Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XIX ( Nobilia ist, glaube ich, so das absolute Minimum )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
smoo

AUP smoo 02.03.2009
@M'Buse: Nein, aber direkt links ist eine große Fensterfront. Die Wand ist die zum Nachbarn (Doppelhaushälfte).

@Flashhead: Ein sehr guter Gedanke, meine Frau ist aber auf die Speisekammer an der Küche irgendwie sehr eingeschossen. Und in der Speisekammer läuft der 40x40cm Kaminschacht, den man dann in die Küche mitverbauen müsste. Wenn man die Treppe runtergeht, ist da direkt noch eine Abstell-/Speisekammer, in die u.a. auch ein zweiter Kühlschrank soll: https://imgur.com/Z3SXhTM
14.09.2021 12:18:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hessenpower

Hessenpower
 
Zitat von caschta

alle 10 Jahre will man doch eh was neues, von daher finde ich den Ansatz günstiger, öfter austauschen fast charmanter.



Ich kenne niemanden, der nach 10 Jahren seine Küche getauscht hat. 20 Jahre + sind hier keine seltenen Lebensdauern. Lebe ich hier im Land der Sparbrötchen?

Würde unsere auch nicht nach so kurzer Zeit tauschen wollen, haben bei der Arbeitsplatte ne Hubwagen-Anlieferung übern Balkon gebraucht. Das würde jetzt gar nicht mehr funktionieren du bauliche Maßnahmen an der Außenanlage.
14.09.2021 12:22:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Hm, Speisekammer finde ich nicht schlecht. Hier wird jeder zusätzliche Griff durch irgendein Patent überflüssig gemacht, aber dann ist es auf einmal okay in den Keller laufen zu müssen um die Speisekammer zu sparen.

Ich finde auch diesen eingerahmten Monolithen aus Flashheads Post viel zu mächtig.
14.09.2021 12:23:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von Oli

Ich finde auch diesen eingerahmten Monolithen aus Flashheads Post viel zu mächtig.



Sowas geht halt, meienr Meinung nach, nur bei einer großen Fensterfront in Richtung Garten (siehe Beispielfoto von Flashhead) oder/und Deckenhöhe die in Richtung 3m geht.

So eine lange Arbeitsplatte ohne Hängeschränke drüber, finde ich schon sexy.
14.09.2021 12:26:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von smoo

@Flashhead: Ein sehr guter Gedanke, meine Frau ist aber auf die Speisekammer an der Küche irgendwie sehr eingeschossen. Und in der Speisekammer läuft der 40x40cm Kaminschacht, den man dann in die Küche mitverbauen müsste. Wenn man die Treppe runtergeht, ist da direkt noch eine Abstell-/Speisekammer, in die u.a. auch ein zweiter Kühlschrank soll: https://imgur.com/Z3SXhTM



Soll ich mal mit ihr reden? Breites Grinsen

Sag ihr mal, sie soll das durchrechnen. Sprich Hochregale in die Kammer planen und dann überlegen, was da rein kommt, was NICHT in den Keller soll, und dann dagegen rechnen, was man in den zusätzlichen Schränken verstauen könnte. Ich bin das durchgegangen (wir hatten eine ähnlich große Kammer) und ich habe partout keinen Grund gefunden. Selbst Bierkästen oder sowas kriegt man in eine Schublade, wenn es sein muss.

Vielleicht ist ihr der Aspekt Design auch wichtig: So 'ne zentrale Insel mit 2,4 m sieht einfach viel besser aus als als so ein Kubus mit 1,6x1,2 m. Diese Wand, die seitlich mit Hochschränken eingefasst ist, kriegt man - wenn ihr etwas Geld investiert - auch optisch, mit Oberschränken, wirklich schön aus einem Guss. Dann spart ihr euch dieses unnötige Eck und die Küche wirkt symmetrisch. Bei so einer großen Insel könntet ihr auf die Rückseite auch noch ein offenes Element mit Beleuchtung planen (quasi mittig keine Tür, sondern nur ein Einlegeboden), in das ihr Deko oder Kochbücher stellt.
14.09.2021 12:27:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Oli


Ich finde auch diesen eingerahmten Monolithen aus Flashheads Post viel zu mächtig.



Das liegt allerdings auch an den Farben und Materialien. In weiß bzw. hell sieht das ganz anders aus. Ich habe nur auf die Schnelle kein besseres Bild gefunden.

Edit, zur Abstellkammer. Meiner Erfahrung nach ist das so ein Ding, das derzeit total im Trend ist. Wir hatten jetzt in 2 Wohnungen eine Abstellkammer und wir haben dort immer auf den gleichen Kram zugegriffen, der locker auch in einem Vorratsschrank Platz hätte, wenn wir eine größere Küche hätten. Am Ende wird so eine Abstellkammer genutzt wie ein Keller: Man stellt eben Zeug rein, weil man Platz hat, nicht weil man ihn braucht - und rechtfertigt dann, dass man den Platz braucht, weil man so viel Zeug hat. Fürs alltägliche Kochen und Arbeiten ist das aber überhaupt nicht relevant. Kein Mensch muss 40 Dosen Tomaten im Zugriff haben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flashhead am 14.09.2021 12:33]
14.09.2021 12:29:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Bei uns ist in der Abstellkammer eine große Papiermüll-Kiste und ein großer Mülleimer für gelben Sack. Beides stinkt nicht, würde mich aber nerven, wenn ich da nur so Mini-Mülleimer unter der Spüle für hätte, die ich täglich leeren muss.

Dann steht da der Brotbackautomat; der ist relativ hoch, bräuchte im Schrank also ein entsprechendes Fach. Außerdem kann man in Speisekammer-Regalen viel besser Krempel rein schmeißen als in geordneten Küchenschubladen, zumindest kommt es mir "versteckter" vor.

Aber natürlich hat Flashhead Recht mit der Aussage, man solle sich einfach gut selbst überlegen ob man es braucht. Das gilt ja sowieso für jedes Thema, sonst hat nachher jeder Flashheads Küche zu Hause.

/e: Altglaskiste ist da auch noch, die würde ich mir nicht in die Küche stellen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Oli am 14.09.2021 12:40]
14.09.2021 12:39:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
In den abstellkammern bei Eltern und Schwiegereltern steht auch der ganze Reinigungskram, Wischeimer, Staubsauger etc. den man ja irgendwo unterbringen muss. Wollt ihr das auch in einem Küchenschränke unterbringen?
14.09.2021 12:47:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Ich würde z.B. nie in der Küche Platz verschwenden für Getränkekisten - sowas gehört in eine Abstellkammer, so dass es nahe bei, aber aus dem Blick ist, und keine teuren Möbel dafür aufgewendet werden müssen es zu verstecken.

Alles was ich in ner Küche an Möbeln verbaue ist sowieso um den gefühlten Faktor X überteuert weils eben Küchenmöbel sind und man die Leute da so gut melken kann. Da sehe ich es gar nicht ein da Kram zu verbauen den ich dann hinterher für Zeugs nutze, was in nem kleinen, unscheinbaren Nebenraum problemlos ebenso unterkommen kann.
Stichwort: HWR an der Küche dran, da können auch Gefrierschrank und Vorratsregal rein, für letzteres reicht dann n Ivar oder das verschraubte Blechregal von Großeltern noch (was hier, über 60 Jahre alt, problemlos seinen Dienst tut). Kleines Regal für Getränkekisten noch daneben - bäm, feddisch.
Ne kleine Abstellkammer an anderer Stelle ist dann eher nice für Hausutensilien wie Staubsauger (zum Robbi dazu braucht man ja noch nen Dyson für Treppen/Ecken), Zeugs zum nass aufwischen und die passenden Reiniger usw...
Auch da gilt für mich: Aus den Augen, aber keine Lösung die die Bank sprengt. Kann im Bad nen hässlichen Waschbecken-Unterschrank sparen, den man sonst nur dafür angeschafft hätte (und wo dann doch nicht alles reinpasst und an dem man sich nur die Knie stößt).

Auch hier aber: Jeder tickt anders.
Für mich wärs aber eher ne Küche mit Kassettentüren, gerne etwas verspielt, und mit sichtbarer Holzmaserung als irgendsoein glattes, unpersönliches Ding wo man ständig den Fingerabdrücken hitnerherpoliert.
Und um gottes Willen kein Weiss. Die Farbe will ich aus dem zukünftigen Haus so gut es geht verbannen, kalkig-kalte Neutraloptik brauch ich in meinem Alltag nicht. Erinnert mich immer so an Mietbuden mit "Renovierung bei Auszug" wo jeder dann nur das Billo-Weiss drüberstreicht um der Minimalanforderung zu genügen.
14.09.2021 12:48:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Wenn Platz im Überfluss vorhanden ist, ist eine Abstellkammer natürlich für was gut. Bei einer DHH ist das häufig nicht so.

Das Ganze soll auch nur ein Denkanstoß für smoo sein, weil er so klang, als hätte er nicht genug Stauraum in der Küche (nicht in der Abstellkammer), daher der Vorschlag den Aufbau mal neu zu denken.

Wir haben aktuell einen Putzschrank, das krieg ich alles in eine 80 cm breiten und 35 cm hohen Schublade rein. Staubsauger braucht doch sowieso niemand mehr, wenn man einen Roboter hat. Müll? Bring ich vor die Tür. Mir ist das Haus zu teuer, um mögliche Wohnfläche in Abstellfläche für Müll zu verwandeln. Aber: Das ist geboren aus der Not der mangelnden Fläche. Die meisten haben ja keine 250 m2 Wohnfläche, sondern müssen irgendwo optimieren und Kompromisse eingehen.
14.09.2021 12:58:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Hast ja Recht. Bei uns sind das in der derzeitigen Planung 1,5 qm die wir in eine Ecke setzen können. Da nimmt die Kammer nicht wirklich Platz weg sondern nutzt den Grundriss optimal aus.
14.09.2021 13:02:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
Die Idee kam besser an als gedacht. Breites Grinsen

Die Speisekammer neben der Küche wäre ausschließlich für Speisen. Das Thema Getränke, Müll und Putzutensilien stellt sich also gar nicht. Die sind entweder im Keller (Abstellkammer) oder im Heizungsraum, der riesig ist.

Vor allem die größere Kücheninsel ist attraktiv, da wir schon etwas enttäuscht waren, wie "klein" sie wird.
14.09.2021 13:07:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Flashhead

Wenn Platz im Überfluss vorhanden ist, ist eine Abstellkammer natürlich für was gut. Bei einer DHH ist das häufig nicht so.

Das Ganze soll auch nur ein Denkanstoß für smoo sein, weil er so klang, als hätte er nicht genug Stauraum in der Küche (nicht in der Abstellkammer), daher der Vorschlag den Aufbau mal neu zu denken.

Wir haben aktuell einen Putzschrank, das krieg ich alles in eine 80 cm breiten und 35 cm hohen Schublade rein. Staubsauger braucht doch sowieso niemand mehr, wenn man einen Roboter hat. Müll? Bring ich vor die Tür. Mir ist das Haus zu teuer, um mögliche Wohnfläche in Abstellfläche für Müll zu verwandeln. Aber: Das ist geboren aus der Not der mangelnden Fläche. Die meisten haben ja keine 250 m2 Wohnfläche, sondern müssen irgendwo optimieren und Kompromisse eingehen.



Staubsauger reicht ein Roboter nicht allein, oder saugst Du nie die Ecken in die der nicht reinkommt? Nie ne Spinne an der Decke die mal wegsoll? Wie saugst Du Treppenecken, oder wischt Du die Holztreppe feucht auf?
Und dann Wischmop - wo befindet sich der Stab dafür? In die Schublade mit der Größe die Du skizziert hast passt der ebensowenig wie der Eimer rein. 80x35 als Schublade passt grad so für Putzmittel plus Lappen.

Wo parkst Du Sachen wie Klopapier und Küchenrollen?
Wir hatten in der 55m²-Wohnung eine kleine Abstellkammer, vielleicht 1,5m². Und die war Gold wert für die Organisation genau dieser Dinger und um in der kleinen Küche Ordnung zu halten. Alle Sachen, die man nicht ständig brauchte, standen darin in Regalen bis unter die Decke, je nach Gebrauchshäufigkeit verstaut. Raclette eher weiter oben, weil mans nur n paarmal im Jahr braucht, andere Sachen dann in Griffhöhe. War sehr praktisch, und machte ne ordentliche Optik.

Ob/was man davon in nem HWR unterbringen kann muss man halt überlegen, da ist ja auch eher mal n höheres Feuchtigkeitsniveau drin. Für gewisse Nahrung z.B. eher ungeeignet, aber gerade Putzkram, Getränke und Dosen sind prima Kandidaten für sowas.

Ansonsten wie M'Buse schon sagt: Schauen ob man irgendwo ne "tote" Lücke hat, die man mit ner Rigips-Wand und Tür zu Stauraum machen kann. Bei uns ists halt die Harry-Potter-Wohnung Breites Grinsen


Edit: Nur für Speisen fände ich das hingegen auch relativ sinnbefreit fröhlich
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 14.09.2021 13:12]
14.09.2021 13:11:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von smoo

@M'Buse: Nein, aber direkt links ist eine große Fensterfront. Die Wand ist die zum Nachbarn (Doppelhaushälfte).

@Flashhead: Ein sehr guter Gedanke, meine Frau ist aber auf die Speisekammer an der Küche irgendwie sehr eingeschossen. Und in der Speisekammer läuft der 40x40cm Kaminschacht, den man dann in die Küche mitverbauen müsste. Wenn man die Treppe runtergeht, ist da direkt noch eine Abstell-/Speisekammer, in die u.a. auch ein zweiter Kühlschrank soll: https://imgur.com/Z3SXhTM


Ich kann nur sagen, die Abstellkammer bei uns ist der wichtigste Raum im Haus.
Man will nicht wegen jeden Furz in den Keller rennen. Außerdem haben wir da auch Staubsauger drin, Putzzeug in den oberen Regalen, Malnachschub für die Kids, Sporttaschen, Getränkekisten usw.
Ich habe da ein einfach Regalsystem reingebaut und somit ungefähr 30 Regalmeter.
14.09.2021 13:28:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von Flashhead

...



Super Tipps, die ich aus meinen eigenen Recherchen bestätigen kann.

Ich selbst hab mich für eine Ikea Metod mit übertiefer Arbeitsplatte (70 bis 80 cm) aus Granit entschieden. Der Selbstaufbau war etwas fummelig und ich habe mir Stahl-Wandbefestigungen von nem Kumpel bauen lassen aber würde nie wieder ne Küche mit normaler Arbeitsplattentiefe von 60 cm wollen. Der Zuwachs an an Abstellfläche ist wirklich enorm, da man oft genutztes Zeug einfach hinten stehen lassen kann und davor trotzdem noch genug Arbeitsfläche hat.
14.09.2021 13:48:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von smoo

@M'Buse: Nein, aber direkt links ist eine große Fensterfront. Die Wand ist die zum Nachbarn (Doppelhaushälfte).

@Flashhead: Ein sehr guter Gedanke, meine Frau ist aber auf die Speisekammer an der Küche irgendwie sehr eingeschossen. Und in der Speisekammer läuft der 40x40cm Kaminschacht, den man dann in die Küche mitverbauen müsste. Wenn man die Treppe runtergeht, ist da direkt noch eine Abstell-/Speisekammer, in die u.a. auch ein zweiter Kühlschrank soll: https://imgur.com/Z3SXhTM


Ich kann nur sagen, die Abstellkammer bei uns ist der wichtigste Raum im Haus.
Man will nicht wegen jeden Furz in den Keller rennen. Außerdem haben wir da auch Staubsauger drin, Putzzeug in den oberen Regalen, Malnachschub für die Kids, Sporttaschen, Getränkekisten usw.
Ich habe da ein einfach Regalsystem reingebaut und somit ungefähr 30 Regalmeter.



Sehe ich auch so. Ich will nicht für alles in den Keller rennen müssen. Andere clevere Stauflächen sind eher schwierig unter zu bringen. Da müsste man dann was von den Räumen wegnehmen. Hatte auch an Einbauschränke im Flur gedacht, aber dann wird das eine Kinderzimmer kleiner.
14.09.2021 13:51:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Und dann gibts noch Leute mit dem Problem a la "isch 'abe gar keine Keller,Madame!" Breites Grinsen
14.09.2021 13:55:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nikkl

AUP Nikkl 12.10.2021
Die haben an die Küche einfach direkt angeschlossen zwei Abstellkammern mit 4 und 6m²! So einfach ist das!
14.09.2021 14:01:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von smoo

@M'Buse: Nein, aber direkt links ist eine große Fensterfront. Die Wand ist die zum Nachbarn (Doppelhaushälfte).



Wollt ihr dann wirklich nur eine nackte Wand da haben?
Das sieht auf deinem Beispielbild sehr traurig aus.
14.09.2021 14:15:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Gefällt mir persönlich leider auch überhaupt nicht.

Alternative: Die Insel auf 4 m verlängern, dort Spüle und Kochfeld und Arbeitsfläche unterbringen und die gesamte Wand mit Hochschränken verzimmern, mit genug Platz für Staubsauger, Papiermüll, nicht genutzte Kleinfahrzeuge, Abklingbecken für Brennstäbe und einer zweiten Ersatzküche.
14.09.2021 14:21:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
verschmitzt lachen
 
Zitat von smoo

Klar, kein Problem.

Einmal der aktuell Grundriss der Etage: https://imgur.com/9haGxr6 Ziel des Termins war es, zu wissen, ob man die Speisekammer schmaler macht. Denn das ist variabel. Nur die Wände um die Treppe sind tragend.



Wo ist das Wohnzimmer?
14.09.2021 14:22:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Ach Smoo, ihr könntet doch die Tür versetzen und dann auch eine Küchenfront als Tür zur Speisekammer nutzen.
¤:
Hab dir mal eine PM geschickt!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 14.09.2021 14:27]
14.09.2021 14:24:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
 
Zitat von Real_Futti

Ach Smoo, ihr könntet doch die Tür versetzen und dann auch eine Küchenfront als Tür zur Speisekammer nutzen.
¤:
Hab dir mal eine PM geschickt!



Was für einen Vorteil hat das, die Tür da zu entfernen und einen ganzen Hochschrank zu opfern?
14.09.2021 14:31:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Flashhead

Gefällt mir persönlich leider auch überhaupt nicht.

Alternative: Die Insel auf 4 m verlängern, dort Spüle und Kochfeld und Arbeitsfläche unterbringen und die gesamte Wand mit Hochschränken verzimmern, mit genug Platz für Staubsauger, Papiermüll, nicht genutzte Kleinfahrzeuge, Abklingbecken für Brennstäbe und einer zweiten Ersatzküche.



Finde ich auch besser.
Dann glotzt man auch nicht auf eine Wand, wenn man arbeitet und nutzt die Wandfläche voll aus.

Wie macht man das dann mit Wasser und Abwasser? peinlich/erstaunt
14.09.2021 14:31:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
 
Zitat von Flashhead

 
Zitat von Real_Futti

Ach Smoo, ihr könntet doch die Tür versetzen und dann auch eine Küchenfront als Tür zur Speisekammer nutzen.
¤:
Hab dir mal eine PM geschickt!



Was für einen Vorteil hat das, die Tür da zu entfernen und einen ganzen Hochschrank zu opfern?


Optik
14.09.2021 14:34:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Smoo beschwert sich schon, dass er zu wenig Stauraum hat und deswegen Schränke bis unter die Decke ziehen muss, und du streichst wegen "Optik" einen ganzen Hochschrank, von dem er sowieso kaum welche hat. Breites Grinsen
14.09.2021 14:36:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Details, wer liest schon Details.
14.09.2021 14:44:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[UFoSS]Blood_Man

AUP [UFoSS]Blood_Man 28.11.2008
Falls es hilft, wir haben so eine Kuecheninsel mit Spuele und Kochfeld drin. 3,60 x 1,20 (plus etwas Ueberhang bei der Arbeitsplatte). Und dazu 5,40m Schrankwand, 2,40 hoch, was auch komplett bis oben benutzt wird. Müll ist unter der Spüle.
Wir sind happy, die ganzen Möbel von Ikea waren ca. 5,5k, echt krass günstig und Qualitaet passt für uns. Nach bisher 2 Jahren zumindest sind wir noch sehr zufrieden.
Ein paar Kleinigkeiten haben wir ueber die Zeit noch geaendert, paar Innenschubladen hinzugefuegt usw., was auch sehr praktisch ist dass man mit Ikea einfach noch ein paar Sachen nachträglich ändern kann.

Der Ikea Online-Kuechenplan dazu funktioniert sogar noch falls sich jemand durchklicken will:
https://kitchenplanner.ikea.com/de/UI/Pages/VPUI.htm?Debug=No&SkipIntro=Yes&LoadDesign=7f9ad1bc6b0842e2a01db148d9819ba4&IsSharedDesign=1&Entry=Kitchen



Toaster is in so nem Auszug an der Seite der Kücheninsel. Oben Toaster, unten drunter Öl/Essig usw.



Was nicht Ikea standard ist sind diese Lifttüren die wir 3 mal verbaut haben. Dahinter ist dann Reiskocher/Dampfgarer. So koennen wir die Türen auf lassen waehrend das Gerät benutzt wird ohne dass sie im Weg sind.
14.09.2021 14:53:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

AUP Flashhead 23.11.2020
Sowas wäre eine Möglichkeit. Da braucht man auch keine Abstellkammer mehr. Aber wem die sanftere Variante mit Oberschränken und Arbeitsplatte schon zu massiv ist, der wird hier wohl nicht mehr wagen die Küche zu betreten.

Das Bild würde ich aber rausnehmen, bei der Linienführung der Hochschränke bekommt webLOAD sonst einen Herzinfarkt. Breites Grinsen
14.09.2021 14:56:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
<hier verborgene Gabel Motivational>
14.09.2021 15:07:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XIX ( Nobilia ist, glaube ich, so das absolute Minimum )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum