Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-lnformatik, Mathematik, Physik XXIV
« erste « vorherige 1 ... 10 11 12 13 [14] 15 16 17 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
AJ Alpha

AUP Brot 18.02.2024
Breites Grinsen
01.07.2023 9:13:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 07.09.2008
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von eupesco

Besser wird's nicht mehr bei YouTube



https://youtu.be/NOCsdhzo6Jg


Es ist sehr gut. Hauptsächlich für Subnerdgruppen. Breites Grinsen
01.07.2023 23:18:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
 
Zitat von Xerxes-3.0

 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von eupesco

Besser wird's nicht mehr bei YouTube



https://youtu.be/NOCsdhzo6Jg


Es ist sehr gut. Hauptsächlich für Subnerdgruppen. Breites Grinsen




Ja gut, es ist auch sehr gut Breites Grinsen
01.07.2023 23:29:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Frage
Freunde der Schwarzen Löcher, ich brauche Antworten.

Ich habe nun schon öfters in Videos zu Schwarzen Löchern gehört dass wenn man in ein solches reinfallen würde es garnicht so recht merken würde
dass man den Ereignishorizont überschritten hat (jedenfalls bei einem Supermassiven SL ohne spaghettifizierung), z.B. hier im Kurzgesagt-Video:
https://youtu.be/QqsLTNkzvaY?t=253

Laut denen sieht man hinter sich nur das restliche Universum kleiner und kleiner werden und ansonsten schwarz. Wobei sie auch dargestellt haben dass man
seine Füße noch sieht.

Daher mal ein kleines Gedankenexperiment und dann dazu ein paar Fragen:
wenn ich das SL umkreise und nur langsam in den Ereignishorizont eintrete und sagen wir mal mein unterer Körper schon innerhalb ist, während meine obere Hälfte noch außerhalb ist:

1. Könnte ich meine Füße noch sehen? Doch wohl eher nicht, denn es kann ja kein Licht aus dem Ereignishorizont entweichen? Es müsste also buchstäblich so aussehen als würde man in die schwärzeste Flüssigkeit eintauchen die vorstellbar ist.
2. könnte ich meine Füße noch bewegen? Denn das Signal von meinem Gehirn zu den Füßen müsste sich ja noch bewegen können, nach "unten". Wenn ja, wie könnte ich sie bewegen? Denn nach oben
geht ja nicht. Geht seitwärts?
3. könnte ich meine Füße noch fühlen? Doch eigentlich auch nicht, denn es könnte ja wie bei Frage 1 kein Signal gleich welcher Art den Ereignishorizont verlassen oder überhaupt "aufwärts" steigen, vom Zentrum weg?

Dann wäre doch die übliche Darstellung (wie sie auch in dem Kurzgesagt-Video vorkommt) falsch.
Ein Eintreten in den Ereignishorizont wäre instant death, selbst wenn der Körper intakt bliebe. Kein Signal kann nach oben steigen, also keine Wahrnehmung mehr stattfinden. Das bedeutet letztendlicha
auch dass innerhalb des Gehirns sich Impulse nicht mehr frei bewegen können. Also jo, instand death?
11.07.2023 1:19:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Triton

Freunde der Schwarzen Löcher, ich brauche Antworten.

Ich habe nun schon öfters in Videos zu Schwarzen Löchern gehört dass wenn man in ein solches reinfallen würde es garnicht so recht merken würde
dass man den Ereignishorizont überschritten hat (jedenfalls bei einem Supermassiven SL ohne spaghettifizierung), z.B. hier im Kurzgesagt-Video:
https://youtu.be/QqsLTNkzvaY?t=253

Laut denen sieht man hinter sich nur das restliche Universum kleiner und kleiner werden und ansonsten schwarz. Wobei sie auch dargestellt haben dass man
seine Füße noch sieht.

Daher mal ein kleines Gedankenexperiment und dann dazu ein paar Fragen:
wenn ich das SL umkreise und nur langsam in den Ereignishorizont eintrete und sagen wir mal mein unterer Körper schon innerhalb ist, während meine obere Hälfte noch außerhalb ist:

1. Könnte ich meine Füße noch sehen? Doch wohl eher nicht, denn es kann ja kein Licht aus dem Ereignishorizont entweichen? Es müsste also buchstäblich so aussehen als würde man in die schwärzeste Flüssigkeit eintauchen die vorstellbar ist.
2. könnte ich meine Füße noch bewegen? Denn das Signal von meinem Gehirn zu den Füßen müsste sich ja noch bewegen können, nach "unten". Wenn ja, wie könnte ich sie bewegen? Denn nach oben
geht ja nicht. Geht seitwärts?
3. könnte ich meine Füße noch fühlen? Doch eigentlich auch nicht, denn es könnte ja wie bei Frage 1 kein Signal gleich welcher Art den Ereignishorizont verlassen oder überhaupt "aufwärts" steigen, vom Zentrum weg?

Dann wäre doch die übliche Darstellung (wie sie auch in dem Kurzgesagt-Video vorkommt) falsch.
Ein Eintreten in den Ereignishorizont wäre instant death, selbst wenn der Körper intakt bliebe. Kein Signal kann nach oben steigen, also keine Wahrnehmung mehr stattfinden. Das bedeutet letztendlicha
auch dass innerhalb des Gehirns sich Impulse nicht mehr frei bewegen können. Also jo, instand death?



Das hängt alles vom "wie" ab, bei der finalen Frage. Wenn du schnell genug durch den Horizont kommst, dass deine Innereien mitspielen, ist das alles drin.

Aber 1&3 sind ein klares Nein. 2 eher nein, weil du für das Gedankenspiel ganz empfindlich davon ausgehst, dass nur Teile deines Körpers durch den Horizont ragen. Das ist über längere Zeiträume definitiv ungesund. Details müsste man ausrechnen, weil innerhalb des schwarzen Loches alles(!) weiterfällt. Um teilweise draußen zu bleiben, ist der äußere Körper zwangsläufig beschleunigt. Und der innere Teil so sehr abgekoppelt, dass selbst die Atombindung nicht mehr weiß, dass "außen" noch ein bisschen mehr Kohlenstoffatom für das Molekül sein sollte.Wenn die Beschleunigung also ein bisschen daneben liegt, ist der untere Teil... ...weg. Mir wäre aber nicht bekannt, dass wer mal durch gerechnet hätte, was außer Spaghettifikation Horizonte tödlich macht.
[¤DIT: Nachtrag: Freier Fall ist nie ein Problem, solange keine Spaghettifikation passiert [=das schwarze Loch ist groß genug, dass man wenig Gezeitenkräfte erfährt]; erst dagegen zu beschleunigen ist für dein Innenleben problematisch und entzweiend.]

... vielleicht ein lustiges AJP-Projekt... peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 11.07.2023 11:01]
11.07.2023 1:33:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Tja, dass Schwarze Löcher ungesund sind war mir ja schon klar Breites Grinsen

Ok mal konkretisiert: wenn etwas innerhalb des Schwarzen Loches ist, also innerhalb des Ereignishorizontes, bleibt die seitliche Bewegungskomponente erhalten? Die meiste Materie (oder Strahlung whatever) geht ja in langen Spiralen ins SL nehm ich an, also am EH mit einer "Orbital"geschwindigkeit nahe der Lichtgeschwindigkeit.
Geht das weiter, wenn es innerhalb des EH ist und nimmt halt nur die Komponente zu, die es näher ans Zentrum zieht?
Also geht die Akkreditionsscheibe quasi einfach weiter innerhalb des EH?

Oder ändert sich die Bahn eines jeden Partikels instant zu einer geradlinigen Bewegung richtung Zentrum?

Eigentlich müsste doch auch die Zeit für jedes Partikel sobald es exakt auf den EH trifft defacto aufhören, weil es sich so nahe an der Lichtgeschwindigkeit bewegt wie nur möglich (in dem üblichen Szenario dass es auf einer Spiralbahn eintritt). Das heißt es wird niemals das Zentrum erreichen? (für den "externen" Beobachter, wobei extern in dem Falle auch innerhalb/exakt auf dem EH bedeutet)
Again: Ereignishorizont instant wall of death (oder vielleicht eternal wall of death), auch beim Supermassiven SL.

Und: wenn die Bewegung von buchstäblich allem so eingeschränkt wird, dass es selbst Effekte auf Atom-Level beeinflusst,
dann müssten doch Partikel innerhalb des EH auch sofort extrem abkühlen, da sie sich nicht mehr frei bewegen können?
11.07.2023 1:53:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Triton

Tja, dass Schwarze Löcher ungesund sind war mir ja schon klar Breites Grinsen

Ok mal konkretisiert: wenn etwas innerhalb des Schwarzen Loches ist, also innerhalb des Ereignishorizontes, bleibt die seitliche Bewegungskomponente erhalten? Die meiste Materie (oder Strahlung whatever) geht ja in langen Spiralen ins SL nehm ich an, also am EH mit einer "Orbital"geschwindigkeit nahe der Lichtgeschwindigkeit.
Geht das weiter, wenn es innerhalb des EH ist und nimmt halt nur die Komponente zu, die es näher ans Zentrum zieht?
Also geht die Akkreditionsscheibe quasi einfach weiter innerhalb des EH?


Nein, die Akkretionsscheibe [sic!] geht nur bis TeX: r\sim \frac{3GM}{c^2} (rotierende schwarze Löcher sind da komplizierter, aber auch da geht die Scheibe nicht bis an den Horizont ran). Jenseits davon gibt es keine stabilen Orbits mehr. (Mit Beschleunigung kann man dann immer noch entkommen oder umherschwirren, aber Orbit geht halt nicht mehr. Freier Fall endet dann immer unten. Selbst Streutrajektorien kommen nicht beliebig nah ran ohne komplett eingefangen zu werden. Iirc ist der Schatten (leider der "korrekte" Begriff, besser wäre Silhouette) irgendwo zwischen Horizont und innerster, stabiler, kreisförmiger Orbit (ISCO). Fun Fact: Höher dimensionale schwarze Löcher haben gar keine stabilen Orbits mehr! Stringtheorie ist ein Scam!

Am Horizont selbst gibt es nur noch eine "freie" Richtung: Hoch. Alles andere endet im Horizont oder muss überlichtschnell sein. Seitliche Bewegung hast du also quasi nicht mehr. Deine unteren Gliedmaßen hingegen könnten das anders sehen.

Was dann innerhalb des Horizonts mit Materie passiert, weiß ich nicht genau. Ist aber bekannt. Du fällst halt immer weiter in eine Richtung, und irgendwann triffst du die innere Singularität und jeder Physiker wird sagen: Da brauchen wir Quantengravitation. In jedem Fall sind Singularitäten keine "physikalischen Objekte", sondern eben die Punkte, an denen wir auf die Grenzen der zugrunde liegenden Theorie stoßen. Das dauert aber eine gewisse Zeit, da anzukommen. Nur sind die Lichtkegel, also die Richtungen, die sich kausal fortbewegen können, alle auf die Singularität gerichtet innerhalb des schwarzen Loches.

 
Zitat von Triton

Oder ändert sich die Bahn eines jeden Partikels instant zu einer geradlinigen Bewegung richtung Zentrum?

Eigentlich müsste doch auch die Zeit für jedes Partikel sobald es exakt auf den EH trifft defacto aufhören, weil es sich so nahe an der Lichtgeschwindigkeit bewegt wie nur möglich (in dem üblichen Szenario dass es auf einer Spiralbahn eintritt). Das heißt es wird niemals das Zentrum erreichen? (für den "externen" Beobachter, wobei extern in dem Falle auch innerhalb/exakt auf dem EH bedeutet)
Again: Ereignishorizont instant wall of death (oder vielleicht eternal wall of death), auch beim Supermassiven SL.

Und: wenn die Bewegung von buchstäblich allem so eingeschränkt wird, dass es selbst Effekte auf Atom-Level beeinflusst,
dann müssten doch Partikel innerhalb des EH auch sofort extrem abkühlen, da sie sich nicht mehr frei bewegen können?


Ja, der externe Beobachter sieht ein nie ankommendes Objekt, dass immer mehr rotverschoben ist. Die Geodäten (Kurven freien Falls) gehen aber problemlos durch den Horizont, auch die Eigenzeit des Beobachters, der solch einer Geodäten folgt, ist und bleibt endlich während der ganzen Reise. Man kann dann auch die Koordinaten geschickt wählen, um das im Rest der Raumzeit abzubilden. Macht halt andere Dinge schwerer abzulesen. *achselzuck*

Da also die Eigenzeit sich normal, stetig und kontinuierlich weiter entwickelt beim Durchqueren des Horizontes, ist es kein Problem für deinen Körper, da im freien Fall durchzukommen. (Ich streiche Aussagen, die müde getätigt wurden und dem widersprechen aus dem ersten Post!)¹ Erst, wenn man dagegen beschleunigt wird man Probleme haben.

Kanonische Transformationen sind Symplektomorphismen im Phasenraum.

¤DIT:
¹) HA! Keine peinlichen Fehler gefunden, ich rede schon da von beschleunigt. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wraith of Seth am 11.07.2023 11:01]
11.07.2023 10:58:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
...
Danke für diese Antwort. Ich werde weiterhin peinlich genau Ereignishorizonte vermeiden.
11.07.2023 15:34:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Triton

Danke für diese Antwort. Ich werde weiterhin peinlich genau Ereignishorizonte vermeiden.


Wir könnten jenseits eines solchen sein und nichts davon wissen. Doofes, teleologisches Konzept. verschmitzt lachen

"It kisses the boy or it gets the hose again."
11.07.2023 15:51:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
RT SC
[2307.12008] The First Room-Temperature Ambient-Pressure Superconductor - https://arxiv.org/abs/2307.12008

Von mir habt ihr es zuerst gehört.
26.07.2023 9:04:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
B0rG*

Gordon
Das ist doch Word. Das kann ich nicht ernst nehmen.
26.07.2023 9:44:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 14.03.2022
So bleibt mehr Zeit für die Forschung!
26.07.2023 10:02:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AUP Brot 18.02.2024
Figure 1(c), blue so: *interessiert Notizen mach*



Wäre phänomenal. Ist dieses LK99 den stabil, und einfach herstellbar?
26.07.2023 10:33:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AUP Brot 18.02.2024
...
Der Schlusssatz sehr nice vollmundig für Koreaner.


We believe that our new development will be a brand-new historical event that
opens a new era for humankind.


Breites Grinsen möge es so sein


/

 

For the sample synthesis of the LK-99, the general solid-state reaction was used. Lanarkite and
Cu3P were uniformly mixed in a molar ratio of 1:1 in an agate mortar with a pestle. The sample
was put into a reaction tube, sealed under the vacuum of 10-5 Torr and reacted at 925°C for 10 hr.
After the reaction, a dark gray ingot was obtained reproducibly



Ok das kann ja jeder Hanswurst in seiner Waschküche
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von AJ Alpha am 26.07.2023 10:37]
26.07.2023 10:35:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Ich fang mal mit diesem Thread an. Schließlich steht "Informatik" im Namen.

Ich bin jetzt für die IT unserer Kita verantwortlich, das heißt Office 365 für gemeinnützige Vereine. Also das normale Office + Azure AD + Power Apps und was man eben noch so kostenlos nutzen darf.

Nun ist das genau der "ich klicke so lange herum bis ich glaube, dass ich erreicht habe was ich will"-Horror, den ich hasse. Insbesondere diese Low-code-power apps, anstatt einfach eine Umgebung für Programmcode und eine API zu bieten. Egal, ist jetzt so.

Ich brauche aber mal jemanden, der sich so richtig mit dem MS Ökosystem auskennt, den ich mit Fragen löchern kann. Nur hin und wieder, wenn ich nicht weiterkomme. Denkt dran, es geht um Kinder!!! EURE Zukunft!

Frage 1:

Die User sind die Eltern. Eine Tabelle für Kinder zu haben, die dann mit den Eltern assoziiert ist, ist schlau. Lege ich sowas mit der "Tables" App an, oder gibt's irgendein kostenloses SQL was ich nutzen kann, oder sollte ich das irgendwie im AD / LDAP einpflegen für maximalen Hass? Ziel wäre, diese Verknüpfungen möglichst einfach in irgendwelchen generierten Formularen oder sowas nutzen zu können.
30.07.2023 22:46:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

AUP Geierkind 26.11.2007
 
Zitat von Oli

Ich bin jetzt für die IT unserer Kita verantwortlich,

Die User sind die Eltern.



Beileid.
31.07.2023 7:37:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AUP Brot 18.02.2024
F3000


Warum tust du das
31.07.2023 7:38:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Einer muss es ja machen. Ist halt ne Initiative, besser das als irgendwelche Spielzeuge zu putzen.
31.07.2023 8:00:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

AUP Brot 18.02.2024
...
Nein
31.07.2023 8:00:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Ok, stimmt. Aber jetzt muss ich es halt machen.
31.07.2023 8:04:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

AUP Geierkind 26.11.2007
Ich fühl es, weil ich auch die digitale Speerspitze unserer Schule bin. Vielleicht noch ekelhafter, man würde nicht denken, dass man in einem Vakuum noch gegen Windmühlen kämpfen kann.

Aber du bist doch IT-Profi sogar beruflich oder nicht Oli? Ist von dir nicht hier irgendeine App und so? Was kann man dir denn helfen?!
31.07.2023 8:11:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord-McViper

X-Mas Leet
 
Zitat von Oli

Nun ist das genau der "ich klicke so lange herum bis ich glaube, dass ich erreicht habe was ich will"-Horror, den ich hasse.



Danke übrigens, dass Du dem Ganzen mal einen adäquaten Namen gibst.
31.07.2023 8:15:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 14.11.2023
Also ich mache das in unserer elternini auch, aber davon dass die Eltern hier alle office-accounts hätten kann ich nur alpträumen. Hier hats insgesamt 10 accounts, mehr is nich. Ich kenn mich im MS-Universum auch nicht wirklich aus, ich kümmer mich hier um Webhosting & Mailinglisten, hab hier ne TeX: Diskstation (vmfg) hingestellt, office auf den Rechnern installiert und die Belegschaft pflegt ansonsten ihre seit Jahrzehnten eingeschliffenen, kruden Workflows selbst weiter. Da modernisieren zu wollen wäre ein job, für den man das komplette Team austauschen müsste. Weiß nicht genau wieso ich das überhaupt poste, wahrscheinlich aus erstaunen über die Komplexität des Amtes bei euch. Breites Grinsen Ich hoffe ich konnte helfen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von statixx am 31.07.2023 8:17]
31.07.2023 8:16:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von statixx

Also ich mache das in unserer elternini auch, aber davon dass die Eltern hier alle office-accounts hätten kann ich nur alpträumen. Hier hats insgesamt 10 accounts, mehr is nich. Ich kenn mich im MS-Universum auch nicht wirklich aus, ich kümmer mich hier um Webhosting & Mailinglisten, hab hier ne TeX: Diskstation (vmfg) hingestellt, office auf den Rechnern installiert und die Belegschaft pflegt ansonsten ihre seit Jahrzehnten eingeschliffenen, kruden Workflows selbst weiter. Da modernisieren zu wollen wäre ein job, für den man das komplette Team austauschen müsste. Weiß nicht genau wieso ich das überhaupt poste, wahrscheinlich aus erstaunen über die Komplexität des Amtes bei euch. Breites Grinsen Ich hoffe ich konnte helfen.


Naja, die gesamte digitale Kommunikation in der Kita wurde auf Teams und Outlook umgestellt. Jedes Elternteil bekommt einen Account in der Org, so kann man ganz gut Berechtigungen gruppieren etc. Das ist eigentlich gar nicht doof.

Nur ist halt Microsoft 365 und Azure so riesig.
31.07.2023 8:19:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
Ich mache das beruflich und habe absolut keinen Überblick. Diese ganzen Cloud Business Solutions sind die Hölle und MS besonders gut darin alle paar Monate wieder irgendwelche Namen und Portfolios zu ändern. Würde die Berechtigungen aber in AAD pflegen. Haste am wenigsten Wiederstand.

¤: Mit den Userfacing-Sachen habe ich zum Glück wenig am Hut. Eher Bicep / Terraform und Infrazeug.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SwissBushIndian am 31.07.2023 8:27]
31.07.2023 8:25:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Schonmal 1 valider Post.
31.07.2023 8:26:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
red

AUP Redh3ad 11.10.2009
Wie sieht es denn bei der Konstellation in Sachen Datenschutz aus? Microsoft 365 darf in Schulen ja auch nicht mehr eingesetzt werden (zumindest in manchen Bundesländern?).
Nicht dass euch in einem Jahr der Landesdatenschutzbeauftragte sagt, ihr müsst das wieder abschaffen.
31.07.2023 19:53:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 14.03.2022
Ich würde mal SkunkyVillage direkt anschreiben, der entwickelt doch irgendwie Sharepoint. Ich habe beruflich auch nur so wirklich mit der Azure Cloud am Hut und ich glaube, die Schnittmenge ist sehr gering.

PS: wäre nicht Access die Datenbank bei Office und co?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von homer is alive am 31.07.2023 20:58]
31.07.2023 20:57:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von Oli

RT SC
[2307.12008] The First Room-Temperature Ambient-Pressure Superconductor - https://arxiv.org/abs/2307.12008

Von mir habt ihr es zuerst gehört.


https://www.science.org/content/article/spectacular-superconductor-claim-making-news-here-s-why-experts-are-doubtful

By illicit diary reading standards, this is not very exciting.
01.08.2023 11:41:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
horscht(i)

AUP horscht(i) 14.09.2014
 
Zitat von homer is alive

Ich würde mal SkunkyVillage direkt anschreiben, der entwickelt doch irgendwie Sharepoint. Ich habe beruflich auch nur so wirklich mit der Azure Cloud am Hut und ich glaube, die Schnittmenge ist sehr gering.

PS: wäre nicht Access die Datenbank bei Office und co?


Hatte Olis Post vor zwei Tagen gelesen und auch sofort an Access gedacht, mich aber nicht getraut zu Posten, weil das nach so einer 90er Lösung klingt. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von horscht(i) am 01.08.2023 18:30]
01.08.2023 18:29:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-lnformatik, Mathematik, Physik XXIV
« erste « vorherige 1 ... 10 11 12 13 [14] 15 16 17 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
21.12.2021 11:20:27 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'pimp' angehängt.

| tech | impressum