Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Die Bundesregierung ( Kabinett Scholz I: TNG )
« erste « vorherige 1 ... 872 873 874 875 [876] 877 878 879 880 ... 885 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Geeint gegen Le Pen. Aber zusammen wofür?

 
So hat Emmanuel Macron zwar mit seiner Idee von vorgezogenen Neuwahlen seine eigene Partei stark geschwächt. Aber gleichzeitig hat er – vermutlich ungewollt – etwas bewirkt, was aus französischer Sicht lange Zeit ausgeschlossen erschien: der erfolgreiche Zusammenschluss von Parteien aus dem linken und grünen Spektrum.

Ein genauer Blick auf die unterschiedlichen Mitglieder der Neuen Volksfront verdeutlicht gerade, wie außergewöhnlich deren Sieg eigentlich ist. Im Bündnis sind Kommunisten, die eine 32-Stunden-Woche fordern, von neuen Atomkraftwerken träumen und immer wieder unterstreichen, jeder Arbeiter soll weiter sein Schnitzel essen dürfen. Die Grüne Partei, die gegen Einkaufszentren und Pestiziden auf Ackern eintritt und im Kern viel radikal-ökologischer als das deutsche Pendant ist. Die radikal linke Partei La France insoumise wiederum machte, mit Palästinensertuch bekleidet, Wahlkampf in muslimisch geprägten Vorstädten und plädiert für eine neue Verfassung.

Doch auch die Hoffnung der französischen Sozialdemokratie ist Teil der Volksfront: Raphaël Glucksmann spricht sich für Waffenlieferungen an die Ukraine aus und sucht explizit wieder unter Arbeitern und Arbeiterinnen Stimmen. Und schließlich auch der ehemalige sozialistische Präsident François Hollande, der in Deutschland eher dem konservativen Seeheimer Kreis in der SPD angehören würde. Die kommenden Wochen könnten also chaotisch werden. Die Neue Volksfront könnte auch noch zerplatzen, sollten sich ihre höchst unterschiedlichen Mitglieder zerstreiten.

Bislang einte das Bündnis vor allem, Marine Le Pen verhindern zu wollen. Niemand, nicht einmal sie selbst glaubten daran, den Regierungschef stellen zu können. Nach den bisherigen Regeln könnten sie mit ihrer einfachen Mehrheit tatsächlich den Premierminister oder die Premierministerin stellen – so wie auch bislang die Abgeordneten von Emmanuel Macron nur mit einer einfachen Mehrheit regierten. Noch aber fehlt diese Frontfigur.

All diese Personalentscheidungen schienen im Kampf gegen den drohenden Sieg von Marine Le Pen nebensächlich – aber das Bündnis scheute sich auch davor, Namen zu nennen. Ein Grund: Die radikal Linken Insoumis haben mit Jean-Luc Mélenchon einen umstrittenen Frontrunner, der zwar kein Amt mehr bekleidet, aber stets vor die Mikrofone tritt.

08.07.2024 2:25:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
It's Pranger Time!

 
Dienstwagen-Check der Deutschen Umwelthilfe: Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker setzen erneut auf CO2-Schleudern



https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/dienstwagen-check-der-deutschen-umwelthilfe-spitzenpolitikerinnen-und-spitzenpolitiker-setzen-erneu/
08.07.2024 14:16:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Einfach den CO2-Preis auf alle Dienstwagen umrechnen und von Lohn/Gehalt/Diäten abziehen.
08.07.2024 14:54:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Renate Künast kündigt Rückzug aus der aktiven Politik an



https://www.zeit.de/politik/deutschland/2024-07/gruene-renate-kuenast-ankuendigung-rueckzug
08.07.2024 19:08:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
 
"Platz für Jüngere"


Bitte zum Trend machen.
08.07.2024 19:09:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
3 Stunden Merkel mit bescheuertem Titel. Was für Connaisseure.

 

"Angela Merkel – Schicksalsjahre einer Kanzlerin"

Anlässlich des 70. Geburtstags von Angela Merkel sendet die ARD eine recht spektakuläre Dokumentation über die Altkanzlerin. Einige Antworten bleibt sie dennoch schuldig.



 
Die fünfteilige Miniserie "Angela Merkel – Schicksalsjahre einer Kanzlerin" ist in der ARD-Mediathek abrufbar. Der 90-minütige Film läuft am 15. Juli 2024 um 22.30 Uhr in der ARD.



https://www.zeit.de/kultur/film/2024-07/angela-merkel-schicksalsjahre-einer-kanzlerin-ard-doku
09.07.2024 7:05:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
Wer hat denn den bekloppten "Gag" genehmigt.
09.07.2024 7:43:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Kann man da auch ein Trinkspiel draus machen wie bei Sissi (jedes mal einen trinken wenn das Wort "Majestät" fällt)?
09.07.2024 7:53:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

-rantanplan-
unglaeubig gucken
Das ist ja lebensgefährlich!
09.07.2024 8:13:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 

"Schicksalsjahre einer Kanzlerin"





Was geht ey. Fick dich Deutschland.
09.07.2024 8:25:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smolletov

AUP Smolletov 24.02.2016
Das ist schon bescheuert auf einem Niveau, das nur ganz wenige erreichen. Breites Grinsen
Da hatte nicht nur einer diese Idee (und kam sich dabei wahrscheinlich sehr clever und witzig vor),
nein diverse Leute (schätze ich mal) haben das abgenickt und nicht beanstandet.
09.07.2024 9:23:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Wieso müssen wir unsere Führer immer so glorifizieren; das ist doch nicht gesund
09.07.2024 9:27:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von zapedusa

 
"Platz für Jüngere"


Bitte zum Trend machen.


Renate war ne Gute.
09.07.2024 9:40:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 25.04.2024
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 

"Schicksalsjahre einer Kanzlerin"





Was geht ey. Fick dich Deutschland.



Ihre 16 Jahre Kanzlerschaft haben uns das Deutschland beschert, das wir heute haben. (Spaß, ist natürlich Schuld der Ampel und damit meine ich Schuld der Grünen und damit meiner ich HABECK GIB MIR MEINE ÖLHEIZUNG ZURÜCK)

Marode Infrastruktur.
Überforderte Behörden.
AfD.
Bundeswehr.
...

Eher Fick dich Merkel. Da jetzt noch ein Loblied singen. Weiß ja nicht. (wird es ein Loblied?)

Was waren jetzt die genauen Erfolge?

Aber hey, CDfuckYou wieder bei 30% huphuphup
09.07.2024 9:49:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MvG

AUP MvG 09.11.2013
2015 einmal was richtig gemacht, als es alternativlos war. Instant Gottkanzlerin.

Aber immerhin kuschelt sie noch nicht mit Putin wie andere Altkanzler.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von MvG am 09.07.2024 9:57]
09.07.2024 9:56:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Black1900

AUP Black1900 25.04.2024
 
Zitat von MvG

2015 einmal was richtig gemacht, als es alternativlos war. Instant Gottkanzlerin.

Aber immerhin kuschelt sie noch nicht mit Putin wie andere Altkanzler.



Und selbst da war's mehr der Not geschuldet und in der Folge dann keine wegweisenden Entscheidungen getroffen, die es danach möglich gemacht hätten.
09.07.2024 9:59:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von MvG

Aber immerhin kuschelt sie noch nicht mit Putin



Russisches Gas trotzdem gerne gekauft.
09.07.2024 10:05:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Black1900

 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 

"Schicksalsjahre einer Kanzlerin"





Was geht ey. Fick dich Deutschland.



AfD.



Die AfD lag bei der letzten Bundestagswahl noch bei 10%.
Man kann ihr ja viel Ankreiden, aber das nicht. Bei den Themen Infrastruktur etc. bin ich ja dabei, aber das ist ein wenig albern. Rechtspopulismus ist kein isoliert deutsches Phänomen und während der Ära Merkel ist die AfD zumindest nicht vergleichbar groß geworden wie Le Pen in Frankreich oder Meloni in Italien.

Ihr die Abwirtschaftung der Bundeswehr vorzuwerfen kann man natürlich machen, ich zweifle aber stark daran, dass ein anderer Kanzler, bspw. der SPD, das anders gehandhabt hätte. Klassischer Fall von Allmendeproblem, bei dem die Politik dazu tendiert potenzielle Risiken in der Zukunft zugunsten kurzfristiger Wahlgeschenke hinten an zu stellen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 09.07.2024 10:20]
09.07.2024 10:14:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Das mag richtig sein, wenn man denkt, dass alles immer nur innerhalb einer Legislaturperiode passiert.
09.07.2024 10:15:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Armag3ddon

Das mag richtig sein, wenn man denkt, dass alles immer nur innerhalb einer Legislaturperiode passiert.


Die AfD existierte bereits zwei volle Legislaturperioden unter Merkel.
09.07.2024 10:19:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Und?
09.07.2024 10:19:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Buxxbaum

Le Pen in Frankreich



FN aka. RN liegt da etwas anders, die Partei ist seit 52 Jahren bereits tätig. Die Альтернатива для Германии ist grade mal 11 Jahre alt. Profitieren aktuell natürlich beide vom russischen Geld, Einfluss und ihren gemeinschaftliche agierenden Thinktanks.

Die Entwicklung hätte unter jedem Kanzler so ausgesehen. Fake News, Desinformation, Hybrid Warfare, solange man Politik zugunsten des Kapitals macht und nicht für die Menschen, gibts da einen fruchtbaren Boden der nur kurz gedünkt werden muss und dann ist Erntezeit.

 
Zitat von Buxxbaum

Klassischer Fall von Allmendeproblem, bei dem die Politik dazu tendiert potenzielle Risiken in der Zukunft zugunsten kurzfristiger Wahlgeschenke hinten an zu stellen.



Ich möchte lösen, was ist Rente? Was ist Klimawandel?
Alle unsere Baustellen in diesem Land sind dadurch gekommen. Einige bröseln bereits, andere fliegen uns zeitnah um die Ohren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 09.07.2024 10:26]
09.07.2024 10:24:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Armag3ddon

Und?


Während Merkel regiert hat ist die AfD nicht so groß geworden wie sie aktuell unter der Ampel zwischenzeitlich war und ist. Warum? Weil Merkels Politik weniger polarisiert hat und auf breite Zustimmung gesetzt hat. Sie hat einen Großteil der Mitte eingesammelt und wenig an die Ränder verloren. Sie war sozusagen der Prototyp des Populisten ohne sich deren Mittel zu bedienen.

Sieht man auch an ihren Zustimmungswerten, die eigentlich immer meilenweit höher waren als beim aktuellen Kanzler.

09.07.2024 10:27:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Das Bittere jedoch ist, dass es trotzdem katastrophale Politik war unter Merkel

Man kann halt nicht dümmlich-lobotomiert grinsen und ad aeternum weiterdieseln im status quo, weil die Welt leider nicht so hängenbleibt wie man selbst.


Wir sind fucked, weil Änderungen vollkommen unverkäuflich geworden sind in unserem Land von Nimby-Hitlerspacken
09.07.2024 10:30:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
Den Hauptvorwurf, den ich den Regierungen unter Merkel mache ist, dass man über Jahre und Jahrzehnte öffentliche Investitionen vernachlässigt und damit das Land auf Verschleiß gefahren hat. Das Geld wurde stattdessen lieber in die schwarze Null und Wahlgeschenke investiert.

Wir hatten 6 Jahre lang kein Defizit im Haushalt. Von 2014 bis 2019. Selbst unter der Einhaltung der Schuldenbremse hätte man in der Zeit ~150Mrd.¤ zusätzlich ausgeben können.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 09.07.2024 10:41]
09.07.2024 10:32:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
alles in allem, gute Kanzlerin

09.07.2024 10:32:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Armag3ddon

Und?


Während Merkel regiert hat ist die AfD nicht so groß geworden wie sie aktuell unter der Ampel zwischenzeitlich war und ist. Warum? Weil Merkels Politik weniger polarisiert hat und auf breite Zustimmung gesetzt hat. Sie hat einen Großteil der Mitte eingesammelt und wenig an die Ränder verloren. Sie war sozusagen der Prototyp des Populisten ohne sich deren Mittel zu bedienen.

Sieht man auch an ihren Zustimmungswerten, die eigentlich immer meilenweit höher waren als beim aktuellen Kanzler.

https://de.statista.com/graphic/1/1251522/bewertung-der-arbeit-von-angela-merkel-als-bundeskanzlerin.jpg


Es ist reine Spekulation deinerseits, dass der Aufstieg der AfD einzig und allein der Politik der Ampel zuzuschreiben ist. Da muss man auch nicht länger drüber diskutieren, weil wir leider keine parallele Realität haben, in der die CDU weiter an Macht geblieben ist und eine Aussage zum Erfolg der AfD getroffen werden könnte. Man könnte genauso gut darauf zeigen, dass die AfD unter Merkel entstanden ist, sie also einzig und allein die Schuld trägt.

Die Ampel hat jedoch Krisen geerbt, die schon zu Merkels Zeiten entstanden sind. Der Ukrainekrieg wurde seit 2014 ignoriert und schlägt jetzt wirtschaftlich zu Buche.
Eine Pandemie wurden seit Jahrzehnten vorhergesagt und bei ihrem Eintreffen war der Staat völlig ohne Pläne und Vorbereitungen, weil man seit Jahren dort keine Mittel bereitgestellt hat. Und die schlägt wirtschaftlich jetzt zu Buche.
Der Klimawandel ist schon lange bekannt und wurde ignoriert. Schlägt jetzt gerade ein.

Die Welt läuft nunmal nicht im 4-Jahres-Takt, dass man irgendwie behaupten könnte, eine Regierung, die noch keine 3 Jahre im Amt ist, hätte irgendwie den Laufe der Geschichte allein beeinflusst. Die jetzige Regierung macht vor allem eines: die Probleme, die die vorherigen Regierungen ignoriert haben, ansprechen und angehen wollen. Das schmeckt nicht, wenn man seine bittere Suppe auslöffeln muss. Es heißt aber nicht, dass die Suppe jetzt erst gekocht wurde.
09.07.2024 10:41:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Armag3ddon

 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Armag3ddon

Und?


Während Merkel regiert hat ist die AfD nicht so groß geworden wie sie aktuell unter der Ampel zwischenzeitlich war und ist. Warum? Weil Merkels Politik weniger polarisiert hat und auf breite Zustimmung gesetzt hat. Sie hat einen Großteil der Mitte eingesammelt und wenig an die Ränder verloren. Sie war sozusagen der Prototyp des Populisten ohne sich deren Mittel zu bedienen.

Sieht man auch an ihren Zustimmungswerten, die eigentlich immer meilenweit höher waren als beim aktuellen Kanzler.

https://de.statista.com/graphic/1/1251522/bewertung-der-arbeit-von-angela-merkel-als-bundeskanzlerin.jpg


Es ist reine Spekulation deinerseits, dass der Aufstieg der AfD einzig und allein der Politik der Ampel zuzuschreiben ist. Da muss man auch nicht länger drüber diskutieren, weil wir leider keine parallele Realität haben, in der die CDU weiter an Macht geblieben ist und eine Aussage zum Erfolg der AfD getroffen werden könnte. Man könnte genauso gut darauf zeigen, dass die AfD unter Merkel entstanden ist, sie also einzig und allein die Schuld trägt.

Die Ampel hat jedoch Krisen geerbt, die schon zu Merkels Zeiten entstanden sind. Der Ukrainekrieg wurde seit 2014 ignoriert und schlägt jetzt wirtschaftlich zu Buche.
Eine Pandemie wurden seit Jahrzehnten vorhergesagt und bei ihrem Eintreffen war der Staat völlig ohne Pläne und Vorbereitungen, weil man seit Jahren dort keine Mittel bereitgestellt hat. Und die schlägt wirtschaftlich jetzt zu Buche.
Der Klimawandel ist schon lange bekannt und wurde ignoriert. Schlägt jetzt gerade ein.

Die Welt läuft nunmal nicht im 4-Jahres-Takt, dass man irgendwie behaupten könnte, eine Regierung, die noch keine 3 Jahre im Amt ist, hätte irgendwie den Laufe der Geschichte allein beeinflusst. Die jetzige Regierung macht vor allem eines: die Probleme, die die vorherigen Regierungen ignoriert haben, ansprechen und angehen wollen. Das schmeckt nicht, wenn man seine bittere Suppe auslöffeln muss. Es heißt aber nicht, dass die Suppe jetzt erst gekocht wurde.


Ich behaupte auch nicht, dass die Ampel allein für das Erstarken der AfD verantwortlich ist. Ich behaupte lediglich, dass Merkel es geschafft hat das Wachstum der AfD durch eine Politik der breiten Zustimmung in der Bevölkerung einzudämmen, was die Ampel aktuell nicht schafft. Das ist eine These, richtig. Genauso wie deine Behauptung Merkel hätte dem Erstarken der AfD den Weg geebnet. Wir werden es jeweils schwer widerlegen können.

Unabhängig davon wären viele der Krisen so 1:1 unter anderen Regierungen gekommen. Dass irgendjemand besser für eine Pandemie vorgesorgt hätte glaubst du doch selbst nicht. Genauso wenig, dass irgendeine andere realistische Regierungskoalition in Deutschland sich nach 2014 unabhängig von russischem Gas gemacht und die Bundeswehr gestärkt hätte. Hätte die SPD den Kanzler gestellt wären wir wahrscheinlich nur noch mit Handfeuerwaffen ausgestattet. Auch der Klimawandel würde 1:1 genauso kicken wie er es aktuell tut. Eine deutsche Regierung ist zwar mächtig, aber so mächtig den Klimawandel zu stoppen ist sie leider nicht. Das sind Annahmen zu alternativen Szenarien, die ich für maximal unrealistisch halte.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 09.07.2024 10:55]
09.07.2024 10:48:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
 
Zitat von Buxxbaum

 
Zitat von Armag3ddon

Und?


Während Merkel regiert hat ist die AfD nicht so groß geworden wie sie aktuell unter der Ampel zwischenzeitlich war und ist. Warum? Weil Merkels Politik weniger polarisiert hat und auf breite Zustimmung gesetzt hat. Sie hat einen Großteil der Mitte eingesammelt und wenig an die Ränder verloren. Sie war sozusagen der Prototyp des Populisten ohne sich deren Mittel zu bedienen.

Sieht man auch an ihren Zustimmungswerten, die eigentlich immer meilenweit höher waren als beim aktuellen Kanzler.

https://de.statista.com/graphic/1/1251522/bewertung-der-arbeit-von-angela-merkel-als-bundeskanzlerin.jpg





Interessanter Schluss, den du da ziehst, den deine Daten aber nicht hergeben.
Die Werte der AfD müssen nicht genau so hoch sein wie heute, um Merkel dafür als Ursache auszumachen. Warum? Weil die Auswirkungen merkel'scher Politik nicht zwangsläufig in ihrer Regierungszeit auftreten.
Und dann Merkels persönliche Zustimmungswerte zu nehmen, sagt dann noch weniger über "ihre" Politik aus.



Die Zustimmungswerte sind auch automatisch besser, wenn du gegen jede Realität, den Leuten mitteilst "Deutschland geht es gut", während du das Land kaputtsparst.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DerKetzer am 09.07.2024 10:53]
09.07.2024 10:52:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bullitt

Guerilla
Im Osten war die AfD schon lange vor der Ampel zweitstärkste Kraft, und deren Hauptthema Migration ist auch ziemlich direkt mit Merkel verknüpft. Jetzt haben die halt nochmal nen Schub bekommen, aber den hätte Merkel auch nicht weggemerkelt.
09.07.2024 11:03:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Die Bundesregierung ( Kabinett Scholz I: TNG )
« erste « vorherige 1 ... 872 873 874 875 [876] 877 878 879 880 ... 885 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
19.11.2023 13:06:46 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
06.12.2021 20:18:58 Che Guevara hat diesem Thread das ModTag 'bundesregierung' angehängt.

| tech | impressum