Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XXXIII ( Zahnweh? Einfach mit Rum einreiben ... )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
AJ Alpha

aj_alpha
Frage
Was nimmt man als Alternative zu Amox?
26.04.2023 22:55:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Kommt wahrscheinlich auf das Anwendungsgebiet an.
26.04.2023 23:33:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
Habe verdrängt wie das heißt. War gegen Streptokokken.
27.04.2023 8:50:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
 
Zitat von Melusine

Kommt wahrscheinlich auf das Anwendungsgebiet an.


https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://dgpi.de/wp-content/uploads/2020/09/ATB-Liste_ambulant_MoKi2020.pdf&ved=2ahUKEwiA0eCQyMn-AhVMoaQKHY2ADJIQFnoECBIQAQ&usg=AOvVaw3CuhAqjJLa3nKxFW3hWy9s

Ja. Bei Nasennebenhöhlen zum Beispiel Doxycyclin.
Gibt aber auch genügend Indikationen wo jetzt keine Alternative aufgeführt ist.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.dgkj.de/fileadmin/user_upload/Stellungnahmen/221222_Versorgungsengp%25C3%25A4sse_Antibiotika_inkl._Alternativen.pdf&ved=2ahUKEwiA0eCQyMn-AhVMoaQKHY2ADJIQFnoECAkQAQ&usg=AOvVaw3ewhsvgWwxkz-1FFkCxQxi

Hier gibt's auch Alternativen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von niffeldi am 27.04.2023 9:45]
27.04.2023 9:44:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
 
Zitat von h3llfir3

Habe verdrängt wie das heißt. War gegen Streptokokken.



Penicillin wohl. Amoxi haben wir nur als Ausweichmedikament bekommen, weil Penicillin knapp ist.
27.04.2023 10:03:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Mal ne Frage an die anwesenden Mediziner: kann man diese Blut-Allergietests gebrauchen? Also sowohl vom Arzt als auch die, die man online bestellen kann?

Würde dem 3 Jährigen trotz des dringenden Allergieverdachts gerne den Pricktest ersparen. Also lieber einmal Piksen statt oft - und halt kein Jucken. So jedenfalls meine Idee.
30.04.2023 9:18:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Pricktest ist auch nur einmal piksen und tut mMn weniger weg als ne Blutabnahme.
30.04.2023 9:58:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Geprickt wird mit so etwas:


Als jemand der Nadeln überhaupt nicht mag, würde ich den Pricktest sehr viel mehr bevorzugen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Melusine am 30.04.2023 10:16]
30.04.2023 10:03:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Wenn du ne Reaktion hast, hast du die aber halt auch. Bei ner Freundin unseres älteren Sohns war die Reaktion auf Hausstaub so stark das der Arm n Tag geschwollen war und gebrannt hat.

DAS bleibt dir halt erspart beim Bluttest Breites Grinsen
30.04.2023 10:38:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von Melusine

Geprickt wird mit so etwas:
https://www.schlaf-med-nord.de/fileadmin/_processed_/csm_Pricktest_8f78a02b72.jpg

Als jemand der Nadeln überhaupt nicht mag, würde ich den Pricktest sehr viel mehr bevorzugen.



Als ob. Bisher war Pricktest immer mit so einzel Piksern pro Feld bei mir. Das Teil sa oben hatte ich noch nie. Breites Grinsen
30.04.2023 10:48:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Ok, dann nehme ich es zurück.
Ich hatte aber auch keine extreme Reaktion.
Schon ne starke Milbenallergie, aber kein komplett geschwollener Arm.
Das Risiko hat man dann natürlich.

Aber ich bleibe trotzdem dabei, dass eine Blutentnahme als Kind für mich wahrscheinlich gruseliger/unangenehmer gewesen wäre.

Tat es bei dir denn weh, Che? Bei mir glaube ich gar nicht.
30.04.2023 10:55:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
Bei mir haben sie auch zehn Felder einzeln gepiekt. Das war schon unangenehm. Und irgendwie glaube ich, sie hat die Nadel nicht getauscht zwischendurch - ich hab AUF ALLES stark reagiert.

Bluttest - keine Ahnung. Sorry. traurig
30.04.2023 12:11:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kalenz

AUP Kalenz 02.10.2011
Frage
Hat hier jemand Erfahrung mit den Federwiegen von https://www.swing2sleep.de/ (evtl. auch als refurbished)?
Billig sind sie ja nicht, aber von Bekannten haben wir gutes darüber gehört. Sind die den Preis wert oder gibts gute Alternativen, die günstiger sind?
30.04.2023 12:28:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Auf jeden Fall vorher testen. Gibt Kinder die damit super schlafen und welche die es hassen. Gefühlt auch kein dazwischen Breites Grinsen
30.04.2023 12:43:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kalenz

AUP Kalenz 02.10.2011
Also die Babybjörn Wippe liebt sie auf jeden Fall Breites Grinsen
30.04.2023 12:51:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FIST

Leet
Jau, du kannst es zum testen (mieten) bestellen, und wenn du sie dann kaufen willst wird dir der Mietpreis angerechnet.
Wir haben sie behalten, wenn es auch nur wenige Monate wirklich gut geholfen hat. Haben sie aktuell an Bekannte verliehen und werden sie für #2 auch wieder nutzen.
30.04.2023 12:51:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones


Bluttest - keine Ahnung. Sorry. traurig



Deshalb hab ich ja auch die anwesenden Mediziner adressiert! Breites Grinsen
30.04.2023 12:58:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zipper

zipper
 
Zitat von Sniedelfighter

Auf jeden Fall vorher testen. Gibt Kinder die damit super schlafen und welche die es hassen. Gefühlt auch kein dazwischen Breites Grinsen



So sieht es aus.
Für uns waren sie gold wert, bei Bekannten war's für den Arsch.
30.04.2023 13:00:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Zipper

 
Zitat von Sniedelfighter

Auf jeden Fall vorher testen. Gibt Kinder die damit super schlafen und welche die es hassen. Gefühlt auch kein dazwischen Breites Grinsen



So sieht es aus.
Für uns waren sie gold wert, bei Bekannten war's für den Arsch.


Sind wir deine Bekannten? Er fand's immer ein paar Minuten ganz nett, aber ein- oder weiterschlafen? Kein Weg!

Also ja, unbedingt testen und ggf. mit dem dadurch höheren Preis leben. Oder eben kaufen und hoffen, dass ihr sie im Zweifelsfall entsprechend teuer weiterverkaufen könnt.
30.04.2023 13:27:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Sniedelfighter

Auf jeden Fall vorher testen. Gibt Kinder die damit super schlafen und welche die es hassen. Gefühlt auch kein dazwischen Breites Grinsen



Unserer war dazwischen.
Zum Mittagsschlaf ist er darin super weggepennt, das war aber eh kein Problem.
Abends (wo er schlecht eingeschlafen ist) hat er das Ding gehasst.
Wenn ich mir nochmal sowas für eine eventuelle #2 Miete, würde ich mir aber (vermutlich gebraucht) eine andere Hängematte dazu kaufen, die netzmatte im mietset ist kacke.
30.04.2023 13:59:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
 
Zitat von Kane*

 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones


Bluttest - keine Ahnung. Sorry. traurig



Deshalb hab ich ja auch die anwesenden Mediziner adressiert! Breites Grinsen


Habe eine befreundete Dermatologie mal gefragt, aber bislang keine Antwort. Im Studium hieß es mal, dass die Ergebnisse von dem Bluttest nicht immer mit dem Ergebnis des Pricktests übereinstimmen. Wirklich sicher über eine relevante Reaktion kannst du nur mit Pricktest sein.
30.04.2023 19:33:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
 
Zitat von niffeldi

 
Zitat von Kane*

 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones


Bluttest - keine Ahnung. Sorry. traurig



Deshalb hab ich ja auch die anwesenden Mediziner adressiert! Breites Grinsen


Habe eine befreundete Dermatologie mal gefragt, aber bislang keine Antwort. Im Studium hieß es mal, dass die Ergebnisse von dem Bluttest nicht immer mit dem Ergebnis des Pricktests übereinstimmen. Wirklich sicher über eine relevante Reaktion kannst du nur mit Pricktest sein.



So auch mein Stand (als Allergiker der das mehrfach durch hat) fröhlich
30.04.2023 19:34:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von [KDO2412]Mr.Jones

Bei mir haben sie auch zehn Felder einzeln gepiekt. Das war schon unangenehm. Und irgendwie glaube ich, sie hat die Nadel nicht getauscht zwischendurch - ich hab AUF ALLES stark reagiert.

Bluttest - keine Ahnung. Sorry. traurig



Hahaha ja Klassiker. Hatte ich beim ersten Allergietest auch. Hatte dir gute Dame vorher nie machen müssen. Also 2 Tage später wiederholt.

@Melu ja 10 bzw. 20 einzelne Piekser waren jetzt nicht so mega angenehm. Also auch nicht übel, aber gibt tolleres.
30.04.2023 19:41:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
So die Dermatologin meint, sie hätten Bluttests immer nur zum Abklären von Typ IV Reaktionen gemacht, also besondere Kontaktallergien wie Nickel. Das andere wäre nicht wirklich sinnvoll.
30.04.2023 20:19:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Das hilft sehr! Vielen Dank!
30.04.2023 22:06:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[UFoSS]Blood_Man

AUP [UFoSS]Blood_Man 28.11.2008
Also wir haben schon 2 Allergie-Bluttests bei unserem gemacht, einmal mit ca. 1 Jahr und einmal mit 3 oder 4, via Kinderarzt. Und wie schon geschrieben, es wird einem dazu auch immer gesagt dass die Ergebnisse nicht stimmen muessen. Und das scheint auch so zu sein.

Ausloeser war bei uns z.b. Verdacht auf Fischallergie. Damals hat der Kleine sich ein paar mal uebergeben nachdem es Glaeschen mit Fisch drin gab. Und da mein Bruder eine sehr starke Fischallergie hat haben wir das beim Kinderarzt angesprochen und dort wurde dann der Test gemacht. Ergebnis war Allergie gegen paar Graeser/Baeume (koennte hinkommen) und Erdnuss (bisher noch nicht probiert). Fisch nichts. Wir sollen es nochmal vorsichtig probieren. Gesagt getan: Kind hat froehlich gegessen, aber nach ca. 4 Stunden alles wieder rausgespuckt.

2 Jahre spaeter haben wir dann nochmal nachgefragt, so Allergien koennen ja wohl schon noch weggehen. Also noch ein Bluttest, Fisch wieder total unauffaellig. Dann zum ausprobieren mal 2 Fischstäbchen. Wieder alles raus nach ca. 4 Stunden.

Von daher, jo kann man machen, aber wir werden demnaechst einen Pricktest machen weil verlaesslicher. Und was bringt mir denn ein nicht verlaesslicher Allergietest... ziemlich wenig, eher noch falsche Sicherheit mMn.
30.04.2023 22:17:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

AUP indifferent 21.03.2021
Gibt es nicht auch nichtallergische Lebensmittelunverträglichkeit bei Fisch? peinlich/erstaunt
01.05.2023 17:31:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zane

Z4nE
Hey. Ich weiß nicht, ob ihr hier über sowas redet, aber ich werd jetzt kurz was zum Thema Stille Geburt schreiben. Spoiler - markieren, um zu lesen:
Meine Freundin ist im Januar zum ersten Mal schwanger geworden. Nach den 5 glücklichsten Wochen meines Lebens hat die Frauenärztin dann beim ersten Kontrollultraschall gesehen, dass irgendwas nicht in Ordnung war, also am nächsten Tag zum PräNatalDiagnostiker, der hat bestätigt, dass es nicht gut aussieht, aber meinte es wäre noch zu früh, um genaueres zu sagen. Aber die Nackenfalte war zu dick und das Gehirn sah auch nicht gut aus. Es könnte jedoch noch sein, dass in 2 Wochen alles in Ordnung ist. Also 2 unfassbar lange Wochen davon ausgegangen, dass irgendwas schlimmes ist, aber man klammert sich doch irgendwie an das eine %, dass vlt. alles gut wird. Aber wars nicht, nach 2 Wochen dann Plazentapunktion, noch ein Ultraschall, Ergebnis war Trisomie 13, zudem hat sich Gehirn hat sich nicht ganz geteilt. Damit wurde uns jede Entscheidung abgenommen, unser Kind war nicht lebensfähig und ein Austragen hätte auch gefährlich für meine Freundin werden können. Also ins Krankenhaus, da dachten wir noch, es wird ausgeschabt, aber haben dann erfahren, dass es zu weit fortgeschritten ist, unsere Tochter musste also auf jeden Fall geboren werden. Also eine stille Geburt.
Dann noch viel Tohuwabohu und Stress, im Endeffekt ist sie dann am 30.03. in der 15 SSW.tot geboren worden. Seitdem komm ich einfach nicht mehr richtig klar. Wir hatten Zeit uns zu verabschieden, knapp 3 Stunden waren wir zu dritt im Kreißsaal, ne richtige kleine Familie. Ich hab sie gehalten und alles, 12cm war sie groß, man erkennt schon alles. Wir haben ihr einen Namen gegeben, es gibt Fotos. Jeden Knochen, jedes Gelenk kann man sehen, sie sah sehr friedlich aus, nur der Kopf war ein bisschen größer als es richtig war. Ich war 2 Wochen krankgeschrieben, meine Freundin noch länger, geht seit letzter Woche wieder arbeiten. Ich arbeite im Kindergarten, am Anfang hab ich jede Pause geheult, dann dachte ich, es wird besser, aber ich komm immer noch nicht richtig klar. Ich bin einfach so unfassbar traurig die ganze Zeit, kann mich kaum konzentrieren. Ich bin sehr schnell überfordert, mache Fehler, vergesse Dinge, das war früher nie so. Ich war immer dafür bekannt, cool zu bleiben, aber wenn mich jetzt 2 Kinder gleichzeitig ansprechen bin ich teilweise komplett hilflos. Hab mich jetzt nochmal die nächste Woche krankschreiben lassen.
Wir waren schon bei einer Selbsthilfegruppe, aber da war nur ein anderes Pärchen, die hatten 2 Kinder und dann das dritte verloren. Tat sehr gut mit denen zu reden, aber irgendwie auch nicht mehr. Ich war bei einer Psychlogin, kam aber überhaupt nicht klar mit der, jetzt will ich mir eine andere suchen, ist aber auch nicht so einfach, jemanden zu finden. Meine Freundin und ich machen das sonst sehr gut glaub ich, wir reden viel, haben auch Unterstützung durch Freunde/Familie, ich geh sogar wieder zum Basketball, aber ich bin so oft einfach komplett durch mit den Nerven. Manchmal trauert man auch unterschiedlich, manchmal gleichzeitig und hat dann nicht die Kraft, dem/der anderen zu geben, was grade gebraucht wird, sei es nur ne Umarmung, weil man zu sehr mit sich selber beschäftigt ist.

Ich weiß auch nicht so richtig, was ich mit dem Post bezwecke, ich glaub ich will einfach nur hören, dass es irgendwann besser wird. Manche denken sich jetzt vlt. "Das passiert so vielen Menschen, kann nicht so schwer sein" und das stimmt bestimmt auch, aber es ist manchmal so unendlich hart. Manchmal gibt es Tage, an denen alles ganz ok ist, dann kommen Tage wie heute, wo ich auf dem Balkon sitze und auf einmal aus dem Nichts n 5 Minuten Heulkrampf kriege. Ich bin eh n sensibler und empathischer Mensch und wenn man dann auch noch sieht, wie seine Freundin, die Person, die man mehr liebt als alles andere auf der Welt, so traurig ist, es zerreißt mir einfach regelmäßig das Herz.
Gibt es hier vielleicht irgendjemanden, der sowas auch durchgemacht hat und seine Erfahrungen/Tipps damit umzugehen mit mir teilen möchte? Gerne auch per PM oder so.
01.05.2023 18:24:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 14.11.2023
traurig gucken
Ach du scheiße. Hab keine tips, nur wünsche dass ihr da irgendwie okay durchkommt.
01.05.2023 18:28:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 24.05.2010
Oh shit, das ist echt unglaublich hart.
Das ist nichts, wo man schnell drüber weg kommen muss. Lasst euch die Zeit, die ihr braucht.

Es gab hier mindestens einen User, der ebenfalls mal von einer stillen Geburt berichtet hat. Vielleicht könnt ihr euch ja austauschen.

Im Endeffekt ist das alles aber auch nur ein schwacher Trost, wenn überhaupt.
Es ist einfach eine sehr schlimme Sache.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft...
01.05.2023 18:58:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XXXIII ( Zahnweh? Einfach mit Rum einreiben ... )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
26.06.2023 20:55:05 statixx hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum