Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthtread XVIII ( selbst die Münchener sind zu arm für Eigentum )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 28 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Bitte beachten selbst die Münchener sind zu arm für Eigentum


 
Wer eine Liegenschaft kauft, baut oder renoviert hat unzählige Fragen.
Hier wird geholfen das Thema Wohneigentum richtig anzugehen.

Fragen von Baulandsuche über Finanzierung, Planung, Grundriss und Detaillösungen bis hin zum Einzug.

______


Die alten Häuser
_______


aktuelle Themen:
- Welcher Rauchmelder kann alles und geht nie kaputt?
- Wann gibt es Bilder von Webloads Palast?
- Pling ist immer noch arm und wohnt in Papis Wohnung!
- Weitere Preissteigerungen ins Aussicht?
02.07.2021 7:54:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von Real_Futti

- Pling ist immer noch arm



Wie recht Du doch hast traurig und er wird immer ärmer traurig



Ich hab neu: Noch 1 Haus \o/

Strategischer Landkauf, 550 für mich wichtige Quadratmeter. Haus langweilig, wird ganz sicher abgerissen.

Bewohner dürfen noch bis 31.12.2022 drin bleiben, entsprechend zahle ich jetzt nur 10% und habe 1.5 Jahre Zeit mir zu überlegen wie ich das final finanziere peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von xplingx am 02.07.2021 11:59]
02.07.2021 11:57:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Mittwoch ist nächster Termin, ist aber noch unklar obs klappt. Bin on fire. Es wird immer teurer und teurer, also jetzt kaufen kaufen kaufen!
02.07.2021 11:59:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Jo, hamwa grad gemacht.
Alle Parteien haben unterzeichnet, gegen Jahresende also neue Bude sofern nicht noch was explodiert.
Bilder gibts wenn wir selbst drin sind, also als Weihnachtsgeschenk für den Thread oder so.
Aber endlich Planungssicherheit.
02.07.2021 14:37:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
...
Gratulation
02.07.2021 14:38:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von [WHE]MadMax

Jo, hamwa grad gemacht.
Alle Parteien haben unterzeichnet, gegen Jahresende also neue Bude sofern nicht noch was explodiert.
Bilder gibts wenn wir selbst drin sind, also als Weihnachtsgeschenk für den Thread oder so.
Aber endlich Planungssicherheit.



Geile Scheisse, gratuliere. Ich will auch endlich ein Haus traurig

/¤: Also eins für mich welches ich mag.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von xplingx am 02.07.2021 14:45]
02.07.2021 14:44:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Pfeil
Pling, ernsthaft, halt die Fresse.
02.07.2021 14:45:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Meh, aufgrund von einem Berufswechsel suche ich ja momentan eine Wohnung zu kaufen. Denke, das würde sich mittelfristig schon eher lohnen als zur Miete. Hab da auch was interessantes gefunden, bin aber irgendwie vollkommen überfordert. Lasse ich mir da vor der Besichtigung die Unterlagen (Energieausweis, Eigentümerversammlungsprotokolle) geben?
02.07.2021 15:24:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
 
Zitat von [WHE]MadMax

Jo, hamwa grad gemacht.
Alle Parteien haben unterzeichnet, gegen Jahresende also neue Bude sofern nicht noch was explodiert.
Bilder gibts wenn wir selbst drin sind, also als Weihnachtsgeschenk für den Thread oder so.
Aber endlich Planungssicherheit.


Nice!
02.07.2021 16:19:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Mobius

Meh, aufgrund von einem Berufswechsel suche ich ja momentan eine Wohnung zu kaufen. Denke, das würde sich mittelfristig schon eher lohnen als zur Miete. Hab da auch was interessantes gefunden, bin aber irgendwie vollkommen überfordert. Lasse ich mir da vor der Besichtigung die Unterlagen (Energieausweis, Eigentümerversammlungsprotokolle) geben?



nee.
erstmal hin und abchecken.
bei interesse kannst du dann die Detaildokumente mal einsehen wollen.
02.07.2021 16:46:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

AUP seastorm 27.02.2008
Ich würde es davon abhängig machen wie sehr du die Wohnung tendenziell haben möchtest. Wäre ja durchaus ein Plus bei der Besichtigung schon eine solide Aussage zur Tendenz ob man es kauft oder nicht machen zu können.
Und wenn man eh mit dem Gedanken spielt, zu kaufen, ist ne Anfrage bei der Bank über benötigte Unterlagen und eventuelle sonstige Rahmenbedingungen sicherlich auch nicht verkehrt.

Gab hier ja genug Leute die zu langsam waren.
02.07.2021 17:03:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Wir überlegen grad, bevor wir es uns eigentlich leisten können (Hässlon ), unsere Parksituation am Haus zu verbessern und was für die Infrastruktur zu machen. Mir fehlt absolut die Ahnung, was ich da an Kohle einplanen muss.



Vorn links vor dem Haus ist eine nicht zu gebrauchende Garage (Durchfahrtshöhe, Länge, Elektroinstallation) aus DDR-Zeiten, die momentan nur als Lager dient. Direkt dahinter ist totes Grundstück, was aktuell nur zuwuchert und ein bisschen Rasen + Komposthaufen beherbergt. Ab ca. Mitte des hinteren Grundstückstreifens beginnt unser Gemüsegarten, also ist nicht alles tot/ungenutzt.

Gedacht war, die Garage komplett abzureißen und als Zufahrt zum hinteren Grundstücksteil zu gestalten und dann hinten einen relativ großen (doppelten) Anlehncarport (rot markiert) hinzusetzen. Da unser Bus allein 5m lang ist, reicht der rot markierte Bereich eigentlich gar nicht, muss noch etwas länger sein. Zwischen Haus und dem Schuppen (dieser graue Kasten überhalb des gelben Textes "Durchbruch Mauer") ist aktuell eine Mauer, die dann teilweise abgerissen werden muss. Dafür hab ich dann vom Carport einen direkten Weg zum Hintereingang, der größtenteils überdacht ist. Die Vorstellung wär schon nice. Die beiden Blitze markieren die beiden Wallboxen, die ich mir in nächster Zeit da hinsetzen lassen will. Also wenn der Netzbetreiber mitspielt, vielleicht wirds auch nur eine.

Zum Schluss soll noch ein zweiter Carport direkt nach vorn an die Grundstücksgrenze, dafür mit Gerätehaus. Das soll aber nur für Anhänger, Wohnmobil, Boot oder wasweißich sein, was ich irgendwann mal als Spielzeug hab.

Denke so, in Summe werdens 20-25k¤ inkl. Planung, Abriss, Aufbau, Pflastern, Elektroinstallation. Passt das? Soll ganz normaler Holzcarport sein, vielleicht Lärche, vielleicht auch heimische Kiefer, kein Alu, kein Stein.
02.07.2021 17:38:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Das ist quasi unmöglich aus der Ferne zu beziffern. Was willst selbst machen und was nicht?
Dann das Eigenzeug ausrechnen und für den Rest Angebote einholen, summieren.
02.07.2021 17:43:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Ja, das dachte ich mir. Da brauch ich ja dann ne ganze Reihe Gewerke, die wiederum untereinander abstimmen müssen. Oder besser über ein Landschaftsarchitekten?
02.07.2021 17:49:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Beide Badezimmer sind fertig. Jetzt folgt das Parkett im Wohnzimmer (schleifen, ölen) und es gibt ne neue Haustür, dann beginnt die Planung der Küche und des Wanddurchbruchs.
Noch gut was zu tun, im selben Zuge verschwinden die Fliesen aus Windfang und Flur.
Danach werden wohl alle Fenster erneuert, und als letzter Schritt folgt ein Neuausbau des kompletten Daches inkl. neuer Dachpfannen, Dämmung und PV.

Achja, zwischendrin kommt noch n neuer Carport mit Wallbox. Breites Grinsen
02.07.2021 18:04:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
 
Zitat von Mobius

Meh, aufgrund von einem Berufswechsel suche ich ja momentan eine Wohnung zu kaufen. Denke, das würde sich mittelfristig schon eher lohnen als zur Miete. Hab da auch was interessantes gefunden, bin aber irgendwie vollkommen überfordert. Lasse ich mir da vor der Besichtigung die Unterlagen (Energieausweis, Eigentümerversammlungsprotokolle) geben?



Ist die Entscheidung für Bestand gegen Neubau schon gefallen?
02.07.2021 19:36:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von AndRaw

Beide Badezimmer sind fertig. Jetzt folgt das Parkett im Wohnzimmer (schleifen, ölen) und es gibt ne neue Haustür, dann beginnt die Planung der Küche und des Wanddurchbruchs.
Noch gut was zu tun, im selben Zuge verschwinden die Fliesen aus Windfang und Flur.
Danach werden wohl alle Fenster erneuert, und als letzter Schritt folgt ein Neuausbau des kompletten Daches inkl. neuer Dachpfannen, Dämmung und PV.

Achja, zwischendrin kommt noch n neuer Carport mit Wallbox. Breites Grinsen



02.07.2021 19:43:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
02.07.2021 20:04:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mastersea

Marine NaSe
 
Zitat von HrHuss

Wir überlegen grad, bevor wir es uns eigentlich leisten können (Hässlon ), unsere Parksituation am Haus zu verbessern und was für die Infrastruktur zu machen. Mir fehlt absolut die Ahnung, was ich da an Kohle einplanen muss.

https://i.imgur.com/YQeeg4j.jpeg

Vorn links vor dem Haus ist eine nicht zu gebrauchende Garage (Durchfahrtshöhe, Länge, Elektroinstallation) aus DDR-Zeiten, die momentan nur als Lager dient. Direkt dahinter ist totes Grundstück, was aktuell nur zuwuchert und ein bisschen Rasen + Komposthaufen beherbergt. Ab ca. Mitte des hinteren Grundstückstreifens beginnt unser Gemüsegarten, also ist nicht alles tot/ungenutzt.

Gedacht war, die Garage komplett abzureißen und als Zufahrt zum hinteren Grundstücksteil zu gestalten und dann hinten einen relativ großen (doppelten) Anlehncarport (rot markiert) hinzusetzen. Da unser Bus allein 5m lang ist, reicht der rot markierte Bereich eigentlich gar nicht, muss noch etwas länger sein. Zwischen Haus und dem Schuppen (dieser graue Kasten überhalb des gelben Textes "Durchbruch Mauer") ist aktuell eine Mauer, die dann teilweise abgerissen werden muss. Dafür hab ich dann vom Carport einen direkten Weg zum Hintereingang, der größtenteils überdacht ist. Die Vorstellung wär schon nice. Die beiden Blitze markieren die beiden Wallboxen, die ich mir in nächster Zeit da hinsetzen lassen will. Also wenn der Netzbetreiber mitspielt, vielleicht wirds auch nur eine.

Zum Schluss soll noch ein zweiter Carport direkt nach vorn an die Grundstücksgrenze, dafür mit Gerätehaus. Das soll aber nur für Anhänger, Wohnmobil, Boot oder wasweißich sein, was ich irgendwann mal als Spielzeug hab.

Denke so, in Summe werdens 20-25k¤ inkl. Planung, Abriss, Aufbau, Pflastern, Elektroinstallation. Passt das? Soll ganz normaler Holzcarport sein, vielleicht Lärche, vielleicht auch heimische Kiefer, kein Alu, kein Stein.



Keine Ahnung hinsichtlich des Preises.
Aber das gelbe Carport direkt an der Grundstücksgrenze könnte je nach Größe baurechtlich problematisch werden,
Je nach Größe braucht man häufig 3m Abstand zur Grundstücksgrenze. Kann sein, dass alles passt, ich würde es aber auf jeden Fall im Vorwege prüfen (lassen).
02.07.2021 20:13:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
 
Zitat von KOOGas

 
Zitat von Mobius

Meh, aufgrund von einem Berufswechsel suche ich ja momentan eine Wohnung zu kaufen. Denke, das würde sich mittelfristig schon eher lohnen als zur Miete. Hab da auch was interessantes gefunden, bin aber irgendwie vollkommen überfordert. Lasse ich mir da vor der Besichtigung die Unterlagen (Energieausweis, Eigentümerversammlungsprotokolle) geben?



Ist die Entscheidung für Bestand gegen Neubau schon gefallen?



Das ist komplett unabhängig davon. peinlich/erstaunt das ist Ergebnis meiner Rechnung, dass sich ein Wohnungskauf für den Job nach Wechsel zum Kunden lohnt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mobius am 02.07.2021 20:18]
02.07.2021 20:18:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Hussler welche Ecke von Brandenburg ist das eigentlich?
02.07.2021 21:12:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Nördliches, mit S-Bahn-Anschluss.

Das hier wär die Ecke. Grad mal ausgemessen, 6x5 Meter bräuchte es schon, sind 2,5m breite je Auto ausreichend? Oder lieber 3m? Hab kein Gefühl dafür, was es braucht, passen würde theoretisch auch 6m. verwirrt Die Wand zum Anlehnen des Carports ist nur 3,5m lang, heißt, der Carport müsste länger sein. Könnte man eigentlich ganz cool machen, wenn man die Mauer entsprechend weit einkürzt und die Ziegel anschließend oben drauf packt, um einen Pfosten zu mauern - oder so ähnlich.


(durch Weitwinkel ist die Perspektive etwas verzerrt)

Scheint aber was größeres zu werden.

Danke für den Tipp mit den 3m zur Grundstücksgrenze, ich muss das ohnehin beantragen, da Carport mit $anbau gleich genehmigungspflichtig ist. Darfst ja auch nix in die Garage stellen eigentlich, nichtmal ein Fahrrad.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von HrHuss am 02.07.2021 22:26]
02.07.2021 22:26:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
So ne Standardbetongarage ist 6x3m. 2,5m Breite pro Auto ist viel zu wenig.
02.07.2021 22:31:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Wegen der Garagenplanung schau mal auf fertiggaragen-discount.de - die haben nen Planer für verschiedene Varianten, da kann man preislich einiges durchspielen. Meine auf der Seite stand auch was zu Fundament und co.
02.07.2021 22:55:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
unglaeubig gucken


wtf
02.07.2021 23:13:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
??

Das sind die Standard 70er Jahre Garagen von denen 10 Stück nebeneinander, gegenüber der Reihenhäuser hingestellt wurden.
03.07.2021 0:09:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
 
Zitat von Mobius

 
Zitat von KOOGas

 
Zitat von Mobius

Meh, aufgrund von einem Berufswechsel suche ich ja momentan eine Wohnung zu kaufen. Denke, das würde sich mittelfristig schon eher lohnen als zur Miete. Hab da auch was interessantes gefunden, bin aber irgendwie vollkommen überfordert. Lasse ich mir da vor der Besichtigung die Unterlagen (Energieausweis, Eigentümerversammlungsprotokolle) geben?



Ist die Entscheidung für Bestand gegen Neubau schon gefallen?



Das ist komplett unabhängig davon. peinlich/erstaunt das ist Ergebnis meiner Rechnung, dass sich ein Wohnungskauf für den Job nach Wechsel zum Kunden lohnt.



Ich war irritiert, weil du schon von Energieausweis und WEG-Protokollen schreibst und dies ja dann der zweite vorm ersten Schritt wäre. Meine Empfehlung für Nicht-Handwerklich-begabte ist schon Neubau vor Bestand, weil sich dann die Risiken besser managen lassen. Beim Bestand muss man meines Erachtens einfach mehr Ahnung von der (Bau-)Materie haben, bei Neubau reicht es das von den reinen Zahlen her zu durchblicken.

(Und für mein persönliches Risikobewusstsein hilft es da auch wenig noch mit einem Bausachverständigen mir das eins, zwei mal anzuschauen - ist ja nicht so dass ich mir davon etwas kaufen könnte, wenn er dann doch einen versteckten Mangel nicht erkennt. Steht in keinem Verhältnis zu fünf Jahren Gewährleistung beim Neubau.)

Der Vorteil perspektivisch ist ja auch etwas, dass man dann in zehn, zwanzig, dreißig Jahren eine Wohnung im Alter dieser Zeitspanne hat, und nicht nochmal zehn, zwanzig, dreißig, vierzig… Jahre drauf rechnen muss. Die schönen Altbauten da wo die Hipster wohnen wollen sind schon alle vergeben - und dass man mal im Speckgürtel oder auf dem Land irgendwann gerne in fünfzig Jahren in alten Wohnungen leben möchte kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
03.07.2021 0:15:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
 
Zitat von Icefeldt

??

Das sind die Standard 70er Jahre Garagen von denen 10 Stück nebeneinander, gegenüber der Reihenhäuser hingestellt wurden.



Ja, das ist von der Fertiggaragen-Discount Seite und ist nicht unbedingt das, was ich suche. Das meinte ich.

Dass sich heute noch Leute sowas auf den Hof klatschen, geschenkt. Für mich gehört das dutzendfach nebeneinander in irgendein Gewerbegebiet oder so.
03.07.2021 7:20:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Sowas würde ich halt als Werkstatt oder Radgarage nehmen.
Wenn du 2 Autos drin haben willst, dann geh auf mindestens 4m Breite, besser 4,5m pro Auto. wir haben afaik 4,5 x 9m und das ist perfekt zum Einsteigen und es ist noch Platz für Werkbank, Räder etc.
03.07.2021 9:58:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FBKC

Arctic
 
Zitat von [WHE]MadMax

Jo, hamwa grad gemacht.
Alle Parteien haben unterzeichnet, gegen Jahresende also neue Bude sofern nicht noch was explodiert.
Bilder gibts wenn wir selbst drin sind, also als Weihnachtsgeschenk für den Thread oder so.
Aber endlich Planungssicherheit.



Darf man nach mehr Details fragen? Du hattest ja hohe Ansprüche und lange gesucht, würde mich schon interessieren was es nun geworden ist.
03.07.2021 12:13:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthtread XVIII ( selbst die Münchener sind zu arm für Eigentum )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 28 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum