Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread II ( Strom und Wärme einfach selbst gemacht! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Habe gerade mal nachgeschaut: meine OpenWB meldet für den go-e 97,7kWh im März. Der Go-E selber 104kWh.

Willst du mal schlechtes WLAN sehen: Kauf ne OpenWB Breites Grinsen
27.03.2024 11:26:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
 
Zitat von Smoking44

Ich muss generell sahen: Ist ein ziemliches Kackteil. Hauptsächlich wegen der schrecklichen WLAN Verbindung. Aber geschenkter Gaul etc.

Der Trick ist den goE mit EVCC zu steuern. Definitiv die bezahlbarste und beste Möglichkeit das Laden seines Autos zu steuern.

Und das Problem mit der Eichung dürften die meisten WBs haben. Gibt nicht so viele die da zertifiziert sind.
27.03.2024 11:37:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Weißt du ob man bei EVCC ein Sponsortoken pro SW Instanz oder pro Wallbox benötigt?
27.03.2024 11:47:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
Hat jemand von euch ein Balkonkraftwerk und weiß ob nach Anmeldung im Marktstammdatenregister jemand vorbei kommt und die Anlage checkt? peinlich/erstaunt Moderner Zähler ist bereits installiert.

Seitens meines Netzbetreibers gibt es kein Bedarf zur separaten Anmeldung außer eben der Meldung im Marktstammdatenregister.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 27.03.2024 12:02]
27.03.2024 12:02:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von SirSiggi

Der Trick ist den goE mit EVCC zu steuern. Definitiv die bezahlbarste und beste Möglichkeit das Laden seines Autos zu steuern.



Bei meinen Eltern habe ich die openWB Software auf nem Raspi installiert und steuere damit dann den go-E
27.03.2024 12:08:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Geht halt mit der aktuellen SW Version leider nicht mehr. Sprich man ist dann auf die 1.9 festgenagelt.
27.03.2024 12:31:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Lucifer

Geht halt mit der aktuellen SW Version leider nicht mehr. Sprich man ist dann auf die 1.9 festgenagelt.



Wo Problem?
27.03.2024 13:11:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Du bist doch ITler Junge. Breites Grinsen
Gibt halt keine neuen Features und Bugfixes mehr. Und die sind tatsächlich ab und an auch notwendig wenn mal wieder irgendein Hersteller an seinen APIs dreht. Da das Ding im LAN hängt wird das im Zweifel vielleicht auch mal ein Sicherheitsrisiko.
27.03.2024 13:28:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tharan

Marine NaSe II
 
Zitat von Buxxbaum

Hat jemand von euch ein Balkonkraftwerk und weiß ob nach Anmeldung im Marktstammdatenregister jemand vorbei kommt und die Anlage checkt? peinlich/erstaunt Moderner Zähler ist bereits installiert.

Seitens meines Netzbetreibers gibt es kein Bedarf zur separaten Anmeldung außer eben der Meldung im Marktstammdatenregister.



Ich vermute mal folgendes:
- Die gehen davon aus, dass du ein Balkonkraftwerk innerhalb der gesetzlichen Spezifikationen hast.
- Dann wird geschaut, was für Zählerhardware bei der gemeldeten Adresse hinterlegt ist.
- Das wars dann.

Maximal lassen die irgendwann mal eine Abfrage intern laufen, wer durch sein Balkonkraftwerk so viel Strombezug vermieden bzw. eingespeist hat, dass es keinen Sinn macht und kucken dann stichprobenartig, wenn ihnen was durch die Lappen geht, aber was soll da sonst kommen. Das Finanzamt prüft doch auch schon lange keine Büros daheim mehr...
27.03.2024 13:46:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
Kann man eigentlich X (in meinem Fall vier) Module an seinem Balkon anbringen, aber es dann so einstellen, dass nur das erlaubte Maximum (in einer Steckdose) eingespeist wird? peinlich/erstaunt

Ich weiß immer noch nicht, ob es a) hier erlaubt ist oder b) durch Verschattung sinnvoll ist, aber wenn es erlaubt ist würde ich schon gerne alles voll machen. peinlich/erstaunt

Angeblich gibt es hier auch eine Firma in der Umgebung die "unverbindlich" vorbei kommen und gucken, ob es was bringt. Vermutlich bringt es bei mir eh nicht so viel, da ich dann wenn sie Sonne scheint, meistens an der Arbeit bin und dann die Geräte nur 40-50 Watt ziehen.

Bevor ich da aber die Vermieterfirma frage, muss es eh erstmal beschlossen werden.
27.03.2024 15:17:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
Kurz: ja.
Du musst schauen ob dein wechselrichter ne limitation pro strang hat oder einfach selber dicht macht, dir anschauen ob du seriell oder parallel verdrahtest und letzendlich kommt hinten am wechselrichter nur das raus was er maximal kann. Aktuell haben die leute ja oft auch gern zwei 420w module dranhängen und zu spitzenzeiten kommen da "nur" 600w raus
27.03.2024 15:22:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
 
Zitat von Spangenkopf

 
Zitat von E-Street

Ich muss mal ausmessen, wie viel Platz genau ist. Aber mehr als 3 oder 4 Module passen da glaube ich nicht hin.


E-Street... No retreat, no surrender



Ich hab z. B. einen hoymiles hm 600 und da kannst max 4 Module ranklemmen, ich hab aber nur 2 dran.

Wir verbrauchen aber auch so wenig Strom tagsüber, da speist er mir nur noch mehr ein, bringt mir also eigentlich gar nichts mit 4 Modulen.





Nutzt du (oder sonst hier jemamd) die Hoymiles Cloud? Mein Hoymiles 800W 2T hat jetzt WLAN direkt verbaut und bis jetzt spreche ich ihn darüber direkt an. Das ist 1. super umständlich, weil ich immer manuell das WLAN wechseln muss und 2. sind sowohl die Installer App als auch die (anscheinend völlig identische) Enduser App super limitiert. Im Auswertebereich bekomme ich eigentlich nur aktuelle Produktion, Tagesproduktion, Gesamtproduktion seit Aufzeichnungsbeginn und eine graphische Darstellung des Tagesverlaufs.
Ich kann keine vorherigen Tage ansehen, keine monatliche Auswertung machen, keine Durchschnittswerte anzeigen... nichts.
Übersehe ich da eine Funktion oder App? Ist da mit dem Zugang über Cloudaccount mehr drin?


E-Street... No retreat, no surrender
27.03.2024 16:59:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
Vielleicht perfekter in das homeautomation rabbithole abzusteigen?
https://community.home-assistant.io/t/hoymiles-hms-xxxw-2t/612792
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [KdM]MrDeath am 27.03.2024 17:05]
27.03.2024 17:05:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Zero-

Arctic
 
Zitat von E-Street

 
Zitat von Spangenkopf

 
Zitat von E-Street

Ich muss mal ausmessen, wie viel Platz genau ist. Aber mehr als 3 oder 4 Module passen da glaube ich nicht hin.


E-Street... No retreat, no surrender



Ich hab z. B. einen hoymiles hm 600 und da kannst max 4 Module ranklemmen, ich hab aber nur 2 dran.

Wir verbrauchen aber auch so wenig Strom tagsüber, da speist er mir nur noch mehr ein, bringt mir also eigentlich gar nichts mit 4 Modulen.





Nutzt du (oder sonst hier jemamd) die Hoymiles Cloud? Mein Hoymiles 800W 2T hat jetzt WLAN direkt verbaut und bis jetzt spreche ich ihn darüber direkt an. Das ist 1. super umständlich, weil ich immer manuell das WLAN wechseln muss und 2. sind sowohl die Installer App als auch die (anscheinend völlig identische) Enduser App super limitiert. Im Auswertebereich bekomme ich eigentlich nur aktuelle Produktion, Tagesproduktion, Gesamtproduktion seit Aufzeichnungsbeginn und eine graphische Darstellung des Tagesverlaufs.
Ich kann keine vorherigen Tage ansehen, keine monatliche Auswertung machen, keine Durchschnittswerte anzeigen... nichts.
Übersehe ich da eine Funktion oder App? Ist da mit dem Zugang über Cloudaccount mehr drin?


E-Street... No retreat, no surrender


Schau mal ob die S Miles Installer App für dich funktioniert. Ich weiß allerdings nicht, ob man dafür die DTU benötigt. Mein Vater hat die DTU lite mit nem HMS-1600.
Die App zeigt schon sehr viele Daten (auch für die Vergangenheit über Tage, Wochen,Monate und Jahre):
U.a. Temperatur des WR, Leistung und Ertrag pro Modul, Netzfrequenz, Netzspannung, Spannung und Stromstärke pro Modul jeweils in 15 Min Schritten.
27.03.2024 21:50:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
Die App zeigt wie gesagt, bei mir nur die oben genannten rudimentären Daten an. Dann wird es vermutlich tatsächlich daran liegen, dass ich den Wechselrichter direkt und nicht über einen Cloudaccount anspreche.

Heimautomation ist nichts für mich. Will das casual haben.


E-Street... No retreat, no surrender
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von E-Street am 27.03.2024 23:35]
27.03.2024 23:34:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Buxxbaum

Hat jemand von euch ein Balkonkraftwerk und weiß ob nach Anmeldung im Marktstammdatenregister jemand vorbei kommt und die Anlage checkt? peinlich/erstaunt Moderner Zähler ist bereits installiert.

Seitens meines Netzbetreibers gibt es kein Bedarf zur separaten Anmeldung außer eben der Meldung im Marktstammdatenregister.



Hab das alles bei der sh-Netz AG letztes Jahr im Mai angemeldet und dann einfach angeklemmt. Und im November oder so hab ich dann mal einen Brief bekommen mit so blabla, alles ok.

Also ich glaub nicht, daß die Leute frei haben, die rum laufen und balkonkraftwerke checken.

---
Ich benutze nicht den dtu Krams sondern mach das mit shelly und der shelly app. Ist mir egal ob das leicht ungenau zählt, ich will ja nur auf dem Handy sehen, ob das alles einwandfrei läuft.


[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Spangenkopf am 28.03.2024 7:06]
28.03.2024 6:58:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
 
Zitat von Lucifer

Weißt du ob man bei EVCC ein Sponsortoken pro SW Instanz oder pro Wallbox benötigt?

Keine Ahnung. Es gibt aber auf Nachfrage definitiv die Möglichkeit einmal 100¤ für ein Lifetime-Token zu bezahlen. Wobei EVCC definitiv ein Projekt ist, dass das Geld verdient hat. Das ist Opensource so wie man es sich vorstellt. Sollen ruhig auch ein paar Menschen davon leben können.
28.03.2024 7:52:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Ja, bin da nur etwas vorsichtiger seitdem meine 1600€ OpenWB halt mit der neuen Software Features gekürzt hat mit der früher Werbung gemacht wurde.

Ansonsten gibt es für EVCC auch ein „3er Pack“ Lifetime Tokens, die man sich halt teilen kann. Die kosten nur 150€.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 28.03.2024 10:29]
28.03.2024 10:28:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Habe den Kram gerade mal installiert und konfiguriert. Mir scheint es reicht ein Token für alle Features. Es gibt nur eine Stelle für das Token in der EVCC.yaml
28.03.2024 16:40:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FIST

Leet
Kennt sich jemand mit dem Kostal solar portal aus?

Ich habe einen Kostal Wechselrichter und das Kostal Smart Energy Meter (KSEM). Beide haben die Option ans solar portal zu senden, aber macht das Sinn? Oder sollte besser nur eins der beiden Geräte Daten ins Portal senden, damit da nichts durcheinander kommt?
29.03.2024 13:59:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von FIST

Kennt sich jemand mit dem Kostal solar portal aus?

Ich habe einen Kostal Wechselrichter und das Kostal Smart Energy Meter (KSEM). Beide haben die Option ans solar portal zu senden, aber macht das Sinn? Oder sollte besser nur eins der beiden Geräte Daten ins Portal senden, damit da nichts durcheinander kommt?



Könnte Montag bei meinem Vater einmal schauen, wie es bei ihm konfiguriert ist.
Die Einstellungen finde ich wo genau?
29.03.2024 15:27:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FIST

Leet
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von FIST

Kennt sich jemand mit dem Kostal solar portal aus?

Ich habe einen Kostal Wechselrichter und das Kostal Smart Energy Meter (KSEM). Beide haben die Option ans solar portal zu senden, aber macht das Sinn? Oder sollte besser nur eins der beiden Geräte Daten ins Portal senden, damit da nichts durcheinander kommt?



Könnte Montag bei meinem Vater einmal schauen, wie es bei ihm konfiguriert ist.
Die Einstellungen finde ich wo genau?


Wenn Du per IP auf den WR gehst unter Einstellungen -> Solar Portal, beim KSEM unter Dashboard -> Solar Portal.

Bin aber mittlerweile ziemlich sicher, dass man beides einbinden kann, der KSEM aber bei weniger als 2 WR optional ist.

Danke schon mal
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von FIST am 29.03.2024 15:47]
29.03.2024 15:36:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
Wie ist das eigentlich mit Speichervergrößerung bei PV? Sind ja auch so Stecksysteme - kann man das selbst oder muss da irgendwas konfiguriert werden?
02.04.2024 17:28:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
Bei meinem BYD-Speicher (auch Stecksystem) meinte der Elektriker, ich könne das sehr simpel selber erweitern. Ich müsste nur einmal in der Konfiguration einen Parameter einstellen, dass es ein Modul bzw. X kWh mehr sind. Habe mich mit den Einstellungen noch nicht beschäftigt.
02.04.2024 17:38:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Izmir

Bei meinem BYD-Speicher (auch Stecksystem) meinte der Elektriker, ich könne das sehr simpel selber erweitern. Ich müsste nur einmal in der Konfiguration einen Parameter einstellen, dass es ein Modul bzw. X kWh mehr sind. Habe mich mit den Einstellungen noch nicht beschäftigt.



Empfohlen von BYD aber nur innerhalb des ersten Jahres

Alle Akkumodule auf 35% laden/entladen und dann den neuen obendrauf setzen.
02.04.2024 18:56:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Meldung an den Netzbetreiber durch zertifizierten Elektrofachbetrieb nicht vergessen...

Das ist die Kröte an dem ganzen Scheiß. Grundsätzlich ist das simpler Kram. Aber das Recht sagt, wenn du das selbst machst und dann was passiert bist du am Arsch. Versicherungen zahlen evtl. nicht, Förderungen (Einspeisevergütung) sind zurückzuzahlen, etc. Sicher, in der Regel wo kein Kläger da kein Richter, aber ob es das im Ernstfall wert ist?
02.04.2024 21:13:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Brot

AUP Brot 18.02.2024
Buben
Der Zählertauschboy des Netzbetreibers besucht mich am Freitag.

Aus Kulanz will ich den AC Einspeiseswitch ausschalten. Der ist vorm Smartmeter, über den sich der HWR regelt.


Kann ich den einfach umlegen, und dann wieder an? Oder mach ich so was kaputt?
02.04.2024 22:16:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
Frage
 
Zitat von SirSiggi

Meldung an den Netzbetreiber durch zertifizierten Elektrofachbetrieb nicht vergessen...

Das ist die Kröte an dem ganzen Scheiß. Grundsätzlich ist das simpler Kram. Aber das Recht sagt, wenn du das selbst machst und dann was passiert bist du am Arsch. Versicherungen zahlen evtl. nicht, Förderungen (Einspeisevergütung) sind zurückzuzahlen, etc. Sicher, in der Regel wo kein Kläger da kein Richter, aber ob es das im Ernstfall wert ist?


Seit wann interessiert sich der Netzbetreiber für Heimspeicher?!
03.04.2024 15:13:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tharan

Marine NaSe II
 
Zitat von SETIssl

 
Zitat von SirSiggi

Meldung an den Netzbetreiber durch zertifizierten Elektrofachbetrieb nicht vergessen...

Das ist die Kröte an dem ganzen Scheiß. Grundsätzlich ist das simpler Kram. Aber das Recht sagt, wenn du das selbst machst und dann was passiert bist du am Arsch. Versicherungen zahlen evtl. nicht, Förderungen (Einspeisevergütung) sind zurückzuzahlen, etc. Sicher, in der Regel wo kein Kläger da kein Richter, aber ob es das im Ernstfall wert ist?


Seit wann interessiert sich der Netzbetreiber für Heimspeicher?!



Das Marktstammdatenregister will es zumindest mit der Größe und ob als Notaggregat verwendbar (Schwarzstartfähigkeit) wissen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Tharan am 03.04.2024 15:28]
03.04.2024 15:23:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Tharan

 
Zitat von SETIssl

 
Zitat von SirSiggi

Meldung an den Netzbetreiber durch zertifizierten Elektrofachbetrieb nicht vergessen...

Das ist die Kröte an dem ganzen Scheiß. Grundsätzlich ist das simpler Kram. Aber das Recht sagt, wenn du das selbst machst und dann was passiert bist du am Arsch. Versicherungen zahlen evtl. nicht, Förderungen (Einspeisevergütung) sind zurückzuzahlen, etc. Sicher, in der Regel wo kein Kläger da kein Richter, aber ob es das im Ernstfall wert ist?


Seit wann interessiert sich der Netzbetreiber für Heimspeicher?!



Das Marktstammdatenregister will es zumindest mit der Größe und ob als Notaggregat verwendbar (Schwarzstartfähigkeit) wissen.



Und die informieren auch automatisch weiter an den Netzbetreiber.
Dies befreit einen jedoch nicht, es diesem selbst zu melden.
Der bekommt es dann nur auf jeden Fall mit und wenn man vorher nicht selbst gemeldet hat, gibts wohl Mecker...
03.04.2024 15:53:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread II ( Strom und Wärme einfach selbst gemacht! )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum