Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-News ( Telling it as it is )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
flowb

flowb
 
Zitat von Lord Nighthawk


Zweitere Gruppe ist doch inzwischen zum Spreader-Tarnkappenbomber verkommen weil sich geimpfte großteils nichtmal mehr testen lassen müssen weil die Regierung es für egal hält ob die sich jetzt anstecken und dadurch tonnenweise andere anstecken.


Corona wird bleiben, wir alle werden uns noch öfters damit anstecken. Infektionsverhinderungsmaßnahmen Verzögern nur den Prozess. Wenn alle geimpft und die älteren geboostert wären, wäre es auch kein Problem, wenn covid im Hintergrund bleiben würde.
Das ändert aber nichts daran, dass deine Aussage, dass geimpfte die hauptverbreiter wären grober Unfug ist, wir fast alles was du schreibst.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von flowb am 12.12.2021 13:24]
12.12.2021 13:24:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von Irdorath

.."hohe Impfquote nuetzt nichts" schreibst...



Äh, hab ich nirgendwo geschrieben, das wurde nur wohlwollend in meinen Text hineininterpretiert weil auch hier im Forum der Beissreflex die letzten Monate mal wieder drastisch zugenommen hat.

Und flow....
Eine Dunkelziffer ist eine Dunkelziffer. Wie viele Kontaktnachverfolgungen und Infektionsketten sind die Gesundheitsämter denn noch in der Lage zu verfolgen? Da die geimpften nichtmal mehr an den Schulen sich testen lassen müssen ist das wie nen Freifahrtschein für weitaus größere Infektionsketten als wie wir sie vor dem Impfen hatten. Du bist nicht in der Lage das mit irgendwas zu widerlegen, wiedersprichst mir aber in voller breite obwohl schon die grundsätzliche Logik des Infektionsgeschehens der letzten 2 Jahre genau dafür spricht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 12.12.2021 13:47]
12.12.2021 13:46:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von Lord Nighthawk

Das ist ziemlicher Humbug. Wir hätten selbst mit 100% geimpfter Gesellschaft randvolle Krankenhäuser aktuell, lediglich die Anzahl der Toten wäre spürbar, aber schwer schätzbar, geringer.

12.12.2021 13:50:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
Wow, was für ein Quatsch.
12.12.2021 13:53:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von Lord Nighthawk

Das ist ziemlicher Humbug. Wir hätten selbst mit 100% geimpfter Gesellschaft randvolle Krankenhäuser aktuell, lediglich die Anzahl der Toten wäre spürbar, aber schwer schätzbar, geringer.





Und wo steht da das eine hohe Impfquote nix nützt? Gestern erst Artikel mit Tabellen gelesen das knapp jeder 10te Infizierte nen Impfdurchbruch bekommt und von der Zahl jeder 10te dann auch ins Krankenhaus muß. Wir wären trotzdem ausgelastet, siehe den Abschnitt über das Gesundheitssystem.

Ihr lest nicht die Texte wie sie stehen, ihr lest sie wie ihr sie lesen wollt, das führt zu nix.

Wie flowb, der mir sagt ich schreibe nur Bullshit.

Da geimpfte nicht mehr gestestet werden wird die aktuelle Infektionsdunkelziffer extrem hoch sein, nicht mehr zu testen ist bei der Menge an Impfdurchbrüchen aber fahrlässig, fakt, kein Bullshit.

An den Schulen und Arbeitssplätzen hat sich fast nix getan, Raumluftfilter gibts immer noch nirgendwo, fakt, kein Bullshit.

Das die Politik ihre eigenen Fehler verwischt und die Impfgegner eine willkommene Ablenkungsgruppe sind, fakt, wieder kein Bullshit.

Das sich im Gesundheitssstem seit Jahren nix getan hat und selbst in Krisenzeiten mal aktut nix getan wurde, fakt, kein Bullshit.

Und das sich ein Großteil Geimpfter inzwischen verhält als wenn nix los und alles wie früher ist .... kann man sich in jedem Supermarkt und Bushaltestelle angucken. Fakt, kein Bullshit.
12.12.2021 13:55:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
Irgendwie haben vorallem die Länder/Gebiete mit niedriger Impfquote picke packe volle Krankenhäuser. Woran das wohl liegen mag.
In Sachsen würde das Gesundheitspersonal eine 100% Impfquote feiern und nicht völlig fertig in den Feierabend gehen.

Wer sich geimpft hat, mag sich stellenweise locker verhalten, da die eigene Gefahr geringer ist (trug bis zur Impfung immer FFP2, jeztt auch medizinische Maske), aber wird ja nicht plötzlich zum Maskenverweigerer.

 
Und das sich ein Großteil Geimpfter inzwischen verhält als wenn nix los und alles wie früher ist .... kann man sich in jedem Supermarkt und Bushaltestelle angucken. Fakt, kein Bullshit.


5G Detektor?

 
In meinem Klassenzimmer steht einer. Fakt, kein Bullshit.


Fakt, bei uns 2-3 je Raum.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fatal-x am 12.12.2021 14:16]
12.12.2021 14:10:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
 
Zitat von Lord Nighthawk


An den Schulen und Arbeitssplätzen hat sich fast nix getan, Raumluftfilter gibts immer noch nirgendwo, fakt, kein Bullshit.




In meinem Klassenzimmer steht einer. Fakt, kein Bullshit.
12.12.2021 14:13:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

AUP indifferent 21.03.2021
 
Zitat von Lord Nighthawk

Das sich im Gesundheitssstem seit Jahren nix getan hat und selbst in Krisenzeiten mal aktut nix getan wurde, fakt, kein Bullshit.


Das ist richtig und wahnsinnig frustrierend.

Aber das wars dann auch. Wären alle geimpft, wäre die Pandemie längst byebye (im Sinne von: Können wir ohne große Einschränkungen handeln) weil die größten Spreader und Empfänger immer noch die ungeimpften Dummbeutel sind. Und ich wage mal als unbelegte Gegenbehauptung zu sagen dass die Geimpften eher diejenigen sind die sich an Maßnahmen halten, was man z.B. auf jeder scheiss Demo und Gegendemo zu Corona-Maßnahmen sehen kann.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 12.12.2021 14:19]
12.12.2021 14:14:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von Lord Nighthawk

 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von Lord Nighthawk

Das ist ziemlicher Humbug. Wir hätten selbst mit 100% geimpfter Gesellschaft randvolle Krankenhäuser aktuell, lediglich die Anzahl der Toten wäre spürbar, aber schwer schätzbar, geringer.




Und wo steht da das eine hohe Impfquote nix nützt? Gestern erst Artikel mit Tabellen gelesen das knapp jeder 10te Infizierte nen Impfdurchbruch bekommt und von der Zahl jeder 10te dann auch ins Krankenhaus muß. Wir wären trotzdem ausgelastet, siehe den Abschnitt über das Gesundheitssystem.



Also, in der Realität sieht es so aus:

Nur 32,5% der COVID-19 Fälle auf den Intensivstationen sind Impfdurchbrüche (RKI Wochenbericht 9.12.2021). Die Hospitalisierungsrate ist bei Ungeimpften ca. 5x so hoch wie bei Geimpften.

Dazu verlangsamt das Impfen nachweisbar die Verbreitung von COVID-19.

Wäre die Inzidenz auf 0 bei einer Impfquote von 100%? Nein, wahrscheinlich nicht. Aber die Belastung wäre mal ganz deutlich geringer als sie es jetzt ist.
12.12.2021 14:17:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von fatal-x

Irgendwie haben vorallem die Länder/Gebiete mit niedriger Impfquote picke packe volle Krankenhäuser. Woran das wohl liegen mag.
In Sachsen würde das Gesundheitspersonal eine 100% Impfquote feiern und nicht völlig fertig in den Feierabend gehen.

Wer sich geimpft hat, mag sich stellenweise locker verhalten, da die eigene Gefahr geringer ist (trug bis zur Impfung immer FFP2, jeztt auch medizinische Maske), aber wird ja nicht plötzlich zum Maskenverweigerer.

 
Und das sich ein Großteil Geimpfter inzwischen verhält als wenn nix los und alles wie früher ist .... kann man sich in jedem Supermarkt und Bushaltestelle angucken. Fakt, kein Bullshit.


5G Detektor?




Vor 4 Monaten noch haben in den Kassenschlangen alle Abstand gehalten. In den Bushäuschen standen sie alle mit Masken, 2-3 meter Abstand. Inzwischen stehen sie an den Kassen wieder Arsch an Arsch, in den Bushäuschen teilweise ohne Maske wie die Vögel auf dem Stromkabel ohne abstand alle nebeneinander auf der Wartebank.

In der Oberschule - bei generellen Tests für alle - war spätestens nach 3 Schülern bei Infektionsketten schluß weils dann aufflog. Wenn man davon ausgeht das 1 Schüler jetzt seine beiden Elternteile mit infiziert hatte man 9 Infektionen, statistisch hätte man dann nichtmal nen Impfdurchbruch weil ja jeden 10ten nach Tabelle erwischt.

Seitdem die Geimpften nicht mehr getestet werden hatten wir 2 "Geschehnisse". Eines ist nach der nachweislich 10ten, das andere nach der nachweislich 12ten Folgeinfektion aufgeflogen. Das macht dann 30-36 Infizierte, das 3,5 Fache an infizierten im Vergleich zu dem Zeitpunkt wo noch alle getestet wurden. Das wären dann auch - erneut laut Tabelle, mindestens 3 Impfdurchbrüche und ne 1/3 Chance auf nen schweren Verlauf.

Wir agieren aktuell enorm fahrlässig in jedweilige Richtung zumal immer noch mehr oder weniger stark veränderte Varianten auftreten die immer noch als schwer kalkulierbares Risiko in die Bresche fahren können. Eine Durchseuchung ist also zur aktuellen Stunde unter keinen Umständen zuzulassen weil wir dank reduzierter Tests extrem schnell die Kontrolle verlieren würden.

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

text



Na komm, die Belastung war vor Corona schon .... hoch. Würden die Ungeimpften wegfallen wären wir vielleicht nicht mehr bei Verzweifelt aber immer noch stark bedrückend. Und wie gesagt, hätten wir 100% Impfquote würden die 32,5% irgendwo bei 48-52% liegen weil es ja auch bei den Mehrgeimpften trotzdem auch Durchbrüche geben würde. Es wäre etwas entspannter, dennoch ändert sich an der grundsätzlichen Problematik im Gesundheitssystem nichts.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 12.12.2021 14:27]
12.12.2021 14:23:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Lord Nighthawk


Und flow....
Eine Dunkelziffer ist eine Dunkelziffer. Wie viele Kontaktnachverfolgungen und Infektionsketten sind die Gesundheitsämter denn noch in der Lage zu verfolgen? Da die geimpften nichtmal mehr an den Schulen sich testen lassen müssen ist das wie nen Freifahrtschein für weitaus größere Infektionsketten als wie wir sie vor dem Impfen hatten. Du bist nicht in der Lage das mit irgendwas zu widerlegen, wiedersprichst mir aber in voller breite obwohl schon die grundsätzliche Logik des Infektionsgeschehens der letzten 2 Jahre genau dafür spricht.


Die Gruppe der unter 12 jährigen Schulkinder wird bundesweit viel getestet und ist größtenteils ungeimpft. Die inzidenz in dieser Gruppe da besonders hoch, wo auch die inzidenz unter erwachsenen sehr hoch ist und es viele ungeimpfte gibt. Wären die geimpften die superspreader müsste es andersrum sein.
12.12.2021 14:26:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fabsn

AUP Fabsn 29.05.2013
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Nur 32,5% der COVID-19 Fälle auf den Intensivstationen sind Impfdurchbrüche (RKI Wochenbericht 9.12.2021). Die Hospitalisierungsrate ist bei Ungeimpften ca. 5x so hoch wie bei Geimpften.


Hast du den Link dazu? Ich find nur andere Zahlen (die noch viel deutlicher für das Impfen sprechen).
12.12.2021 14:26:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
Du mischt da aber jetzt fröhlich zusammen. Ein geimpfter infiziert also genauso alle seine geimpften Familienmitglieder wie das bei ungeimpften Schülern war?
12.12.2021 14:27:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pOTmobil

Gorge NaSe
Fände schön, wenn Ihr Eure Diskussion in das Covid-Schwurbler-Forum zurückverlagern könnt.
12.12.2021 14:32:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
Weil das Bauchgefühl hier gerade sehr stark ist:

Brockmann et al.: Germany’s current COVID-19 crisis is mainly driven by the unvaccinated

RKI, Modelle nach Impfquoten: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Downloads/Vorbereitung-Herbst-Winter.pdf?__blob=publicationFile
12.12.2021 14:34:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von Fabsn

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Nur 32,5% der COVID-19 Fälle auf den Intensivstationen sind Impfdurchbrüche (RKI Wochenbericht 9.12.2021). Die Hospitalisierungsrate ist bei Ungeimpften ca. 5x so hoch wie bei Geimpften.


Hast du den Link dazu? Ich find nur andere Zahlen (die noch viel deutlicher für das Impfen sprechen).


https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-09.html

Vergleich der Hospitalisierungsrate auf Seite 21, die 32,5% selber berechnet basierend auf den Zahlen auf Seite 23.

 
Zitat von Lord Nighthawk

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

text



Na komm, die Belastung war vor Corona schon .... hoch. Würden die Ungeimpften wegfallen wären wir vielleicht nicht mehr bei Verzweifelt aber immer noch stark bedrückend. Und wie gesagt, hätten wir 100% Impfquote würden die 32,5% irgendwo bei 48-52% liegen weil es ja auch bei den Mehrgeimpften trotzdem auch Durchbrüche geben würde. Es wäre etwas entspannter, dennoch ändert sich an der grundsätzlichen Problematik im Gesundheitssystem nichts.


Wie willst du bei einer Impfquote von 100% 48-52% Impfdurchbrüche haben? Und ja, natürlich gäbe es noch weiterhin Probleme in unserem Gesundheitssystem aber die gottverdammte Mehrbelastung durch die Pandemie wäre viel geringer. Noch viel weiter kann man den goalpost wirklich nicht mehr bewegen.
12.12.2021 14:34:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Wie willst du bei einer Impfquote von 100% 48-52% Impfdurchbrüche haben? Und ja, natürlich gäbe es noch weiterhin Probleme in unserem Gesundheitssystem aber die gottverdammte Mehrbelastung durch die Pandemie wäre viel geringer. Noch viel weiter kann man den goalpost wirklich nicht mehr bewegen.



Rechenfehler, es wären ungefähr 40,8%.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 12.12.2021 14:38]
12.12.2021 14:38:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
unglaeubig gucken
Ist Nighthawk dumm oder bin ich das?
12.12.2021 14:38:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Achso und die ungeimpften auf its sind fast ausschließlich alte mit lange zurückliegender Impfung, die man durch boostern schützen kann.
12.12.2021 14:43:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Ist Nighthawk dumm oder bin ich das?



Nein, ich grad weil ich deine Zahl als % Impfdurchbrüche generell gelesen habe anstatt als % Belegungsanteil der Krankenhäuser durch Impfdurchbrüche. Möge er dies vergeben und vergessen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 12.12.2021 15:08]
12.12.2021 15:08:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Elkano

Elkano
 
Zitat von Lord Nighthawk

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Wie willst du bei einer Impfquote von 100% 48-52% Impfdurchbrüche haben? Und ja, natürlich gäbe es noch weiterhin Probleme in unserem Gesundheitssystem aber die gottverdammte Mehrbelastung durch die Pandemie wäre viel geringer. Noch viel weiter kann man den goalpost wirklich nicht mehr bewegen.



Rechenfehler, es wären ungefähr 40,8%.



Wären bei 100% Impfquote dann nicht auch 100% der COVID-Fälle in der ICU Impfdurchbrüche? Gibt ja keine andere Gruppe mehr. peinlich/erstaunt
12.12.2021 15:32:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
 
Zitat von Elkano

Wären bei 100% Impfquote dann nicht auch 100% der COVID-Fälle in der ICU Impfdurchbrüche? Gibt ja keine andere Gruppe mehr. peinlich/erstaunt



Ja, hab mich ja schon korrigiertentschuldigt.
12.12.2021 15:54:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von Damocles

 
Zitat von Lord Nighthawk


An den Schulen und Arbeitssplätzen hat sich fast nix getan, Raumluftfilter gibts immer noch nirgendwo, fakt, kein Bullshit.




In meinem Klassenzimmer steht einer. Fakt, kein Bullshit.



Ist den meisten Klassenzimmern aber wohl leider weiterhin nicht.
12.12.2021 17:02:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
In der einen Schule überall, in der nächsten keine, in der dritten ein paar. Wie bei allem. Irgendwelche eigentlich sinnvollen Maßnahmen, aber alle nur als regionales, sektorales oder zeitliches Stückwerk: Mal hier, mal da, mal ne Woche, mal nur für den, mal nur für die, wieder aufweichen, wieder verschärfen, im Baumarkt anders als im Supermarkt, im Restaurant anders als in der Disco, ein völliges Chaos.


Jede Maßnahme nützt, aber ich behaupte mal wenn man relativ (!) lockere Maßnahemn seit zwei Jahren stetig und ohne jede Ausnahme flächendeckend durchgezogen hätte wären sie inzwischen Gewohnheit und würde effektiver wirken als wöchentliche Verschärfungen. Mein Eindruck ist dass egal welche Maßnahmen von Woche zu Woche neu verhängt werden alle nur mit den Schultern zucken und alle irgendwas grob in die Richtung machen, und effektive Kontrolle geht gegen Null.


Ich könnte auch nicht aus dem Stehgreif sagen wie genau die Regeln in den beiden Bundesländern, in denen ich regelmäßig bin, sich genau unterscheiden. Die Verordnungen sind ca. 12seitige wirre Texte im Beamtendeutsch, Null alltagspraktisch. Usw. Ich bezweifle dass die stulli Typen vom Ordnungsamt hier das selber richtig auslegen würden.


Wenn man zB einfach vor anderthalb Jahren eine sinnvolle Kubikmeterformel für jeden öffentlichen Raum aufgestellt (max. 1 Person pro ca. 25 Kubikmeter) und überall immer 1,50m Abstand & Maske etabliert hätte, und zwar egal ob Schule, Supermarkt, Bus oder Büro, dann hätten es mittlerweile alle bis auf die Dullies verstanden, und es gäbe einen instant einklagbaren Konsens. Aber das verstehen die Deppen in der Politik nicht, dass Regeln en masse nicht funktionieren, wenn sie ununterbrochen variiert werden. So ein Haß. Wütend


Das ist halt weder medizinisches, noch virologisches oder BWL Wissen, dass ist simpel Soziologie. Wenn sich sehr viele Leute ununterbropchen an unagenehme Regeln halten sollen müssen diese schlicht, klar und stetig sein, und die Einhaltung muss überprüft und sanktioniert werden, was wiederum auch nur geht, wenn sie klar und einfach sind. Was ist daran so schwer?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von RushHour am 12.12.2021 17:29]
12.12.2021 17:28:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Im Internet brennt's

 
Apple iCloud, Amazon, Steam, Minecraft: Einige der bekanntesten Onlineanwendungen der Welt waren oder sind offenbar angreifbar. Wegen eines Problems bei Log4j, einer Software, die Teil von sehr vielen Programmen ist, könnten Angreifer Schadsoftware auf fremden Systemen laufen lassen und sie so unter Umständen sogar komplett kapern. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) spricht von einer "extrem kritischen Bedrohungslage" und gab eine Warnung der Stufe Rot heraus. IT-Sicherheitsfachleute wählen zum Teil noch drastischere Worte: "Das Internet steht gerade in Flammen", sagte der Chef der Firma Crowdstrike der Nachrichtenagentur AP.

Von dem Problem sind potenziell auch Endanwender betroffen. "Diese Sicherheitslücke birgt das Risiko, dass Ihr Computer kompromittiert wird", schreibt der Hersteller des Spiels Minecraft in einem Blogeintrag, zusammen mit einer Anleitung, wie sich Spielerinnen und Spieler verhalten können. Grundsätzlich können sie aber wenig tun, außer darauf zu achten, aktuelle Software-Versionen zu verwenden (was aber eigentlich immer gilt).
...

Nebenbei wirft die Geschichte ein Licht auf eine Besonderheit der Softwarewelt, die Anlass zu diversen Insiderwitzen liefert: Manche der kleinen Programmbausteine, die extrem weit verbreitet sind, werden von einigen wenigen Enthusiasten entwickelt und gepflegt. ... Im Netz ist davon die Rede, dass es im Fall von Log4j drei Leute seien, andere sprechen von sechs.

12.12.2021 19:44:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Feelgood Managerin

xmas female arctic
Money Microsoft oder Geldgier Google nutzen halt gern Opensource um ihre Kosten zu senken und dann groß zu melken.
12.12.2021 19:53:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 17.01.2013
wat, JEDER benutzt Log4j
12.12.2021 20:00:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Feelgood Managerin

xmas female arctic
Dann können die großen gerne mal moneys abdrücken
12.12.2021 20:01:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
Frage
 
Zitat von flowb

[..]ungeimpften auf its [...]mit lange zurückliegender Impfung [...]


schrödingers impfung?
12.12.2021 20:11:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
anoX*

Deutscher BF
unglaeubig gucken
 
Zitat von Bregor

wat, JEDER benutzt Log4j



Joar, oder halt logback. Aber stimmt schon, das wird lustig (nicht).
12.12.2021 20:12:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-News ( Telling it as it is )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
13.12.2021 12:11:55 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
17.11.2021 07:58:53 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

| tech | impressum