Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Schlepperschrauber ( Neues Leben für altes Eisen )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von Phillinger

Unglaublich, wie winzig der eigentlich ist (also schon der echte, nicht das Modell). Wenn ich bedenke, auf welchen Ungetümen der Bauer hier auf dem Feld arbeitet. peinlich/erstaunt



Kommt eben nicht nur auf die Größe an.

So, langsam aber stetig geht es weiter. Größere Arbeiten sind derzeit au Platzgründen nicht wirklich möglich, also beschäftigen wir uns zur Abwechselung mit ein wenig Kleinkram. Das Armaturenbrett, der Rest des Batteriekastens und die Wasserpumpe sind grundiert, die Pumpe sogar schon wieder an Ort und Stelle verbaut.



Das untere Blech mit den zwei Leuchten sieht ziemlich nachgerüstet aus, ich vermute mal strak, dass das zur Blinkereinrichtung gehören dürfte.



Die Kraftstoffleitung am linken Bildrand kommt demnächst neu, die hat es nämlich so ziemlich hinter sich und leckt, das kann und will ich nicht so lassen. Im Moment läuft eine Anfrage für ein Originalteil, alternativ besorge ich halt ein modernes Fabrikat.



Die Wasserpumpe wieder am Platz und grundiert.



Der Ventilator vom Kühler vervollständigt das Bild.

Morgen soll es regnen, dann kann ich Lack auftragen und den Ventilator vielleicht sogar schon montieren. So kommt man auch Stück für Stück weiter.
18.07.2023 16:51:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sharku

AUP Sharku 12.12.2010
Danke für das Update. Stück für Stück immer weiter.
18.07.2023 19:59:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
...
So sieht das aus.
18.07.2023 22:18:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin!

Im Moment tut sich nicht sonderlich viel an unserem Projekt. Das hat zwei Gründe:

1. Habe ich im Moment eine ganze Menge anderes Zeug um die Ohren.

2. Macht es nicht viel Sinn, eine neue Baustelle anzufangen, solange die aktuelle nicht abgebacken ist. Und dabei handelt es sich um den rechten Kotflügel.

Demontiert ist das gute Stück ja bereits eine Weile und letzte Woche bin ich immerhin endlich dazu gekommen, das Teil abzuschleifen und auf Löcher zu untersuchen.



Wir sehen, dass er einige Durchrostungen am Blech hat und zwar an den Stellen, wo auf der anderen Seite die Halterung für die Sitzbank angeschweißt sind. Das sieht jetzt zunächst mal recht gruselig aus, ist bei näherem Betrachten aber gar nicht so dramatisch. Die Schadstellen werden in den kommenden Tagen großzügig ausgeschnitten und dann setze ich neue Bleche ein, damit die Sache nicht noch weiter gammelt. Theoretisch ist selbst das nicht nötig, weil zum richtig harten Einsatz bei Wind und Wetter wird der Schlüter ohnehin nicht mehr kommen und eine anständige Konservierung verhindert weiteren Gammel aber ich bin halt nicht so für halbe Sachen.
Wenn das durch ist, dann kann der Kotflügel lackiert und montiert werden, dann Blinker und Rücklichter neu verkabelt und angebaut und dann sind wir schon auf einem echt guten Weg.

In diesem Sinne!
12.08.2023 11:28:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Sieht doch wirklich nicht so schlimm aus. Umso besser sieht es aus wenn Du da was neues reinbrätst fröhlich

Ich dachte grad: Hmm, wenn da neues Blech drin ist, dann vibriert das auch weniger - aber ich glaub das ist bei der Kiste Dein geringstes Problem Breites Grinsen
12.08.2023 11:30:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Vibration kannst du dazu schon gar nicht mehr sagen. Mit dem neuen Kraftstofffilter und dem neu abgedichteten Motor ist es mehr ein "So, und jetzt werfen wir den Fahrer einfach mal ab." Breites Grinsen
12.08.2023 12:12:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[DtS]theSameButcher

butcher
Gibt es Updates? Alles gut mit dir und dem Alten?
24.09.2023 23:32:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
froehlich grinsen
Jo, alles bestens. Ich war die letzten vier Wochen im Urlaub, deswegen hatte das Projekt Stillstand. Mal sehen, wenn nichts dazwischen kommt geht es dieses Wochenende dann weiter.
25.09.2023 5:21:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin zusammen.

So, mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir bzw. uns.
Im Moment stagniert das ganze Projekt ein wenig. Das liegt einfach daran, dass ich einerseits auf der Arbeit viel um die Ohren habe und andererseits die Zeit momentan nutze, um vor dem Winter noch möglichst viel im Garten erledigt zu bekommen.
Aber so ganz zum Stillstand gekommen sind wir nicht.



Das linke Hinterrad ist mittlerweile runter und soll in den kommenden Tagen neu bezogen werden. (Dann ist auch endlich wieder mehr Platz in der Garage, wenn der neue Reifen nicht mehr so dusselig rumsteht)
Dummerweise ist die Steckachse nicht ganz dicht und verliert Öl. Das ist so vorerst nicht weiter tragisch, aber ehe ich die Felge lackieren und wieder aufziehen kann muss ich das beheben, sonst ist der Lack schnell hin.
Wie erwartet, hat der Kotflügel auch ein paar Durchrostungen. Nichts weltbewegendes, der Rahmen selber ist beinahe wie neu, nur das Blech hat es ein wenig angenascht. Einzige Problem hier: Eine der Schrauben, mit denen der Kotflügel am Getriebekasten festgemacht ist, ist leider absolut festgerostet und lässt sich auch mit allen mir zur Verfügung stehenden Tricks nicht lösen. Werde ich ausbohren müssen, da muss ich mir allerdings von der Arbeit mal einen passenden Bohrer mitbringen.

Erstmal will ich in den kommenden Tagen ein bisschen Kleinkram erledigen, wie die Abdeckung von Batteriekasten neu in Farbe bringen und den Werkzeugkasten reparieren.
Außerdem stehe ich derzeit mit MAN in Verhandlungen, weil ich eine neue ummantelte Kraftstoffleitung brauche, die schwer zu bekommen ist und die mir die LKW Werkstatt evtl. in bezahlbar neu anfertigen kann.
Eine Kiste Schmiernippel habe ich jetzt auch bestellt, dann kann ich die ganzen Schmierstellen mal aufarbeiten, sofern ich sie denn alle finde

Das Projekt Schlüter zieht übrigens immer weitere Kreise. Nachdem hier die Resonanz ja recht positiv ist und auch aus dem Freundeskreis immer wieder Fragen kommen hat mich gestern ein freier Journalist kontaktiert, der u.a. für Fachzeitschriften über Traktoren und Oldtimer Traktoren schreibt, den Kontakt hat ein Bekannter hergestellt.Wir wollen uns in zwei Wochen mal treffen, er will sich alles ansehen und wer weiß, vielleicht wird ja mal eine richtige Story draus. Schlüter Traktoren nördlich von Bayern sind halt nicht soooo oft zu finden, das ist ja doch eine ganz spannende Sache.

In diesem Sinne.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 14.10.2023 7:55]
14.10.2023 7:53:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
...
Wie cool. Für mehr Medienpräsenz des pOTs. Immer nur Knulf Kettenknacker wäre ja eintönig auf Dauer.
14.10.2023 13:27:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Panzer Ralle kann einpacken!
14.10.2023 13:27:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
...
Coole Sache, Glückwunsch.
14.10.2023 13:30:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Naja, bin mal gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. peinlich/erstaunt

Eine Kleinigkeit zu Basteln gehabt: Das "Handschuhfach" vom Schlüter ist ausgebaut. Eine der zwei Halteschrauben ist zwar abgerissen, aber die hätte ich vermutlich ohnehin ersetzt, macht also nichts. Mit einem Stück Holz, ein paar Schraubzwingen und dem beherzten Einsatz des Schonhammers ließ sich die verzogene Klappe auch wieder richten, nur eines der Scharniere ist ein wenig krumm. Macht nix, bleibt so, kann die Klappe nicht einfach aufgehen. Jetzt muss ich noch das Gegenstück für den Verschluss neu anfertigen und dann geht das übliche Spiel aus Schleifen und Lackieren wieder los.
Das formschöne Stück Holz ist übrigens original und sitzt als Puffer zwischen dem Kasten und der Anhängerkupplung. Werden wir auch schleifen und neu lasieren, dann macht das wieder ordentlich was her.





14.10.2023 17:35:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin zusammen,

da man nach Content verlangt hat will ich euch mal nicht enttäuschen und abliefern.

Die Arbeiten am Werkzeugkasten sind schon auf einem guten Weg. Abgeschliffen ist das gute Stück inzwischen und gerichtet ist die Klappe auch. Drei Seiten habe ich heute grundiert, die Unterseite, die Klappe selbst und das Innere fehlen noch. Bevor es weitergeht muss ich erstmal einen neuen Verschluss basteln. Das sollte so grundsätzlich kein Hexenwerk sein, wenn alles klappt habe ich das am Montag fertig (mir fehlt hier ein entsprechend dimensionierter Schraubstock).


Vor das


Nach das

Und weil ich heute gerade Laune und ein bisschen Zeit hatte, ging es mit dem Sitz los.
EIGENTLICH war der Plan mal gewesen, die Sitzschale zu tauschen, da sie schon gewisse... Abnutzungserscheinungen zeigt.


Lochfraß an der Unterseite der Sitzschale


Da ist das Gute noch nicht gänzlich von ab

Aber eigentlich hat die Schale noch ausreichend Substanz und ich bin ja bestrebt, möglichst viele Originalteile zu belassen. Also habe ich mich kurzerhand entschieden, ich lasse das gute Stück drauf und konserviere es neu. Bis die Schale vollends weggerostet ist... das werde ich wohl nicht mehr erleben. Breites Grinsen


Das angeschliffene Blech mit Verdünnung abwaschen, entfernt Rost und Rückstände




Vorstrich ist drauf


Die hintere Anhängerkupplung und die Halterung für die Werkzeugkiste gleich mitgemacht

Morgen, wenn die Grundierung getrocknet ist mal den Lack auftragen und gucken, wie es dann wirkt. Im Prinzip bleiben mir dann auch nur noch vier große Teile zu lackieren, nämlich die beiden Kotflügel (geht schnell, sind alles gerade Flächen), die linke Felge hinten und der Motor... den mache ich dann aber ganz zum Schluss, das ist quasi nur Kür nach der Pflicht.

Und das muss für heute reichen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 28.10.2023 17:44]
28.10.2023 17:41:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Weil ich es gerade beim Aufräumen der Festplatte gefunden habe mal was historisches:



So stand das gute Stück jaherlang mehr oder weniger unter Kleinkram vergraben bei meinem Vater in der Scheune. Da kann man auch noch die ersten Vorderreifen sehen, ohne Ackerprofil. War halt mehr was für die Straße. fröhlich
Aufgebockt war er damals, weil die Reifen die Luft nur immer für zwei oder drei Stunden gehalten haben, dann waren sie platt. War halt alles schon was älter.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 28.10.2023 18:18]
28.10.2023 18:18:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
...
 
Zitat von Müsli_Män

Weil ich es gerade beim Aufräumen der Festplatte gefunden habe mal was historisches:



auf den direkten Vergleich zum nachher bin ich wirklich gespannt.
28.10.2023 18:29:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Japp, das ist absolut krass was man da jetzt schon sieht.

Schön, dass Du Dich dem Alteisen so widmest!
29.10.2023 22:48:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin zusammen.

Am Ende eines arbeitsreichen Wochenendes heute Abend noch dazu gekommen, mich der Großbaustelle rechter Kotflügel zu widmen.

Um das gute Stück zu reparieren mussten zunächst die Anbauteile (innerer Rahmen und Halter für die Sitzbank) demontiert werden.
Das gute Dutzend Schrauben ließ sich tatsächlich problemlos lösen, nur bei einer mussten wir den Brenner ansetzen um die Mutter ein wenig größer zu bekommen. Jetzt muss ich mir nur mal die Mühe machen und von den Schrauben die Gewinde nachschneiden, die sind noch weiter verwendbar.


Der ausgebaute Rahmen


Schrauben und Muttern kann man nochmal verwenden



Die Anbauteile sind ab,jetzt kann es weitergehen. Das löchrige Blech in der Mitte kommt großzügig raus und wir komplett neu eingeschweißt, dann geht der wieder für 73 Jahre.
Die Schneid- und Schweißarbeiten macht ein Kumpel von mir, in einer oder zwei Wochen kann ich das gute Stück dann zum Lackieren abholen.

In diesem Sinne.
12.11.2023 19:23:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin zusammen

Manch einer wird sich vielleicht schon gefragt haben(oder auch nicht), wie es um das Projekt Schlüter steht, weil es ja lange kein Update mehr meinerseits gab.
Das liegt einfach daran, dass ich in den letzten Wochen überhaupt keine Zeit und Nerven dafür hatte, mich Corona außer Gefecht gesetzt hatte und ich so ganz nebenbei noch meinen Job aufgegeben habe. Da blieb das Schrauben fann bedauerlicherweise auf der Strecke.

ABER: Jetzt, da sich das Jahr dem Ende zuneigt und ich ein wenig Zeit habe, soll es mal langsam weiter gehen.
Der ausgebaute Kotflügel liegt noch immer beim Bekannten in der Werkstatt zum Schweißen, das wird unter Umständen auch noch etwas dauern, weil er im Moment Probleme mit seinem Lastwagen hat, die natürlich vorgehen.

Um die Zeit zu überbrücken habe ich mich daher heute mal an eine der offenen Baustellen gesetzt und der Werkzeugkiste einen neuen Verschluss montiert.
Vom alten Verschlussbügel war ein Teil abgebrochen und zwar so, dass man es nicht ohne Weiteres hätte reparieren können. Also kam die alte Halterung kurzerhand ab und ein komplett neues Gegenstück auf die Klappe.



Die beiden Nieten der alten Platte bleiben an ihrem Platz, damit ich die Löcher nicht dicht schweißen muss.
Und nun lässt sich, zum ersten Mal seit über 50 Jahren, die Klappe wieder schließen und verriegeln.


Serviervorschlag

Grundiert ist der Kasten inzwischen auch von innen und außen, vielleicht kriegen wir das dieses Jahr sogar noch fertig und montiert.



In diesem Sinne
29.12.2023 15:50:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Serviervorschlag

Breites Grinsen So lassen!

Schön, dass es weiter geht.
29.12.2023 22:53:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
coole Kiste!
Schön dass es weitergeht Das mag ne Dauerbaustelle sein, aber so kleine Dinge motivieren auch (find ich).
30.12.2023 0:05:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
Schlüter ist einfach zweitbesten Mann.
30.12.2023 8:54:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Moin!

So,neuer Job seit 01.01. und das anhaltende kalte Wetter haben dem Projekt bisher erstmal enen Riegel vorgeschoben. Das finde ich extrem ärgerlich, denn eigentlich wollte ich ja bereits viel weiter in der REstauration des Schleppers sein... aber manchmal hat man halt gar kein Glück und dann kommt noch Pech dazu.

Heute hatte ich dann mal ein wenig Glück und außerplanmäßig einen freien Tag. Das Wetter spielt zwar immer noch nicht mit, es ist weiterhin einfach zuz kalt für Farbarbeiten, aber ich hatte da ja noch eine andere Kleinigkeit auf der Werkbank liegen und brauchte Platz. Also kam heute das Oberteil des Luftfiltergehäuses endlich wieder an seinen angestammten Platz.

Ausgebaut, geschliffen, grundiert und lackiert hatte ich das gute Stück vor Weihnachten schon.
Dummerweise hatte sich die dünne Papierdichtung zwischen Motorblock und Filtergehäuse beim Ausbau zerlegt (fast 74 Jahre gehen halt auch an sowas nicht spurlos vorbei) aber das soll uns nicht hindern, besorgen wir uns eben Dichtungspapier und basteln eine Neue:



Funfact: An Bord hätte man auch einfach ein Stück alte Seekarte nehmen können, funktioniert auch gut. Und die Scheren aus alten Verbandskästen eignen sich meist auch wunderbar zum Dichtung-Schneiden.



Anschlussstelle am Motorblock. Wurde mit Drahtbürste und Schleifvlies gereinigt, anschließend mit Bremsenreiniger gewaschen. Den Lappen habe ich vorsichtshalber in die Öffnung gestopft, damit kein Dreck in die Brennkammer kommt. Man sollte natürlich vor dem Zusammenbau dran denken, den Lappen wieder zu entfernen... Ich habe da noch ziemlich eindrückliche Bilder vor Augen, was ein vergessener Putzlappen mit einem großen 12 Zylinder Motor anrichten kann. peinlich/erstaunt

Anschließend die Gewnder der Halteschrauben schön mit Kupferpaste eingestrichen, die Dichtung eingesetzt und das ganze Gerödel montiert:



Macht wieder was her und schon haben wir eine Sorge weniger. Der Filtereinsatz und das untere Gehäuseteil sind dann am Wochenende dran.

In diesem Sinne.
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 13.02.2024 14:53]
13.02.2024 14:50:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
Meistens reicht es ja, wenn du die Dichtung mit nem Hämmerchen fein an der Kante ranhämmerst. Wenn es jetzt nicht gerade super dicke Dichtplatten sind. Für die Löcher einfach eine Kugellagerkugel nehmen, von oben auf die Dichtung legen, und auch da feiner Hammerschlag. Dann hast du den Abdruck, meistens aber schon einen Schnitt.

Wie immer schöne Arbeit, ich freue mich auf weiteren Fortschritt!
13.02.2024 17:40:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Krasser]MadMax

[krasser]mad max
...
Bei solchen Dingen kann man übrigens auch super mit einem Klebeband arbeiten.
13.02.2024 20:45:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
Von 0 auf 100 in unter 5 Werktagen
Moin!

Heimlich, still und leise ist gestern der 74. Geburtstag des Schlüters gekommen und wieder gegangen. Aber so gannz unter den Tisch fallen lassen wollen wir das nicht. Und immerhin gibt es ein paar Neuigkeiten.

1. Morgen sollte ENDLICH das Blech vom Kotflügel fertig werden. Die beiden Halter sind schon gesandstrahlt und (wo nötig) geschweißt. Wenn jetzt morgen dann hoffentlich das Blech fertig ist, kann ich den ganzen kram wieder montieren und lackieren.

2. Das Werkzeugfach ist fertig und schon wieder montiert.



Den Holzblock hatte ich in dem Zusammenhang auch mal geschliffen und neu lackiert, sieht man zwar nicht viel von, aber schadet ja auch nichts.

Und ein paar Geschenke gab es gestern dann auch:



Bedienungs- und Wartungsanleitung für das Getriebe. Das war ein ziemlicher Glücksfall, weil es von der DS 15 Baureihe mit dem ZF A-12 Getriebe nur ca. 112 Exemplare gab. Aber ZF hat diese Getriebreihe auch an andere Hersteller verkauft, weswegen die Papierlage für das gute Stück glücklicherweise gesichert war.



Und ich habe die ursprüngliche Original-Kennzeichen nachmachen lassen. Klar, ist nur Spielerei, macht sich aber hinterher sicherlich mal ganz gut, wenn man mit dem guten Stück auf Oldtimer Treffen fährt oder so.

In diesem Sinne! fröhlich
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 31.03.2024 19:03]
31.03.2024 19:03:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[TDE]Killersemmel

AUP [TDE]Killersemmel 27.02.2015
Oftmals kann man ja nichts groß kommentieren. Und der Like Button fehlt ja im Forum weiterhin. Aber ich lese jeden Beitrag sehr gerne und freue mich über (auch kleine) Fortschritte. Wirklich ein tolles Projekt. Mach weiter so
31.03.2024 23:13:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Absolut, was für ein schönes Ostergeschenk dieses Update Nice!
01.04.2024 0:01:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Lustig, habe dieser Tage an den Schlepper gedacht und mich gefragt, was da wohl der Status ist. Sehr erfreulich, weitermachen! fröhlich
02.04.2024 11:41:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
Sehr geil, Müsli. Ich verfolge das Projekt immer gern. Bin schon gespannt auf das Video von der ersten Fahrt im neuen Gewand. Was schätzt Du, wie lange bis man ihn richtig bewegen kann?

 
Zitat von Müsli_Män



Und ich habe die ursprüngliche Original-Kennzeichen nachmachen lassen. Klar, ist nur Spielerei, macht sich aber hinterher sicherlich mal ganz gut, wenn man mit dem guten Stück auf Oldtimer Treffen fährt oder so.





Hey, das ganze Projekt ist ja effektiv Spielerei, da kann man es auch gleich richtig machen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 02.04.2024 14:33]
02.04.2024 14:33:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Schlepperschrauber ( Neues Leben für altes Eisen )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum