Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread II ( Strom und Wärme einfach selbst gemacht! )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von seastorm

 
dass die Bienen von den Solarmodulen und deren Wärmestrahlung gegrillt würden.






Gnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa



Wer kennt es nicht, ich fege bei meinem Vater auch alle drei Wochen 5 Kilo getoastete Bienen aus der Dachrinne.
18.01.2024 13:21:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Das sind die abgefegten Insekten, die später in der veganen Schokolade landen!
18.01.2024 13:37:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
böse gucken
Abzocke mit Solar-Anlagen: Polizei lässt Betrüger gewähren | Umschau | MDR

https://www.youtube.com/watch?v=92wJrGIHyqQ
(nur als URL, da MDR Fremdverlinkung verboten hat mit den Augen rollend )

 
Die Energiewende hat auch Betrüger angelockt: Vertriebsfirmen verkaufen Solaranlagen, kassieren und stellen sie jedoch nicht fertig. Darüber berichtete die "Umschau" im Herbst.
Jetzt gibt es weitere Opfer. U. a. ein Kunde der "DDV DeinStrom Direktvertrieb" mit Sitz in Zossen. Der Berliner zahlte 13.000 Euro drauf. Er und dutzende weitere Geschädigte warten auf Hilfe: Doch weder Polizei noch Gewerbeaufsicht kümmern sich. Ein Insolvenzverfahren gibt es nicht.
Unterdessen macht der abgetauchte "DDV DeinStrom"-Geschäftsführer offenbar mit einer neuen Firma weiter. Mit ähnlich dubiosen Vertriebsmethoden war die Firma Envoltec aus Schkeuditz unterwegs. Mittlerweile ist sie in Insolvenz und auch hier haben dutzende Geschädigte das Nachsehen.

10 Minuten

18.01.2024 21:04:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
verschmitzt lachen
Und wieder treten die Grünen mit ihrer Deutschlandverarsche auf den Plan - Habeck sicherlich die Pozilei angerufen und "Niet" gesagt! Wütend

Gibt es im Bausektor wohl häufiger, dass die einfach mit der nächsten Firma das selbe Spiel nochmal spielen traurig
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Flitzpiepe42 am 18.01.2024 21:34]
18.01.2024 21:07:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
Hat hier jemand Erfahrungen mit Thermondo? Bei mit steht jetzt dann der Heizungstausch an, die Anfrage samt Angebot dort lief ziemlich smooth ab.


Auch: Wie ist der mit Luftwärmepumpen als Monoblock im Winter? Muss man sich da Sorgen machen wenn es zu kalt ist? Gibt ja mittlerweile elektrische Zusatzheizungen bzw. Heizstäbe. Oder doch eher auf Split-Anlage gehen?
24.01.2024 19:26:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Also ich habe mir bei meinem Monoblock da noch nie drüber Gedanken gemacht. Damit da was einfriert müsste bei harten Minusgraden ja Ewigkeiten der Strom ausfallen. Ich hatte letzte Woche nachts teilweise -7 Grad in der Garage und tagsüber auch je knapp unter 0 und das vergessene Mineralwasser ist nicht eingefroren. Breites Grinsen

Ich mach mir da keinen Kopf. Wenn das wirklich ein Thema für dich ist gibts ja Lösungen wie:
- Frostschutzmittel (COP wird etwas schlechter)
- automatische Entwässerungsventile
- Splitgeräte

Ne Rohrbegleitheizung o.ä. bringt dir ja nix wenn der Strom weg ist. Und wenn er nicht weg ist passiert der WP nix.
24.01.2024 20:04:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
 
Zitat von Lucifer

Also ich habe mir bei meinem Monoblock da noch nie drüber Gedanken gemacht. Damit da was einfriert müsste bei harten Minusgraden ja Ewigkeiten der Strom ausfallen. Ich hatte letzte Woche nachts teilweise -7 Grad in der Garage und tagsüber auch je knapp unter 0 und das vergessene Mineralwasser ist nicht eingefroren. Breites Grinsen

Ich mach mir da keinen Kopf. Wenn das wirklich ein Thema für dich ist gibts ja Lösungen wie:
- Frostschutzmittel (COP wird etwas schlechter)
- automatische Entwässerungsventile
- Splitgeräte

Ne Rohrbegleitheizung o.ä. bringt dir ja nix wenn der Strom weg ist. Und wenn er nicht weg ist passiert der WP nix.



Also die Zusatzheizung gleich mal aus dem Angebot rausstreichen lassen?
24.01.2024 20:06:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Dazu müsste man wissen, was das für ne Zusatzheizung ist Breites Grinsen
Hau das ganze Angebot doch mal hier rein.
24.01.2024 20:26:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020




Gibt noch 2% Skonto so wie 2,3k "Geschwindigkeitsbonus"
24.01.2024 20:53:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Das Fundament ist doch nur nen schnöseliger Block Beton vor der Hauswand oder? Netto fast 3k oO

Wie kommen die 55% aktuell zustande? Hab den Überblick bei den Förderungen verloren :/
24.01.2024 21:38:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Wieviel für Arbeitsleistung ist das effektiv 12k Euro oder so? Man merkt, die können es sich leisten.
5000 Montage, nochmal 2200 Elektrik, 3000 Fundament, etc.
Und auf warmwasser ohne Zirkulation hätte ich mal gar keinen Bock.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von flowb am 24.01.2024 22:04]
24.01.2024 22:02:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Die Zusatzheizung ist hier der Heizstab für sehr kalte Tage. Habe ich noch nie gebraucht hat aber den Vorteil, das man nicht im Kalten sitzt wenn der Kompressor mal hochgeht. Würde ich nicht unbedingt weglassen.

Das Fundament ist sauteuer. Pufferspeicher muss man schauen, ob man den wirklich braucht. Bei FBH tendenziell nicht unbedingt. Solange es ein einfacher Reihenpuffer ist aber unkritisch.

Auch muss man halt nach der Bausubstanz schauen, ob 12kW nicht überdimensioniert ist.

[e] Zirkulation würd ich z.B. immer weg lassen. Furchtbar ineffizient.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 24.01.2024 22:08]
24.01.2024 22:07:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Mag ja sein, dass Zirkulation Energie verschwendet. Aber wenn ich bei meinen Eltern im Haus im OG Duschen will, wenn die Zirkulation aus ist, dann warte ich ewig auf warmes wasser, das nervt auch wie sau. Wenn das Haupt Bad ne kurze Leitung zur Heizung hat mag das was anderes sein.
24.01.2024 22:15:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Flitzpiepe42

Das Fundament ist doch nur nen schnöseliger Block Beton vor der Hauswand oder? Netto fast 3k oO




Hier waren es 912¤ für einmal Betonsockel gießen im Angebot vor 2 Jahren.
24.01.2024 22:17:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
Die Kosten fand ich auch etwas hoch.

FBH gibt es keine, sind weiterhin Radiatoren.
Bausubstanz: 1977 mit neuen Fenstern, neuem Dach und 2010 Vollwärmeschutz.
Laut random Onlinerechnern bei 150qm beheizbarer Fläche 12kw.

Zirkulation brauche ich vermutlich schon, weil Bad im 1. OG und Warmwasserspeicher 2 Stockwerke unten im Keller.

Ich bekomm nächste Woche noch ein Angebot von nem örtlichen Heizungsbauer, bin mal gespannt ob sich das arg unterscheidet.
24.01.2024 22:18:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Vollwärmeschutz können halt 4cm WLG40 sein oder 30cm WLG24 Breites Grinsen

Dazu müsste man U-Wert, Dicke usw. wissen. Ebenso für die Fenster. Oder nen Wert aus nem Energiesausweis.

Bzgl. Zirkulation: klar laufen dann 10l Wasser in den Abfluss. Aber Wasser zum verschwenden haben wir tendenziell mehr als Strom in DE und billiger ists auch

Mal als Vergleich:
Mein Haus aus 2011 hat nen Wert im Energieausweis von 42kWh oder so pro qm/a. Bei um die 150qm ne Heizlast von 4,8kW bei Normaussentemperatur und ich habe ne 6kW WP (gab keine kleinere von dem Hersteller).
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 24.01.2024 22:27]
24.01.2024 22:24:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Ich habe gerade mal im sanierungsfahrplan geguckt. Bei auch circa 150m2 stehen da, wenn ich vorher die Dämmung mache, ne 6,3 kW WP drin.

@ luci: mag billiger sein, aber nicht erst minutenlang auf warmes Wasser zu warten, hat auch was mit Komfort und Hygiene zu tun.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von flowb am 24.01.2024 22:34]
24.01.2024 22:30:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Naja, also Minuten dauert das halt auch nicht. Breites Grinsen
Muss ja jeder selber wissen. Es muss einfach halt bewusst sein, das WW und Zirkulation in nem gut gedämmten Haus ein großer Anteil am Verbrauch ist.
24.01.2024 22:37:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Gäbe ja noch passive Zirkulation ...
24.01.2024 22:50:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von flowb

, hat auch was mit Hygiene zu tun.



Wenn du es durchgehend mit 60°C rumpumpst vllt.
24.01.2024 22:55:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Einen Betonsockel für die Wärmepumpe kriegt man auch als Laie übrigens relativ schnell selbst hin.
25.01.2024 5:32:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von flowb

, hat auch was mit Hygiene zu tun.



Wenn du es durchgehend mit 60°C rumpumpst vllt.


Mir geht es dabei eher ums Händewaschen. Das ist mit warmen Wasser auch effektiver. Und es kann mir keiner sagen, dass dann alle immer aufs warme Wasser warten.
25.01.2024 6:04:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Lucifer

Naja, also Minuten dauert das halt auch nicht. Breites Grinsen


Kommt aufs Haus an. Augenzwinkern
25.01.2024 6:05:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Lucifer

Naja, also Minuten dauert das halt auch nicht. Breites Grinsen
Muss ja jeder selber wissen. Es muss einfach halt bewusst sein, das WW und Zirkulation in nem gut gedämmten Haus ein großer Anteil am Verbrauch ist.



Naja, erstens haben die zirkulationspumpen nicht mal ne zweistellige watt Zahl und laufen ja nur 2-3 mal pro stunde.
Und in der heizperiode landet der wärmeverlust ja trotzdem als Wärme im Haus, so viel spart man da jetzt nicht ein.

Das Wasser, was du erstmal aus der leitung laufen lässt bis warmes Wasser ankommt kostet vielleicht nicht viel, aber es muss ja auch wieder diese Menge im Speicher erwärmt werden.

In meinen Augen eine milchmädchenrechnung, die den Komfort von "sofort warmes Wasser" nicht aufwiegen kann

25.01.2024 7:03:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

Seastorm
Seak, was sagt denn die Heizlastberechnung welche Leistung die Heizung bei Auslegungstemperatur braucht?

Wenn die Zusatzheizung wirklich nur für den Fall eines Extremwinters sein sollte, würde ich sie mir, glaube ich, sparen. Wenn die alles abfangen muss was jenseits der -5° ist eher nicht. Aber dann würde ich gucken ob es die WP vielleicht eine Nummer größer gibt.

Fundament wurde ja schon genannt. Da ist dann auch die Hauseinführung mit dabei, aber es erscheint dennoch sehr teuer.

Beim Rückbau der Gasinstallationen kann man mal beim Netzbetreiber fragen wie denn das normalerweise abläuft. Das ist ja deren Anschluss und Zähler, vielleicht demontieren die wenigstens den Zähler auch aus Eigeninteresse. Vielleicht auch gegen Geld, aber da würde ich mich noch erkundigen.
25.01.2024 9:51:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FIST

Leet
 
Zitat von Spangenkopf

 
Zitat von Lucifer

Naja, also Minuten dauert das halt auch nicht. Breites Grinsen
Muss ja jeder selber wissen. Es muss einfach halt bewusst sein, das WW und Zirkulation in nem gut gedämmten Haus ein großer Anteil am Verbrauch ist.



Naja, erstens haben die zirkulationspumpen nicht mal ne zweistellige watt Zahl und laufen ja nur 2-3 mal pro stunde.
Und in der heizperiode landet der wärmeverlust ja trotzdem als Wärme im Haus, so viel spart man da jetzt nicht ein.

Das Wasser, was du erstmal aus der leitung laufen lässt bis warmes Wasser ankommt kostet vielleicht nicht viel, aber es muss ja auch wieder diese Menge im Speicher erwärmt werden.

In meinen Augen eine milchmädchenrechnung, die den Komfort von "sofort warmes Wasser" nicht aufwiegen kann





Man kann sich die Pumpe ja zudem auch auf seine Bedürfnisse hin einstellen. Bei uns läuft sie unter der Woche nur zwischen 7:00 und 8:00 Uhr, alle 15 Minuten für jeweils wenige Minuten am Stück. Das reicht um morgens nicht aufs warme Wasser warten zu müssen, und den restlichen Tag brauchen wir sie nicht.
Unser Hauptbad ist auch das am weitesten entfernte vom Technikraum, ohne Pumpe wartet man morgens schon wirklich sehr lange.

/e: Und ich seh es auch so: die Wärme bleibt ja im Gebäude, also ist jetzt auch nicht komplett verschwendet. Minutenlang sauberes Wasser in den Abfluss laufen lassen tut mir da seelisch irgendwie mehr weh.
Außerdem sind wir doch hier im EE Thread. Die Pumpe wird doch eh durch Sonnenstrom betrieben...
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von FIST am 25.01.2024 12:58]
25.01.2024 12:51:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

[ÆON]Lucifer
Gerade der EE Thread sollte aber wissen das Strom der wertvollste Energieträger ist Augenzwinkern


Man kann die Zeit bis warmes Wasser kommt ja auch anders verkürzen (z.B. dünneren Leitungen). Die Zirkulationspumpe im Neubau meiner Eltern lief z.B. 24h durch und ich vermute das wird bei vielen so sein.

Wie gesagt in modernen Häusern ist WW ein großer Kostenfaktor.
Ist für den Heizungsbauer immer einfacher, da meckert der Kunde ganz sicher nicht. Außerdem muss die Zirkulation ja auch ne gewisse Laufzeit haben sonst baue ich mir bei viel Stillstand ja gerade ne Legionellenzucht auf.

@flowb
Klar ist warmes Wasser besser zum Hände waschen. Ich hoffe du wäscht dann auch immer dei empfohlenen 30s von der BG inkl. richtiger Reihenfolge Breites Grinsen

Kann ja wie gesagt jeder machen wie er will. Man muss es halt wollen und Bedenken.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 25.01.2024 13:17]
25.01.2024 13:17:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
Bei meiner Mutter mach ich auch immer die dusche an und setz mich dann aufn Pott. Nach der Sitzung ist das Wasser dann auch warm.
25.01.2024 13:19:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teh Ortus

UT Malcom
 
Zitat von Lucifer

Die Zirkulationspumpe im Neubau meiner Eltern lief z.B. 24h durch und ich vermute das wird bei vielen so sein.


Das ist bei uns zum Beispiel der Fall. Und das sind quasi permanent so ca 80 Watt. Dummerweise ist die Heizung so ein All-in-one Ding, der Heizungsbauer meinte das man die vielleicht totlegen und eine externe mit weniger Verbrauch installieren könne. Aber es könnte auch sein das dann die Software in dem Ding unglücklich wird.

Und da die Heizung inzwischen fast 30 Jahre alt ist, meinte er lohnt das nicht so wirklich, die würde eh nicht mehr lange machen.

Das ist jetzt auch schon wieder ein paar Jahre her, und der Schornsteinfeger meinte letztes mal noch die Heizung sei wie wie neu. Naja.

Ist jetzt keine schwierige Rechnung wann es sich lohnt, aber eh.
25.01.2024 13:53:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
bei ihm hier hat diese zirkulationspumpe ca 50% der warmwasserkosten verursacht


natürlich will nicht jeder ne magnetschalter-siri-integration aber das zeigt für mich halt echt dass das nen lohnendes optimierungsgebiet ist.
25.01.2024 14:11:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Erneuerbare-Energien-Thread II ( Strom und Wärme einfach selbst gemacht! )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum