dinge ewig gelabert. Und wenn man dann mit logischen Dingen kommt (wenn die zwei Buttons das gleiche machen dann reicht doch ein Button) dann heisst es, das der Kunde aber was unlogisches haben wollte und das im Angebot steht (also zwei Buttons).
22.07.2021 16:18:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Arctic
Ich dachte ja dieser DoD-Wasserfall wäre so eine Art Strohmann, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, dass da ernsthaft irgendwas bei rumkommen soll...

... aber heute hab ich gelernt, nein nein, ist es nicht, es gibt Firmen, da ist das Der Prozess, jeder Schritt wird von einer anderen Abteilung, wahlweise anderem Dienstleister, durchgeführt, und "Projektbeginn" wird durch die Anwesenheit von ca. 42 Ringheftern Dokumente markiert. Mit absoluter Striktheit werden erst die Steakhalter aufkonzentriert, dann die Requirements enginöred, eine Spec geschrieben, es werden erst Architekturdiagramme gemalt, dann UML-Klassendiagramme, Handbücher geschrieben und dann geht's nach Indien zum Code einfüllen.
22.07.2021 17:17:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[smith]

AUP [smith] 29.07.2010
Gibt so viele Aspekte an "Agilität", wo sich auch jeder immer das Passende raussucht...
Persönliche Meinung wäre, Agilität kann man am besten mit der Zusammenarbeit aller Beteiligten erreichen. Also diese crossfunktionalen Teams, die es gerüchteweise irgendwo geben soll. Wenn da die Wege kurz sind, die Ideen und Entscheidungen direkt von allen getragen und gelebt werden und man schnell Feedback bekommt, kann man echt viel reißen.
Für das durchspezifizierte Bankingprojekt passt das (vielleicht) nicht, aber wenn generell die Möglichkeit kleiner Iterationen gegeben ist, kann man das agil durchaus gut entlang einer gemeinsamen Architektur auf die Beine stellen und hat sogar Spaß dabei.

Die Realität sagt dann aber eher: Je größer die Firma, desto stabiler die Silos (was, da will jemand dauerhaft fachliche Expertise von mir?), die Anforderer wissen selten auch nur ansatzweise was sie wollen (außer gut, und billig, und schnell), und gemeinsam Ideen zu entwickeln kostet ja Zeit und ist damit doof.


Soviel zum Thema, es folgt ein persönlicher Frust/Angst-Ausbruch, der mal raus wollte.

Spoiler - markieren, um zu lesen:
Meine Fresse, dieses Imposter-Syndrom ist gerade so krass bei mir, ich möchte euch mal kurz damit belästigen...

Ich suche gerade einen neuen Job, Senior-Entwickler/Solution-Architect, und alle wollen mich eigentlich haben. Feedback durchweg gut, jeder hat ein Angebot geschickt, teilweise mit deutlich mehr drin als ich wollte. Testaufgaben gemacht, Testszenarien durchgespielt, mich versichert dass es jeweils ein Team gibt was mich zu Not mal auffängt, blabla...
Vom Großkonzern bis Mittelständler bis StartUp bis Consulting-Bude ist alles dabei. Entscheidung wird wohl nächsten Dienstag fallen (vermutlich für ein kleineres StartUp, was aber viele Buzzwörter ausgepackt hat die mich technisch interessieren).

Und statt mich darüber mal so richtig zu freuen kann mein Gehirn nur: "Oh Gott, hoffentlich entdeckt mich keiner. Diesen Ball hüpfen zu lassen ist das Maximum meiner Fähigkeiten, wie konntet ihr euch so von mir täuschen lassen? Das wollt ihr mir ernsthaft für mein dummes Gelaber bezahlen?"

Jede Nacht hat mein Gehirn die grandiose Idee, mich an die Fehler der letzten Stunden/Wochen/Monate/Jahre zu erinnern, und natürlich Erfolge auszublenden. Obwohl mir ganz genau die Erfahrung der letzten Tage gezeigt hat, dass man schnell irgendwas Neues finden würde, selbst wenn ich nach dem allerersten Tag in der Probezeit wieder gehe.
Beruhigt natürlich auch nicht

Dazu natürlich in einer Zeit wo ich eh schon mit Urlaubsvertretungen einiges zu tun habe und dieses Jahr noch keinen Tag eigenen Urlaub genommen habe... Chooo chooo, der Burnout-Zug wartet nicht.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ich wollte es nur mal loswerden.
22.07.2021 17:22:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
g0n0

AUP g0n0 07.08.2011
 
Zitat von [smith]

crossfunktionalen Teams


Genau so heißt es bei uns. Ich hätte es ja auch schreiben können.

Bzgl deinem Imposter Syndrom: Glückwunsch, und versuch dich einfach drauf zu freuen. Das geht schon von alleine weg.
22.07.2021 19:20:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
poppxapank

AUP poppxapank 15.08.2010
... Copilot
Hab copilot auch seit ca 1 1/2 Wochen laufen.
Finds ganz cool.

Nutze VSCode. Der copilot fügt sich da gut ein, stört mich null im Code Prozess, gibt mir oft kleine Vervollständigungen, die ich mit tab einfach annehme, statt halt paar mehr Zeichen selber zu tippen.

Hatte auch schon Situationen in denen es mir legit geholfen hat bei Typescript Wirrwarr.
Auch schon Situationen gehabt, in denen es mir gute Denkanstöße gegeben hat beim Schreiben von Funktionen.

Unterhaltsam finde ich, dass er mir beim schreiben von Kommentaren teils absurde, teils Gedankenlesende Vorschläge macht.

Insgesamt soweit ne coole Sache. Eben dadurch dass es sich gut einfügt einfach n kleiner Helfer beim schneller arbeiten.
22.07.2021 23:31:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
X-Tender

AUP X-Tender 19.01.2009
 
Zitat von poppxapank

[..] Eben dadurch dass es sich gut einfügt einfach n kleiner Helfer beim schneller arbeiten.



This!
Es soll einem nicht das denken abnehmen, es gibt Vorschläge und ob und wie man sie annimmt bleibt einem selbst überlassen. Ich hatte noch keine Situation wo ich dachte "Ach halt doch die Fresse, du nervst!"
23.07.2021 8:01:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Ich leide nach 10 Jahren als Softwareentwickler immer noch am Imposter-Syndrom. Als Freiberufler habe ich dann auf Projektsuche manchmal mehrere Interviews und normalerweise geht es dann auch immer ganz gut nur vor einem halben Jahr hatte ich einmal ein Interview, das sich angefühlt hat wie in meinen schlimmsten Ängsten.

Es gab eine Menge abstrakte Fragen wie: “Wir wollen unseren Monolithen in Microservices aufteilen. Mit welchem Teil sollten wir anfangen?“ wo ich dann immer ein bisschen was erzählen konnte aber immer den Eindruck hatte, dass die Gegenüber super unzufrieden waren mit den Antworten. Aber es wurde nie wurde irgendwie nachgefragt oder Themen weiter diskutiert.

Oder die Frage was man alles bei einer Dockerfile beachten muss. Wo soll man da anfangen? Ich nenne ein paar Punkte, der Interviewer ist sichtlich unzufrieden mit den Antworten und fragt “Ok schlecht und was ist Kubernetes?“.

Einmal fiel der Satz “Ok, wenn Sie XYZ schon nicht kennen, kennen Sie zumindest ABC?“
So ging es dann eine Stunde lang, ich habe mich echt die ganze Zeit dumm gefühlt. Im Nachhinein hätte ich schon früher rausgehen sollen aber in der Stresssituation war ich dafür nicht abgeklärt genug.

Nach dem Interview haben sie mir dann trotzdem ein Angebot gemacht. Sie hielten mich zwar nicht für kompetent aber fanden mich ganz sympathisch und würden mich für weniger Geld nehmen...

Danach ging es mir erst einmal ne Woche echt scheisse.
23.07.2021 8:08:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Interessant, erzähl mal mehr wie du an Projekte kommst und so. Ein Teil war vielleicht auch, dass sie deinen Preis drücken wollten indem sie aufzeigen, dass du Lücken hast. Wie beim Gebrauchtwagenkauf, wenn man die Beulen und Kratzer hervorhebt.
23.07.2021 8:12:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Es geht bei mir eigentlich zu 99% über Xing. Dort schreiben mich Vermittler an, denen ich meinen CV schicke.
Wenn ein Kunde einen Freiberufler sucht, wenden die sich an Vermittler. Die durchsuchen ihre CVs und falls es passen könnte fragen dann bei mir nach, ob ich Zeit habe.

Gerade bin ich das erste Mal in einem Projekt über einen persönlichen Kontakt. Mein Netzwerk ist leider noch nicht groß genug.

/e zum zweiten Punkt: hatte ich auch damals dran gedacht aber meistens ist den Entwicklern mein Stundensatz egal bzw. zahlt ja dann eh CTO bzw. die Firma. Kann natürlich sein. Zu der Zeit war auch (wegen Corona?) relativ wenig los, vielleicht dachten sie, dass ich verzweifelt genug wäre...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Multi am 23.07.2021 8:29]
23.07.2021 8:23:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Aber was für ein unprofessionelles Arschloch war denn der Interviewer? Breites Grinsen

/ Mal ne andere Frage: Warum Freiberuflich? Verdient man da so viel mehr, dass sich das lohnt? In meinen Augen sind die Arbeitsbedingungen und Gehälter in der Branche so attraktiv, dass ich mir das Risiko und das viele Ackern irgendwie nicht antun würde. peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 23.07.2021 8:29]
23.07.2021 8:26:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swift

swift
Das klingt echt nach nem sehr schönen arbeitsplatz dort Breites Grinsen

Was bin ich froh, waren meine interviews in letzter zeit alle angenehm peinlich/erstaunt
23.07.2021 8:29:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Freiberuflich kannst du dein Gehalt mal zwei nehmen (plus x). Mehr Arbeit ist es zwar, aber es hält sich in Grenzen.
Bei mir sind es ca. 30 Minuten pro Monat für Buchhaltung. Steuer ist natürlich komplizierter, da hilft dann aber Steuberater. Projektsuche ist alle paar Jahre, da ist aber für mich dann hauptsächlich die Interview-Sache zu tun, die Suche selber wird wie gesagt durch Vermittler gemacht.

Ansonsten gibt es natürlich noch ein andere Vorteile und Nachteile, aber so unterschiedlich ist es sonst eigentlich nicht.
23.07.2021 8:39:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AJ Alpha
Was machst du denn (ungefähr)?
23.07.2021 8:43:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
 
Zitat von Multi

Freiberuflich kannst du dein Gehalt mal zwei nehmen (plus x).



Brutto oder netto? Breites Grinsen
23.07.2021 8:50:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Beides Breites Grinsen
23.07.2021 8:52:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
 
Zitat von AJ Alpha

Was machst du denn (ungefähr)?



Meinst du gehaltlich oder welche thematischen Schwerpunkte ich habe?
23.07.2021 8:53:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Ich würde gerne mein Gehalt mal 2 nehmen, aber meine 42 Tage Urlaub und die ganzen Arbeitgeberleistungen behalten. traurig
23.07.2021 8:56:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AJ Alpha
 
Zitat von Multi

 
Zitat von AJ Alpha

Was machst du denn (ungefähr)?



Meinst du gehaltlich oder welche thematischen Schwerpunkte ich habe?



Breites Grinsen ha! Die Doppeldeutigkeit fiel mir nicht auf. Ich meinte inhaltlich
23.07.2021 8:59:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Multi

xmas female arctic
Urlaub kannst du ja selber bestimmen. Ich habe es letztes Jahr verpasst genug Urlaub zu nehmen, man konnte ja eh nichts tun und habe dann entsprechend mehr Geld bekommen. Da muss ich halt selber darauf achten, dass ich das wieder ausgleiche.

Arbeitgeberleistungen gibt es halt nicht bzw. bei Frühstück oder Obst kann man sich natürlich trotzdem durchschmarotzen aber den Rest, naja, kann man sich ja selber leisten.
23.07.2021 9:02:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Software-Entwicklung 0 ( new SammelThread() )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum