Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heimautomation die Zweite ( Mehr Input gegen Putin )
« erste « vorherige 1 ... 17 18 19 20 [21] 22 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Wir haben im Keller einen ungenutzten Kühlschrank stehen. Ich überlege, den mit einer schaltbaren Steckdose immer dann anzuschalten, wenn hinreichend überschüssiger PV Strom da ist. Für Getränke und so.

Kann man machen, oder ist das irgendwie schädlich für den Kühlschrank, ihn ständig an- und auszuschalten? Kann ich davon ausgehen, dass der Stromverbrauch halbwegs konstant ist, oder ballert der los bis eine Zieltemperatur erreicht ist und flacht dann ab?

/e: Bosch Kühl-Gefrierkombi von vor ~8 Jahren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Oli am 17.06.2024 10:34]
17.06.2024 10:34:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

DarkImp
Als Laie würde ich vermuten: Runterkühlen ist Energieintensiver als Temperatur halten.

Du müsstest mal das Temperaturdelta anschauen nach der Aus-Periode, gefüllt. Und dann kann man sicher was Aspemathisieren
17.06.2024 10:38:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
Hab letztens mal einfach einen billigen Lautsprecher von Amazon geordert, die Originalelektronik rausgerissen und stattdessen einen Raspi Zero 2w mit Respeaker 2-Mic HAT reingesteckt. Im Endeffekt ein kleiner Raspi mit zwei Mikrofonen und einen kleinen Amp.

Bisschen Mesh dazugeordert und damit dann einen Satellite für Home Assistant gebaut, der auf Wakewords reagieren kann etc.




Bin mit einem fertigen Lautsprecher angefangen damit das Ergebnis nicht ZU sehr nach Frickelscheiß aussieht.

Zum direkten vergleich baue ich das gleiche nochmal in einem kleineren Lautsprecher, dann allerdings nciht mit Raspi sondern mit einem ESP. Das will allerdings aktuell noch nicht so wie ich will, hab noch irgendwas in meiner Config falsch. Aber gibt dann am Ende auch etwas was optisch nicht weit weg ist von den typischen Echo/Google Home/whatever-Geräten.
18.06.2024 20:58:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 18.06.2024 21:02]
18.06.2024 21:02:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Ich hab mir jetzatla so Ikea Tadfri Lampen gekauft und brauch jetzt noch einen Zigbee Gateway. Keinen Bock, so ein Teil von Ikea zu kaufen, aber ich kann doch auch einfach diesen Dongle kaufen und in den HA server stecken, oder?

Wie läuft dann das Einrichten in Homeassistant - dort soll ich nämlich nen Key von der Rückseite des Gateways eingeben? Ist das obsolet? Hat der Dongle auch so nen Key?
26.06.2024 16:10:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
Ich hab so einen USB-Dongle. Funktioniert schon. Ich würde stand jetzt einen netzwerkbasierten Gateway kaufen, da die USB-Dongles pures Glücksspiel sind ob es gut funktioniert. USB3 macht wohl so viel Krach, dass die Dongles nur so geht so gut funktionieren.

Ich hab das für Zwave und Zigbee gelöst indem ich im gleichen Raum wie der Server direkt in der Nähe auch jeweils eine schaltbare Steckdose habe, die dann als Router wirkt.

Bekannter hat gerade das Ding hier installiert und ist sehr happy damit: https://www.aliexpress.com/item/1005004942648430.html
Mit PoE kannste das Ding dann auch ordentlich positionieren, irgendwo wo ne Strippe hinziehen kannst.
26.06.2024 20:10:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Ich hab ein Conbee III am Homeserver hängen. Mit einem billigen USB-Verlängerungskabel, weil irgendwo stand, dass man den Stick gerne bisschen vom Gehäuse entfernt. Funktioniert einwandfrei.

Auf HA müsstest du noch Software installieren. Misquitto MQTT Broker und dann noch eine Zigbee Bridge, z.B. Zigbee2mqtt. Die Konfiguration für den jeweiligen Stick kannst du auf deren Webseite einsehen: https://www.zigbee2mqtt.io/guide/adapters/
26.06.2024 20:35:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
 
Zitat von Teh Ortus

Ich hab so einen USB-Dongle. Funktioniert schon. Ich würde stand jetzt einen netzwerkbasierten Gateway kaufen, da die USB-Dongles pures Glücksspiel sind ob es gut funktioniert. USB3 macht wohl so viel Krach, dass die Dongles nur so geht so gut funktionieren.

Ich hab das für Zwave und Zigbee gelöst indem ich im gleichen Raum wie der Server direkt in der Nähe auch jeweils eine schaltbare Steckdose habe, die dann als Router wirkt.

Bekannter hat gerade das Ding hier installiert und ist sehr happy damit: https://www.aliexpress.com/item/1005004942648430.html
Mit PoE kannste das Ding dann auch ordentlich positionieren, irgendwo wo ne Strippe hinziehen kannst.



Dies! Das PoE moped funktioniert vorzüglich.
26.06.2024 20:53:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
hatte mir auch schon überlegt, meinen conbee gegen nen wifi-gateway zu tauschen - allein schon, dass der usb-stick ausm server rack raus ist.
was ich mich dabei frag - kann home assistant mit mehreren von den dingern umgehen?
26.06.2024 21:18:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Argh, ich merk schon, das wird noch ein bisschen mehr Gefrickel. Danke für die Tipps!
26.06.2024 21:21:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
 
Zitat von Atomsk

hatte mir auch schon überlegt, meinen conbee gegen nen wifi-gateway zu tauschen - allein schon, dass der usb-stick ausm server rack raus ist.
was ich mich dabei frag - kann home assistant mit mehreren von den dingern umgehen?



Die Geräte sind immer an einen Gateway gebunden, wenn du den tauscht müsstest du erstmal alle Geräte neu verbinden.
Aber es gibt wohl einen Trick das zu transferieren, das Vergüngen hatte ich zum Glück noch nicht.
26.06.2024 21:38:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

AUP Mobius 30.12.2023
 
Zitat von Ameisenfutter

Argh, ich merk schon, das wird noch ein bisschen mehr Gefrickel. Danke für die Tipps!


Nicht wirklich, USB (2) Verlängerung, Sonoff Stick dran, direkt in HA über ZHA integriert, läuft. Hab sogar noch hier gepostet, dass ich mir das schwieriger vorgestellt habe.
26.06.2024 21:42:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Teh Ortus

 
Zitat von Atomsk

hatte mir auch schon überlegt, meinen conbee gegen nen wifi-gateway zu tauschen - allein schon, dass der usb-stick ausm server rack raus ist.
was ich mich dabei frag - kann home assistant mit mehreren von den dingern umgehen?



Die Geräte sind immer an einen Gateway gebunden, wenn du den tauscht müsstest du erstmal alle Geräte neu verbinden.
Aber es gibt wohl einen Trick das zu transferieren, das Vergüngen hatte ich zum Glück noch nicht.



ne, mir gehts darum, dass ich in nem alten betonbunker wohne und durchaus die situation haben kann, dass ein zigbee device nicht zum gateway kommt. daher der gedanke, zwei gateways parallel zu nutzen um ne komplette abdeckung zu gewährleisten.
26.06.2024 22:01:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
Soweit ich weiß geht das in Zigbee nicht, da gibts immer nur einen Gateway.
Was du aber machen kannst ist die ein oder andere schaltbare Steckdose o.ä. im Haus verteilen. (Fast) Alle Steckergebundenen Geräte sind auch Router. So eine Steckdose kostet 10-15 Euro, da kann man einfach mal ein paar einstöpseln und vielleicht findet sich dann sogar ein guter Nutzen dafür.

Ich wohn in einem Holzständerwerk-Haus, das ist für 2.4g-Signale auch nicht optimal. Hatte am Anfang auch etwas Stabilitätsprobleme mit Geräten am anderen Ende des Haus, aber nachdem ich ein paar mehr Geräte habe hat sich das gelegt.

Stand gerade 51 Zigbee-Geräte und 47 DHCP-Leases hier im Haus. Ich denk immer ich hab nur ein bischen SmartHome hier und da, aber ich würd sagen das ist doch schon ne Menge inzwischen Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Teh Ortus am 26.06.2024 22:15]
26.06.2024 22:13:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Ich hab hier die Friends of Hue Schalter. Die wollten sich nicht mit Zigbee2mqtt pairen lassen. Darum läuft noch der Raspberry mit dem RapsBee II drauf und darauf deconz/phoscon, was ich dann HA eingebunden habe. peinlich/erstaunt
26.06.2024 22:25:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
 
Zitat von Mobius

 
Zitat von Ameisenfutter

Argh, ich merk schon, das wird noch ein bisschen mehr Gefrickel. Danke für die Tipps!


Nicht wirklich, USB (2) Verlängerung, Sonoff Stick dran, direkt in HA über ZHA integriert, läuft. Hab sogar noch hier gepostet, dass ich mir das schwieriger vorgestellt habe.


So war es übrigens. Stick steckt sogar direkt im NUC. Pairing via ZHA problemlos. Danke!
29.06.2024 10:01:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
hat einer ne empfehlung für ne türklingel mit videokamera und solarpanel und ohne cloud?
02.07.2024 15:36:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von Atomsk

hat einer ne empfehlung für ne türklingel mit videokamera und solarpanel und ohne cloud?


Wenn Du eine hast, sag Bescheid. Bisher habe ich nichts gutes gefunden.
02.07.2024 17:09:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Suche nen per Funk schaltbares Licht, welches ich in HA easy einbinden kann. was nehm ich da?
10.07.2024 20:47:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
Mit Licht meinst du Lampe oder Leuchtmittel?
10.07.2024 20:53:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
 
Zitat von skinni

Mit Licht meinst du Lampe oder Leuchtmittel?



Leuchtmittel in guter alter Baufassung Breites Grinsen
10.07.2024 20:55:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Admiral Bohm

tf2_spy.png
Hue
u
e
10.07.2024 21:07:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
und wenn der philips kram zu teuer wird - die sachen von ikea funktionieren auch wunderbar.
10.07.2024 21:17:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Das einfachste wären WLAN Birnen, weil du wahrscheinlich schon ein WLAN hast und Home Assistant darauf zugreifen kann. Da bist du dann mit minimalem Aufwand dabei. Je nach Hersteller wird etwas Gehacke fällig (bspw. ESPHome-Krams flashen.

https://community.home-assistant.io/t/inexpensive-smart-light-bulbs-compatible-w-home-assistant/658709

Zurecht wird in dem Thread aber darauf hingewiesen, dass es meistens günstiger ist, die Schalter auszuwechseln. Persönlich finde ich es auch nicht so geil, IoT-Müll in meinem Netz zu haben. Den paar Geräten, die trotzdem da sind, verbiete ich im Router den Internetzugriff.

Dann gäbe es die großen Systeme, wie zB Hue. Dafür kann man mehr investieren und gleich die Hue Bridge haben. Die lässt sich mit HA verbinden. Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum man das tun sollte, wenn man schon alles mit der Hue App kontrollieren kann.

Hier sind auch noch Hinweise

Dann hast du die Möglichkeit, über Zigbee Sachen zu steuern, wenn es dir nicht wie dem Typen in dem Thread da geht (dürfte ein extremes Beispiel sein, dass da so viele starke Funknetze rumhängen). Brauchst einen Zigbee-Stick und ZHA oder einen anderen Broker. Damit gehen sehr viele Geräte, auch Philips Hue (Bridge dann unnötig) oder Ikea.

Oder Z-Wave, dafür braucht es auch einen Stick.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 10.07.2024 21:22]
10.07.2024 21:21:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
danke für eure Antworten - ich hätte mal konkreter meinen Use Case beschreiben sollen.

Ich hab übergangsweise (1-x Jahre) keinen Schalter im Esszimmer, aktuell wird per Wago-Klemme angeschaltet Breites Grinsen Nun hab ich für die zukünftige Lösung eh schon einen Schalter in der Küche vorgesehen, der nur nen Logikpegel schaltet und in ferner Zukunft dann per HA/Homematic das Licht schaltet - übergangsweise würde ich gern den Logikeingang nehmen und damit ne intelligente Fassung oder Birne (das Obst natürlich) schalten
10.07.2024 21:25:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
?
10.07.2024 21:28:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MichaelMeiers

AUP MichaelMeiers 18.04.2012
Wir haben vor 5 Jahren einen Neubau gekauft, in dem folgende Thermostate für die Fußbodenheizung verbaut sind. https://www.wolf-online-shop.de/Roth-Raumregler-Basicline-H-230V-1135007402::683.html

Um die durch digitale/smarte zu ersetzen, reicht es die Thermostate zu tauschen, oder müssen auch die Stellmotoren in dem Verteilerschrank getauscht werden?
12.07.2024 7:35:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
käme ein bisschen auf die neuen Thermostate und die Stellantriebe an. Es gibt zwei Arten von elektrisch betriebenen Stellantrieben, die einen arbeiten über Puls und öffnen über die Pulsfrequenz das Ventil mal mehr, mal weniger. Die anderen haben einen Stellmotor und stellen dann ähnlich wie ein Heizkörperventil den Öffnungsgrad einmal ein. Erstere sind anscheinend deutlich häufiger, weil günstiger, brauchen aber etwas mehr Strom.

Ich kenn bei Smarthome-FBH nur HomeMatic IP, und die haben meines Wissens nach u.a. auch einen Wandthermostat mit 230V Stellantrieb-Anschluss. Andere Hersteller werden da ggf. ähnliche Angebote haben.
12.07.2024 7:47:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MichaelMeiers

AUP MichaelMeiers 18.04.2012
Okay, dann werde ich mich mal weiter einlesen, danke dir. Zur Sicherheit quatsch ich mal den Heizungsmonteur an, wenn er zur Wartung kommt. Heizung ist für mich völlig neuland. Ein Wandthermostat tauschen okay, aber dann an die Anlage an sich, schwierig. Breites Grinsen
12.07.2024 7:53:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
Stichwort für die normalerweise verwendeten Stellantriebe ist "PWM", der Begriff fiel mir vorhin nicht ein. Der Thermostat sollte so einen Antrieb steuern können, dann sollte der Austausch eher simpel sein.

Edit: Die Antriebe gibt es mit 230V und 24V-Anschluss, der Thermostat muss natürlich dazu passen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von GarlandGreene am 12.07.2024 8:56]
12.07.2024 8:54:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heimautomation die Zweite ( Mehr Input gegen Putin )
« erste « vorherige 1 ... 17 18 19 20 [21] 22 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum