Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Schlepperschrauber ( Neues Leben für altes Eisen )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von loliger_rofler

Was schätzt Du, wie lange bis man ihn richtig bewegen kann?



Puh... Verdammt gute Frage.
Also grob überschlagen muss jetzt noch das zweite Hinterrad fertig (kommt Dienstag neu bereift zurück), dann muss ein neuer Kühler rein, der zweite Kotflügel muss noch gemacht werden, die Beleuchtung muss komplett neu und die Bremsen brauchen neue Beläge. Dann muss der Motor noch lackiert werden und es fehlen ein paar Kleinigkeiten (neue Schmiernippel, neue Kraftstoffleitung, Einbau von Warnblinker und Batteriehauptschalter) und DANN kann er auf die Straße. Das Getriebe ist ein bisschen inkontinent, aber das sollte sich mit ein paar neuen Dichtungen beheben lassen.

Also reiner Arbeitsaufwand, WENN ich schon alle Teile hätte sind vielleicht zwei Wochen. Problem ist halt einfach, dass ich immer nur sporadisch Zeit finde.

Mal ganz vorsichtig optimistisch sage ich jetzt, dass ich ihn im nächsten Frühjahr zulassen können sollte, Bremsen und Getriebe werden nämlich aus verschiedenen Gründen erst im Winter gemacht werden können.
Aber bis dahin kriegt ihr noch was zum Gucken, vielleicht sogar mal wieder ein Video.
05.04.2024 21:49:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
pfff der ist doch so langsam, dass du keine Bremsen braucht. Und einfach immer oben genug neues Öl reinfüllen, dann klappt das mit der Probefahrt und dem Video noch dieses Wochenende Breites Grinsen

Spass beiseite: Bremsbeläge kriegt man für das Ding noch? Oder musst du die beim spezialisten anfertigen/aufziehen lassen?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dino the pizzaman am 06.04.2024 13:29]
06.04.2024 13:28:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von dino the pizzaman

Spass beiseite: Bremsbeläge kriegt man für das Ding noch? Oder musst du die beim spezialisten anfertigen/aufziehen lassen?



Das würde mich für Verschleißteile insgesamt interessieren. Dass es die bei Nutzfahrzeugen läner geben dürfte als bei irgendwelchen Kleinwagen ist ja naheliegend, aber in dem Fall ist es ja doch seeeeehr lang her.
06.04.2024 14:03:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Beläge und so ist meist kein Problem. Aber man muss die unter Umständen selber raufnieten.

06.04.2024 14:28:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von Spangenkopf

Beläge und so ist meist kein Problem. Aber man muss die unter Umständen selber raufnieten.






Genau so sieht das aus. Beläge bekommt man problemlos, auch für einen recht schmalen Kurs. Aber aufnieten ist dann halt Handarbeit.
Ansonsten mit Verschleißteilen ist gar nicht so dramatisch. Eigentlich verschleißt da relativ wenig dran, hauptsächlich halt Dichtungen und die bekommt man relativ leicht. Kraftstofffilter ist ein Standardteil, Luft- und Ölfilter werden gereinigt und nicht getauscht.
Sogar Teile für die Kupplung sind noch zu bekommen, wobei die erstaunlicherweise noch gar nicht an der Verschleißgrenze angekommen ist.
Also alles was nicht rein Schlüter ist (und das ist eigentlich nur der Motor), da ist die Versorgungslage verblüffend gut
Und was sonst noch so anfallen könnte (Teile der Lenkung, irgendwelche Lagerschalen...) Wenn man jemanden findet, der Ahnung und das entsprechende Werkzeug hat, kann man vieles anfertigen lassen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 06.04.2024 16:12]
06.04.2024 16:10:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Müsli, was macht der Schlepper?

Wo hier vermutlich die wenigen Schlepperfachverständingen hocken:
Ich überleg mir nen kleinen Schlepper zu holen, er sollte vorn ne Gabelstaplergabel haben können, damit ich das obere Scheunengeschoss beladen und ggf andere Lasten höher als der Minibagger heben kann.

Wie realistisch ist der Einsatz den ich mir vorstelle und was bedeutet das preislich?
10.07.2024 14:48:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Flitzpiepe42

Müsli, was macht der Schlepper?

Wo hier vermutlich die wenigen Schlepperfachverständingen hocken:
Ich überleg mir nen kleinen Schlepper zu holen, er sollte vorn ne Gabelstaplergabel haben können, damit ich das obere Scheunengeschoss beladen und ggf andere Lasten höher als der Minibagger heben kann.

Wie realistisch ist der Einsatz den ich mir vorstelle und was bedeutet das preislich?



Also preislich günstig wäre wahrscheinlich ein Oldie Schlepper mit Baas Frontlader, also diese alten klinkenlader. Allerdings musst du die paletten Gabel dann selber basteln, sowas gibt's eher selten fertig für diese Frontlader. Es gab meist nur Schaufel und Forke zum Mistladen.

Wie groß wäre denn die Last die du heben willst? Bei unserem Deutz hebt so ein Frontlader angeblich 600 kg ohne Schaufel, also ne Palette Steine oder sowas ist unrealistisch. Da bräuchte man dann wieder deutlich größeren Schlepper und mehr Geld.

Und wie hoch muss der heben können?

Also je nach Zustand und Ansprüche kriegst du so einen Schlepper für 2- 6k würde ich schätzen.

10.07.2024 16:49:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von Flitzpiepe42

Müsli, was macht der Schlepper?



Offen gestanden steht er derzeit in der Garage und setzt Spinnenweben an. Ich komme jobbedingt (habe die letzten 4 Wochenenden gearbeitet und ein Ende ist vor Mitte August nicht in Sicht) nicht so wirklich zu irgendwas.
Außerdem habe ich im Moment ein kleines Problem: Ich versuche, den Kühler reparieren zu lassen bzw. ihn zu ersetzen. Das gestaltet sich nur leider gar nicht so leicht, weil die Werkstätten, die ich bisher kontaktiert habe entweder auf Monate ausgebucht sind oder Preise aufrufen, die jenseits von gut und böse liegen. Ich meine, dass der Kühler so einer der Hauptkostenposten wird war mir ja gleich klar, nur will ich für das eine Bauteil halt auch nicht fast so viel zahlen, wie mich das ganze Fahrzeug gekostet hat.
Eine Hoffnung habe ich noch, ein Spezialbetrieb für Kühlerinstandsetzung, den mir ein Bekannter empfohlen hat. Die habe ich angeschrieben aber noch keine ANtwort bekommen... ist ja auch Ferienzeit.

Davon ab habe ich wie gesagt nicht viel geschafft. Die Malerarbeiten gehen langsam aber stetig voran, ich sitze halt derzeit im Bereich der Lenkung/des Armaturenbretts und das ist viel Feinarbeit in schwer zugänglichen Bereichen, wenn man nicht den kompletten Kabelbaum ausbauen will (was ich nicht vorhabe, weil NOCH funktioniert da alles).

Eine Kleinigkeit gibt´s aber doch zu erwähnen: Ich habe, nach vielem Suchen, tatsächlich einen neuen Schaltknauf gefunden.
Dem alten hat man seine jahrelange Dienstzeit schon ziemlich angesehen, das Schaltschema war überhaupt nicht mehr zu entziffern und das ist ja optisch nix. Ich hatte noch überlegt, das Schaltschema nachfräsen zu lassen, aber da jemand wirklich kompetentes zu finden ist schwierig und ich gebe auch nicht gern Arbeiten aus der Hand, weil man dann halt immer von anderen abhängig ist und ewig auf die Sachen warten muss... peinlich/erstaunt

Bei einem Oldtimerhändler in Süddeutschland bin ich schließlich fündig geworden, der hatte einen Schaltknauf passend für mein ZF Getriebe auf Lager. Kostenpunkt 16¤ + Versand. Den Händler habe ich mir mal gespeichert, da finde ich bestimmt noch die eine oder andere nützliche Kleinigkeit.



Eingebaut ist das gute Stück schon, da gibt´s aber noch keine Bilder von.
Ansonsten hab ich jetzt auch mit dem Abschleifen und Neulackieren des Motors angefangen... das wird halt auch eine Heidenarbeit, wegen der ganzen schwer zugänglichen Stellen.
10.07.2024 20:23:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Na so ists halt - Spinnweben sind auch deutlich harmloser als Regen - so lang er geschützt trocken steht ists doch halb so schlimm

@spange: Hubhöhe wäre rund um 2,4m geil, Gewicht was halt geht, volle Paletten beweg ich eher selten, aber schon mal 100 Ziegel oder oder oder. In der Familie hats schon zwei Fendt, da ists aber ... schwierig Breites Grinsen

Mach gern maln Vorschlag, ich glaub ich kann nicht mal ganz die Dimension der Idee greifen tbh
10.07.2024 20:36:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Nimm lieber einen radlader, der ist dafür gebaut.
10.07.2024 20:40:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Naja, aber mit nem radlader kannst nicht spazieren fahren, wie sieht das denn aus. Außerdem sind selbst die abgerockten radlader noch verdammt teuer.

Ich glaube mit so einem klinkenlader klappt dein Vorhaben nicht. Wenn die palettengabel am Boden waagerecht steht, dann kippt die beim anheben immer weiter nach hinten mit.
Da brauchst also einen frontlader mit hydraulisch kippbarem anbaudock, so wie bei allen modernen frontladern von still etc.

Manche haben sich das nachgerüstet, vielleicht findet man sowas.

Also sowas ungefähr

Gerade bei #Kleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ihc-624-traktor-mit-frontlader-schaufel-2-gabeln/2807054186-276-16657?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Spangenkopf am 11.07.2024 0:22]
11.07.2024 0:07:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von Spangenkopf

Naja, aber mit nem radlader kannst nicht spazieren fahren, wie sieht das denn aus.



Kann man schon, vor ein paar Wochen mal gemacht. peinlich/erstaunt
Kann ich aber nicht empfehlen... Wobei der CAT im Gegensatz zum Schlüter Servolenkung und kein unsynchronisiertes Getriebe hat... Dafür ist die Sitzfederung vom Schlepper aber besser Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Müsli_Män am 11.07.2024 0:21]
11.07.2024 0:20:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Natürlich wäre auch nen kleiner Lader spannend, aber auch da wirds schnell 5stellig und in der Familie tut nen Traktor auch mehr nützliches fröhlich

Danke Spange, damit hab ich mal ne Baseline mich weiter einzulesen
11.07.2024 20:53:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Schlepperschrauber ( Neues Leben für altes Eisen )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum