Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XIX ( Nobilia ist, glaube ich, so das absolute Minimum )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
darkimp

DarkImp
Einfach einen GS mit ComfortLift kaufen, herrje...
13.09.2021 16:25:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von Real_Futti
Danke für den Katalog. Sortieren mal nach Preise. Nein, andersrum.


Breites Grinsen
13.09.2021 17:17:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
postfrosch

Arctic
Moin,

hat jemand Erfahrung mit Architekt3D oder einer Alternative dazu? Wir wollen demnächst bauen und ich will das Haus nochmal als Modell auf dem PC haben um die Steckdosen etc. besser planen zu können.

Oder ist die Idee quatsch und lieber bei den ausgedruckten Grundrissen bleiben? Wie habt ihr das gehandhabt?
13.09.2021 19:11:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Baupläne, dort händisch eingetragen, Architektin hat dann alles eingetragen und den Elektrikern gegeben.
13.09.2021 19:20:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
 
Zitat von postfrosch

Moin,

hat jemand Erfahrung mit Architekt3D oder einer Alternative dazu? Wir wollen demnächst bauen und ich will das Haus nochmal als Modell auf dem PC haben um die Steckdosen etc. besser planen zu können.

Oder ist die Idee quatsch und lieber bei den ausgedruckten Grundrissen bleiben? Wie habt ihr das gehandhabt?



Wenn Du lange genug auf der Seite rumeierst um Cookies zu sammeln kommt erst ein 20% und dann ein 30% Rabatt (105¤ für Platinum). Hab noch nicht gekauft, aber wenns keine Alternative gibt, nehm ich das auch.
13.09.2021 19:36:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Flashhead

Der sitzt nicht so hoch wie ein Backofen, sondern nur ca. 35 cm über dem Boden. Genau so, dass sich beim Einräumen niemand bücken muss. Die Schublade ist etwa auf 100-105 cm Höhe.



Haben wir hier.
Ist kacke Breites Grinsen

Ernsthaft, der Einbau ist ne Wuchterei, die Schublade darunter bekommt immer etwas Dreck ab, weil immer mal Spritzer oder Feuchtigkeit über die Kanten der Tür es da runter schaffe, und wenn man einen Siemens/Bosch/Neff hat (wie hier...) dann steht das Ding in 5-6 Jahren unter Wasser weil die Pumpentopfdichtung durch ist - das fällt aber nicht so schnell auf als wenn er auf dem Boden steht, weil so genug Platz ist damit das Wasser abfliesst und nicht den Schalter im Gerät auslöst (oder den FI).
Und wenn dann der nächste Siemens/Bosch/Neff-typische Defekt kommt, nämlich dass die Seilzüge reissen, die die Tür halten, dann kotzt man im Strahl, denn dann muss man den ganzen Geschirrer ausbauen und die Seitenflächen abschrauben, um an die Federn und Seilzüge ranzukommen.
Und naja, das ist bei nem höhergelegten halt... Mist.
Vor allem wenn der Schlauch, an den man nur rankommt wenn der Einbau-Kühlschrank daneben ausgebaut ist, demontiert wird weil zu kurz.

Also: Plant gut und kauft keinen Mist Breites Grinsen

Ernsthaft, wichtiger als ein hochgelegter Geschirrspüler wäre mir einer mit Besteckschublade. Hatte früher auch einen Siemens, aber aus der obersten Reihe, mit Zeolith-Trocknung, Hochtemperaturprogramm zum Desinfizieren und allem pipapo. Und der war leise, nur 40db (was in der Mietwohnung der Kaufgrund war). Und er hatte eben die Besteckschublade - ein Träumchen!

Hab die bei Miele immer schon geliebt, nie wieder ohne wenn man den selber kauft.
14.09.2021 0:48:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Flashner wie weit bist du mit deinem Ratgeber für Fußböden?
Wird es einen für Haustechnik geben?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von M'Buse am 14.09.2021 9:55]
14.09.2021 9:55:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Wollen wir das ganze nicht mal im Startpost aggregieren?
14.09.2021 9:58:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Dann aber vllt nochmal umformulieren, da vieles doch persönliche Präferenzen sind
14.09.2021 10:42:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Nein, sind es nicht, das sind eigentlich Standards in der Küchenplanung. Das heißt aber nicht, dass es nicht von jeder Regel eine Ausnahme gibt. Aber: Was stört dich denn? Die Verweise auf LeMans-Schränke und die grifflosen Fronten?

Selbst wenn es Ausnahmen gibt: Wenn man sich an die Grundzüge Planung hält und sensibel für gewisse Details ist, umschifft man schon die meisten Probleme.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 14.09.2021 10:57]
14.09.2021 10:52:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Waren gestern 4h im Küchenhaus und haben die Anfänge einer möglichen Küche besprochen. Nobilia wäre dort die Küche der Wahl oder Häcker, falls Nobilia keine deckenhohen Schränke anbieten kann/will.

Die Pläne kriegen wir so in 3 Wochen (Berater ist 2 Wochen im Urlaub), ich poste sie dann hier mal. Wir schauen uns aber auch noch andere Küchenhäuser und -hersteller an, z.B. Pronorm.

Da wir keine Hängeschränke wollen, aber Stauraum brauchen, würde er aber z.B. Müll unter die Spüle packen, da man unter die Spüle sonst nicht so viel sinnvolles packen kann, bzw. eine andere Schublade für Müll aufgibt. Meine Frau findet das auch sinnvoll, ich bin da emotionslos. Das wäre ja schon eine Abweichung zu den Empfehlungen hier. Breites Grinsen

Den Häcker Nieren-Eckschrank wollten sie uns auch anbieten, aber da machen wir lieber eine ganz tote Ecke und drumherum 2 Auszugsschubladen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von smoo am 14.09.2021 11:01]
14.09.2021 10:59:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Deckenhoch? Sprich Hochschrank bis zur Decke? Das machst du doch mit 'ner Blende. Warum willst du noch ein Fach auf 2,40 m Höhe?

Zeig dann mal die Pläne.

Alternative wäre sonst noch Schüller.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 14.09.2021 11:08]
14.09.2021 11:08:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Weil der Küchenplaner noch Stauraum über einerseits Kühlschrank und andererseits Backofen schaffen wollte. Wir haben halt viel Kram. Breites Grinsen

Blende geht natürlich trotzdem. Irgendwie bin ich auch eher auf Nobilia getrimmt als auf Häcker. Kann gar keinen Grund nennen.
14.09.2021 11:10:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Ich glaube, ich würde auch bis zur Decke bauen. Man findet genug Zeug was man nur drei mal im Jahr aber dann auch wirklich braucht und da oben verstauen kann meine Ikea Paxe sind ja auch 236 oder so, und die nutze ich von oben bis unten.
14.09.2021 11:10:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Sandwichtoaster, Waffeleisen, etc. würde ich da oben verstauen... verstauben lassen.
14.09.2021 11:11:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
Naja, ich hab halt 2 Raclette Öfen (klein und gross), 2 Fonduesets (Käse und Chinoise), ein Waffeleisen, einen Tefal Snackdingens, eine grosse Kiste mit Plätzchen/Weihnachtsbacksachen… Das Zeug wird alles jedes Jahr gebraucht, aber halt nicht täglich. Das macht absolut Sinn, die da oben aufzubewahren.
14.09.2021 11:15:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Ach, das wollte ich noch fragen: Der Küchenberater (Meda Küchen) riet von einer untergebauten Spüle ab, weil sie viele Kundenbeschwerden darüber haben, dass die "freiliegende" Kante der Arbeitsplatte Macken bekommt, wenn die Leute Pfannen o.ä. im Waschbecken spülen. Also Pfanne ins Waschbecken und dann liegt/stößt der Griff an die Kante der Arbeitsplatte. Er riet davon ab, würde es aber natürlich auf unseren Wunsch hin trotzdem machen.

Was ist Eure Meinung dazu?

In dem konkreten Fall ging es z.B. um die Arbeitsplatte "Conperla satiniert", Keramik, das sei aber bei allen Arbeitsplatten ein Problem. (Klick)
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von smoo am 14.09.2021 11:18]
14.09.2021 11:18:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xplingx

AUP xplingx 22.05.2013
In der letzten Wohnung hatte ich so eine untergebaute Spüle, würd ich persönlich glaube ich nicht machen sondern einfach irgendwas von Blanco flächenbündig einbauen.
14.09.2021 11:19:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Warum keine Hängeschränke smoo?
14.09.2021 11:31:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Ich möchte sie, wenn möglich, aus optischen Gründen vermeiden. Wir haben eine Kochinsel, dahinter L-förmige Küchenzeile mit 2 deckenhohen Schränken. Über die Arbeitsplatte kommt (wahrscheinlich) eine schwarze Lichtschiene an der dann verschiedene schwarze o.ä. Lampen hängen. Die Hängeschränke machen diesen Look "kaputt".

Aber vielleicht muss ich dann am Ende auch einen Kompromiss eingehen...
14.09.2021 11:33:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von smoo

Ach, das wollte ich noch fragen: Der Küchenberater (Meda Küchen) riet von einer untergebauten Spüle ab, weil sie viele Kundenbeschwerden darüber haben, dass die "freiliegende" Kante der Arbeitsplatte Macken bekommt, wenn die Leute Pfannen o.ä. im Waschbecken spülen. Also Pfanne ins Waschbecken und dann liegt/stößt der Griff an die Kante der Arbeitsplatte. Er riet davon ab, würde es aber natürlich auf unseren Wunsch hin trotzdem machen.

Was ist Eure Meinung dazu?

In dem konkreten Fall ging es z.B. um die Arbeitsplatte "Conperla satiniert", Keramik, das sei aber bei allen Arbeitsplatten ein Problem. (Klick)



Bei Keramik ist das wirklich ein Problem. Mein Küchenplaner weigert sich auch das zu machen. Bei Materialien, die weniger unter Spannung stehen, ist das aber weniger problematisch (Granit z.B.).

Andererseits: Ich kenne viele Leute, die untergebaute Spülen in Keramikplatten haben, ohne dass jemals was passiert ist.
14.09.2021 11:35:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von smoo

Ich möchte sie, wenn möglich, aus optischen Gründen vermeiden. Wir haben eine Kochinsel, dahinter L-förmige Küchenzeile mit 2 deckenhohen Schränken. Über die Arbeitsplatte kommt (wahrscheinlich) eine schwarze Lichtschiene an der dann verschiedene schwarze o.ä. Lampen hängen. Die Hängeschränke machen diesen Look "kaputt".

Aber vielleicht muss ich dann am Ende auch einen Kompromiss eingehen...



Kannst du mal eine Skizze malen?
14.09.2021 11:36:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
 
Zitat von [WHE]MadMax

 
Zitat von Flashhead

Der sitzt nicht so hoch wie ein Backofen, sondern nur ca. 35 cm über dem Boden. Genau so, dass sich beim Einräumen niemand bücken muss. Die Schublade ist etwa auf 100-105 cm Höhe.



Haben wir hier.
Ist kacke Breites Grinsen

Ernsthaft, der Einbau ist ne Wuchterei, die Schublade darunter bekommt immer etwas Dreck ab, weil immer mal Spritzer oder Feuchtigkeit über die Kanten der Tür es da runter schaffe, und wenn man einen Siemens/Bosch/Neff hat (wie hier...) dann steht das Ding in 5-6 Jahren unter Wasser weil die Pumpentopfdichtung durch ist - das fällt aber nicht so schnell auf als wenn er auf dem Boden steht, weil so genug Platz ist damit das Wasser abfliesst und nicht den Schalter im Gerät auslöst (oder den FI).
Und wenn dann der nächste Siemens/Bosch/Neff-typische Defekt kommt, nämlich dass die Seilzüge reissen, die die Tür halten, dann kotzt man im Strahl, denn dann muss man den ganzen Geschirrer ausbauen und die Seitenflächen abschrauben, um an die Federn und Seilzüge ranzukommen.
Und naja, das ist bei nem höhergelegten halt... Mist.
Vor allem wenn der Schlauch, an den man nur rankommt wenn der Einbau-Kühlschrank daneben ausgebaut ist, demontiert wird weil zu kurz.

Also: Plant gut und kauft keinen Mist Breites Grinsen





Wir haben den genau so eingebaut und ich würds immer wieder machen. Weder wird drunter was schmutzig, noch hatten wir den Wasserschaden.

Aber du hasts genau getroffen, Pumpensumpfdichtung hab ich selbst repariert und Seilzug auf Garantie Breites Grinsen
14.09.2021 11:38:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von smoo

Ach, das wollte ich noch fragen: Der Küchenberater (Meda Küchen) riet von einer untergebauten Spüle ab, weil sie viele Kundenbeschwerden darüber haben, dass die "freiliegende" Kante der Arbeitsplatte Macken bekommt, wenn die Leute Pfannen o.ä. im Waschbecken spülen. Also Pfanne ins Waschbecken und dann liegt/stößt der Griff an die Kante der Arbeitsplatte. Er riet davon ab, würde es aber natürlich auf unseren Wunsch hin trotzdem machen.

Was ist Eure Meinung dazu?

In dem konkreten Fall ging es z.B. um die Arbeitsplatte "Conperla satiniert", Keramik, das sei aber bei allen Arbeitsplatten ein Problem. (Klick)


Was ist mit flächenbündig?
Was muss man sich eigentlich unter einer untergebauten Spüle vorstellen? Pics?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 14.09.2021 11:45]
14.09.2021 11:44:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Klar, kein Problem.

Einmal der aktuell Grundriss der Etage: https://imgur.com/9haGxr6 Ziel des Termins war es, zu wissen, ob man die Speisekammer schmaler macht. Denn das ist variabel. Nur die Wände um die Treppe sind tragend.

Und hier einmal die Bleistiftskizze des Küchenberaters: https://imgur.com/wrDvlbC

Rot = Deckenhohe Hochschränke; links Kühlschrank, rechts Dampfkochgarerkombi
Gelb = Arbeitsfläche
Grün = Spüle (noch offen)
Schwarz = Kochfläche (BSH oder Bora)

Der Abstand der Kochinsel an der rechten Seite ist größer als links. Links haben wir etwas verlängert, so dass "nur" 90cm Durchgang sind, da ist aber auch direkt das Fenster. Wir haben uns exakt so einen Durchgang im Küchenhaus an einem Fenster angeguckt und das passte. Das wäre nicht der normale Zugang in die Küche, sondern nur, wenn man ein Familienmitglied umgehen will, um an die Küche zu kommen.

Die Kochinsel wäre jetzt ohne Überhang, nur die Arbeitsplatte. Die Apothekerschränke die er links und rechts machen wollte hab ich abgelehnt, wir tendieren eher dazu die Kochplatte NICHT mittig auf die Insel zu packen, damit wir auf einer Seite eine größere Fläche haben.

Abfall wäre aktuell unter der Spüle.

@Real_Futti: Das wäre die Alternative. Aber meine Frau hat auf Instagram/Pinterest viele untergebaute Spülen gesehen. Breites Grinsen Und es sieht auch cool aus, muss man ja sagen.

Untergebaut ist so: https://spuelenlavello.de/produkt/abgehaengte-granitspuele-perfoma-0-0l/?gclid=Cj0KCQjwkIGKBhCxARIsAINMioJs94sscxRibk-Ilet8XJH4DVTV05ubGP5yyvE2Oy_vnrCVnl7VUW0aAl3iEALw_wcB
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von smoo am 14.09.2021 11:46]
14.09.2021 11:44:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Also sowas?

14.09.2021 11:46:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Jep

/edit: So wäre es ohne Hängeschränke, reines Symbolfoto: https://imgur.com/a/meaotbZ
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von smoo am 14.09.2021 11:50]
14.09.2021 11:46:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Wir haben an der Wand mit der Spüle recht schmale Hängeschränke genommen. Das hat uns gereicht. Man hätte dafür auch noch Einlegeböden bekommen, aber wir haben die Küche bis heute nicht wirklich voll ob der ganzen Schränke.
Unsere Kochinsel ist 1,6mx1,1m
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 14.09.2021 11:58]
14.09.2021 11:54:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
@smoo:

Habt ihr keinen Keller oder wohnt ihr so abgelegen, dass ihr für vier Wochen bevorraten müsst? Schmeiß die Speisekammer doch raus und mach die Küche größer.

Warum eine L-Zeile? Ihr habt - ohne Speisekammer - eine große Wand von fast 6 m Länge. Die baut ihr komplett mit einer durchgehenden Zeile zu, davon links und rechts Hochschränke (z.B. 5 Stück á 60 cm für Kühlschrank, Backofen, Geschirrspüler und 2x Vorratsschränke mit Auszügen, da passen genug Vorräte für 2 Wochen rein) und dazwischen 5 Unterschränke, das ergibt 3 m Arbeitsfläche. Dadurch dass der kurze Schenkel des L wegfällt könnt ihr auch die Insel dann viel länger machen, z.B, 2,4 bis 3 m. Dann habt ihr insgesamt 3 m Hochschränke und 8 bis 9 m Unterschränke. Das sollte genug Stauraum sein.

Dann könnt ihr euch das nochmal mit den Hochschränken überlegen, indem ihr über die Arbeitsplatte an der Wand Schränke installiert, die zur Decke abgeblendet werden, so dass wie ein monolithischer Block aussieht (Beispiel)

Und bei einem 30 m2 Raum: Spar dir die Sitzgelegenheit. Du musst doch nur umfallen, dann sitzt du am Esstisch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 14.09.2021 11:59]
14.09.2021 11:58:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von smoo

Jep

/edit: So wäre es ohne Hängeschränke, reines Symbolfoto: https://imgur.com/a/meaotbZ



Puh. Habt ihr dann an der Wand noch Fenster?
14.09.2021 12:11:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XIX ( Nobilia ist, glaube ich, so das absolute Minimum )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum