Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Abso, Che Guevara


 Thema: Allgemeine Diskussion zum Ukraine Krieg
« erste « vorherige 1 ... 908 909 910 911 [912] 913 914 915 916 ... 942 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
flowb

flowb
 
Zitat von KarlKoch

 
Zitat von flowb

Gut, von wem soll das kommen? Soll die Bundeswehr alles was sie hat abgeben? Oder glaubst du daran, dass spontan ein anti-Russland Falke die Präsidenten Kandidatur der reps in den USA übernimmt und gewinnt?

@loro: schön, dass die Ukraine jetzt viele dronen baut. Sie haben selber mal gesagt, was sie zum Rückerobern brauchen: vor allem gepanzerte Fahrzeuge.



Zum Beispiel könnten neue Taurus beauftragt werden, damit die alten an die Ukraine abgegeben werden könnten.

Vielleicht ist das auch schon passiert, keine Ahnung. Aber du hattest nach realistischen Möglichkeiten gefragt, wie die Situation sich für die Ukraine verbessern könnte.


Gut, dass die Ukraine gute Chancen hat zu gewinnen, wenn Sie massig gute waffen bekommt ist klar. Wenn es allerdings keinen gibt, der Willens und in der Lage ist zu liefern, ist das aber nicht realistisch.
Wir hatten jetzt ne ganze Weile “boil the frog “, der Frosch lebt noch, die Flamme wird nicht weiter aufgedreht und in nem jahr dreht sie die verkackte orange wahrscheinlich zu.
30.11.2023 12:55:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
Der aktuelle Zeitpunkt nach dem Sturm wäre eigentlich hervorragend gewesen die Krimbrücke mit Taurus außer Gefecht zu setzen und somit benötigte Reparaturgüter für die Krim abzuschneiden. Das hätte Putin potentiell schön vor der Wahl dumm dastehen lassen.

Da aber unsererseits aktuell zwar etwas, aber viel zu wenig passiert ist schon beschämend - was soll ich machen?

An sich sind die Leute die hauptsächlich am Zuge wären die USA sowie GB, beide Unterzeichner des damaligen Budapester Memorandums bezüglich der territorialen Integritätsgarantie für die Ukraine welchen Putler (Mitunterzeichner war ja damals Jelzin) ja seit 2014 geflissentlich wegen seiner Sichtweise der Nato Osterweiterung als Toilettenpapier einsetzt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lord Nighthawk am 30.11.2023 13:11]
30.11.2023 13:07:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von Abso

Wissen "wir" das, ja?


Die beabachtete Vergangenheit legt das schon sehr nahe. Ob es dieses mal zum wiederholten male so ist oder zum ersten mal anders kann man natürlich nicht vorher wissen und wenn ja, wie lange?
30.11.2023 13:09:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Troodon

AUP Troodon 20.12.2022
 
Zitat von flowb


Gut, von wem soll das kommen? Soll die Bundeswehr alles was sie hat abgeben? Oder glaubst du daran, dass spontan ein anti-Russland Falke die Präsidenten Kandidatur der reps in den USA übernimmt und gewinnt?



Was spricht dagegen, dass die Bundeswehr mehr von ihrem Material rausrückt?
In absehbarer Zeit wird kein weiterer Krieg in Europa oder sonst wo drohen, wo sie ihr Zeug nutzen muss.
Die einzige Bedrohung Russland ist zu sehr mit der Ukraine beschäftigt und hinterher hat Deutschland noch genug Zeit ihre Bestände wieder aufzufüllen, bzw. ggf. teils zurück holen.

Eigentlich sollten auch die Amis noch mehrere Tausend alter Panzer herumstehen haben, deren Typ ich nicht mehr weiß, aber garantiert sonst nirgends mehr eingesetzt werden.
Die müssen nur den Willen aufbringen die über den großen Teich zu karren.
30.11.2023 14:43:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phiasm

Gorge NaSe
 
Zitat von Troodon

 
Zitat von flowb


Gut, von wem soll das kommen? Soll die Bundeswehr alles was sie hat abgeben? Oder glaubst du daran, dass spontan ein anti-Russland Falke die Präsidenten Kandidatur der reps in den USA übernimmt und gewinnt?



Was spricht dagegen, dass die Bundeswehr mehr von ihrem Material rausrückt?



Offensichtlich mangelnder Wille.
30.11.2023 15:12:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Ausserdem wären dann die Lager ja nicht randvoll.
30.11.2023 15:22:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lord Nighthawk

Deutscher BF
Ich bin mir da nicht ganz sicher wie viel Reserve wir parat haben müssen falls nen NATO Ernstfall eintritt bei dem wir mitspielen müssten.
30.11.2023 17:10:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Ihr braucht mir nicht erzählen, dass das schon theoretisch möglich wäre. Man hätte auch vor einem Jahr der Ukraine geben können, was sie braucht. Stattdessen gab es nur einen Teil, haufenweise Leute sind gestorben und für eine erfolgreiche Offensive bräuchte es vermutlich die selbe Wunschliste. Nur, dass das was schon geliefert wurde, vermutlich zu einem nicht geringen Teil schon kaputt ist oder genutzt wurde, um andere Schäden auszugleichen.
Sprich, wenn die Ukraine gewinnen soll, müsste man vermutlich nochmal deutlich mehr liefern als dieses Jahr.
Haltet ihr das ernsthaft für ein realistisches Szenario?
30.11.2023 17:34:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von flowb

@loro: schön, dass die Ukraine jetzt viele dronen baut. Sie haben selber mal gesagt, was sie zum Rückerobern brauchen: vor allem gepanzerte Fahrzeuge.



Das war nur ein Beispiel von ihm. Rheinmetall baut gerade ein WErk in der Ukraine, in dem alles mögliche hergestellt werden wird. Die Genehmigung das umzusetzen haben sie im Juli bekommen.

https://www.rheinmetall.com/de/media/stories/2023/2023-09-21-rheinmetall-ein-starker-partner-an-der-seite-der-ukraine

Bei Herstellern anderer Länder habe ich es mir nicht gemerkt, aber da waren auf jeden Fall noch englische und französische Hersteller bei, die vor Ort produzieren wollen.

tldr: Die Ukraine wird nicht für immer auf westliche Waffenlieferungen angewiesen sein. Imho um so unverständlicher, dass man sich jetzt so anstellt und nicht mehr liefert.

 
Zitat von Troodon

Was spricht dagegen, dass die Bundeswehr mehr von ihrem Material rausrückt?
In absehbarer Zeit wird kein weiterer Krieg in Europa oder sonst wo drohen, wo sie ihr Zeug nutzen muss.



Doch. Die Bundeswehr ist ja ständig im Rahmen der Natoaufgaben eingesetzt, hauptsächlich in diversen afrikanischen und Osteuropäischen Staaten. Und zur Ausbildung oder als ERsatz für Instandhaltung braucht man auch noch was.
Keiner weiß wie viel Material wirklich ungenutzt rumsteht, aber dass nichts aktuell gebraucht wird stimmt nicht.
30.11.2023 17:35:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
 
Zitat von Troodon

In absehbarer Zeit wird kein weiterer Krieg in Europa oder sonst wo drohen, wo sie ihr Zeug nutzen muss.



Wir sollten so viel wie moeglich helfen. Abgesehen davon, hoert sich der Satz an wie aus einer Parallelwelt.

Putin koennten sterben und jemand schlimmeres an die Macht kommen. Oder sie testen mal, wie das mit dem EU-Beistand fuer Schweden wirklich aussieht. Gern genommen werden auch "Regierungskrisen", so koennte Russland Moldawien oder den Balkan auswaehlen.

Vielleicht kann oder will sich Deutschland auch bei den immer umfangreicheren Krisen auf der Welt nicht mehr wegducken und die Frage nach einer Blauhelmmission der UN stellt sich.
30.11.2023 19:03:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von flowb

Ihr braucht mir nicht erzählen, dass das schon theoretisch möglich wäre. Man hätte auch vor einem Jahr der Ukraine geben können, was sie braucht. Stattdessen gab es nur einen Teil, haufenweise Leute sind gestorben und für eine erfolgreiche Offensive bräuchte es vermutlich die selbe Wunschliste. Nur, dass das was schon geliefert wurde, vermutlich zu einem nicht geringen Teil schon kaputt ist oder genutzt wurde, um andere Schäden auszugleichen.
Sprich, wenn die Ukraine gewinnen soll, müsste man vermutlich nochmal deutlich mehr liefern als dieses Jahr.
Haltet ihr das ernsthaft für ein realistisches Szenario?


Nein. Ich fürchte alle Hoffnungen auf einen klaren militärischen Sieg mit Befreiung der besetzten Gebiete muss man leider inzwischen als unrealistisch einschätzen.

Der Westen hatte die Chance in diesem Frühjahr das Blatt zu wenden. Man hat es nicht genutzt. Zu wenig, zu zögerlich. Zudem hilft es auch nichts Leos in eine Front zu werfen, die aus 10km einsehbar und mit FPVs, Minenfeldern und Artillerie übersäht ist. Ohne Lufthoheit ist es ohne eine erdrückende Übermacht an Gerät gegen einen vorbereiteten Gegner offenbar kaum möglich große Gelände-Gewinne zu erzielen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 30.11.2023 19:52]
30.11.2023 19:34:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Troodon

AUP Troodon 20.12.2022
 
Zitat von Jellybaby

Doch. Die Bundeswehr ist ja ständig im Rahmen der Natoaufgaben eingesetzt, hauptsächlich in diversen afrikanischen und Osteuropäischen Staaten.



Da stellt sich aber nur die Frage, was braucht die dafür?
Große Kampfeinsätze führt die Bundeswehr momentan nirgends durch, die große Munitionsvorräte oder schwäre Waffentechnik erfordert.
Eine Veränderung der Lage ist auch momentan nicht in Sichtweite, dass sie unter einem Engpass kommt.

 
Und zur Ausbildung oder als ERsatz für Instandhaltung braucht man auch noch was.


An der Stelle muss man halt eben Konsequenzen setzen, was einem wichtiger ist.
Wobei ich bezweifle, dass die Bundeswehr nur noch Ausbildungsmaterial und etwas Ersatz besitzt.
Ungenutztes Material wird sicher noch irgendwo herumstehen.


 
Keiner weiß wie viel Material wirklich ungenutzt rumsteht, aber dass nichts aktuell gebraucht wird stimmt nicht.



Das die garnichts nutzt, hab ich auch nicht behauptet.
Ich nehme nur an, dass da noch einige ungenutzte Waffen und Munitionsbestände bestehen, die man übergeben könne, die man glaubt für die Sicherheit der Landesgrenzen parat haben zu müssen.
Da Deutschland von keinem benachbarten Land einen Angriff befürchten muss und deswegen so auch keine Kampfbereitschaft dafür braucht.

Wie viel wo wirklich vorhanden ist, das wird halt nur die Bundeswehr und die Bundesregierung selber wissen.
Deswegen stellt sich nur die Frage, gibt es wirklich so große Engpässe, dass nichts mehr herausgegeben werden kann oder fehlt einfach nur die politische Entschlossenheit dazu?


Aber letzten Endes lautete die Frage, ob die Bundeswehr alles, was sie hat herausgeben soll, richtig?
In dem Kontext, würde ich sagen, ja, warum nicht?
Was ihre Auslandseinsätze nicht gefährdet, sollte bleiben. Was ihre Kampfbereitschaft an der deutschen Grenze betrifft, ist hingegen relativ vernachlässigbar. Da es halt keine Bedrohung gibt.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Troodon am 30.11.2023 20:07]
30.11.2023 20:04:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

eupesco
Wurde diese 3-teilige Doku aus dem Sommer von Frontal hier schon gepostet?

1/3 Wo Kinder töten lernen.

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-rekrutierung-krieg-ukraine-militarisierung-kinder-jugendliche-toeten-lernen-dokumentation-100.html


2/3 Wo Soldaten erniedrigt werden

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-kreml-propaganda-krieg-ukraine-armee-soldaten-erniedrigt-dokumentation-100.html


3/3 Wo Familien am Krieg zerbrechen

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-polizei-geheimdienst-propaganda-ukraine-familien-krieg-zerbrechen-dokumentation-100.html
30.11.2023 20:08:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Jellybaby

 
Zitat von flowb

@loro: schön, dass die Ukraine jetzt viele dronen baut. Sie haben selber mal gesagt, was sie zum Rückerobern brauchen: vor allem gepanzerte Fahrzeuge.



Das war nur ein Beispiel von ihm. Rheinmetall baut gerade ein WErk in der Ukraine, in dem alles mögliche hergestellt werden wird. Die Genehmigung das umzusetzen haben sie im Juli bekommen.

https://www.rheinmetall.com/de/media/stories/2023/2023-09-21-rheinmetall-ein-starker-partner-an-der-seite-der-ukraine



Das Werk ist erstmal nur für Reparaturen.
30.11.2023 20:17:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Europe’s defense spending sluggish despite Ukraine war

https://twitter.com/Havoc_Six/status/1730246012625662235

 
An interesting follow up to the post last night discussing artillery shell production, discussing U.S. and EU efforts so far.

1) The U.S. was able to increase output of 155MM artillery shells faster than forecasted, though it is waiting on Congress to approve $3.1B in 2024 supplemental-funding bill - which could be held up or impacted by the bipartisan bickering surrounding further aid to Ukraine. This debate could negatively impact the regular needs of the military across all potential theaters.

Note: the U.S. has a slight advantage in this space, as facilities are state-owned, so the expansion of new facilities and investment is somewhat easier, as we saw with the quick stand-up of new facilities in Pennsylvania and Arkansas. The Army aims to be producing 1.2 million shells a year by 2025.



2) The EU collectively produced 230,000 shells a year, up to 300,000 in February of this year; potentially reaching 1 million by 2024. Inhibiting factors: production is primarily in the hands of the commercial market, so investment or the building of new plants is someone more drawn out & difficult.

Per Estonian Defense Minister Hanno Pevkur, "we have to produce in the next ten years around 3 million rounds in a year.” Defense spending in general remains sluggish even after the start of the war in Ukraine, which is a concern.

30.11.2023 20:19:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von eupesco

Wurde diese 3-teilige Doku aus dem Sommer von Frontal hier schon gepostet?

1/3 Wo Kinder töten lernen.

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-rekrutierung-krieg-ukraine-militarisierung-kinder-jugendliche-toeten-lernen-dokumentation-100.html


2/3 Wo Soldaten erniedrigt werden

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-kreml-propaganda-krieg-ukraine-armee-soldaten-erniedrigt-dokumentation-100.html


3/3 Wo Familien am Krieg zerbrechen

https://www.zdf.de/politik/frontal/geheim-in-russland-frontal-doku-serie-polizei-geheimdienst-propaganda-ukraine-familien-krieg-zerbrechen-dokumentation-100.html



Ich hänge mal diese hintendran

30.11.2023 20:30:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von Troodon

Da stellt sich aber nur die Frage, was braucht die dafür?
Große Kampfeinsätze führt die Bundeswehr momentan nirgends durch, die große Munitionsvorräte oder schwäre Waffentechnik erfordert.



ja, das ist eine gute Frage. Es hieß ja öfter schon, man hätte weniger als man eigentlich braucht, zumal man im Rahmen von Natoverträgen auch bestimmte Mengen vorhalten muss. Und dann konnte man doch noch was liefern.

Was nun stimmt werden wir nicht herausbekommen können. In jedem Fall wäre das alles keine Entschuldigung dafür, dass nicht mehr nachbestellt wird. Was man nicht hat könnte man ja durchaus noch produzieren, es ist ja nicht so als ob dieser Krieg in ein paar Wochen vorbei wäre.

 
Zitat von flowb

Das Werk ist erstmal nur für Reparaturen.



Mit Betonung auf "erst mal". Es wird ja auch erst seit Juli gebaut. Dass da mittelfristig auch Kampf- und Schützenpanzer (Fuchs/Lynx/Panther) gebaut werden ist in der Vereinbarung mit drin.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 30.11.2023 20:43]
30.11.2023 20:42:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.thedrive.com/the-war-zone/roadrunner-reusable-anti-air-interceptor-breaks-cover

Die Kriege der Zukunft werden interessant.
01.12.2023 9:22:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


Habs noch nicht gesehen, lass es erstmal nur wegen des Titels hier

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ausland/lanz-doku-leben-krieg-ukraine-100.html
01.12.2023 17:02:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
So schlimm, der Lanz?

/ sry traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Phillinger am 01.12.2023 17:03]
01.12.2023 17:02:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
Ist ganz gut gelungen finde ich.
01.12.2023 20:23:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Waldemar erweitert um 1 Bundeswehr

 
Russland will die Zahl seiner Soldaten um 15 Prozent erhöhen. Präsident Putin unterzeichnete ein entsprechendes Dekret, wie der Kreml mitteilte. Demnach soll es künftig rund 1,3 Millionen Soldaten geben – und damit rund 170.000 mehr als bislang.



 
Es sollten jedoch keine Bürger zwangseingezogen werden, heißt es aus Moskau.



 
Das Verteidigungsministerium trat derweil Befürchtungen aus der Bevölkerung entgegen, dass eine neue Mobilisierungswelle bevorsteht. Dies sei nicht vorgesehen, hieß es.





https://www.deutschlandfunk.de/putin-will-russische-armee-um-170-000-soldaten-aufstocken-100.html
01.12.2023 22:40:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Troodon

AUP Troodon 20.12.2022
Bin schon auf die russischen Pseudowahlen gespannt.

Bisher hat Putin seine Kandidatur nicht offiziell bekannt gegeben.
Generell wirkt momentan medial mehr oder weniger alles so, als wisse niemand von irgendwelchen Wahlen.
Bzw. wird versucht, die russische Bevölkerung garnicht erst mit der Nase darauf zustoßen, dass da noch was Wichtiges stattfindet.

Auch die Ankündigung darüber, dass Putin sich wieder den (ausgesuchten) Bürgerfragen stellen wird, die letztes Jahr erstmals ausfielen, kam extrem kurzfristig zum Vergleich zu den früheren.
Wohl auch wieder, um alles unter der Decke zu halten und möglichst wenig Interesse dafür zu wecken.

Wirkt alles sehr surreal auf mich, der den Politzirkus hier im Westen gewöhnt ist und auch gelegentlich US-Wahlkämpfe beobachtet hat.

Aber klar, je weniger an die russischen Wahlen erinnert wird, umso weniger können Leute dann gegen die Ergebnisse protestieren, wenn sie ihnen nicht trauen. So umgeht man halt ein kommendes Problem und kann noch behaupten, Wahlen wären doch da gewesen. Alles ganz doll demokratisch.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Troodon am 01.12.2023 23:23]
01.12.2023 23:21:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
Pfeil
 
Zitat von flowb

Das Werk ist erstmal nur für Reparaturen.



gerade gesehen:

https://twitter.com/NOELreports/status/1730877381026492902

 
The German concern Rheinmetall plans to launch its plant in Ukraine as early as 2024, CEO Armin Papperger said

"After the contract is signed, we want to have finished the first Fuchs APC's within 6-7 months, and the first Lynx IFV within 12-13 months."

02.12.2023 19:16:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
https://pad.riseup.net/p/r.e9eea6de415b47324aea4f37e012a4aa

Handelsblatt-Artikel zu den Whistleblowern bei Gazprom Germania.

März 2022: Ein DJ aus Moskau soll als Strohmann die Deutschlandtochter von Gazprom liquidieren  und so die Republik ins Energiechaos stürzen. Zwei russische Whistleblower und einige engagierte Beamte vereiteln den Plan. Doch die richtigen Lehren wurden daraus nicht gezogen.
03.12.2023 13:45:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

Seastorm
Danke für den Text, enorm interessant. Und man sieht dort wie auch aktuell dass Olafs Schema, Merkel zu kopieren, echt nicht für solche Zeiten gemacht ist. "Einfach" laufen lassen ist nach den letzten zwei Jahren nicht drin. Dennoch versäumt es die EU, die Ukraine mit der notwendigen Munition zu versorgen hat während die Republikaner in den USA als fünfte Kolonne Moskaus mal wieder Ergebnisse erzielen und deren Waffenlieferungen aufhalten. Aber was soll schon passieren?! Nur ein paar Millionen Ukrainischer Flüchtlinge wenns doof läuft. Mal abgesehen von allem was in der Ukraine selber passiert.
03.12.2023 20:31:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von seastorm

Aber was soll schon passieren?! Nur ein paar Millionen Ukrainischer Flüchtlinge wenns doof läuft. Mal abgesehen von allem was in der Ukraine selber passiert.



wenn es richtig doof läuft wird das das kleinste Problem. Dann wird ein paar Jahre gewartet und Putin versucht sich am nächsten Land in der Region.
03.12.2023 21:06:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
 
Zitat von catch fire

https://pad.riseup.net/p/r.e9eea6de415b47324aea4f37e012a4aa

Handelsblatt-Artikel zu den Whistleblowern bei Gazprom Germania.

März 2022: Ein DJ aus Moskau soll als Strohmann die Deutschlandtochter von Gazprom liquidieren  und so die Republik ins Energiechaos stürzen. Zwei russische Whistleblower und einige engagierte Beamte vereiteln den Plan. Doch die richtigen Lehren wurden daraus nicht gezogen.



Link kaputt.
03.12.2023 21:56:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
hatte den text noch, hast ne PM
03.12.2023 22:22:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

Seastorm
 
Zitat von Jellybaby

 
Zitat von seastorm

Aber was soll schon passieren?! Nur ein paar Millionen Ukrainischer Flüchtlinge wenns doof läuft. Mal abgesehen von allem was in der Ukraine selber passiert.



wenn es richtig doof läuft wird das das kleinste Problem. Dann wird ein paar Jahre gewartet und Putin versucht sich am nächsten Land in der Region.



Die Folgen werden kaum abschätzbar sein, ich wollte nur die für uns unmittelbarste und konkreteste benennen.

Da ich mich gerade auf Twitter rumtreibe, bin ich über ein Foto gestolpert das die Munition des Gepard-Nachfolger zeigen soll. Ich habe ich damals über die Funktionsweise gewundert, es macht mich zumindestens ein bisschen schlauer.




https://x.com/Bunkerhunter/status/1689185824779247616?s=20
03.12.2023 23:57:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Allgemeine Diskussion zum Ukraine Krieg
« erste « vorherige 1 ... 908 909 910 911 [912] 913 914 915 916 ... 942 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Ukraine Krieg » 

Hop to:  

| tech | impressum