Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Che Guevara


 Thema: Hilfe für die Ukraine und für geflüchtete Ukrainerinnen ( p0t hilft und hilft helfen! )
« vorherige 1 [2] 3 4 5 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Shooter

shooter
...
Er will ne Quelle für deine Aussagen aber ich glaube du BIST die Quelle?
14.03.2022 10:47:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Ach so. Ja, dann einfach davon ausgehen, dass ich eine unfassbar ausgeklügelte Lüge basteln will, um Leuten auf den Sack zu gehen. Kann mir nichts lustigeres vorstellen, als irgendeinen pOTler, der mit einer ukrainischen Familie im Sozialamt steht und dann wieder gehen muss XDDDD

Da ich leider meine Mails nicht abfotografieren kann (Boomer, nfD), muss das so reichen

 
Die Zuständigkeit für die Leistungsgewährung von Personen, die eine Aufenthaltserlaubnis
besitzen, liegt bei den Sozialämtern. Liegt kein melderechtlicher Eintrag vor oder ist dieser
nicht zuständigkeitsbegründend im Sinne der AV ZustAsylbLG i.V.m. AV ZustSoz, gilt das
Geburtsdatenprinzip.
Bis zur endgültigen Entscheidung über die aufenthaltsrechtliche Situation sind nach dem
Beschluss des Senats vom 1. März 2022 im Vorgriff auf die zu einem späteren Zeitpunkt zu
erteilenden Aufenthaltserlaubnisse auch denjenigen Menschen Leistungen nach dem AsylbLG
zu gewähren, die aktuell lediglich einen Reisepass oder ein Visum besitzen.
Die Leistungen schließen bei Bedarf die umgehende Anmeldung bei einer Krankenkasse zur
Sicherstellung der medizinischen Versorgung nach § 4 AsylbLG i.V.m. der Vereinbarung nach
§ 264 Abs. 1 SGB V ein.


Kwelle ey 1 emil und meine Phantasie.
14.03.2022 11:05:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
missmutig gucken
Ich will nur wissen ob das jetzt so ein Land Berlin oder so ein Bundesding ist, weil ich das mit meiner Gesetzesbeschränktheit nicht erkenne.
14.03.2022 11:15:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
 
Zitat von zapedusa

Berlin hat beschlossen, ab jetzt Leistungen nach AsylbLG auch ohne festen Wohnsitz zuzulassen.(...) Ich weiß nicht, wie es in andern Bundesländern aussieht, die dürften aber nachziehen.


Vorlagen für Krams als pdf

https://www.file2send.eu/de/download/kiFqbYnKOtChumrA5dpAXYnJLgJpHnm0PxvnoPElw4TbnGML71vP2Hc9CevRDvll

Bis auf Erklärung Einkommen/KK berlinzentrisch. Die formlose Erklärung Wohnungsgeber kann man allerdings überall nutzen (wenn man "Berlin" streicht, is klar), der Antrag auf Leistungen dürfte überall ähnlich sein. Nicht nutzen, wenn man in NRW wohnt, zeigt aber, was so anzugeben ist.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 14.03.2022 11:27]
14.03.2022 11:26:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Psyke

Psyke23
...
Danke, ich hab das mal inklusive Vorlagen weitergeleitet.
14.03.2022 12:13:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kirius

Kirius
danke, zape.
"Beachten Sie, dass die Anzahl der Downloads begrenzt ist." - "4 Downloads verbleibend"

kannst du das ggfs. hochschrauben? sonst koennte man die vorlagen ja woanders zwischenparken.

/e: lieber pm.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Kirius am 15.03.2022 15:24]
15.03.2022 15:16:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Jo, kann auf Arbeit nicht abclouden. Zur PM: Nee, anderes Ende der Stadt.

Antrag auf Leistungen nach dem AsylbLG (Vordruck Berlin auf Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1Q1xNsPdk1IY1ewypQ7fL2t3P0j5zWV6V/view?usp=sharing

Erklärung Einkommen und Krankenversicherung (Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1b8CO6zCV3lzxlacBas1JGfo3tzLz2JdC/view?usp=sharing

Aufnahmeerklärung Gastgeber

https://drive.google.com/file/d/15B0ycukA_UmwrXB-2KClPcYbdHBQl_uW/view?usp=sharing

/Bitte Laut geben, wenn die Verlinkungen nicht fluppen. Bin boomer as fuck.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 15.03.2022 16:34]
15.03.2022 16:32:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von zapedusa

Jo, kann auf Arbeit nicht abclouden. Zur PM: Nee, anderes Ende der Stadt.

Antrag auf Leistungen nach dem AsylbLG (Vordruck Berlin auf Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1Q1xNsPdk1IY1ewypQ7fL2t3P0j5zWV6V/view?usp=sharing

Erklärung Einkommen und Krankenversicherung (Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1b8CO6zCV3lzxlacBas1JGfo3tzLz2JdC/view?usp=sharing

Aufnahmeerklärung Gastgeber

https://drive.google.com/file/d/15B0ycukA_UmwrXB-2KClPcYbdHBQl_uW/view?usp=sharing

/Bitte Laut geben, wenn die Verlinkungen nicht fluppen. Bin boomer as fuck.



Links brauchen Zugriffsrechte, müsste man über das aufploppende Formular anfragen und Du müsstest dann freigeben.
15.03.2022 18:04:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Marvin-

-Marvin-
 
Zitat von zapedusa

/Bitte Laut geben, wenn die Verlinkungen nicht fluppen. Bin boomer as fuck.



erstmal danke, dass du hier so engagiert bist! wenn du mal Hilfe bei dem Google Kram brauchst, gerne PM, dann kann ich supporten!
15.03.2022 18:18:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Ich will, dass jeder draufklicken und die runterladen kann.

/
 
Zitat von -Marvin-

 
Zitat von zapedusa

/Bitte Laut geben, wenn die Verlinkungen nicht fluppen. Bin boomer as fuck.



erstmal danke, dass du hier so engagiert bist! wenn du mal Hilfe bei dem Google Kram brauchst, gerne PM, dann kann ich supporten!


Danke. Kriege gleich Besuch der das bestimmt kann.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 15.03.2022 18:30]
15.03.2022 18:28:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
 
Zitat von zapedusa

Jo, kann auf Arbeit nicht abclouden. Zur PM: Nee, anderes Ende der Stadt.

Antrag auf Leistungen nach dem AsylbLG (Vordruck Berlin auf Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1Q1xNsPdk1IY1ewypQ7fL2t3P0j5zWV6V/view?usp=sharing

Erklärung Einkommen und Krankenversicherung (Deutsch und Ukrainisch)

https://drive.google.com/file/d/1b8CO6zCV3lzxlacBas1JGfo3tzLz2JdC/view?usp=sharing

Aufnahmeerklärung Gastgeber

https://drive.google.com/file/d/15B0ycukA_UmwrXB-2KClPcYbdHBQl_uW/view?usp=sharing

/Bitte Laut geben, wenn die Verlinkungen nicht fluppen. Bin boomer as fuck.


Sollte jetzt runterladbar sein.
15.03.2022 19:47:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nebelkraehe

X-Mas Leet
Danke Zape!
Wir bekommen wahrscheinlich Ende der Woche unsere Gäste. Das hilft uns sehr, vor allem, dass es auch auf ukrainisch ist
15.03.2022 20:00:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Tippitoppi. Vom Bundesamt für Arbeit und Soziales. Da steht einfach mal ALLES.

Fragen und Antworten für Geflüchtete aus der Ukraine
17.03.2022 11:07:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
 
Zitat von zapedusa

Tippitoppi. Vom Bundesamt für Arbeit und Soziales. Da steht einfach mal ALLES.

Fragen und Antworten für Geflüchtete aus der Ukraine



Scheiße ist es leider immer noch für Menschen mit Behinderungen und z.b. akutem Hilfsmittel Bedarf. Dazu steht da nichts, auch nicht auf der bayerischen Seite.
Wir versuchen gerade für München was unkompliziertes zu organisieren, weil die Leute nicht immer erst beim Amt vorstellig werden können und umgehend Rollstühle, gehhilfen sonstige Sachen benötigen. Darüber hinaus ist die Unterbringung eine kathastrophe. Es gibt so gut wie keine barrierefreien Unterkünfte. Und Gehörlose werden wild auf unterschiedliche Einrichtungen verteilt.
17.03.2022 11:22:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
...
https://tueftelakademie.de/wp-content/uploads/2022/03/bilderworterbuch-deutsch-ukrainisch-v72.pdf
17.03.2022 17:51:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von gott.[shake]

Hier wurde ja schon ein paar Mal gefragt wie/wo man helfen kann. Es gibt eine Seite des Vereins GoVolunteer, auf der man sich zu verschiedenen Möglichkeiten informieren kann:

GoVolunteer.com - Ukraine Nothilfe

Dort sind Projekte und Infos in vier verschiedene Kategorien eingeteilt:

1. Aktiv werden - Ehrenamt
2. Unterkunft stellen
3. Sachen spenden
4. Geld spenden

Wenn ihr lokale Projekte suchen wollt, könnt ihr auch die Suchfunktion nutzen und euren Ort und "Ukraine" suchen. Dort wird aber nicht immer alles angezeigt, da viele Projekt(träger) deutschlandweit ausgeschrieben haben.

Zur Zeit werden natürlich täglich neue Projekte zum Thema Ukraine eingestellt. Ihr könnt also auch in ein paar Tagen/Wochen noch mal schauen, besonders wenn ihr lokal helfen wollt. Falls ihr selber an Freiwilligennprojekten beteiligt seid könnt ihr diese auf der Seite einstellen lassen.



Ich hole das hier mal aus der allgemeinen Diskussion rüber, hab den Thread jetzt erst gesehen.
18.03.2022 0:36:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Gästewohnung im Haus ist freigemacht für Mutter mit Kleinkind, sind seit gestern da, können erstmal bis zu den Sommerferien bleiben.
18.03.2022 13:24:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Die ersten potentiellen Gäste waren dann kurzfristig woanders angekommen, aber seit gestern wohnen 2 Mütter mit drei Kindern (4-12) bei uns. Wir hatten uns neben der Stadt noch bei einer privaten Initiative registriert und gestern den Anruf bekommen. Die Frauen waren quasi gestrandet und wurden zufällig von einer Helferin entdeckt. Eine Nacht kamen sie im Hotel unter, länger konnten sie da aber nicht bleiben.
Es ist kommunikativ natürlich sehr holprig, aber mit Google Translate gehts. Unsere Tochter hat, bevor wir sie abgeholt haben, extra noch ein Willkommensschild mit Herz gebastelt. Die Kinder haben im Garten und im Haus gespielt. Unsere Tochter (6), versuchst deren Sohn (12) mit Hilfe von Google Translate Deutsch beizubringen. Wie toll und fröhlich die Kinder miteinander spielen ist echt großartig. Als die eine Mutter dann aber gestern abend, als die Kinder schliefen, ihr Handy ausgepackt und Bilder von ihren zerstörten Stadtteil und Leichen auf der Straße gezeigt hat, war dieses ganze Grauen dann auf einmal so viel näher.
19.03.2022 16:42:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Duftibär

AUP Duftibär 04.11.2010
Keine Ahnung, wo das am besten rein passt. Vielleicht ja hier? Hatte heute ein längeres Gespräch mit meiner Nachbarin. Sie und ihr Mann sind Deutschrussen, leben seit diversen Jahrzehnten in Kartoffelland. Vollgas religiös, Jesus bester Mann. Corona war bei denen der Antichrist und blabla. Neben Russisch und Deutsch können beide auch Ukrainisch, da sie mit ihrer Gemeinde öfter in die Ukraine gereist sind, um dort zu helfen (seit Tschernobyl).
Sie hat also einige Zeit dort verbracht und hat dementsprechend auch connections. Soweit, so okay.

Demnächst kommen dort Geflüchtete unter, was ich dufte finde. Habe in dem Zuge erwähnt, dass ich es schade finde, dass ich keine Kapazitäten habe, um Leuten ein Dach zu bieten. Und dann ging es los: Die Ukrainer:innen seien ein sehr undankbares Volk. Die wären super wählerisch/anspruchsvoll und würden sich hier ein einfaches Leben erhoffen etc. pp. Das alles natürlich mit Anekdoten aus ihrem Leben geschmückt (hat wohl tatsächlich einige schwierige Erfahrungen gemacht). Warum bei ihnen welche unterkommen? Sind über eine Ecke bekannte Leute. Unbekannte solle man bloß nicht einfach so bei sich aufnehmen.
Puh... Ich will ihr ihre Erfahrungen nicht absprechend. Und sie ist diejenige, die vor Jahrzehnten schon LKW-Ladungen mit Spenden/Hilfsgütern dort hin gekarrt hat. Sie spricht die Sprache, sie kennt einen Haufen Leute. In der Hinsicht kann ich nichts bieten. Aber trotzdem. Da draußen sind gerade Millionen von Menschen, von denen viele so ziemlich alles verloren haben. Da finde ich ihre Haltung mindestens problematisch.

Warum ich das schreibe? Vermutlich, weil ich ihr nicht gut begründet widersprechen konnte. Außer "Pauschalisier halt nich so mies" kannste da ja nicht viel machen. Darum muss ich das hier mal loswerden.
19.03.2022 18:36:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Puh, schwierig. Aber das gab es auch zu Zeiten der syrischen Flüchtlinge. Die Araber sind alle Terroristen, die behandeln ihre Frauen wie Tiere, nur der Amir, den ich hier aufgenommen habe, das ist ein feiner Mann! Ganz anders als die in den Nachrichten ... /o\ Man muß glücklich sein, dass Leute, die ihre Nachrichten und Meinungen aus dubiosen Quellen beziehen, manchmal doch nur politisch und abstrakt verblöden, aber konkret menschlich dann doch anders handeln.


Man kann da wenig machen. Du bist ja weder der Lehrer, der Papa, der Priester oder sonst jemand, auf den sie hören würde. Ohne sehr starke persönliche Beziehung neigen Leute dazu, kognitive Dissonanzen zu ignorieren, und die Leute, die sie auslösen, dann einfach zu meiden und ggf. für sich als "feindlich" zu charakterisieren. Natürlich kann man trotzdem eine legitime und moralisch empörte Wutrede halten, aber das wird eben nur Kontaktabbruch bringen.


Ich würde empfehlen lieber Kontakt zu halten, die mildtätige und empathische Seite zu stärken und immer zu loben, was sie tut, um Leuten konkret zu helfen, denn das ist ja auch erstmal lobenswert.

Wen sie in schwadronieren und schimpfen kommt kann man nur freundlich signalisieren dass man ja versteht, dass sie da eine Last mit sich rumschleppt, dass man aber das aber alles doch etwas übertrieben findet. Und man kann eigene andere Erfahrungen oder Sichtweisen anbieten ohne zu belehren. Auch wenn´s schwer fällt muß man das freundlich und am besten humorig tun, das ist die einzige Chance, den Kontakt zu halten und ggf. langfristig wirksam zu sein.


Aber ob man sich sowas überhaupt als pädagogisches Programm aufladen will muß man selber wissen.
20.03.2022 13:39:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
Hat jemand Infos zu der Krankenversicherung der Flüchtlinge? Meine Frau übernimmt die kostenlose Versorgung von Schwangeren und würde der entsprechenden Krankenkasse aber gerne Nullrechnungen schreiben, damit da was im System auftaucht.
21.03.2022 21:31:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Jetzt allgemein oder wie oder was? Kommt halt auf den Aufenthaltstitel der Geflüchteten an, ne.

Laufendes Asylverfahren: keine KV
Asyl wurde stattgegeben: KV
Als Typin aus UA mit 90 Tagen visafrei Aufenthalt in Deutschland: keine KV
22.03.2022 9:22:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
So, mal ein kurzer Abriss von unserer Situation.

Wir hatten die Wohnung für die Aufnahme von Angehörigen einer Arbeitskollegin meiner Frau vorbereitet. Die sind aber nun alle in direkter Nähe zu ihr untergekommen. Somit stand die Einraumwohnung, trotz überfüllter Turnhallen und Registrierung bei Stadt und allen Portalen erstmal leer.

Ich habe uns dann nochmal zusätzlich am Freitagmorgen, über die Frau eines Arbeitskollegen, bei einem interkulturellen Verein für Kinder auf die Liste setzen lassen. Freitagabend kam dann der Anruf, 2 Frauen und 3 Kinder sind bei uns in der Stadt gestrandet. Der Verein konnte sie für eine Nacht in einem Hotel unterbringen, ob wir helfen könnten, obwohl wir ja nur für 2 Personen Platz gemeldet haben.

Samstag die beiden Familien abgeholt, unsere Tochter total aus dem Häuschen vor Freude. Die Kinder haben, unterstützt von Google Translate, einfach richtig geil zusammen gespielt. Wir haben ihnen eine Grundausstattung in den Kühlschrank gepackt, zusammen abend gegessen. Es war wirklich toll. Die Kinder haben gestrahlt, die Frauen waren erleichtert. Man hat aber auch da schon gemerkt, dass Mutter A und Mutter B sehr unterschiedlich sind. V.a. war Mutter B sehr rabiat mit ihrem 4 Jährigen und hat ihn wegen jeder Kleinigkeit angezischt.

Sonntag mussten wir zu meinem Schwiegervater, der hatte Geburtstag, unser Gäste sollten sich erstmal zuhause ausruhen. Parallel hab ich über Whatsapp und Nebenan.de Klamotten organisiert, die hatten wirklich mit 5 Leuten zwei Rucksäcke als sie ankamen. Wir wurden überrannt mit Kleidung. Wir haben für jeden mehrere Paar Schuhe, Jacken, Mützen, Spielzeug (auch richtig geiles Zeug wie eine Ritterburg von Lego). Das war das Highlight. Dann ging es aber los, dass ich am Mittagstisch meines Schwiegervaters von dem GF des Hilfsvereins und der einen Mutter mit Whatsapp zubombadiert wurde. Mutter A wollte raus bei uns Bude, weil Mutter B sehr schwierig ist. Also eigentlich wollte sie gerne bei uns sein, aber nicht mit Mutter B. Meine Frau also ihre Eltern belabert, ob Mutter A mit ihrem Sohn dort unterkommen kann, bis wir für Mutter B eine neue Unterkunft haben. Mutter B das auch mitbekommen und mich auch mit Whatsapp bombadiert. Voll zwischen die Fronten geraten und versucht zu vermitteln und zu glätten. Ende vom Lied war, dass Mutter A Angebot hatte erstmal bei meinen Schwiegereltern unterzukommen, wollte sie aber nicht, weil ihr Sohn mit den anderen Kindern (auch mit unseren) bei uns glücklicher ist. Zudem war da schon klar, dass wir den Sohn von Mutter A (wegen passendem Alter) in der Schule unserer Tochter unterbringen können. Als wir nachmittags zurückwaren, war der älteste Sohn (12) von Mutter B total verheult . Ob wegen dem Stress zwischen den Frauen, wegen seiner Mutter selbst, dem Scheiß, der gerade in der Ukraine passiert oder allem zusammen, kann ich nicht sagen. Abendessen war trotzdem wieder nett. Abends hat Mutter A dann noch fast eine Stunde mit meiner Frau (per Google Translate) aufm Sofa gesprochen, während ich oben bei den Kindern eingepennt war.

Montag hatte meine Frau noch frei und ist mit den Frauen Simkarten holen gegangen und hat noch einen Einkauf gemacht. Anmeldung bei der Stadt ging noch nicht, wir haben jetzt aber Termin für Mittwoch. Unser, oft knurriger, älterer Nachbar hatte den Frauen Saft, Obst und je einen Umschlag mit 100¤ gebracht, so dass die Frauen auch einkaufen konnten. Laut meiner Frau ging bei jeder ab knapp 40-50¤ für Zigaretten drauf, was meine Frau jetzt nicht so geil fand, aber naja. Ich hatte dann tagsüber, neben der Arbeit, wieder Telefon, Whatsapp und Mailkontakt mit Behörde A und Behörde B der Stadt, sowie dem GF des Hilfsvereins wegen möglicher Unterbringung von Mutter B (und Unterstützung durchs Jugendamt bei ihr). Dem 12 Jährigen hat man angemerkt, dass er wirklich komplett am Boden war. Er war Samstag superfröhlich, Sonntag eigentlich auch noch, aber gestern komplett lethargisch und nur am Handy. Leider kümmert sich Mutter B da nicht so richtig. Dass sie ihre Kinder im Arm hält, habe ich noch nicht einmal gesehen. Dafür wird schnell geschimpft und drohend die Hand gehoben. Für den Sohn (8) von Mutter A haben wir gestern die Bestätigung von der Schule unserer Tochter bekommen, dass er dorthin gehen kann. Er ging in der Ukraine in die 3. Klasse, die Rektorin würde ihn aber gerne der Sprache wegen erstmal in die 2. Klasse aufnehmen, worüber die Mutter aber sehr entrüstet war. Freitag haben sie, mit Dolmetscherin, den Termin an der Schule, da können sie das unter sich ausmachen.

Heute habe ich schon wieder mit 2 Behörden bei der Stadt telefoniert, die beide wirklich MEGAFREUNDLICH und hilfsbereit waren, aber natürlich auch keine Kapazitäten herzaubern können.

Tl;dr: Wie Zape schon geschrieben hatte. Es ist definitiv nicht nur Zuckerschlecken, wenn man jemanden aufnimmt. Es ist bei uns mit Sicherheit durch die Überbelegung, fünf statt zwei und die Spannung zwischen den Frauen auch nochmal schwieriger, weil wir jetzt für doppelt so viele Leute organisieren müssen und ich parallel noch versuchen muss eine neue Bleibe zu organisieren. Dass sie keinerlei Englisch sprechen hilft natürlich nicht.
Bin ich froh, dass wir sie aufgenommen haben? Definitiv. Würden wir es nochmal machen: Auf jeden Fall. Auch wenn es alles sehr viel ist.

PPS: Vor allem das Gespräch mit der Mitarbeiterin der Migrationsbehörde hier war wirklich gut. Habe, auf Zapes Hinweise hin auch das Thema Mitvertrag, Residenzpflicht, Wohnsitzauflage und fehlende bauliche Abtrennung angesprochen. Laut ihr bei uns zum Glück alles nicht so wild. Untermietvertrag ist völlig ok, wenn wir mit der Miete unter der Grenze bleiben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 22.03.2022 10:08]
22.03.2022 9:49:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von zapedusa

Jetzt allgemein oder wie oder was? Kommt halt auf den Aufenthaltstitel der Geflüchteten an, ne.

Laufendes Asylverfahren: keine KV
Asyl wurde stattgegeben: KV
Als Typin aus UA mit 90 Tagen visafrei Aufenthalt in Deutschland: keine KV



Nehmen wir den Fall keine KV...dann wird doch trotzdem die gesundheitliche Behabdlung von irgendwem übernommen, oder?
22.03.2022 10:10:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Marvin-

-Marvin-
Much Respect CH!
22.03.2022 10:11:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
 
Zitat von Peridan

 
Zitat von zapedusa

Jetzt allgemein oder wie oder was? Kommt halt auf den Aufenthaltstitel der Geflüchteten an, ne.

Laufendes Asylverfahren: keine KV
Asyl wurde stattgegeben: KV
Als Typin aus UA mit 90 Tagen visafrei Aufenthalt in Deutschland: keine KV



Nehmen wir den Fall keine KV...dann wird doch trotzdem die gesundheitliche Behabdlung von irgendwem übernommen, oder?


Naja, die Übernahme läuft über deine Frau z.B., auf Ehre aber Breites Grinsen

90 Tage visafrei bedeutet halt, dass die Leute den gleichen Anspruch auf staatliche Leistungen haben, wie alle anderen Touristen. Also keine. Bei Leuten aus UA hat sich ergeben, dass viele, viele Arztpraxen usw. aus eigenem Antrieb kostenlos behandeln und somit kein kontakt zur KV besteht. Da fällt dann eine Abrechnung auch aus, hilft deiner Frau also nicht.

Ansonsten bliebe halt noch die Behandlung über einen Behandlungsschein (muss beantragt werde), den kriegst du meines Wissens nach aber nur, wenn du eben in einem laufenden Asylverfahren bist. Haben sich Geflüchtete aus der UA nicht registriert und/oder einen Asylantrag gestellt, fällt der auch aus. Und selbst wenn, müsste ja die Patientin den Schein beantragen und nicht deine Frau. Aber da sehe ich derzeit eigentlich die einzige Möglichkeit: Behandlungsschein beim zuständigen Sozialamt beantragen und damit dann bei deiner Frau in Behandlung gehen.

Grundsätzlich bewegt sich bei den Leuten aus der UA gerade aber wirklich bemerkenswert viel mit Blick auf rechtliche Regelungen Unterbringung, Aufenthaltsstatus, KV usw. betreffend. Könnte sein, dass nächste Woche alle bei der AOK sind, was dann wiederum eine Nullabrechnung überflüssig machen würde, nech.
22.03.2022 10:37:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Nochmal fix nachgeguckt
 

Schutzsuchende aus der Ukraine sind nach dem Asylbewerber­leistungsgesetz (AsylbLG) leistungsberechtigt: entweder nach Äußerung eines Schutzgesuchs (§ 1 Abs. 1 Nr. 1a AsylbLG) oder nach Erteilung eines Aufenthaltstitels (§ 24 AufenthG gemäß §1 Abs. 1 Nr. 3a AsylbLG). Es besteht ein Anspruch auf Gesundheitsleistungen (§§ 4, 6 AsylbLG). Demnach wird die notwendige gesundheitliche Versorgung gewährleistet. Die Übernahme der Kosten für die medizinische Versorgung kann in diesen Fällen auch die Kosten für Transporte und Verlegungen in andere Krankenhäuser im Inland umfassen, soweit dies im Einzelfall aus medizinischen Gründen erforderlich ist.


Das ist halt genau der Point: kein Aufenthaltstitel, kein Rechtsanspruch auf Versorgung. Die 90 Tage visafrei ausgenommen, weil "Touristen". Ist ja auch vollkommen logisch, anders geht es gar nicht. Sehe da keine Möglichkeit, der KV irgendeine Abrechnung zu schicken, wenn die Patientinnen nicht im laufenden Verfahren oder z.B. nach §24 AufenthG im System sind.
22.03.2022 10:43:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von zapedusa

Nochmal fix nachgeguckt
 

Schutzsuchende aus der Ukraine sind nach dem Asylbewerber­leistungsgesetz (AsylbLG) leistungsberechtigt: entweder nach Äußerung eines Schutzgesuchs (§ 1 Abs. 1 Nr. 1a AsylbLG) oder nach Erteilung eines Aufenthaltstitels (§ 24 AufenthG gemäß §1 Abs. 1 Nr. 3a AsylbLG). Es besteht ein Anspruch auf Gesundheitsleistungen (§§ 4, 6 AsylbLG). Demnach wird die notwendige gesundheitliche Versorgung gewährleistet. Die Übernahme der Kosten für die medizinische Versorgung kann in diesen Fällen auch die Kosten für Transporte und Verlegungen in andere Krankenhäuser im Inland umfassen, soweit dies im Einzelfall aus medizinischen Gründen erforderlich ist.


Das ist halt genau der Point: kein Aufenthaltstitel, kein Rechtsanspruch auf Versorgung. Die 90 Tage visafrei ausgenommen, weil "Touristen". Ist ja auch vollkommen logisch, anders geht es gar nicht. Sehe da keine Möglichkeit, der KV irgendeine Abrechnung zu schicken, wenn die Patientinnen nicht im laufenden Verfahren oder z.B. nach §24 AufenthG im System sind.



Danke dir! Dann versuchen wir die ggf. zuerst ins System zu bekommen.

Meine Frau macht das ganze kostenlos, aber gerade im Bereich Geburt muss halt viel dokumentiert werden und sie möchte vermeiden, dass den Frauen da später Probleme gemacht werden können.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 22.03.2022 11:13]
22.03.2022 11:11:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Devender

Devender
 
Zitat von Crosshead

So, mal ein kurzer Abriss von unserer Situation.

Wir hatten die Wohnung für die Aufnahme von Angehörigen einer Arbeitskollegin meiner Frau vorbereitet. Die sind aber nun alle in direkter Nähe zu ihr untergekommen. Somit stand die Einraumwohnung, trotz überfüllter Turnhallen und Registrierung bei Stadt und allen Portalen erstmal leer.

Ich habe uns dann nochmal zusätzlich am Freitagmorgen, über die Frau eines Arbeitskollegen, bei einem interkulturellen Verein für Kinder auf die Liste setzen lassen. Freitagabend kam dann der Anruf, 2 Frauen und 3 Kinder sind bei uns in der Stadt gestrandet. Der Verein konnte sie für eine Nacht in einem Hotel unterbringen, ob wir helfen könnten, obwohl wir ja nur für 2 Personen Platz gemeldet haben.

Samstag die beiden Familien abgeholt, unsere Tochter total aus dem Häuschen vor Freude. Die Kinder haben, unterstützt von Google Translate, einfach richtig geil zusammen gespielt. Wir haben ihnen eine Grundausstattung in den Kühlschrank gepackt, zusammen abend gegessen. Es war wirklich toll. Die Kinder haben gestrahlt, die Frauen waren erleichtert. Man hat aber auch da schon gemerkt, dass Mutter A und Mutter B sehr unterschiedlich sind. V.a. war Mutter B sehr rabiat mit ihrem 4 Jährigen und hat ihn wegen jeder Kleinigkeit angezischt.

Sonntag mussten wir zu meinem Schwiegervater, der hatte Geburtstag, unser Gäste sollten sich erstmal zuhause ausruhen. Parallel hab ich über Whatsapp und Nebenan.de Klamotten organisiert, die hatten wirklich mit 5 Leuten zwei Rucksäcke als sie ankamen. Wir wurden überrannt mit Kleidung. Wir haben für jeden mehrere Paar Schuhe, Jacken, Mützen, Spielzeug (auch richtig geiles Zeug wie eine Ritterburg von Lego). Das war das Highlight. Dann ging es aber los, dass ich am Mittagstisch meines Schwiegervaters von dem GF des Hilfsvereins und der einen Mutter mit Whatsapp zubombadiert wurde. Mutter A wollte raus bei uns Bude, weil Mutter B sehr schwierig ist. Also eigentlich wollte sie gerne bei uns sein, aber nicht mit Mutter B. Meine Frau also ihre Eltern belabert, ob Mutter A mit ihrem Sohn dort unterkommen kann, bis wir für Mutter B eine neue Unterkunft haben. Mutter B das auch mitbekommen und mich auch mit Whatsapp bombadiert. Voll zwischen die Fronten geraten und versucht zu vermitteln und zu glätten. Ende vom Lied war, dass Mutter A Angebot hatte erstmal bei meinen Schwiegereltern unterzukommen, wollte sie aber nicht, weil ihr Sohn mit den anderen Kindern (auch mit unseren) bei uns glücklicher ist. Zudem war da schon klar, dass wir den Sohn von Mutter A (wegen passendem Alter) in der Schule unserer Tochter unterbringen können. Als wir nachmittags zurückwaren, war der älteste Sohn (12) von Mutter B total verheult . Ob wegen dem Stress zwischen den Frauen, wegen seiner Mutter selbst, dem Scheiß, der gerade in der Ukraine passiert oder allem zusammen, kann ich nicht sagen. Abendessen war trotzdem wieder nett. Abends hat Mutter A dann noch fast eine Stunde mit meiner Frau (per Google Translate) aufm Sofa gesprochen, während ich oben bei den Kindern eingepennt war.

Montag hatte meine Frau noch frei und ist mit den Frauen Simkarten holen gegangen und hat noch einen Einkauf gemacht. Anmeldung bei der Stadt ging noch nicht, wir haben jetzt aber Termin für Mittwoch. Unser, oft knurriger, älterer Nachbar hatte den Frauen Saft, Obst und je einen Umschlag mit 100¤ gebracht, so dass die Frauen auch einkaufen konnten. Laut meiner Frau ging bei jeder ab knapp 40-50¤ für Zigaretten drauf, was meine Frau jetzt nicht so geil fand, aber naja. Ich hatte dann tagsüber, neben der Arbeit, wieder Telefon, Whatsapp und Mailkontakt mit Behörde A und Behörde B der Stadt, sowie dem GF des Hilfsvereins wegen möglicher Unterbringung von Mutter B (und Unterstützung durchs Jugendamt bei ihr). Dem 12 Jährigen hat man angemerkt, dass er wirklich komplett am Boden war. Er war Samstag superfröhlich, Sonntag eigentlich auch noch, aber gestern komplett lethargisch und nur am Handy. Leider kümmert sich Mutter B da nicht so richtig. Dass sie ihre Kinder im Arm hält, habe ich noch nicht einmal gesehen. Dafür wird schnell geschimpft und drohend die Hand gehoben. Für den Sohn (8) von Mutter A haben wir gestern die Bestätigung von der Schule unserer Tochter bekommen, dass er dorthin gehen kann. Er ging in der Ukraine in die 3. Klasse, die Rektorin würde ihn aber gerne der Sprache wegen erstmal in die 2. Klasse aufnehmen, worüber die Mutter aber sehr entrüstet war. Freitag haben sie, mit Dolmetscherin, den Termin an der Schule, da können sie das unter sich ausmachen.

Heute habe ich schon wieder mit 2 Behörden bei der Stadt telefoniert, die beide wirklich MEGAFREUNDLICH und hilfsbereit waren, aber natürlich auch keine Kapazitäten herzaubern können.

Tl;dr: Wie Zape schon geschrieben hatte. Es ist definitiv nicht nur Zuckerschlecken, wenn man jemanden aufnimmt. Es ist bei uns mit Sicherheit durch die Überbelegung, fünf statt zwei und die Spannung zwischen den Frauen auch nochmal schwieriger, weil wir jetzt für doppelt so viele Leute organisieren müssen und ich parallel noch versuchen muss eine neue Bleibe zu organisieren. Dass sie keinerlei Englisch sprechen hilft natürlich nicht.
Bin ich froh, dass wir sie aufgenommen haben? Definitiv. Würden wir es nochmal machen: Auf jeden Fall. Auch wenn es alles sehr viel ist.

PPS: Vor allem das Gespräch mit der Mitarbeiterin der Migrationsbehörde hier war wirklich gut. Habe, auf Zapes Hinweise hin auch das Thema Mitvertrag, Residenzpflicht, Wohnsitzauflage und fehlende bauliche Abtrennung angesprochen. Laut ihr bei uns zum Glück alles nicht so wild. Untermietvertrag ist völlig ok, wenn wir mit der Miete unter der Grenze bleiben.



zuerst einmal finde ich das sehr stark.

was mir zu mutter b nur einfällt, ob da pädagogische methoden noch fruchten? kann man das vorsichtig ansprechen? ich mein die haben genug durchgemacht und ist sicher auch mit komplett anderen erzieherischen weltbildern aufgewachsen. das einzige was mir da einfällt ist nur dass ihr als eltern mit euren kindern das subtil vorleben könnt. Gerade die fehlenden Umarmungen etc. fallen mir da ein.
Ich will jetzt auch keine doofen Ratschläge aus dem Off heraus geben, ich stelle mir das nur sehr schwierig vor. Ein Kind wird aus allem gewohnten rausgerissen. Traumatisiert durch Krieg und Flucht und dann ist die wichtigste Bezugsperson in der Zeit auch noch so abweisend.
22.03.2022 14:13:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
In der Zeit? Wer sagt dass die nicht immer so ist? peinlich/erstaunt
22.03.2022 15:24:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hilfe für die Ukraine und für geflüchtete Ukrainerinnen ( p0t hilft und hilft helfen! )
« vorherige 1 [2] 3 4 5 nächste »

mods.de - Forum » Ukraine Krieg » 

Hop to:  

| tech | impressum