Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Fitness-Thread ( Mein Warmup ist härter als dein Workout )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
dancano

dancano
Weil Soja schwierig schmeckt..
05.03.2024 19:26:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Sabberlatz

 
Zitat von Shooter

A propos Proteinpulver, warum gibt es eigentlich so wenig Pulver aus Soja? Veganes Zeugs findet man zwar immer und überall, aber so gut wie nirgends mit Sojaproteinen.

...oder ich schau am falschen Ort?



Wahrscheinlich weil es Pflanzliches gibt was mehr Protein enthält als Soja? Vegane Shakes gibt es zumindest genügend:

https://www.nu3.ch/collections/vegan-protein


Die Wertigkeit von Erbsenprotein liegt aber afaik nur bei knapp über 50, während die von Soja annähernd bei 100 ist, 1%-Punkt unter Whey.

Dass es nicht super schmeckt ist natürlich ein valider Punkt bei Nahrungsmittel, ich finds aber eigentlich ganz n1.
05.03.2024 20:32:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sabberlatz

AUP Sabberlatz 27.05.2008
Ja wenn es dann Soja sein soll spuckt mir Google genügend Treffer aus um mich durchzutesten
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sabberlatz am 05.03.2024 20:44]
05.03.2024 20:41:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

AUP indifferent 21.03.2021
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Sabberlatz

 
Zitat von Shooter

A propos Proteinpulver, warum gibt es eigentlich so wenig Pulver aus Soja? Veganes Zeugs findet man zwar immer und überall, aber so gut wie nirgends mit Sojaproteinen.

...oder ich schau am falschen Ort?



Wahrscheinlich weil es Pflanzliches gibt was mehr Protein enthält als Soja? Vegane Shakes gibt es zumindest genügend:

https://www.nu3.ch/collections/vegan-protein


Die Wertigkeit von Erbsenprotein liegt aber afaik nur bei knapp über 50, während die von Soja annähernd bei 100 ist, 1%-Punkt unter Whey.

Dass es nicht super schmeckt ist natürlich ein valider Punkt bei Nahrungsmittel, ich finds aber eigentlich ganz n1.


Also wenn ich mir die Bewertungen bei Bodylab anschaue, beschweren sich die Leute hauptsächlich darüber dass man sehr viel Flüssigkeit braucht um das Ganze trinkbar zu machen. Vielleicht fehlt auch einfach der Markt um solche Zauberpulver wie hydrolysiertes ("clear") Whey herzustellen?
05.03.2024 22:34:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
 
Zitat von indifferent

 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Sabberlatz

 
Zitat von Shooter

A propos Proteinpulver, warum gibt es eigentlich so wenig Pulver aus Soja? Veganes Zeugs findet man zwar immer und überall, aber so gut wie nirgends mit Sojaproteinen.

...oder ich schau am falschen Ort?



Wahrscheinlich weil es Pflanzliches gibt was mehr Protein enthält als Soja? Vegane Shakes gibt es zumindest genügend:

https://www.nu3.ch/collections/vegan-protein


Die Wertigkeit von Erbsenprotein liegt aber afaik nur bei knapp über 50, während die von Soja annähernd bei 100 ist, 1%-Punkt unter Whey.

Dass es nicht super schmeckt ist natürlich ein valider Punkt bei Nahrungsmittel, ich finds aber eigentlich ganz n1.


Also wenn ich mir die Bewertungen bei Bodylab anschaue, beschweren sich die Leute hauptsächlich darüber dass man sehr viel Flüssigkeit braucht um das Ganze trinkbar zu machen. Vielleicht fehlt auch einfach der Markt um solche Zauberpulver wie hydrolysiertes ("clear") Whey herzustellen?


Hatte mal Hanfprotein. Das war mal ekelhaft
05.03.2024 22:52:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
horscht(i)

AUP horscht(i) 14.09.2014
 
Zitat von indifferent

 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Sabberlatz

 
Zitat von Shooter

A propos Proteinpulver, warum gibt es eigentlich so wenig Pulver aus Soja? Veganes Zeugs findet man zwar immer und überall, aber so gut wie nirgends mit Sojaproteinen.

...oder ich schau am falschen Ort?



Wahrscheinlich weil es Pflanzliches gibt was mehr Protein enthält als Soja? Vegane Shakes gibt es zumindest genügend:

https://www.nu3.ch/collections/vegan-protein


Die Wertigkeit von Erbsenprotein liegt aber afaik nur bei knapp über 50, während die von Soja annähernd bei 100 ist, 1%-Punkt unter Whey.

Dass es nicht super schmeckt ist natürlich ein valider Punkt bei Nahrungsmittel, ich finds aber eigentlich ganz n1.


Also wenn ich mir die Bewertungen bei Bodylab anschaue, beschweren sich die Leute hauptsächlich darüber dass man sehr viel Flüssigkeit braucht um das Ganze trinkbar zu machen. Vielleicht fehlt auch einfach der Markt um solche Zauberpulver wie hydrolysiertes ("clear") Whey herzustellen?


Bekannte wollte ein veganes Pulver loswerden, weil es ihrem Sohn nicht getaugt hat.
Mit der Wassermenge nach Verzehrempfehlung war das eine ziemliche Pampe und hat sehr herausfordernd geschmeckt.
Wäre das die einzige Pulver-Wahl, würde ich schmal bleiben.
05.03.2024 23:43:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
06.03.2024 0:05:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von indifferent

Also wenn ich mir die Bewertungen bei Bodylab anschaue, beschweren sich die Leute hauptsächlich darüber dass man sehr viel Flüssigkeit braucht um das Ganze trinkbar zu machen. Vielleicht fehlt auch einfach der Markt um solche Zauberpulver wie hydrolysiertes ("clear") Whey herzustellen?


Ich habe mal zwei bei MyProtein bestellt, eines zum trinken und ein neutrales zum backen. Ich werde berichten Breites Grinsen
06.03.2024 6:38:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
n1, Myprotein liefert auch Samstags aus, das gibt dann doch wieder Bonuspunkte, ging dann doch nicht so lange wie befürchtet.

Bestellt habe ich das Soyaprotein mit Erdbeergeschmack und das neutrale. Wie hier angemerkt wurde, ist das Pulver tatsächlich nur sehr schwer löslich. Ich habe eine Portion davon in 250ml Soyamilch "gelöst", das war aber eher eine Suspesion als eine Lösung. Geschmacklich war es ganz ok. Nicht gerade wie ein Erdbeermilchshake, aber durchaus trinkbar. Evtl. geht es besser in Lösung wenn man die Milch vorher erwärmt, mal gucken.

Das neutrale habe ich dann benutzt um vegane Proteinwaffeln zu backen. Dazu 200g Mehl, 240ml Soyamilch, 60ml Mineralwasser, 50g Proteinpulver, 50g Zucker, Vanilleextrakt und ab ins Waffeleisen.



Zum backen ist das wirklich super, hier kommt die Eigenschaft, dass es Flüssigkeit eher bindet als sich darin löst, dann doch ganz praktisch daher, man kann damit quasi 1:1 Mehl ersetzen (das "Original" Waffelrezept wäre mit 240g Mehl gewesen, ich hab einfach 40g Mehl durch 50g Soyaprotein ersetzt).
Geschmacklich kommt das dann auch überhaupt nicht durch, die Waffeln schmecken wie die ohne zusätzliches Proteinpulver. Nährwerttechnisch hat man dann am Ende für eine Waffel 150kcal, ca 25g carbs und ca 10g Proteine.

/achja, ansonsten, habe die letzten 2-3 Wochen 2kg zugenommen (ein vermutlich nicht geringer Teil davon wird durch die Wassereinlagerung durch die Creatinsupplementierung kommen) und fühle mich insgesamt wieder deutlich fitter und (körperlich) Leistungsfähiger. Soweit so gut, aber ich habe immer noch Mühe zum einen auf eine ordentliche Menge Protein zu kommen (>100g), und zum anderen an sehr aktiven Tagen auch genügend zu essen. Aber es ist deutlich besser geworden =)
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 10.03.2024 17:02]
10.03.2024 16:58:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Ich möchte nach sehr langer Pause wieder mit Krafttraining anfangen und suche einen gescheiten Trainingsplan, mit dem ich mir nicht zukünftig irgendwelche Gelenke oder andere Körperteile vorzeitig verschleiße. Also so das Gegenteil von dem, wie ich wahrscheinlich als Jungspund trainiert habe fröhlich

Den Startpost habe ich mir durchgelesen und auch die Empfehlungen für Starting Strength und Stronglift gesehen. Taugen die dafür bzw. in welche Richtung sollte ich Ausschau halten? Ich brauche kein Opa-Training, da ich ansonsten fit und ohne körperliche Einschränkungen bin. Mein Ziel wäre nur, dass das auch so bleibt und ich mir mit dem Wiedereinstieg nicht nachhaltig was kaputt mache.
01.04.2024 20:25:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
Habe letztes Jahr mit 36 nach 10 J Pause Stronglifts 5x5 angefangen und war sehr begeistert, bis ich an die Grenzen meines alten Körpers gestoßen bin und eine aktivierte Facettengelenksarthrose bekommen habe. Seitdem mach ich alles low und gemütlich 3x12 und lass die Sachen weg, die sehr auf den unteren Rücken gehen. Finde das Programm trotzdem super, man sollte nur frühzeitig merken, dass man nicht mehr 20 ist.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von niffeldi am 01.04.2024 21:06]
01.04.2024 21:05:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

AUP indifferent 21.03.2021
Habe ebenfalls letztes Jahr im November (oder Dezember?) nach etlichen Jahren wieder angefangen und meine Meinung ist: Nicht der Trainingsplan macht die Verletzung sondern zu schnelles steigern und/oder schlechte Technik. Ich bin zusätzlich zum nicht-mehr-20-sein mit Altlasten (Schulterschmerzen) gestartet und nachdem es anfangs wirklich abgefuckt langsam voran ging kann ich jetzt sogar schmerzfrei Bankdrücken. Wenns am nächsten Tag ziept darf man es halt nicht ignorieren sondern muss direkt Pause machen und deloaden.

Mit einem konkreten Trainingsplan kann ich leider nicht helfen da ich meinen eigenen alten Ganzkörperplan durchziehe bis zum ersten richtigen Plateau, aber Starting Strength sollte eigentlich ideal sein wenn du auf Kraft und allgemeines Wohlgefühl gehen willst.

/Wdh-Zahlen spielen natürlich trotzdem eine Rolle, grundsätzlich ist das Verletzungsrisiko höher wenn man in sehr niedrige Rep-Bereiche mit schwererem Gewicht geht. Ich hoffe für die allgemeine Aussage haut mich nicht gleich jemand, es gibt bestimmt auch Ausnahmen. peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 02.04.2024 16:22]
02.04.2024 16:18:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Rudergerät gesucht
Ich möchte mir ein Rudergerät anschaffen. Generell werden ja überall Waterrower empfohlen, aber die sind mir ein bisschen zu teuer.

Nach welcher Marke sollte ich mich umschauen wenn ich als Anfänger einfach alle paar Tage ein bisschen rudern will?

Preis stelle ich mir bis 500 Euro vor.
02.04.2024 21:10:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Waterrower und Rowerg sind halt echt die beiden Top Produkte in ihrem Segment, an denene sich alles ausrichtet. Wenn man niedrig einsteigt und dabei bleibt wird man es bereuen. Wenn man hoch einsteigt und die Lust verliert kann man immer noch zu einem super Kurs verkaufen.
02.04.2024 23:26:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xnaipa

AUP xnaipa 14.01.2016
Das Ding von Nohrd kannst du dir auch erst leihen, um zu schauen, ob du auch regelmäßig dabei bist. Wenn du immer noch Spaß dran haben solltest, dann kannst du das Gerät kaufen. So habe ich es gemacht.

Wohne im 2. OG und die Leute unter und über mir haben sich noch nie beschwert, was möglichen Lärm angeht.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von xnaipa am 02.04.2024 23:39]
02.04.2024 23:38:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Ja das mag schon stimmen, allerdings sind die halt mindestens doppelt so teuer wie mein Preislimit.

Es muss ja auch aktzeptable Geräte geben welche günstiger sind. Ich brauche kein Top Produkt, ich brauche etwas um casual ein, zwei mal die Woche zu rudern.
03.04.2024 9:17:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von Dr.Hamster

Ja das mag schon stimmen, allerdings sind die halt mindestens doppelt so teuer wie mein Preislimit.

Es muss ja auch aktzeptable Geräte geben welche günstiger sind. Ich brauche kein Top Produkt, ich brauche etwas um casual ein, zwei mal die Woche zu rudern.



Bist du nicht auch Hamburger? Dann geh vor Ort in einen Shop und probier die Geräte direkt aus. Ich war damals vor Corona hier und habe mich mit Gewichten und einer Hantelbank eingedeckt. Lieferung ging auch schnell. Da wirst du für Casual-Gebrauch sicher fündig.

https://www.hammer.de/hammer-stores/hammer-store-hamburg?/?em_src=cp&em_cmp=search/local/hamburg/brand&ham_store=140&gad_source=1&gclid=EAIaIQobChMIgN7hgMGlhQMVv4poCR1uyQPaEAAYASAAEgIKpfD_BwE
03.04.2024 9:23:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44

AUP Smoking44* 22.04.2010
Kauf dir einfach gebraucht eines von einer "bekannten" Marke. Meins ist von Life Fitness und hat 600 gekostet - das ist qualitativ auch sehr hochwertig. WaterRower hin oder her, die Dinger sind keine Raketentechnik.

Das sein gesagt sind die nicht ohne Grund der Standard und einfach ziemlich leise und leichtgängig. So richtig laut habe ich jetzt andere Geräte aber auch nicht erlebt. Beim Gebrauchtkauf kannst es ja vorher ausprobieren. Elektronik funktionsfähig, Rollen leichtgängig, Mechanik insgesamt stabil und ohne Spiel, Lautstärke okay, Preis unter 500? Zuschlagen. Also i. S. v. kaufen, nicht die Person.
03.04.2024 9:28:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Bei den Concept 2 ist im Netz viel Schrott dabei, aber auch viel Gold. Gibt auch einige Scammer. Ein Gerät mit PM5 im Heimgebrauch ist halt fast wie neu, selbst wenn es schon einige KM auf der Uhr hat. Es gibt ein Clon von Cybex, der aber fast genau so teuer ist.
03.04.2024 17:42:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abtei*

AUP Abtei* 11.06.2012
Mal ein Q1 Update von mir, für mich.

meine Hauptlifts in 2023 -
110 BP (wide)
100Squad (normal)
120 DL (normal)

Ich versuche 5-6x in der Woche 1h sport zu betreiben, ein ganzkleinesbischen cardio zum warmwerden sonstgewichte hochheben und wieder runter lassen. Mit 60-80% meines theoretischen 1rep max als Grenze für alle meine Übungen. alle 2-3 Wochen gibt es einen Maxtag an dem ich neue 1rep Maxwerte auslote für angepasste 60-80% die nächsten wochen. Das beste daran für mich ist einfach das Happygefühl für den restlichen Tag nach dem Sport.

nachdem letztes jahr ein spontanes und unbegründetes Ziel von 100kg OHP zum 31.12.23 auf Grund von ausreden (Verletzung gefolgt von Krankheit ende November) nicht erreicht werden konnte und Ich erst seit mitte Februar wieder wirklich regelmässig zum sport durchringen konnte, gibts leider keine wirklichen Vortschritt vom eigentlich Ziel aus '23. 1 Rep 90Kg OHP war mein max. Und es fühlte sich schon an wie eine Wand.

Mein erster OHP in 24' damals endete bei 65, ist inzwischen aber wieder bei 80. Aber die fühlen sich jetzt auch an wie 90 letztes Jahr (Wandgefühl). In der Zwischenzeit aber auch auf andere Übungen konzentriert, zum teil um auch OHP zu helfen, zum teil dem Ego zu helfen. Und ich werde mich auf die 100 OHP nicht mehr so ernst nehmen wie letztes jahr. Wenn ja kewl, wenn nicht, auch nicht schlimm.

Stand jetzt:

130 Benchpress (naher griff)
110 squad (normal?)
160 DL (sumo und "normal")
200 legextension (maschine)
210 hiptrust (maschine)
424 Legpress (maschine)

Die einzigen Hilfsmittel sind Gripbänder für alle Zuggeschichten über 100kg, und seit 2 Wochen wireless Kopfhöhrer. Bisher immer der Meinung gewesen brauch ich nicht, aber mit fühle ich mich doch ein wenig besser isoliert und konzentriert bei einigen Übungen wo es nötig ist. Alle Gelenke sind eigentlich noch vollkommen i.O., nur unterer Rücken ist "angekratzt" möchte ich sagen, aber seitdem ich wirklich low&slow mache, und niemals Push und Pull Übungen auf den rücken mache an einem Tag (Squads & anschliessend latpulls/rows oder ass. Klimmzüge) hat sich das problem bisher nicht mehr gezeigt (es ist aber definitiv noch da).

Ich werde bei einigen sachen versuchen auf Dumbells umzusteigen bzw sie öfters einzuarbeiten als alternative, insbesondere bei bench-(dumbell)press und curl Geschichten, weil, ich bin linkshänder und man sieht es. Die 3 hauptlifts aus 23 werde ich nur mit großer vorsicht pushen. Ich möchte mich sicher fühlen, einfach wegen verletzungsgefahren. Ich bin inzwischen ü40. am meisten überrascht hat mich der Wechsel (also 1 tag mal so, 1 tag mal anders) von widegrip Bench auf Narrow die letzten wochen. Wo ich früher nur wide gemacht habe weil anfangs narrow einfach so viel schwerer und unbequem war. Jetzt fühlen sie sich sehr ähnlich an, und ich habe sogar ein besseres GEfühl bei der Narrow variante.

Auch habe ich angefangen nur noch 5 minuten laufendes Cardio am anfang der Session zu machen, und dann zum schluss 10-15 minuten rest, anstatt direkt am anfang 10 minuten ein bischen zu ballern.

Als nächstes muss dann mein größtes Problem mal wieder angegangen werden. Ernährung. Mealprep mit Keto hat letztens wirklich gut funktioniert, aber wie es halt so ist, nach 3 monaten war man zufrieden mit dem was gefallen ist und hat es schleifen lassen.
07.04.2024 18:19:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Hatte am Donnerstag mein Strongman Newcomer Cup. Leider nicht ganz so gut wie erwartet, aber dennoch ok. Auf jeden Fall unverletzt und viele nette Leute kennen gelernt.

Disziplinen waren
Log Press 70 Kilo 60 Sekunden auf Wiederholung
Deadlift 205 Kilo 60 Sekunden auf Wiederholung
Sack Hochwurf 4 Meter 12/16/18/20 KG
Frame Carry 200 Kilo auf 2x20 Meter
13.04.2024 9:17:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Fitness-Thread ( Mein Warmup ist härter als dein Workout )
« erste « vorherige 1 ... 21 22 23 24 [25] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
09.11.2022 23:00:45 Atomsk hat diesem Thread das ModTag 'fitness' angehängt.

| tech | impressum