Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Software-Entwicklung 0 ( new SammelThread() )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
statixx

AUP statixx 23.03.2021
Hallo Eiffel, i bims, Lua.
08.06.2021 22:09:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 29.10.2019
 
Zitat von xfxian

Mache Backend-Stuff [...]



Pffrchtverschmitzt lachen
08.06.2021 22:11:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
08.06.2021 22:15:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
 
Zitat von [smith]

Gerade spiele ich auch mit Rust rum, D3, Go finde ich (bis auf wenige gut definierte Anwendungsbereiche) veraltet und beschissen.


Rust interessiert mich auch ziemlich, aber auf Arbeit fehlt mir dafür bisher die Anwendung und für privaten Kram schreckt mich die Lernkurve ab. Die Zeit bis man was am laufen hat, was auch was sinnvolles tut, ist bei Go echt angenehm kurz, mehr Zeit und Elan hab ich in der Freizeit aktuell leider nicht über. Naja, wenn Rust in den Android Kernel wandert ändert sichs vielleicht. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von statixx am 08.06.2021 22:35]
08.06.2021 22:15:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Renga

renga
 
Zitat von statixx

Hallo Eiffel, i bims, Lua.



Hallo Eiffel. Hi Lua. Gruß, dein Octave.
08.06.2021 22:16:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FuSL

AUP FuSL 06.06.2009
 
Zitat von statixx

Go



Ich werd mit Go nicht warm. Vermutlich bin ich durch Ruby einfach zu sehr verwöhnt, was "schön lesbare Sprachen" angeht.
…ich postuliere hiermit: Crystal ist das bessere Go

--

Was Arrays angeht: Wer keine Sprache mit .first und .each hat, hat die Kontrolle über seine Speicherzugriffe verloren

/edit

nicht zu vergessen: .forty_two
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von FuSL am 08.06.2021 22:24]
08.06.2021 22:22:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
Hab privat neulich mal Swift ausprobiert für iOS-Kram, ganz positiv überrascht. Xcode ist ein bisschen abgefahren.
08.06.2021 22:25:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Wie erwartet ist einfach jeder zweite P0tler Entwickler.

Und XCode soll doch ganz toll sein. Kollege hat das letztes Jahr angefangen und war schwer begeistert.
08.06.2021 22:34:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Viva la Bluescreen

AUP Viva la Bluescreen 31.01.2008
Oh nicer Thread. Gute Idee - gerne auch in die Liste.

Seit ein paar Jahren bin ich Vollzeit Entwickler als völliger Quereinsteiger (Tontechnik, dann später Projektleiter). Ich bin in C# und .NET / .NET Core bzw. .NET 5 unterwegs, oftmals mit Entity Framework. Wir haben viel mit RabbitMQ zu tun und vernetzen letztlich Systeme im Unternehmen die nativ erstmal nichts mit einander zu tun hätten aber haben müssen.

Ich bin hart am Imposter-Syndrom schieben weil ich für gefühlte Ahnungslosigkeit fürstlich entlohnt werde und nebenher auf Grund von Projekterfahrung relativ maßgeblich an der Software- und Systemarchitektur beteiligt bin.

Nachdem ich beruflich fast nur Backend mache weil wir Frontends in der Regel einkaufen (dort dann Typescript + React) bin ich ständig in dem Zwiespalt ob ich jetzt wertvolle Freizeit opfere um mich für den potentiellen Arbeitsmarkt attraktiver zu machen und mir Typescript + x drauf schaffe oder nicht. Ich hab nämlich tatsächlich oft Sorge dass irgendwann auffällt das man vermutlich jemand besseren für ein Drittel einkaufen könnte peinlich/erstaunt Mein einziger Trost ist dass man hier mit unbefristen Vertrag eigentlich unkündbar ist sofern man nicht Chefs Tochter wämst oder jemanden in Arbeitszeit umlegt.

Ansonsten muss ich sagen dass ich bisher von Blazor als relativ neues Kind im .NET Universum ziemlich angetan bin. Damit ne Progressiv Web-App samt Backend in einer Solution bzw. auch direkt in nem Container zu entwickeln ist echt ne runde Sache und fällt auch als jemand der mit HTML und CSS wenig am Hut hat recht leicht. Seit ich das kenne konnte ich mich 0 durchringen für private Projekte und mit dem Arbeitsmarkt im Hinterkopf Typescript oder Javascript + $framework zu lernen.
08.06.2021 22:35:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
 
Zitat von Viva la Bluescreen

Ich bin hart am Imposter-Syndrom schieben weil ich für gefühlte Ahnungslosigkeit fürstlich entlohnt werde und nebenher auf Grund von Projekterfahrung relativ maßgeblich an der Software- und Systemarchitektur beteiligt bin.


Da kann ich auch ein Lied von singen. Seit 9 Monaten in der Firma und ich bin de facto implementation lead fürs Frontend, weil sonst halt in der ganzen Abteilung noch nicht mal jemand wusste, dass JavaScript nix mit Java zu tun hat. Breites Grinsen

/ C# und .NET habe ich auch ne Weile durch und kurz nach Unity gemacht. C# ist auch einfach ne hübsche Sprache. Und eine der ersten Methoden, die ich in einer Webapp schreibe, ist String.IsNullOrWhiteSpace(). Hässlon
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ameisenfutter am 08.06.2021 22:43]
08.06.2021 22:39:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
anoX*

Deutscher BF
Pfeil



Naja also recht viel Java SE, JBoss, C, ABAP und C#.

Aktuell mehr PHP/Drupal und Spring Boot. Privat viel mit Unity3D und PlayCanvas (WebGL+JS) gearbeitet.

Die schlimmste Zeit meiner Karriere war bei XXXXXXXX als SAP PI/PO Architekt. Die Kollegen, das System und die $$$s waren TOP aber SAP saugt einem die Lebensenergie. Bin jetzt in einer hippen Agentur, ohne Geld, aber mit super WorkLifeBalance unterwegs.

Privat an Arma3 SQF Code coden ist auch nicht so eine Wonne. Echt nicht. Waren trotzdem tolle Jahre mit einer großartigen Community. Die Ultima Online Entwicklung bin ich noch in meiner Ausbildung angefangen.

Schreibe gerade einen Crawler mit NightmareJS + Spring Boot und bin ansonsten für Inkubator Projekte, DevOps und Teammanagement verantwortlich.

Übersicht meiner: pOTJam Projekte
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von anoX* am 08.06.2021 22:43]
08.06.2021 22:42:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
 
Zitat von Viva la Bluescreen

Imposter-Syndrom


Das fühl ist bekannt.
08.06.2021 22:42:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
Imposter is normell.

/grouphug
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von xfxian am 08.06.2021 22:44]
08.06.2021 22:43:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 29.10.2019
 
Zitat von statixx

 
Zitat von Viva la Bluescreen

Imposter-Syndrom


Das fühl ist bekannt.


peinlich/erstaunt
08.06.2021 22:43:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Viva la Bluescreen

AUP Viva la Bluescreen 31.01.2008
 
Zitat von anoX*

https://i.imgur.com/TPZEfy5.png


Naja also recht viel Java SE, JBoss, C, ABAP und C#.

Aktuell mehr PHP/Drupal und Spring Boot. Privat viel mit Unity3D und PlayCanvas (WebGL+JS) gearbeitet.

Die schlimmste Zeit meiner Karriere war bei XXXXXXXX als SAP PI/PO Architekt. Die Kollegen, das System und die $$$s waren TOP aber SAP saugt einem die Lebensenergie. Bin jetzt in einer hippen Agentur, ohne Geld, aber mit super WorkLifeBalance unterwegs.

Privat an Arma3 SQF Code coden ist auch nicht so eine Wonne. Echt nicht. Waren trotzdem tolle Jahre mit einer großartigen Community. Die Ultima Online Entwicklung bin ich noch in meiner Ausbildung angefangen.

Schreibe gerade einen Crawler mit NightmareJS + Spring Boot und bin ansonsten für Inkubator Projekte, DevOps und Teammanagement verantwortlich.

Übersicht meiner: pOTJam Projekte



Netter Flex Timeline.
Welcher UO Shard? Direkt Nostalgie, da war mit das geilste Game.
08.06.2021 22:45:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
 
Zitat von anoX*





oge ich hab das mal so übernommen Hässlon
08.06.2021 22:47:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
anoX*

Deutscher BF
...
 
Zitat von Viva la Bluescreen

 
Zitat von anoX*

https://i.imgur.com/TPZEfy5.png


Naja also recht viel Java SE, JBoss, C, ABAP und C#.

Aktuell mehr PHP/Drupal und Spring Boot. Privat viel mit Unity3D und PlayCanvas (WebGL+JS) gearbeitet.

Die schlimmste Zeit meiner Karriere war bei XXXXXXXX als SAP PI/PO Architekt. Die Kollegen, das System und die $$$s waren TOP aber SAP saugt einem die Lebensenergie. Bin jetzt in einer hippen Agentur, ohne Geld, aber mit super WorkLifeBalance unterwegs.

Privat an Arma3 SQF Code coden ist auch nicht so eine Wonne. Echt nicht. Waren trotzdem tolle Jahre mit einer großartigen Community. Die Ultima Online Entwicklung bin ich noch in meiner Ausbildung angefangen.

Schreibe gerade einen Crawler mit NightmareJS + Spring Boot und bin ansonsten für Inkubator Projekte, DevOps und Teammanagement verantwortlich.

Übersicht meiner: pOTJam Projekte



Netter Flex Timeline.
Welcher UO Shard? Direkt Nostalgie, da war mit das geilste Game.



Thx.

Wir haben den Code + Administration für MondSchatten und Vergessenes-Land gestellt. Beides erst Sphere (kotz) dann POL dann C# mit RunUO.
08.06.2021 22:48:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
UO-Shard hat meine Jugendzeit dominiert peinlich/erstaunt (War damals auch Sphere -> RunUO, habe aber nicht wirklich dran entwickelt)
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von xfxian am 08.06.2021 22:54]
08.06.2021 22:53:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[smith]

AUP [smith] 29.07.2010
 
Zitat von xfxian

@smith Scala/Akka high-five! Wobei ich in letzter Zeit sehr von Effect-Frameworks wie ZIO angetan bin.

Mache Backend-Stuff im Bereich IoT Connectivity; Public REST APIs, SIM Lifecycle Management, derzeit mit Fokus auf eSIM (eUICC). Großtenteils Scala, bisschen Java noch dabei. 100% AWS.

Firma aus SF die für ihre einfachen SMS-APIs bekannt ist.


Wohooo, Akka rockt einfach, Scala ist auch ziemlich angenehm. Ist halt ganz nett zu sehen wie langsam Java und Kotlin alles "klauen".

Go hat sich für mich für ernsthafte Softwareentwicklung mit Businesslogik hierdurch völlig deklassiert. Das will man halt heute nicht mehr. Sie haben einfach 20 Jahre Softwareevolution verpasst.

Das heißt nicht, dass ich es nicht als schnellen Proxy oder sowas "Dummes" einsetzen würde.

Nebenbei, weitere Empfehlungen:
Fundamentals of Software Architecture finde ich echt nett, der Typ war auch richtig angenehm im Training.


Daneben kann ich nur empfehlen Mitglied beim amerikanischen ACM zu werden. Wer diesen Promo-Link benutzt (ich verdiene da nix, ist nur aus meiner History) kann für 75$ auch auf alle Bücher von O'Reilly zugreifen (+ die anderen Sachen).
08.06.2021 23:01:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
 
Zitat von statixx

 
Zitat von Viva la Bluescreen

Imposter-Syndrom


Das fühl ist bekannt.



Täglich... tääääääääääglich.

In Kürze: Bis letztes Jahr habe ich bei Siemens in Kooperation mit IBM coole aber nichige Open Source Sachen gemacht. Sieht man auch schön in der Timeline wie ich im Mai den Job gewechselt habe. Das war alles Java, mit ein Bisschen Dojo im Frontend (was ich selten anfasse). Aus der Welt der Infrastruktur- und Entwicklungstools bin ich dann letztes Jahr in die Seelenlose Produktentwicklung mit C# /.NET Core / Azure / Kubernetes / Angular gewechselt Breites Grinsen

Allgemein fasse ich alle Technologien an, ich habe keinen besonderen Bias. Gerne viel funktional, gut getestet, alles automatisiert, dann bin ich happy. Privat spiele ich aktuell zum Beispiel mit F# und Kotlin. So lange es im Backend oder direkt Systemen zugeht (hehehehe) habe ich es meistens auch einigermasse im Griff, der Rest wird grosszügig gewingt.

¤: Ach ja, und bei guten Typesystemen zuckt der Späher. Alles ohne anständigen Compiler würde ich nicht freiwillig für ernstzunehmende Projekte einsetzen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SwissBushIndian am 08.06.2021 23:15]
08.06.2021 23:11:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
 
Zitat von Die Rechnung

 
Zitat von krak0s

 
Zitat von Die Rechnung

Mein Chef ist zum Glück korrekt und sieht das genau so wie ich und will mich in Richtung Debugging weiterbilden, was ich persönlich sehr geil finde.
Ob die Realität dann wiederum auch so spannend aussieht, abwarten.


Debugging ist doch die halbe arbeit Mata halt...

edit: Gut, letztens hatte ein Kollege seine Umgebung auch nicht fürs Debuggen eingerichtet gehabt Pillepalle



Da widerspreche ich nicht, ich glaube Softwaretester wäre korrekter.



Bei mir geht es gerade in die andere Richtung. Ich hab im Studium und kurz danach noch hauptsächlich in C++ solver für physikalische Simulationen geschrieben und bin dann als Tester in der Elektromobilität gelandet. Hab da nun einige Zeit Softwaretests für alles was sicherheitsrelevant ist gemacht und nachdem ich da die abgefahrendsten Bugs entdeckt hab, juckt es mich jetzt, den Kram selbst zu entwickeln.
Die letzten Jahre war da vor allem Python zur Testautomatisierung relevant, künftig dann Matlab und C.

Testing ist auf jeden Fall eine coole Sache, man kämpft nur oft mit einer unangenehmen Sorte von Stress, wenn aus Sicht des Managements eigentlich alles fertig ist und "nur noch" Tests dem termingerechten Rollout im Weg stehen und man dann erklären darf wieso sich das jetzt nicht abkürzen lässt.
Außerdem freut sich nie jemand wenn er deine Nummer am Telefon sieht, weil du meistens schlechte Nachrichten und Arbeit bringst. positiv ist hingegen, dass du für gewöhnlich an nichts Schuld bist. Aber die Position am Ende der Produktentwicklungskette kann manchmal ziemlich eklige Auswüchse annehmen.

Gerade kocht die scheiße hier wieder ziemlich hoch. Wochenendarbeit ist beantragt und ich bin gerade noch am Software testen
08.06.2021 23:11:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Harpa

AUP Harpa 02.08.2010
Eigentlich unglaublich, dass es den Thread noch nicht gab.

Nachdem ich vorm Berufseinstieg alle möglichen Sprachen mal hier und da ein bisschen gemacht hab (hauptsächlich aber C++), ist es seit dem Berufseinstieg quasi nur noch C# (.NET), was ich bis dahin nie gemacht hatte Breites Grinsen Das wurde da allerdings auch gefühlt nirgendwo im Studium beigebracht, keine Ahnung ob sich das geändert hat. In letzter Zeit ist noch viel JavaScript dazugekommen, was ich davor eher selten machen musste.

Mein Imposter-Syndrom hab ich abgelegt seit ich gemerkt habe, dass alle Entwickler scheiße sind, sie unterscheiden sich nur im Grad der Scheißigkeit Breites Grinsen

Was ich etwas schade finde: seit ich das als Beruf mache, habe ich in der Freizeit nur noch selten Lust, mich mit Programmieren zu beschäftigen, geht das hier noch wem so?
08.06.2021 23:22:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Die Rechnung

AUP Die Rechnung 06.06.2009
 
Zitat von CombatWombat


Danke für die Einblicke!
 
wenn aus Sicht des Managements eigentlich alles fertig ist und "nur noch" Tests dem termingerechten Rollout im Weg stehen und man dann erklären darf wieso sich das jetzt nicht abkürzen lässt.


Das hört sich nach Spaß an, ich kann sowas glücklicherweise gut ab und bin zu dem Zeitpunkt einfach ein Stein.
08.06.2021 23:27:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

AUP Atomsk 15.11.2011
Pfeil
ich pack mich hier mal als kleiner abweichler rein Breites Grinsen

ursprünglich gelernter software entwickler primär mit c#, aber aufm kompletten microsoft stack rumgetrieben. über die jahre immer mehr von der backend entwicklung mit c# auf tsql gewechselt.
vor sechs sieben jahren dann vollends zum bi-entwickler geworden, primär in watcom auf sap iq und tsql aufm mssql. aktuell gehts schrittweise in richtung architektur (von data warehouses).
c# ist zugegebenermaßen mittlerweile recht rudimentär geworden, aber für die ein oder andere clr reichts noch aus.

persönlich finde ichs einfach faszinierend, mit terabyte großen tabellen zu hantieren und das ganze hochperformant zu gestalten.



für die liste: tsql, dax, c#
08.06.2021 23:37:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
 
Zitat von CombatWombat

Testing ist auf jeden Fall eine coole Sache, man kämpft nur oft mit einer unangenehmen Sorte von Stress, wenn aus Sicht des Managements eigentlich alles fertig ist und "nur noch" Tests dem termingerechten Rollout im Weg stehen und man dann erklären darf wieso sich das jetzt nicht abkürzen lässt.
Außerdem freut sich nie jemand wenn er deine Nummer am Telefon sieht, weil du meistens schlechte Nachrichten und Arbeit bringst. positiv ist hingegen, dass du für gewöhnlich an nichts Schuld bist. Aber die Position am Ende der Produktentwicklungskette kann manchmal ziemlich eklige Auswüchse annehmen.

Gerade kocht die scheiße hier wieder ziemlich hoch. Wochenendarbeit ist beantragt und ich bin gerade noch am Software testen



Puh, kann ich mir gar nicht vorstellen. Wie kommt es dazu, ist der Aufwand für's Testen einfach gar nicht erst Teil der Planung? Unit-Tests sind bei uns in jedem Ticket in den Storypoints mit "eingepreist", quasi jedes Epic hat extra Tickets für Cluster- & Chaostests die vor einem Meilenstein gemacht werden müssen.
08.06.2021 23:42:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mc.smurf

tf2_soldier.png
 
Zitat von Harpa

Was ich etwas schade finde: seit ich das als Beruf mache, habe ich in der Freizeit nur noch selten Lust, mich mit Programmieren zu beschäftigen, geht das hier noch wem so?


Klar kenn ich das und ist auch legitim Augenzwinkern ich war ja immer recht viel im Open Source Bereich als Mädchen für alles unterwegs, besonders während des Studiums. Aber seit ich das beruflich mache, hab ich mich weitgehend aus der Entwicklungsecke zurück gezogen, irgendwann muss auch mal gut sein Breites Grinsen kümmere mich aber noch um paar Orga Dinge bei solchen open source Geschichten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von mc.smurf am 08.06.2021 23:43]
08.06.2021 23:43:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xfxian

AUP xfxian 15.02.2013
 
Zitat von mc.smurf

 
Zitat von Harpa

Was ich etwas schade finde: seit ich das als Beruf mache, habe ich in der Freizeit nur noch selten Lust, mich mit Programmieren zu beschäftigen, geht das hier noch wem so?


Klar kenn ich das und ist auch legitim Augenzwinkern ich war ja immer recht viel im Open Source Bereich als Mädchen für alles unterwegs, besonders während des Studiums. Aber seit ich das beruflich mache, hab ich mich weitgehend aus der Entwicklungsecke zurück gezogen, irgendwann muss auch mal gut sein Breites Grinsen kümmere mich aber noch um paar Orga Dinge bei solchen open source Geschichten.


Geht mir auch alles so. Ich fange zwar privat gerne noch mal was an um rumzuspielen, mache da aber nie was von fertig.

