Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XX ( Behördenliebe? Günstige Küchen? Nicht hier! )
« erste « vorherige 1 ... 50 51 52 53 [54] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Oli

olioli
Bei 700qm Grundstück kann man sicherlich anbauen.
02.02.2022 22:31:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
Der Makler hatte tatsächlich zu Beginn einmal erwähnt, dass schriftlich festgehalten werden soll, dass beide Parteien zukünftigen baulichen Änderungen der jeweils anderen Partei zustimmt - z.B. einem Anbau. Das sollte gehen, andererseits planen wir kein zweites Kind. Puh, ich bin mordsgespannt ob das so klappt und wie gut wir dann anschließend den Umzug und alles dazugehörige gewuppt kriegen. Meine Frau hat jedenfalls eben bei myhammer Inserate fürs Tapezieren und Böden verlegen eingestellt... DIY würde wegen doppelter Miete und 4 linker Hände wahrscheinlich keine große Ersparnis sein, von Urlaub noch gar nicht zu sprechen.
02.02.2022 22:41:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Wie, welche 2 Parteien sind bei einem efh gemeint?
02.02.2022 22:51:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von Izmir

Das 2000er EFH wurde auf dem Grundstück eines bestehenden Hauses errichtet; für den Verkauf wurden die beiden Grundstücke nun geteilt.


Der Verkäufer ist der Eigentümer beider Häuser/Grundstücke.
02.02.2022 23:04:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Willkommen im Süden Hamburgs.
03.02.2022 0:06:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Mobius

Madmax arbeitet doch von zu Hause aus.



Korrekt, ohne Homeoffice-Möglichkeit auch über Corona hinaus wären wir nie so weit rausgezogen.
Aber nein, vorher wohnten wir (zur Miete) im Speckgürtel, ich kenn nur Wilhelmsburg über Verbindungen zur Berufsschule n bisschen, und weil mich mein täglicher Arbeitsweg früher aus Harburg daran vorbei führte.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 03.02.2022 0:21]
03.02.2022 0:21:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

AUP seastorm 27.02.2008
Ich bin eben das erste Mal über Ultrafiltration zur Legionellenbekämpfung gestolpert und tue mich noch schwer damit, das einzuschätzen. Vermutlich brauchts da immer mal wieder eine Wartung, aber hat es sonst noch Nachteile? Hat hier jemand Erfahrung damit gemacht
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von seastorm am 03.02.2022 14:30]
03.02.2022 14:27:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kl3tte

AUP kl3tte 07.06.2011
Glückwunsch Izmir!
Dann seid ihr ja noch im älteren Teil von Wilhelmsburg, oder? Da ist es ja wirklich ganz schön
04.02.2022 9:48:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
postfrosch

Arctic
Viele aus Hamburg hier gefühlt, wir bauen in Stapelfeld.
04.02.2022 10:30:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
webLOAD

webLOAD
... Pro7, samstags 20:15
 
Zitat von postfrosch

Viele aus Hamburg hier gefühlt, wir bauen in Stapelfeld.


Der Opdenhövel wirkt aber auch wirklich sympathisch.
04.02.2022 10:48:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoppelhase

sam_hoppel
 
Zitat von seastorm

Ich bin eben das erste Mal über Ultrafiltration zur Legionellenbekämpfung gestolpert und tue mich noch schwer damit, das einzuschätzen. Vermutlich brauchts da immer mal wieder eine Wartung, aber hat es sonst noch Nachteile? Hat hier jemand Erfahrung damit gemacht



Funktioniert im Bestand nicht. Für Neubauten reicht die Datenlage nicht aus.
04.02.2022 11:00:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von Izmir

 
Zitat von M'Buse

 
Zitat von Izmir

Ich kann unser Glück kaum fassen peinlich/erstaunt EFH von 2000 in HH mit 95 qm für 530k ¤, fußläufig zur SBahn (10 min bis Hbf). Mit einem 700 qm-Garten Erschrocken



Hamburg Hamburg oder eher Rand von Harburg oder Bergedorf?
530k klingt so günstig peinlich/erstaunt


Akshually HH-Mitte; Wilhelmsburg.

530k ¤ ist auch wahnsinnig günstig, der Eigentümer hätte easy 600k¤ und mehr dafür bekommen können. Der Mensch wohnt im Haus nebenan und will gerne, dass eine Familie mit Kind einzieht. Da er selber dort aufgewachsen ist, ist das für ihn eine emotionale Entscheidung. Ich schätze ihn schmerzt das entgangene Geld deswegen nicht, weil er selber keine Nachkommen hat und auch so keine finanziellen Sorgen mehr haben wird. Wir haben hier also viel, viel Glück gehabt.



Gratuliere. Echt geil. Gibt ab und an ja wirklich noch gute Menschen, die nicht nur Dollarzeichen in den Augen haben. Freut mich für euch.
04.02.2022 11:02:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
Brauche mal eine grobe Kostenschätzung für folgende Maßnahmen.

Ausgangslage: EFH aus 1963 - 140qm, 2 Geschosse+ Keller & unbeheizter Dachboden, Obergeschoss mit 1m Kniestock. Heizung Öl aus 1990, Fenster Doppelglas aus 1990, Rohre und Elektrik original.


Maßnahmen:

- Heizung neu (kein Gasanschluss in der Straße, also bleibt eigentlich nur Pellets oder Wärmepumpe) ~25.000?
- auf FBH umrüsten ~15.000?
- Dachdämmung (Zwischensparrendämmung) ~15.000?
- Kellerdämmung ~5.000?
- Elektrik neu (kein Smarthome) ~15.000?
- Verrohrung neu ~10.000?
- zwei Wände im EG entfernen und mit Trägern Decke abstützen ~ 5.000?
- neue Bodenbeläge (Holz & Fliesen im Bad) ~ 10.000?
- Küche neu 20.000
- 2 Dachfenster einbauen ~5.000?
- 2 neue Bäder (1 klein nur Dusche undWC, 1 größer mit Wanne und Dusche) ~ 40.000?
- Wände neu verputzen und Tapezieren ~ 10.000?


Macht grob 175.000¤. Kommt man damit etwa hin oder ist das komplett daneben?

Fenster und Fassade würden erstmal bleiben und ggf. in 5 Jahren angegangen werden. Nur Fenster tauschen macht ja keinen Sinn wegen der U-Werte und Taupunkten an der bisher ungedämmten Wand.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 04.02.2022 11:53]
04.02.2022 11:53:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kl3tte

AUP kl3tte 07.06.2011
 
Zitat von postfrosch

Viele aus Hamburg hier gefühlt, wir bauen in Stapelfeld.



Stapelfeld gucken wir auch ab und zu mal, aber ich da war bisher nichts auf dem Markt für uns, meistens halt zu teuer.

Ich komm ja auch aus der Ecke da und bin fürs Studium dann in die Stadt gezogen.
04.02.2022 11:53:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Buxxi - Zwischensparren dürfte nicht reichen, um förderwürdig zu werden, falls du BaFa-Einzelmaßnahmenförderung mitnehmen willst.
Generell würde ich bei dem Umbau noch auf den Sanierungsfahrplan schielen - die Maßnahmen sind zeitlich schiebbar und nicht zwingend auch umzusetzen, das Teil bringt aber bei allem Förderbarem +5%

Könntest auch kalten Dachboden machen, falls du den nicht direkt brauchst, das wären dann eher 3-4k.

Ansonsten haben wir bei der Heizung bisher eher 35k+ angesetzt, das schien uns plausibler, aber sind selbst noch vor dem Umbau, daher nur 2 billige Cents von mir
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flitzpiepe42 am 04.02.2022 11:58]
04.02.2022 11:57:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
 
Zitat von Buxxbaum

Brauche mal eine grobe Kostenschätzung für folgende Maßnahmen.

Ausgangslage: EFH aus 1963 - 140qm, 2 Geschosse+ Keller & unbeheizter Dachboden, Obergeschoss mit 1m Kniestock. Heizung Öl aus 1990, Fenster Doppelglas aus 1990, Rohre und Elektrik original.


Maßnahmen:

- Heizung neu (kein Gasanschluss in der Straße, also bleibt eigentlich nur Pellets oder Wärmepumpe) ~25.000?
- auf FBH umrüsten ~15.000?
- Dachdämmung (Zwischensparrendämmung) ~15.000?
- Kellerdämmung ~5.000?
- Elektrik neu (kein Smarthome) ~15.000?
- Verrohrung neu ~10.000?
- zwei Wände im EG entfernen und mit Trägern Decke abstützen ~ 5.000?
- neue Bodenbeläge (Holz & Fliesen im Bad) ~ 10.000?
- Küche neu 20.000
- 2 Dachfenster einbauen ~5.000?
- 2 neue Bäder (1 klein nur Dusche undWC, 1 größer mit Wanne und Dusche) ~ 40.000?
- Wände neu verputzen und Tapezieren ~ 10.000?


Macht grob 175.000¤. Kommt man damit etwa hin oder ist das komplett daneben?

Fenster und Fassade würden erstmal bleiben und ggf. in 5 Jahren angegangen werden. Nur Fenster tauschen macht ja keinen Sinn wegen der U-Werte und Taupunkten an der bisher ungedämmten Wand.



Das ist echt schwer einzuschätzen. Elektrik und Wände verputzen+tapezieren kommt mir niedrig vor, das war ja bei uns schon vor 5 Jahren teurer. Gleichwohl auch bei mehr Fläche.

Nehmt ihr da einen Architekten oder Bauing. dazu?
Dann rechnet da mal auch noch ordentlich kosten. Oder einen GU, sofern es da jmd. gibt, der sowas macht.
04.02.2022 11:58:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
Würde auch behaupten bei dem Dach bist du bei 30 T
04.02.2022 12:02:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von Buxxbaum

Brauche mal eine grobe Kostenschätzung für folgende Maßnahmen.

Ausgangslage: EFH aus 1963 - 140qm, 2 Geschosse+ Keller & unbeheizter Dachboden, Obergeschoss mit 1m Kniestock. Heizung Öl aus 1990, Fenster Doppelglas aus 1990, Rohre und Elektrik original.


Maßnahmen:

- Heizung neu (kein Gasanschluss in der Straße, also bleibt eigentlich nur Pellets oder Wärmepumpe) ~25.000?
- auf FBH umrüsten ~15.000?
- Dachdämmung (Zwischensparrendämmung) ~15.000?
- Kellerdämmung ~5.000?
- Elektrik neu (kein Smarthome) ~15.000?
- Verrohrung neu ~10.000?
- zwei Wände im EG entfernen und mit Trägern Decke abstützen ~ 5.000?
- neue Bodenbeläge (Holz & Fliesen im Bad) ~ 10.000?
- Küche neu 20.000
- 2 Dachfenster einbauen ~5.000?
- 2 neue Bäder (1 klein nur Dusche undWC, 1 größer mit Wanne und Dusche) ~ 40.000?
- Wände neu verputzen und Tapezieren ~ 10.000?


Macht grob 175.000¤. Kommt man damit etwa hin oder ist das komplett daneben?

Fenster und Fassade würden erstmal bleiben und ggf. in 5 Jahren angegangen werden. Nur Fenster tauschen macht ja keinen Sinn wegen der U-Werte und Taupunkten an der bisher ungedämmten Wand.



Das ist echt schwer einzuschätzen. Elektrik und Wände verputzen+tapezieren kommt mir niedrig vor, das war ja bei uns schon vor 5 Jahren teurer. Gleichwohl auch bei mehr Fläche.

Nehmt ihr da einen Architekten oder Bauing. dazu?
Dann rechnet da mal auch noch ordentlich kosten. Oder einen GU, sofern es da jmd. gibt, der sowas macht.


Das ist erstmal nicht für mich sondern für meine Schwester. Sie glaubt das für 150k zu bekommen. Ich hab eher auf 175-200k geschätzt und wollte das mal plausibilisieren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 04.02.2022 12:03]
04.02.2022 12:03:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Wir sprechen von voller Fremdleistung, korrekt?
04.02.2022 12:06:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hammerschmitt

Hammerschmitt
Das sind soviele "kommt drauf an" Punkte in unterschiedlichen Gewerken.

Würde das eher von einem Architekten oder sowas schätzen lassen.

Denke aber nicht,dass das Budget deiner Schwester reicht.


Der Punkt FBH ist sicher doppelt so teuer. Das ist ne Menge Arbeit für ein ganzes Haus.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Hammerschmitt am 04.02.2022 12:09]
04.02.2022 12:08:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Flitzpiepe42

Wir sprechen von voller Fremdleistung, korrekt?


Rohbau herstellen wollen sie selber machen. Rest bis auf Schlitze klopfen oder so Kleinigkeiten alles fremd, ja.

Mein Schwager meint aktuell das alles selber koordinieren zu wollen ohne Architekt. Weiß auch nicht ob das so eine gute Idee ist.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 04.02.2022 12:21]
04.02.2022 12:11:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

olioli
 
Zitat von Switchie

Würde auch behaupten bei dem Dach bist du bei 30 T


Hm, das ist sehr unterschiedlich würde ich sagen. Meine Eltern kriegen dieses Jahr ihr Dach von außen gedämmt und neu eingedeckt für 25k. 8m Satteldach oder so.

/e: Selbst koordinieren geht schon, wenn man tagsüber ein bisschen Zeit hat, aber es sollte immer mal jemand drauf schauen der sich auskennt, damit die Handwerker keinen Unsinn machen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Oli am 04.02.2022 12:23]
04.02.2022 12:22:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Die Preise würdeich noch deutlich drüber einschätzen. Zumindest in der Rhein-Main-Region. Mit Puffer würde ich 250k sagen.

/e: Wir haben gerade ein Dachgeschoss komplett ausgebaut. War vorher ein Kaltdach.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von chuck.sports am 04.02.2022 12:25]
04.02.2022 12:25:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
postfrosch

Arctic
 
Zitat von kl3tte

 
Zitat von postfrosch

Viele aus Hamburg hier gefühlt, wir bauen in Stapelfeld.



Stapelfeld gucken wir auch ab und zu mal, aber ich da war bisher nichts auf dem Markt für uns, meistens halt zu teuer.

Ich komm ja auch aus der Ecke da und bin fürs Studium dann in die Stadt gezogen.



War wie immer, standen beim Makler auf der Liste als Interessenten, vorheriger Käufer ist abgesprungen und bevor es neu veröffentlicht wurde hat er erstmal seine interne Liste abgearbeitet.
04.02.2022 12:46:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Wenn auf dem Grundstück 3qm Platz sind, dann würde ich mal über einen Flüssiggas Tank nachdenken, vielleicht macht das mit ner brennwerttherme mehr Sinn bei Altbau.
04.02.2022 12:58:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Frage
wie ist denn die Etiquette bezüglich Handwerkerangeboten?
Hab dann insgesamt 6 Angebote für eine neue Heizung eingeholt.
(3x von Hersteller X und 3x von Herstller Y)
Sagt man den 5 Läden die man nicht wählt ab, oder meldet man sich einfach nicht und lässt das im Sande verlaufen?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 04.02.2022 22:03]
04.02.2022 22:03:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
Absagen, die haben Zeit in die Angebote investiert, das ist das Mindeste.
Eine irgendwie doofe Frage Augenzwinkern
04.02.2022 22:11:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
Vielen Dank für die Glückwünsche! Ja, damit ginge schon ein kleiner Traum in Erfüllung. So eine aufzehrende, wochenlange Vorfreude hatte ich seit der Kindheit nicht mehr peinlich/erstaunt
04.02.2022 23:52:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maestro

AUP Maestro 24.06.2020
Bonjour
05.02.2022 1:34:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XX ( Behördenliebe? Günstige Küchen? Nicht hier! )
« erste « vorherige 1 ... 50 51 52 53 [54] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
05.02.2022 01:34:03 Maestro hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum