Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XXXI ( Kinder sind wie... )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Hab ich auch grad überlegt.

Anscheinend hat sie zur Zeit eine Phase mit großer Trennungsangst. Ich glaube, dass es da eher kontraproduktiv ist, den Einschlafprozess möglichst schnell abwickeln zu wollen.

Ich würde die Begleitung aufteilen und dann geht immer einer früher mit dem Kind ins Bett und liest was, hört ein Hörbuch o.ä.

Eure Quality-Time als Paar müsst ihr dann irgendwie anders einplanen.
Zum Beispiel die Kids mal am Wochenende tagsüber zu den Großeltern geben.

Hier ist weit unten auch ein Beitrag zu einem Kind, dass mit 7 noch im Elternbett schläft.

https://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/02/einschlafbegleitung-warum-auch.html?m=1
26.12.2022 23:23:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Kinder tagsüber weg geht nicht. Mein Vater ist quasi immer unterwegs, Schwiegervater ist zu alt und tüddelig, Schwiegermutter seit knapp 1 Jahr keinerlei Kontakt mehr.
Wir forcieren es nicht, aber sie pennt ja auch im Ehebett nicht ein. Sie schläft einfach nicht. Aber fällt fast mit dem Gesicht ins Abendessen.

Wenn die Kids tatsächlich beide mal am Wochenende bei Freunden sind räumen wir auf, putzen, oder schlafen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von AndRaw am 26.12.2022 23:30]
26.12.2022 23:29:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
...
... und erzeugen weitere Geschwister, hehehe
26.12.2022 23:31:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Sowas passiert ja nicht immer bewusst.
Ich denke, dass ein Kind schon bemerkt, wenn es den Eltern aufgrund des Einschlafens die Nerven raubt, was wiederum dazu führen kann, dass es sich mehr abgelehnt fühlt und noch mehr die Nähe sucht.

Ist natürlich nur eine Vermutung.

Ich drück die Daumen, dass es nicht all zu lang anhält.
26.12.2022 23:32:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Und wenn ihr gleichzeitig mit ihr ins Bett geht und sie in eurem Bett / Zimmer schlafen lasst und sie somit sicher sein kann, dass sich niemand mehr von ihr entfernt? Auf so ausgeprägte Ängste würde ich wohl mit maximaler Zuneigung reagieren und mich nicht neben das Bett setzen sondern mich dazu legen und das Kind zum Einschlafen im Arm haben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [KoM]TingelTangelBob am 26.12.2022 23:38]
26.12.2022 23:38:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Sie hat keine Angst. Sie schläft selbst bei Mama im Arm nicht ein.
26.12.2022 23:41:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Von dem was du schriebst, liest es sich so, als ob sie Angst hat einzuschlafen, weil ihr sonst weg geht.
Wie verhält sie sich denn, wenn ihr ihr klar macht, dass einer von euch die ganze Nacht bei ihr bleibt?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Melusine am 26.12.2022 23:51]
26.12.2022 23:44:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Sie schläft irgendwann vor Erschöpfung ein. So wie jetzt.
26.12.2022 23:45:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Ambivalenz von Bindung und Trennung ist normal. Müssen Kinder aber erst lernen.

Sich professionelle Hilfe zu holen ist dabei keine Schande, sondern verantwortungsbewusst. In diesem Fall könnte dies sein:
Kinderarzt
Schlafberatung
Kinderpsychologe
27.12.2022 3:04:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von AndRaw

Sie hat keine Angst. Sie schläft selbst bei Mama im Arm nicht ein.


Sorry, aber was du zuerst geschrieben hast klingt 100% nach: Sie hat Angst davor einzuschlafen, weil ihr dann den Raum verlasst.
27.12.2022 8:38:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[-SUSHY-]Salie

AUP [-SUSHY-]Salie 16.11.2008


Eltern Humor
27.12.2022 8:47:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wickeda

wickeda
etwas für sehr schlecht befinden
 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

Und ihre Ängste erstmal zulassen, den Weg des geringsten Widerstands gehen und sie bei euch schlafen zu lassen (vielleicht auf einer separaten Matzatze) ist keine Option?



Das würde ich auch mal versuchen. Oder ihr gut zureden, dass sie jederzeit zu euch kommen darf (das habt ihr natürlich vermutlich schon 1000x).

K1 (7) schläft bei uns immer tief und fest in seinem Bett, K2 (5) kommt meistens nachts angeschlurft. Wäre auch okay, wenn er nicht immer so dermaßen strampeln würde. Ich wurde mehrfach schon nachts von einem Leberhaken geweckt.
27.12.2022 8:57:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Ich bin so froh, dass unserer super ruhig ist im Bett.
Man merkt kaum, dass er da ist <3
27.12.2022 9:13:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
Ich glaube, der erste Schritt sollte nicht der Kinderpsychologe sein ("am Kind muss sich was ändern"), sondern die Elternberatung ("was können wir noch versuchen, um die Situation zu ändern? ").
27.12.2022 15:47:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones

Ich glaube, der erste Schritt sollte nicht der Kinderpsychologe sein ("am Kind muss sich was ändern"), sondern die Elternberatung ("was können wir noch versuchen, um die Situation zu ändern? ").



Vllt soll der Psychologe ja nur verstehen, was das Kind bedrückt und dies dann den Eltern kommunizieren, da die Eltern es selbst halt nicht rausfinden.
27.12.2022 16:53:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Nein, es muss am Kind liegen. Ganz sicher.
27.12.2022 17:16:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von AndRaw

Sie hat keine Angst. Sie schläft selbst bei Mama im Arm nicht ein.



Zum Verständnis: nachdem ihr angekündigt habt, dass sie allein schläft bzw. Gegangen seid oder generell, auch wenn ihr ihr versprecht zusammen zu schlafen?

Weil im ersten Fall würde ich euch an ihrer Stelle auch nicht trauen und sicherheitshalber aufpassen.
27.12.2022 17:30:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
Hat sie denn ein Problembewusstsein dafür bzw. Will sie selbst auch wieder alleine schlafen, aber schafft es nicht?
27.12.2022 17:49:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Sie will unbedingt alleine schlafen. Und es klappt auch nicht, wenn sie weiß, dass sie im großen Bett schlafen darf und mindestens einer von uns da bleibt.
27.12.2022 17:53:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Vielleicht will sie es, weil es von ihr "erwartet" wird, aber schafft es noch nicht?

Vielleicht hilft es ihr den Druck zu nehmen und zu sagen, dass es ok ist, wenn es nicht klappt?

Irgendwie scheint es für sie ja unheimlich zu sein, wenn sie allein ist.
27.12.2022 17:59:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von monischnucki

Nein, es muss am Kind liegen. Ganz sicher.


Scheißegal an wem es liegt, es muss einfach besser werden für alle. Und deswegen sollte man jemand fragen, der sich damit auskennt.
27.12.2022 18:25:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
 
Zitat von Melusine

Vielleicht will sie es, weil es von ihr "erwartet" wird, aber schafft es noch nicht?

Vielleicht hilft es ihr den Druck zu nehmen und zu sagen, dass es ok ist, wenn es nicht klappt?

Irgendwie scheint es für sie ja unheimlich zu sein, wenn sie allein ist.


Den Druck macht sie sich größtenteils selbst. Alle ihre Freundinnen schlafen schon lange alleine. Das zehrt an ihr.
27.12.2022 18:32:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~


27.12.2022 18:59:39  Zum letzten Beitrag
(Inhalt versteckt) [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl_Mett
27.12.2022 19:19:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Filmriss

Leet
Wie seid ihr denn den Schnuller losgeworden? Hier wird bald jemand 3 und es wird Zeit
27.12.2022 19:20:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~


27.12.2022 19:22:32  Zum letzten Beitrag
(Inhalt versteckt) [ pm ] [ diesen post melden ]
~


27.12.2022 19:23:03  Zum letzten Beitrag
(Inhalt versteckt) [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
Hatte ich glaube schonmal erzählt. Er hatte um den 2. Geburtstag so 5 Schnuller und die beim einschlafen sehr dringend gebraucht. Nach und nach hat er sie aber absichtlich kaputt gebissen und dann waren sie mit der Ansage weg, dass wir keine neuen kaufen und er nicht mit kaputtem Schnuller schlafen darf. 1 Nacht war anstrengend, danach nie wieder gefragt. Hat mit der Magic Cup ziemlich kompensiert, sodass wir über ein paar Wochen nachts Windeln wechseln mussten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von niffeldi am 27.12.2022 19:26]
27.12.2022 19:26:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gilb@Fun

AUP Gilb@Fun 02.12.2021
Kind (3 1/3) hat Nagelbettentzündung weil sie immer dran rummacht.

Ich befürchte der Kinderarzt ist überlastet und hat morgen keinen zeitnahen Termin.
Was kann man da machen?

Dr. Google spuckt Ichtholan 10% aus...
27.12.2022 20:13:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arawn

AUP Arawn 12.07.2010
Wenns richtig schlimm ist -> Arzt.
Sonst Betaisodona kaufen, gerne auch als Lösung um den Finger drin zu baden.
27.12.2022 21:04:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XXXI ( Kinder sind wie... )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
28.12.2022 11:29:16 Irdorath hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum