Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( Hilfe für originale Nichtskönner )
« erste « vorherige 1 ... 37 38 39 40 [41] 42 43 44 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Swot

swot
Alles klar, hab' erst mal die HKS einzeln bestellt. Dann schau ich mal, welche Akkus es werden. Am besten wäre wahrscheinlich ein 3Ah und ein 4Ah - dann ist man flexibel. Was Atomsk sagt deckt sich auch mit meiner Erfahrung.
08.05.2022 15:07:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Swot

Alles klar, hab' erst mal die HKS einzeln bestellt. Dann schau ich mal, welche Akkus es werden. Am besten wäre wahrscheinlich ein 3Ah und ein 4Ah - dann ist man flexibel. Was Atomsk sagt deckt sich auch mit meiner Erfahrung.



Wenn man schon das "große Akkuformat" reinclipst, dann direkt die 6Ah Variante, statt 4Ah!
08.05.2022 16:01:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von Swot

Alles klar, hab' erst mal die HKS einzeln bestellt. Dann schau ich mal, welche Akkus es werden. Am besten wäre wahrscheinlich ein 3Ah und ein 4Ah - dann ist man flexibel. Was Atomsk sagt deckt sich auch mit meiner Erfahrung.



Wenn man schon das "große Akkuformat" reinclipst, dann direkt die 6Ah Variante, statt 4Ah!



Wäre auch mein Vorschlag peinlich/erstaunt
08.05.2022 16:08:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
Die 4Ah-Variante ist nichtmal mehr auf der Bosch-Seite gelistet, soweit ich das sehe. Oder ich bin blind.
Und scheint auch quasi das gleiche zu wiegen wie 6Ah, und Preistechnisch sinds hier und da 10 Euro Unterschied. Gibt also quasi keinen Grund für den 4Ah-Akku, außer man findet irgendwo ein super Angebot.
08.05.2022 16:11:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Swot

swot
Stimmt, sehe auch nur noch 2Ah, 3Ah und 6Ah:

https://www.bosch-professional.com/de/de/12v-system-2691943-ocs-c/?produktkategorie--akkupack

Der 6er sieht nach einem ganz schönen Klopper aus, lt. Datenblatt aber nur 385g peinlich/erstaunt

/e: und das sind gerade mal 25g mehr als beim 4 Ah. Dann lohnt sich wirklich eher der 6 Ah.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Swot am 09.05.2022 18:30]
09.05.2022 17:58:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Möchte nur mal Hass loswerden - Pfette untermauern, alles easy, Pfettenkante abgemessen, Steine geholt (24er Höhe), drei Reihen reichen, dazu noch 1-2 cm Quellmörtel und zack Kniestock.

Jetzt das Dach abgedeckt und entlastet, in Ruhe detailiert nochmal nachgemessen - tordiert die scheiß Pfette und ist an bestimmten Punkten knapp zu niedrig. hrnz, dann kürz ich mal vertikal Steine ein, hätte ja mal einfach sein können Kopf gegen die Wand schlagen
10.05.2022 15:59:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
10.05.2022 17:00:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
 
Zitat von skinni

https://i.ytimg.com/vi/ahWQxcACj1k/maxresdefault.jpg



noice - carport? Bilder!
10.05.2022 17:03:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
 
Zitat von Flitzpiepe42

 
Zitat von skinni

https://i.ytimg.com/vi/ahWQxcACj1k/maxresdefault.jpg



noice - carport? Bilder!



Ich meinte das als Lösung für deine Pfette Breites Grinsen
10.05.2022 17:04:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Wie würdet ihr ein Gerüst aus Stahlprofilen bauen das eine Pyramidenstumpf-Form bilden soll, mit dreieckiger oder viereckiger Basis? Nicht riesengroß, ca. 1 m hoch, aber ich meine prinzipiell.

Vorraussetzung: ohne Schweißen / mit Schraubverbindungen
Problem ist ja bei so einer Pyramide (oder einem P.Stumpf), dass die Winkel zwischen zwei Außenflächen nicht mehr 90° sind, sondern größer, das heißt Verbindungen zwischen Diagonalen und Teilen sind schwieriger.

1. Idee war die Eckkanten aus normalen Winkelprofil zu machen und Streben/Diagonalen aus Flachprofil und an den Enden abzuknicken/zu biegen, sodass sie an die Winkelprofile ranpassen.

2. Idee war die Eckkanten und auch alles andere aus Flachprofilen zu machen und jede Seitenfläche als Flache Scheibe zu behandeln und die Über-Eck verbindungen zu machen mit 3D-gedruckten Verbindungsteilen (die haben dann die Form eines Spates). Ist sicher mehr Aufwand/allgemein komplizierter, aber hängt nicht davon ab gute und konsistente Biegungen hinzubekommen.

Hatte schon die Verbindungsteile entworfen für 3D-druck, aber mein Vater meinte Idee 1 wäre wohl doch etwas einfacher.
Sonst noch Ideen, Vorschläge, Meinungen?
10.05.2022 17:55:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
wofür?
10.05.2022 17:56:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Kleine Windturbine (VAWT) soll da rauf, muss nicht viele Lasten abkönnen. Also Materialstärke wähle ich schon entsprechend. Geht um die Frage wie ich die Teile verbinde am einfachsten/bestes Ergebnis.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Triton am 10.05.2022 18:02]
10.05.2022 18:01:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
profilbleche mit 90° Winkel und aneinanderschrauben

Deine Annahme ist insofern falsch, als dass ein Pyramidenstumpf auch entstehen kann, wenn du einen Tetraeder erstellst.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lunovis am 10.05.2022 18:08]
10.05.2022 18:06:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
Wo soll das Gerüst dann drauf? Auf den Erdboden und dort mit Erdankern o.ä.?

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, unter welchen Bedingungen ich so ein Pyramidengerüst bauen würde, statt es auf andere Weise zu lagern. Für einen Konstruktionsvorschlag fände ich noch wichtig zu wissen, wie du dir die Verbindung zur WT genau vorstellst.
10.05.2022 18:11:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Ich würde vermutlich einfach einen 2,5 m langen Pfosten 1 m tief in die Erde jagen peinlich/erstaunt
10.05.2022 18:23:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Geht nur um ein Testmodell, also soll nichts dauerhaft im Erdboden verankertes sein. Pyramidenstumpf ist so gesehen auch keine zwingende Anforderung, aber ich will einen machen weil das cooler ist/ne Herausforderung

edit--



Links die Mini-Version-1, in der Mitte das aktuelle Modell V2.

Also so dachte ich mir das grob. Wie gesagt, könnte unten auch ne dreieckige Basis sein. Würde ja Material sparen.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Triton am 10.05.2022 19:01]
10.05.2022 18:28:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
 
Zitat von skinni

 
Zitat von Flitzpiepe42

 
Zitat von skinni

https://i.ytimg.com/vi/ahWQxcACj1k/maxresdefault.jpg



noice - carport? Bilder!



Ich meinte das als Lösung für deine Pfette Breites Grinsen



Breites Grinsen
10.05.2022 20:11:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von Triton

Geht nur um ein Testmodell, also soll nichts dauerhaft im Erdboden verankertes sein. Pyramidenstumpf ist so gesehen auch keine zwingende Anforderung, aber ich will einen machen weil das cooler ist/ne Herausforderung


Die Fotos helfen ungemein! Mein Vorschlag wäre, du nimmst einen großen Sonnenschirmständer.

Wenn dir das keine ausreichende Herausforderung ist, habe ich leider keinen Tip, wie du eine tragfähige Pyramide ohne Schweißverbindungen hinbekommst. Ich würde im Zweifel aber zu der Variante raten, bei der die Verbindungsstücke nicht aus dem 3D-Drucker kommen. Der Stahl ist überflüssig, wenn die Verbindungen bei 10% Belastung brechen...?
10.05.2022 21:14:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Triton

Geht nur um ein Testmodell, also soll nichts dauerhaft im Erdboden verankertes sein. Pyramidenstumpf ist so gesehen auch keine zwingende Anforderung, aber ich will einen machen weil das cooler ist/ne Herausforderung

edit--

https://i.imgur.com/5pmcFcS.jpg

Links die Mini-Version-1, in der Mitte das aktuelle Modell V2.

Also so dachte ich mir das grob. Wie gesagt, könnte unten auch ne dreieckige Basis sein. Würde ja Material sparen.


Such dir ein gebrauchtes Lautsprecherstativ mit 2m höhe. Falls das zu wobbelig ist, einfach unten einen Sandsack anhängen.
10.05.2022 22:01:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
Dass ich ähnliche Dinge wie Stative etc. verwenden könnte ist mir klar, aber geht ja auch um den DIY Aspekt bei der Sache.

Aber auch den Kommentaren nach zu urteilen ist es dann wohl doch ratsamer die Variante mit den gebogenen Streben/Diagonalen zuerst zu probieren

Izmir: habe ein wenig Erfahrung mit 3D-gedruckten Teilen unter starker Belastung ( https://www.youtube.com/watch?v=Q0IHPD9IpFw ). Bei dieser Größenordnung von erwartenbaren Kräften könnte man definitiv noch was machen das genügend Kräfte aufnehmen kann. Jedenfalls für diesen Anwendungszweck eines Testsystems, für was größeres und dauerhaftes würde ich das sicherlich nicht machen, jep.
10.05.2022 23:15:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

AUP dino the pizzaman 26.11.2007
Ich würde da auch stumpf bei Idee 1 bleiben, also mit Schrauben und Flachstahl biegen. Das wird auch so überdimensioniert sein.
10.05.2022 23:58:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Also ich würde es auch wenn man nicht schweißen kann aus winkel Eisen zusammenschrauben. So wie die normalen freileitungsmasten auch aufgebaut sind.
11.05.2022 6:36:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

olioli
Moin, ich will mir einen Winkelschleifer aus dem 18v System von bosch prof. zulegen. Dazu ein paar Fragen:

- X-Lock ist ok, oder?
- Braucht man speed control, oder reicht eine konstante Geschwindigkeit?
- Braucht man einen Totmannschalter?
- Gibt es Scheiben, die man sich schonmal direkt mitbestellen sollte, oder macht man das nach Bedarf?

Danke!
11.05.2022 9:40:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Oli

- Gibt es Scheiben, die man sich schonmal direkt mitbestellen sollte, oder macht man das nach Bedarf?



mMn, mindestens immer 1x in gutem Zustand vorrätig haben:

- Diamantscheibe für Fliesen
- Scheibe für Stein
- Scheibe für Metall
- Universalscheibe für Holz/Kunststoff/Laminat


Kommt aber halt logischerweise auf deine Anwendungszwecke an.
11.05.2022 9:43:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

AUP dino the pizzaman 26.11.2007
 
Zitat von Oli

Moin, ich will mir einen Winkelschleifer aus dem 18v System von bosch prof. zulegen. Dazu ein paar Fragen:

- X-Lock ist ok, oder?
- Braucht man speed control, oder reicht eine konstante Geschwindigkeit?
- Braucht man einen Totmannschalter?
- Gibt es Scheiben, die man sich schonmal direkt mitbestellen sollte, oder macht man das nach Bedarf?

Danke!


Ich hätte mir einige Male speed control gewünscht, komme aber auch ohne klar.

Scheiben: kommt halt drauf an, was du willst. Gibt bei den Trennscheiben verschiedene Stärken (Dicke). wir haben auch relativ dünne, das ist manchmal schon sehr praktisch. Fächerscheiben zum Schleifen und Verschleifen von Metall finde ich sehr praktisch. Aber wieder: weiss ich doch nicht, was du damit vor hast Breites Grinsen
In jedem Fall gehört aber als erstes Schutzschild mit Gehörschutz in den Einkaufswagen, wenn nicht schon vorhanden.
11.05.2022 9:48:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Moin, ich hab hier ein Problem: Ich muss am Haus haufenweise Balken von alter Farbe befreien (und zwei Gartenhäuschen strippen).
Hab dazu mal solche Geräte mit breiten Walzen mit Drahtbürsten oder Schleifpapierlappenrollen gesehen, glaub die fallen allgemein unter Schleifmaschine oder Satiniermaschine.
Ich will da keinen Overkill einkaufen, aber ich vermute dass die gesparte Zeit da schon einen Einkaufspreis rechtfertigen könnte.
Gibts da Empfehlungen? Ich weiss halt auch nicht mit was das Holz hier vorher geschützt wurde - nur dass das teils abblättert und offenkundig eine glänzende Tönung war (Maserung sieht man durch, aber es war halt nicht nur Öl oder so, sondern es blättert runter).

Ziel wäre dann die Balken mit Langzeitschutz zu versehen, damit die Terrassenüberdachung wieder ne zeitlang gut aussieht. Gartenhäuser werden mit Schwedenfarben gestrichen, da hätte ich aber auch gerne nen guten Untergrund ohne Altfarbe (Farbtips hol ich mir dann von Verwandten aus Schweden).
11.05.2022 10:28:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
Solche Balken werden meist mit so Fensterfarbe eingepinselt. Zumindest war es bei uns so.
Also sowas hier:

https://www.meinonlinelager.de/farben-kissel/caparol-capalac-venti-fensterlack-ral-9001-cremeweiss-p-3307.html?options=%7B36%7D34798&gclid=EAIaIQobChMIsp-0nITX9wIVq5BoCR1EWgH0EAQYAiABEgK9j_D_BwE

Vllt. hilft es bei der späteren Bearbeitung.
11.05.2022 10:32:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Oli

Moin, ich will mir einen Winkelschleifer aus dem 18v System von bosch prof. zulegen. Dazu ein paar Fragen:

- X-Lock ist ok, oder?
- Braucht man speed control, oder reicht eine konstante Geschwindigkeit?
- Braucht man einen Totmannschalter?
- Gibt es Scheiben, die man sich schonmal direkt mitbestellen sollte, oder macht man das nach Bedarf?

Danke!


Je nachdem was du machen willst, willst du:

Brushless (EC in Bosch Sprech)
125mm Scheiben
Akkus mit mindestens 5Ah Kapazität.

Der Rest ist Luxus, X lock m.e. überbewertet aber trotzdem nett zu haben solange du Standardscheiben drauftust.

Bei den Scheiben:
Standard sind Metallschneider in mehreren dicken von 0.5 bis 2mm, bei mehr Schneidenbreite bist du mit einem 300er Gerät besser bedient. je nach Bedarf von jeder Grösse ca 10-20 Stück
Wenn Stein /Beton oder Ziegel bearbeitet werden soll: Diamantblatt für Trockenschnitt, bei Nasschnitt-->300er oder och grösser. Passende FFP Masken gleich mitbestellen. Die Diamantblätter sind um einiges langlebiger, bestehen meist auch aus Stahl, davon braucht es eines bis zwei für den Fall, dass du bei der Anwendung nicht auf Ersatz warten kannst. Ein brauchbarer Staubsauger wird dabei auch ans Herz gelegt.

Spätestens wenn du eine Schrupp, Draht oder Schleifscheibe anbringst, brauchst du auch eine Drehzahlregelung, die meisten Brushlessgeräte haben das aber standardmässig schon dabei.
Hab ich erwähnt dass du Brushless willst? Du willst Brushless.

Ahja Scheiben... Empfehlen kann ich Metabo, Hilti und DeWalt. Die meisten Scheiben haben ein Ablaufdatum, dabei gehts um den die Scheibe zusammenhaltenden Leim, der mit der Zeit seine Eigenschaften ändert. Rein von der Arbeitssicherheit her willst du keine abgelaufenen Scheiben.
11.05.2022 12:21:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von [WHE]MadMax

Moin, ich hab hier ein Problem: Ich muss am Haus haufenweise Balken von alter Farbe befreien (und zwei Gartenhäuschen strippen).
Hab dazu mal solche Geräte mit breiten Walzen mit Drahtbürsten oder Schleifpapierlappenrollen gesehen, glaub die fallen allgemein unter Schleifmaschine oder Satiniermaschine.
Ich will da keinen Overkill einkaufen, aber ich vermute dass die gesparte Zeit da schon einen Einkaufspreis rechtfertigen könnte.
Gibts da Empfehlungen? Ich weiss halt auch nicht mit was das Holz hier vorher geschützt wurde - nur dass das teils abblättert und offenkundig eine glänzende Tönung war (Maserung sieht man durch, aber es war halt nicht nur Öl oder so, sondern es blättert runter).

Ziel wäre dann die Balken mit Langzeitschutz zu versehen, damit die Terrassenüberdachung wieder ne zeitlang gut aussieht. Gartenhäuser werden mit Schwedenfarben gestrichen, da hätte ich aber auch gerne nen guten Untergrund ohne Altfarbe (Farbtips hol ich mir dann von Verwandten aus Schweden).


Entweder ne Flex mit Drahtaufsatz oder gleich ein passendes Gerät dafür mieten.
11.05.2022 12:23:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[TDE]Killersemmel

AUP [TDE]Killersemmel 27.02.2015
Flex mit CSD Scheibe all the way
11.05.2022 12:32:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( Hilfe für originale Nichtskönner )
« erste « vorherige 1 ... 37 38 39 40 [41] 42 43 44 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
08.02.2022 12:51:16 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

| tech | impressum