/e: Immerhin kann man privat noch seinen Perfektionismus ausleben den man im Arbeitsalltag gegen einen gesunden Pragmatismus getauscht hat.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von xfxian am 08.06.2021 23:47]
08.06.2021 23:46:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
luke_skywalker

Leet
 
Zitat von Harpa

Was ich etwas schade finde: seit ich das als Beruf mache, habe ich in der Freizeit nur noch selten Lust, mich mit Programmieren zu beschäftigen, geht das hier noch wem so?


Jap, geht mir auch so.
Hab PyCharm aufm privaten Laptop installiert, aber nicht im Entferntesten auch bei akuter Langeweile auf die Idee, da jetzt in meiner Freizeit zu coden und ggf. mit neuen Sachen zu experimentieren.

Oder die pOT-Flutter-App mal weiter zu entwickeln. verschmitzt lachen

Desweiteren geht mir die Bildschirmarbeit doch etwas auf die Augen, sodass ich am Abend nicht noch großartig Bock habe am Laptop meine geschossenen Bilder zu bearbeiten/entwickeln. traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von luke_skywalker am 08.06.2021 23:50]
08.06.2021 23:48:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mc.smurf

tf2_soldier.png
Achja, was ich so mache in der Entwicklung: Quasi Mädchen für alles an internen Programmen (Planung der Entwicklung, Frontend, Backend, Bugfixing, mit Hersteller von Drittkomponenten reden, usw), könnte man bestimmt auch paar lustige englische Worte dran kleben, spar ich mir aber mal, arbeite ja im ÖD Breites Grinsen Technologie mäßig war ich in den letzten Jahren recht viel mit Java/Groovy/Grails unterwegs (Entwicklung von Webanwendungen mit Prio auf Backend, ging teils auch Richtung Middleware), zuletzt aber mehr Erweiterungen für ein kommerzielles Dokumentenmanagementsystems (bzw ECM) entwickelt. Spaßfaktor dort eher so lala Hässlon da das intern teils veraltet ist und Nutzung von JavaScript bzw Groovy nur eingeschränkt möglich ist. Dafür gibts dort ne Programmiersprache, die nicht mal nen Wikipedia-Eintrag hat, Idee ist "C, bloß in schlecht"
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von mc.smurf am 08.06.2021 23:54]
08.06.2021 23:52:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[smith]

AUP [smith] 29.07.2010
 
Zitat von statixx

 
Zitat von [smith]

Gerade spiele ich auch mit Rust rum, D3, Go finde ich (bis auf wenige gut definierte Anwendungsbereiche) veraltet und beschissen.


Rust interessiert mich auch ziemlich, aber auf Arbeit fehlt mir dafür bisher die Anwendung und für privaten Kram schreckt mich die Lernkurve ab. Die Zeit bis man was am laufen hat, was auch was sinnvolles tut, ist bei Go echt angenehm kurz, mehr Zeit und Elan hab ich in der Freizeit aktuell leider nicht über. Naja, wenn Rust in den Android Kernel wandert ändert sichs vielleicht. Breites Grinsen


Hm, ich nähere mich vielen Programmiersprachen gerne über Nature of code, gerade für Rust ist aber das offizielle Buch richtig gut, und es gibt zahlreiche Beispielimplementierungen.
Spannend finde ich es, da ich ein wenig mit der Vulkan-API spiele. Aber auch alles nur nebenbei, vielleicht kommt da nie was Vorzeigbares bei rum. Das Borrowing ist schon ziemlich gut.


Imposter-Syndrom++;

Derzeit ziemlich übel, weil ich mich bei anderen Firmen vorstelle, und bei vielen Themen einfach nur mit "Kommt drauf an, muss ich mich erstmal einlesen" antworten würde.

Quicksort implementieren? Keine Ahnung mehr. Unterschied zu Bubblesort? Tja. Laufzeit in O-Notation? Huch, ist ja auch schon spät geworden.

Wird nicht mehr meine Aufgabe sein, aber wenn ich grob überlege was ich im Studium mal an Basics konnte, und was davon noch übrig ist...
08.06.2021 23:56:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Software-Entwicklung 0 ( new SammelThread() )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum