Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XXIX ( Frühlingsedition )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 ... 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
niffeldi

niffeldi
 
Zitat von Izmir

Hey Mausi, du kannst wirklich nicht auf der Straße stehen bleiben, komm mit! Da kommt ein Auto!

https://media.outnow.ch/Movies/Bilder/1999/Werner-VollesRooaeaeae/dvd-film.ws/07.jpg

Dieser jähzornige Zwerg macht mich fertig, die nächsten Jahre können ja heiter werden.


Unser #2 ist gefühlt deutlich dickköpfiger als #1. Es kommt einfach viel häufiger vor, dass man den mit 1,5J irgendwo wirklich wegreißen muss, um schlimmeres zu verhindern. Auch deutliche Ansprache findet er einfach super witzig und würde sich die Treppe runter stürzen, kopfüber in die Bütt mit Wasser bei 10°C, das riesen Küchenmesser krallen nachdem er selbst den Stuhl an die Anrichte geschoben hat, über die Sofalehne hinten absteigen usw. Grad ist echt anstrengend mit ihm. Und eine Minute später ist er zuckersüß und verteilt Küsschen.
02.06.2022 21:15:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
camera surveillance

AUP camera surveillance 15.09.2014
 
Zitat von Mastersea

Also ernsthaft, wie will man da wissenschaftlich ran gehen?



Eben. Ich denke deswegen ist diese Handreichung, in der Form, wie sie da halt ist, auch so weit sinnvoll. Es steht in dem Text ja mehrfach, dass man das nicht pauschalisieren kann und man im Endeffekt die (möglicherweise negativen) Auswirkungen von Medienkonsum im selbst überwachen muss und ihn dann ggfs. in die eine oder andere Richtung anpassen sollte.
02.06.2022 21:24:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Erinnert sich noch jemand an Werner Glogauer? Damals, ich der Nach-Erfurt-Debatte konnten wir alle beurteilen, daß er einfach seine Vorurteile Kraft seiner Professur in Wissenschaft verwandelte. Wird hier nicht viel anders sein.
02.06.2022 22:01:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic
Wir haben eigentlich keine strenge Policy, was Bildschirm und Süßigkeiten angeht. Bildschirm hat ihn halt nicht interessiert, weil wir nie Kindercontent gezeigt haben. Wenn überhaupt, dann lief Tagesschau und er zeigte erwartungsgemäß null Interesse.
Auch bei Süßigkeiten waren wir nie übermäßig streng, aber es fand halt nur sehr vereinzelt statt.
Seit wir eine Großfamilie mit 6 Personen im Haushalt sind, habe ich gesehen, dass das liebe Baby alle naselang eine Schokoschnute hat und mir wird erzählt, wie begeistert er nun die Zeichentrickfilme geschaut hat, bei Oma gibt es zusätzlich noch das Sandmännchen.

So kann es laufen. Man versucht sein bestes und die verdammte Außenwelt fährt einem so in die Parade. Hässlon

Immerhin hat unsere Alexa seine Sprachskills enorm gesteigert. Da muss man nämlich recht präzise Kommandos geben und so wird sich echt Mühe gegeben, während man mir so ein liebloses "geeben, geeben, geeben!" hinrotzt.
02.06.2022 22:16:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Bildschirm interessiert unseren wie gesagt leider ungemein. Dabei ist komplett egal ob da jetzt irgend ein Cartoon, irgend ein Spiel oder auch nur irgend ne Tabelle angezeigt wird.

Deswegen gibts das bei uns nicht, wenn er wach ist, weil ich nicht will, dass er stundenlang vorm Bildschirm hängt. Das kommt noch früh genug.

Ich wünschte unserer wäre auch gelangweilt von "erwachsenem" Content
02.06.2022 22:32:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
 
Zitat von Melusine

egal ob da jetzt (...) auch nur irgend ne Tabelle angezeigt wird.



Geil, konstruktiv nutzen um Übermuttis einzuschüchtern.
"Also unser Kleiner kann ja jetzt schon INDEX/MATCH". <3
03.06.2022 0:41:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krautjork

AUP krautjork 30.12.2012
Frage
Was macht man, wenn der Sohnemann zum einen seine Griffel in jeden Dreck steckt, gleichzeitig aber mit Vorliebe Stickpresent macht und an seinem Joystick rumspielt!?

Ein Krankenhausaufenthalt mit völlig missbildetem Lörres, daraufhin 2 wöchiges Dauerbaden in Kamillentee hat ihn nicht wirklich verhaltensgeändert.

Frage für ein Freund.
03.06.2022 2:22:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gilb@Fun

AUP Gilb@Fun 02.12.2021
verschmitzt lachen
Gib ihm n Schluck Bier.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gilb@Fun am 03.06.2022 6:01]
03.06.2022 6:00:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
Wie alt ist den der Nachwuchsexhibitionist?
03.06.2022 6:02:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

Darkimp_MK2
Ah, speaking of which... Der Sohnemann kennt nun das Wort Schwanz und benutzt es auch bei jeder Gelegenheit. Aber natürlich im ursprünglichen Wortsinn Breites Grinsen

Quetschies gibt's hier... 1 in zwei Monaten als Backup unterwegs, sonst schon ewig keins mehr. Die Fruchtzwergähnlichen Joghurts gibt's aber fast täglich peinlich/erstaunt idr zum Frühstück, nachdem er etwas getrunken und schnittchen gegessen hat. Ich esse auch Joghurt und sehe nicht ein, warum er das nicht auch sollte.
Achtung, abends gibt's ganz zum Schluss auch mal n schokokeks als Nachtisch Erschrocken
03.06.2022 6:49:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
 
Zitat von nobody

 
Zitat von Melusine

egal ob da jetzt (...) auch nur irgend ne Tabelle angezeigt wird.



Geil, konstruktiv nutzen um Übermuttis einzuschüchtern.
"Also unser Kleiner kann ja jetzt schon INDEX/MATCH". <3



Meistens halt sowas wie Fahrpläne oder im Fitnessstudio die Kurspläne mit den Augen rollend

Wo auch immer was leuchtet... *glotz*
03.06.2022 7:36:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
 
Zitat von darkimp

Achtung, abends gibt's ganz zum Schluss auch mal n schokokeks als Nachtisch Erschrocken



Wird dann wohl nichts mehr mit dem Abi. Unsere Kinder sehen sich dann wohl in der Hauptschule wieder.
03.06.2022 7:38:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von Melusine

 
Zitat von darkimp

Achtung, abends gibt's ganz zum Schluss auch mal n schokokeks als Nachtisch Erschrocken



Wird dann wohl nichts mehr mit dem Abi. Unsere Kinder sehen sich dann wohl in der Hauptschule wieder.



Mach du mal deine Witze damit, solange du noch kannst, denn das wird so lustig, das einem das Lachen vergeht. Ich bin bei dem Thema mittlerweile so wütend wie bei sonst kaum was: Eltern und der Abi-Fetisch.

Es ist wirklich unglaublich, was da abgeht - und ich habe 2x Kindergarten durch und 2x Grundschule. NIX davon hat mich auch nur annähernd so angeekelt wie der Wechsel auf die WeiTerFÜhRenDe Schule.

Der soziale Druck, den Eltern in Deutschland mit ihrer Akademisierungsmanie ausüben, ist widerlich. Nicht nur gibt es kein Verständnis dafür, dass es unterschiedliche Bildungswege gibt, es gibt auch keinerlei Respekt für alles, was nicht mindestens Gymnasium+Studium ist. Klar brauchen sie alle Klempner:innen, Pfleger:innen, Verkäufer:innen in ihrem Alltag, aber GOTT BEWAHRE, dass ihr Kind in diese Kaste fällt. Was es für solche Kinder gibt, ist Mitleid und Herablassung, wenn es "zu doof" für das Gymnasium ist - wie unseres.

Und was mich daran so wütend macht, dass die Eltern nicht raffen, auf was für einem dünn konstruierten Fundament ihr herablassendes Werturteil steht. Die Kinder, die das Gymnasium schaffen, haben durch Talent und/oder Fleiß und/oder Drill eine bestimmte Art der Wissensvermittlung und -verarbeitung gemeistert. Völlig respektabel, aber eben nur eine von mehreren Arten der Bildung, und wem diese proto-akademische Ausbildung liegt, der/die hat oft Defizite in anderen Bereichen. Das sieht man oft schon früh und bei uns liegt der Fall genau so.

Unsere Tochter ist genau so ein Fall: Was akademisches Lernen angeht, ist die Kleine ein echt fauler Hund. Das Pferd, das nicht höher springt, als es muss. Die Noten sind in der Grundschule zwei Einsen, mehrere Zweien, eine oder zwei Dreien. Würde sie damit durch das Gymnasium kommen? Vermutlich schon, laut ihren Lehrer:innen, aber nur mit viel ackern und büffeln – was bei uns heißt, mit viel Streit und Tränen, langen Tagen und wenig Spaß. Aber das Mädchen steht fester im Leben als manche 15jährige Gymnasiastin. Die hat sich schon mit 7 an einem Samstag bei IKEA selbst Essen geholt – zwischen einer riesigen Horde schlecht gelaunter Erwachsener, komplett mit Aussuchen, Bezahlen und an den Tisch bringen. Sie macht mit 9 schon Kunst, die ich nicht mal hinkriegen würde, wenn mein Leben davon abhinge. Sie reflektiert empathisch über die Gefühler anderer – und deren Abhängigkeit von den Gefühlen Dritter. Sie hat einen so starken Gerechtigkeitssinn, dass sie neulich in einem Trampolinpark drei 13jährige lautstark zur Sau gemacht hat, weil die ein kleineres Kind geschubst haben. So viel Rückgrat haben die meisten Menschen nicht. Sie ist neulich mit ihrer besten Freundin allein in ein Restaurant gegangen und hat alles erledigt – Tisch aussuchen, bestellen, bezahlen (ja, mit Trinkgeld, „die im Service verdienen ja nicht so gut" ). Mit 9! Soll heißen, sie hat eine Alltagstauglichkeit, die weit über der von vielen Älteren liegt.

Aber all das wird ihr bei der spezifischen Herausforderung „akademisches Lernen am Gymnasium“ nicht helfen. Sie sieht die Notwendigkeit nicht, diesen Abschluss zu machen, weil sie später Schneiderin oder Tierpflegerin (Tierheim, nicht Zoo) werden will. Sie macht nach ihrem jetzigen Ansatz soviel Schule, wie sie braucht – und wenn sie in den Jahren Lust am Lernen findet, soll sie noch Klassen draufsatteln, soviel sie mag, um sich mehr Optionen zu eröffnen. Bis dahin soll sie aber ein glückliches Kind sein, mit Zeit zum Spielen und ohne Angst vor dem nächsten Schultag.

Die Realschule, auf die sie nun geht, macht da alles richtig. Die hatten einen Tag der offenen Tür, wo sie ALLES mitgemacht hat, und die Lehrer:innen waren begeistert von diesem offenen, selbstbewussten und cleveren Mädchen, und sie haben sich toll um meine Tochter gekümmert, weil die Realschule halt recht klein ist – einzügig, for Fucks sake. Und warum? Weil halt nur die doofen Kinder dahin gehen, ne.

Gut, die KLUGEN Kinder schaffen es auch zu 40% nicht. 40% ist die Abschulungsquote in Hannover, schon seit Jahren. Knapp die Hälfte der Kinder, die auf das Gymnasium gehen, müssen wieder runter. Die Gymnasien hier machen fünfte Klassen mit 32 SuS – weil sie wissen, dass nach ein, zwei Jahren ein Drittel bis zur Hälfte wieder weg sein wird, also wozu mehr Klassenräume. Weg, weild die Kids überfordert sind, die am Stress kaputtgehen, die am ewigen Streit zuhause leiden, dienur wegen ihrer Eltern überhaupt da sind. Weil Sie nie gefragt wurden, was SIE wollen und weil die beschissenen Elite-Eltern denken, dass alles außer Gym ein Stigma ist. Diese Eltern sehen es also so, dass sie die besseren Eltern sind und ihre Kinder die klügeren Kinder, weil sie sie auf eine Schule zwingen können, die mit 50%iger Wahrscheinlichkeit nix für ihre oft ungemeine unselbstständigen Kinder ist (den es gibt ja auch Kids, die zum BLEIBEN gezwungen werden)- weil die Schule das nicht verhindern kann. Wir hingegen haben eine empathische, mutige, kreative, lebensfähige Heranwachsende als Tochter – aber ja, leider leider, so doof, dass sie nur Realschule „ist“. Allein die Wortwahl, ey. Sie "ist nur" Realschule.

Und die Kirsche auf der Sahne ist, dass die das Eltern ins Gesicht sagen, die übrigens meist von ihrer eigenen Bildungskarriere exakt nix geleistet haben. Ich so 1er Studium, Publikationen, Museumsdirektor; meine Frau Professorin und zwar NACH Realschule und Lehre, um Himmelswillen. Und dann stehen da echt Leute gegenüber mit den langweiligsten Jobs des Planeten und erklären dir, dass es IHNEN leid tut, dass unsere Tochter es nicht auf das Gym „schafft“ – während ihr Kind still auf seine Schuhspitzen starrt und in der Nase popelt, weil die mit Erwachsenen nicht richtig reden können, während meine Tochter am Gespräch teilnimmt und erklärt, dass das für sie okay ist, weil Sie bereits weiß, welche Jobs sie später mach nachhaltig glücklich machen könnten und sie den richtigen Abschluss dafür anstrebt. Kannste dir nicht ausdenken. Breites Grinsen

Sorry, länger geworden als gedacht. peinlich/erstaunt

¤ Ah, wie passend. Das erklärt es natürlich.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 03.06.2022 8:47]
03.06.2022 8:30:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
Hat jemand einen Lifehack für die Kopf-Fixierung bei nächtlicher Autofahrt?
Nach vorne-gerichteter, (aufrechter) Kindersitz, 5-8 Jahre, noch so ein Kopfteil, das den Kopf seitlich etwas umschließt. (Etwa wie der hier )
Spätestens wenn man mal bremst hängt der Kopf ungesund nach vorne (kind schläft) und das Kind im Gurt.
Sobald es schläft den Kopf mit Klebeband fixieren? Gibt wohl ziemliches Geschrei beim Aufwachen.
Irgendwelche Ideen?
03.06.2022 8:32:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Marvin-

-Marvin-
 
Zitat von Hackerschrecker

Hat jemand einen Lifehack für die Kopf-Fixierung bei nächtlicher Autofahrt?
Nach vorne-gerichteter, (aufrechter) Kindersitz, 5-8 Jahre, noch so ein Kopfteil, das den Kopf seitlich etwas umschließt. (Etwa wie der hier )
Spätestens wenn man mal bremst hängt der Kopf ungesund nach vorne (kind schläft) und das Kind im Gurt.
Sobald es schläft den Kopf mit Klebeband fixieren? Gibt wohl ziemliches Geschrei beim Aufwachen.
Irgendwelche Ideen?



meine Patentochter hatte so ein Sleepfix:

https://www.sandini.de/SleepFix-Kids

hat immer gut geholfen
03.06.2022 8:37:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

olioli
 
Zitat von [Amateur]Cain

Sorry, länger geworden als gedacht. peinlich/erstaunt


Zwei Kommentare:

- Nach der Grundschule in der vierten Klasse hätte ich mit meinem schwachen Schnitt nicht aufs Gymnasium gehen dürfen. Mathe 4, Rechtschreibung schlecht, etc. Damals gab es aber vor der weiterführenden Schule in NDS noch zwei Jahre "Orientierungsstufe", da hab ich dann aufgeholt. Ich will damit nicht sagen, dass ich deinen Rant nicht voll unterstütze und der akademische Bildungsweg in Deutschland nicht überbewertet sei, nur, dass deine Tochter eventuell nochmal eine 180° Drehung hinlegt, wenn sie älter wird oder in ein anderes Lernumfeld kommt. Ich finde persönlich 4. Klasse zu früh für so eine leistungsabhängige Trennung, aber ich bin sowieso kein Fan vom dreigliedrigen Schulsystem.

- Andere Eltern legen ungesund viel Wert auf akademische Erfolge, definitiv. Bei dir klingt es aber immer so, als wäre es dir ungesund wichtig, dass deine Kinder sich behaupten können, selbständig sind, reif sind, etc. Ist vielleicht nur mein Eindruck, du solltest aber darauf achten, dass dein Stolz auf diese Eigenschaften deiner Tochter nicht zu Erwartungen und damit zu Druck wird.

Ich find's super, dass ihr das mit dem Gymnasium nicht so wichtig nehmt.
03.06.2022 8:51:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von Oli
dass deine Tochter eventuell nochmal eine 180° Drehung hinlegt, wenn sie älter wird oder in ein anderes Lernumfeld kommt



Genau das hab ich doch geschrieben. Denn ich war nach der 4. auch noch nicht fit für's Gymnasium und die OS war genau die Zeit, die ich brauchte. Plottwist: Auch dann sollte ich nicht auf's Gymnasium, weil ich in Mathe zu schlecht war. Beinahe kein Museumsdirektor wegen Dreisatz, hui. peinlich/erstaunt

Eine Ungesundheits-Fernanalyse meiner internen Familiendynamik auf der Basis von pOT-Posts kommentiere ich nicht. Breites Grinsen
03.06.2022 9:00:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
...
Die Leistungsgesellschaft versteht solche Rückschritte nicht. Kinder müssen ihre Eltern übertreffen. Akademikerkinder müssen zur Uni gehen und mindestens einen Doktor mehr schreiben!
Wenn ihr euer Kindpotential nicht mit einer Unikarriere ausschöpft, dann ist das wie ein nicht bedienter Kredit, eine Investition ohne Rendite.
03.06.2022 9:04:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 03.06.2022 10:36]
03.06.2022 9:12:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Mein Post war auch eher drauf bezogen, dass hier das Kind gleich abgeschrieben wird, wenn die Eltern sich nicht an die Erziehungsmethoden halten, die sich hier bei einigen, vorlauten Usern bewährt haben. Dass das ggf herablassend oder respektlos sein könnte, darüber hab ich nicht nachgedacht.

Meine Mutter hat glaube ich nie viel Wert auf unsere Schulische Ausbildung gelegt bzw sie hat uns unterstützt in dem was wir brauchten und uns nie das Gefühl gegeben, dass wir nicht "gut genug" seien. Und dafür bin ich sehr dankbar.

Man muss halt ein wenig aufs Kind schauen und gucken, was möglich ist und was das Kind braucht und möchte.

Aber auch wenn es "nur" einen Hauptschulabschluss macht, ist der Zug damit noch nicht abgefahren für weitere Bildungswege, die Hauptschülern idr verschlossen bleiben.

Meine kleine Schwester hat damals, in einer ungemein schwierigen, familiären Situation und bruch mit unserer Mutter auf Biegen und Brechen ihren Hauptschulabschluss gemacht. Irgendwann hat sie sich mit unserer Mutter versöhnt und sich in den Kopf gesetzt, die Tierarztpraxis übernehmen zu wollen. Sie hat ihren Realschulabschluss und anschließend ihr Abi nachgeholt und ist jetzt nach 7 Jahren Studium die Nachfolgerin meiner Mutter und ich kann immer kaum in Worte fassen, wie unfassbar stolz ich auf sie bin.

Mein Bruder hat sein Abitur nie abgeschlossen, ist mehrere Jahre im Drogensumpf versunken. Irgendwann hat er die Kurve gekriegt und ne Parkettlegerausbildung gemacht. Nach ein paar Jahren hat er sich nun selbstständig gemacht und hat so unglaublich viele Kunden, dass er kaum noch Zeit für irgend etwas anderes hat.

Ich wollte immer unbedingt ein Abi haben, um mir mehr Möglichkeiten offen zu halten, da die Kreativbranche, die ich immer angepeilt hab natürlich auch etwas unsicher ist. Der Druck kam jedoch allein von mir selbst. Außerdem wollte ich immer meinem großen Bruder nacheifern und als er aufs Gymnasium kam, wollte ich auch unbedingt. Ich glaube meine Mutter hatte eigentlich andere Pläne, aber hat sich auch danach gerichtet, was unsere Wünsche sind.

Ich hab es letztendlich auch mit viel Stress geschafft mein Abi zu bekommen, aber in meinem Beruf fragt da natürlich niemand nach, weil es einfach keine Rolle dafür spielt.

Mein Vater hatte mWn nur einen Hauptschulabschluss, war ne Zeit lang maler und dann lange Arbeitslos, hat aber unglaublich viel mit seiner Freizeit gemacht. Hat sich viel am Computer beigebracht und mir immer super stolz gezeigt, was er gelernt hat. Er hat nebenbei Möbel restauriert und seiner Frau viel bei ihrem Schauspieljob geholfen (Plakate designed, Lichttechnik, etc).
Irgendwie kamen sie immer gut über die Runden und bis heute sehe ich meinen Vater ganz und gar nicht als ungebildeten Versager, sondern als jemanden, der unglaublich viele tolle Sachen mit seiner Zeit und seinen Möglichkeiten angestellt hat.
03.06.2022 9:13:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Ich fühle mit Cain, bei unserem (4. Klasse) steht jetzt auch der Wechsel an. Wir (beide Realschüler mit Fachwirtsabschlussgedöns) schicken ihn auf ein bayerisches Gymnasium. Warum? Weil er die Noten hat und es erklärtermaßen will. Auch die Grundschullehrer trauen es ihm zu und Bescheinigen ihm eine gute Sozialkompetenz.

Und uns ist völlig klar dass das kein Zuckerschlecken wird. Aber wir sagen auch jetzt schon dass ein möglicher Abgang auf eine Realschule (wie bei meiner Frau) kein Beinbruch und auch kein Malus im Lebenslauf wird und haben uns versprochen dass wir so einen Schritt nicht unnötig hinauszögern würden.

Diesen Abiturfetisch sehen wir im Kreise der Nachbarschaft (mit seinen ganzen Kumpels) leider auch ganz stark. Da werden Kinder aufs Gymnasium geprügelt von denen man jetzt schon weiß dass das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht gut geht. Gefühlt ist hier im Dorf jedes 2. Kind ein hochbegabter Legastheniker. Ich weiß nicht was die Leute hier kompensieren müssen, in unserer Dorfbubble haben alle Eigenheim mit Grund, arbeiten irgendwas von Handwerk bis Beamtentum. Jaja, die Kinder sollens mal besser haben als man selbst, aber sollen alle Tech-Millionäre werden?

Eine Nachbarin hat meiner Frau zu Kindergartenzeiten schon ganz ironiefrei gefragt auf Welche Schule wir ihn mal schicken. Wtf, meine Frau meinte nur dass er jetzt erst mal den Kindergarten schaffen muss und dann schauen wir uns die Grundschule an Breites Grinsen
03.06.2022 9:13:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von Melusine

Dass das ggf herablassend oder respektlos sein könnte, darüber hab ich nicht nachgedacht.



Hab ich auch als Spruch und nicht als Ernst verstanden, sonst hätte ich dich direkt angepisst. Breites Grinsen War nur ein thematischer Aufhänger für was, was eh rausmusste. peinlich/erstaunt
03.06.2022 9:16:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
verschmitzt lachen
 
Zitat von da t0bi

schicken ihn auf ein bayerisches Gymnasium


Und in welchem Bundesland wohnt ihr?
03.06.2022 9:17:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von Armag3ddon

 
Zitat von da t0bi

schicken ihn auf ein bayerisches Gymnasium


Und in welchem Bundesland wohnt ihr?



Teile der Antwort würden dich verunsichern.
03.06.2022 9:17:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gilb@Fun

AUP Gilb@Fun 02.12.2021
Schön mit Latein ab der Fünften, Englisch ab der Siebten und Alt-Griechisch ab der Neunten.

Find ich immer noch sinnvoller als Französisch.
Bekämpfe mich.
03.06.2022 9:19:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
 
Zitat von da t0bi
Ich weiß nicht was die Leute hier kompensieren müssen, in unserer Dorfbubble haben alle Eigenheim mit Grund, arbeiten irgendwas von Handwerk bis Beamtentum.



Dies!

 
Zitat von da t0bi
Jaja, die Kinder sollens mal besser haben als man selbst, aber sollen alle Tech-Millionäre werden?



Und bekanntlich haben ja auch alle erfolgreichen Techies ungebrochene Bildungslebensläufe und sind dann einfach Millionäre geworden, weil sie immer als erstes im Büro waren und als letztes heimgingen. Breites Grinsen
03.06.2022 9:20:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

olioli
Privatschule, einfach mit Geld beschmeißen bis ein Abi hinten herunterfällt.
03.06.2022 9:20:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Wenn ich möchte, dass mein Kind Millionär wird, dann richte ich ihm einen Tiktok-Account ein. Wer denkt, mit dem Abi wird man Millionär, ist doch turbo lost.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 03.06.2022 9:23]
03.06.2022 9:22:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
...
 
Zitat von -Marvin-

 
Zitat von Hackerschrecker

Hat jemand einen Lifehack für die Kopf-Fixierung bei nächtlicher Autofahrt?
Nach vorne-gerichteter, (aufrechter) Kindersitz, 5-8 Jahre, noch so ein Kopfteil, das den Kopf seitlich etwas umschließt. (Etwa wie der hier )
Spätestens wenn man mal bremst hängt der Kopf ungesund nach vorne (kind schläft) und das Kind im Gurt.
Sobald es schläft den Kopf mit Klebeband fixieren? Gibt wohl ziemliches Geschrei beim Aufwachen.
Irgendwelche Ideen?



meine Patentochter hatte so ein Sleepfix:

https://www.sandini.de/SleepFix-Kids

hat immer gut geholfen



Das sieht echt super aus.
Nur wie krieg ich das noch bis heute abend organisiert?
Vielleicht kann man das irgendwie improvisieren und zwei alte Kissen zusammennähen.
03.06.2022 9:22:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
camera surveillance

AUP camera surveillance 15.09.2014
 
Zitat von Hackerschrecker

 
Zitat von -Marvin-

 
Zitat von Hackerschrecker

Hat jemand einen Lifehack für die Kopf-Fixierung bei nächtlicher Autofahrt?
Nach vorne-gerichteter, (aufrechter) Kindersitz, 5-8 Jahre, noch so ein Kopfteil, das den Kopf seitlich etwas umschließt. (Etwa wie der hier )
Spätestens wenn man mal bremst hängt der Kopf ungesund nach vorne (kind schläft) und das Kind im Gurt.
Sobald es schläft den Kopf mit Klebeband fixieren? Gibt wohl ziemliches Geschrei beim Aufwachen.
Irgendwelche Ideen?



meine Patentochter hatte so ein Sleepfix:

https://www.sandini.de/SleepFix-Kids

hat immer gut geholfen



Das sieht echt super aus.
Nur wie krieg ich das noch bis heute abend organisiert?
Vielleicht kann man das irgendwie improvisieren und zwei alte Kissen zusammennähen.



Vielleicht hast du Glück und bei eBay-Kleinanzeigen ist eins in unmittelbarer Abhol-Nähe drin? Wäre natürlich ein großer Zufall, aber ganz ausgeschlossen ist es denk ich mal auch nicht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-sleepfix/k0
03.06.2022 9:27:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XXIX ( Frühlingsedition )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 ... 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
17.06.2022 11:59:57 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum