Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XXXVI ( Ich muss das nicht aufräumen, ich war das nicht )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 40 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Ich muss das nicht aufräumen, ich war das nicht
[quote=219483,1250013007,"Izmir"]
[b]Was bisher geschah - die pOTschen Boomer-Renten-Bezahler


trigg3r Tochter Oktober 2004
RushHour Tochter Herbst 2006
Dish Tochter Herbst 2006
.tRiX0r Sohn Juni 2009
Scarface Tochter Juli 2009
RushHour Sohn Herbst 2009
Kanonfutter Sohn Dezember 2010
El Zorro Tochter August 2011
dantoX Sohn Januar 2012
da t0bi Sohn Februar 2012
skinni Sohn Februar 2012
Scarface Tochter März 2012
.tRiX0r Sohn April 2012
Cain Tochter Juni 2012
Op3r4tor Sohn November 2012
d.n.M. Sohn Dezember 2012
Lefko Sohn Dezember 2012
Capitano Sohn Dezember 2012
MissMona Sohn Juni 2013
Richter1k Tochter Juli 2013
Nebelkraehe Tochter Oktober 2013
ultralist Tochter Oktober 2013
Hackerschrecker Tochter Oktober 2013
Matatron* Sohn Oktober 2013
dantoX Sohn Januar 2014
focu$ Sohn Januar 2014
[KoM]Tingeltangelbob Sohn März 2014
stormdonkey Sohn Mai 2014
$teffm@ster Tochter Juli 2014
Kanonfutter Sohn Juli 2014
Gottes_Sohn666 Tochter September 2014
skinni Tochter Oktober 2014
Kane* Sohn Dezember 2014
AndRaw Tochter Februar 2015
HrHuss Sohn Mäerz 2015
Wicht1 Sohn März 2015
Hackerschrecker Tochter April 2015
El Zorro Tochter April 2015
Cain Sohn Mai 2015
wickeda Sohn Mai 2015
ULtRaLiSt Sohn Mai 2015
nobody Tochter Mai 2015
Meister Zopf Tochter Mai 2015
Crosshead Tochter Mai 2015
hitmiccs Tochter Juni 2015
[oMD]psychodaddy Tochter August 2015
Op3r4tor Sohn August 2015
Lefko Tochter September 2015
d.n.M. *TtC* Sohn September 2015
Farbkuh Tochter Oktober 2015
RushHour Tochter Januar 2016
wiseacre Sohn März 2016
Nemi Ikara Sohn April 2016
kandis-zucker Tochter Mai 2016
Capitano Sohn Juni 2016
ABC-Schütze Sohn Juli 2016
MUR.doc Tochter Oktober 2016
Ingleside Sohn Oktober 2016
Q. Sohn Januar 2017
Hackerschrecker Tochter Februar 2017
Nebelkraehe Tochter Februar 2017
Concer Sohn März 2017
Wicht1 Sohn April 2017
trigg3r Sohn Mai 2017
mformkles Sohn August 2017
wiseacre Tochter September 2017
shaggymann Sohn November 2017
BlondesGift & MichaelMeiers Sohn Dezember 2017
Swift Tochter Februar 2018
Paulomatensaft Sohn März 2018
tim aka coltvirtuose Tochter März 2018
Gottes_Sohn666 Sohn April 2018
AndRaw Tochter Juni 2018
MegaSpucknapf Tochter Juni 2018
Bazooker Sohn August 2018
Oli Tochter August 2018
DarthChris Sohn November 2018
Meister Zopf Sohn November 2018
kaeseschinkentoast Sohn Januar 2019
Mountainbiker Tochter April 2019
Atello Tochter Juni 2019
GraveDiggeR Sohn Juli 2019
Hackerschrecker Sohn Juli 2019
Kane* Sohn August 2019
h3llfir3 Sohn September 2019
statixx Sohn Oktober 2019
Viva la Bluescreen Tochter November 2019
The_Phantom Sohn November 2019
monischnucki Sohn Januar 2020
Rincewind Tochter Januar 2020
tim aka coltvirtuose Sohn Februar 2020
seak` Tochter März 2020
Lauchi Sohn März 2020
Crosshead Sohn April 2020
rohrxp Sohn Juni 2020
darkimp Sohn Juni 2020
kandis-zucker Sohn August 2020
mavchen Sohn August 2020
leslie Sohn August 2020
kaeseschinkentoast Sohn September 2020
MegaSpucknapf Sohn Oktober 2020
eX-blood Sohn Oktober 2020
Peridan Sohn November 2020
Melusine & Armag3ddon Sohn November 2020
Becks_und_so Tochter April 2021
GraveDiggeR Tochter Mai 2021
Bazooker Junge Juni 2021
MUR.doc Tochter August 2021
Nebelkraehe Sohn August 2021
bummbumm Tochter Oktober 2021
Swift Tochter November 2021
Sealright Sohn November 2021
FBKC Sohn Dezember 2021
Hackerschrecker Kind Januar 2022
Sniedelfighter Tochter März 2022
Atello Tochter Juli 2022
seak` Tochter September 2022
Kalenz Tochter Dezember 2022
RedAngel Tochter Dezember 2022
FAcele$$ Tochter Dezember 2022
BlondesGift & MichaelMeiers Tochter Januar 2023
kl3tte Sohn August 2023


Linksammlung "tolle Freizeitangebote für/mit Kindern", pOT-approved, to be continued:
Irrland Kevelaer-Twisteden, PLZ-Bereich DE-4 "Bauernhof-Erlebnisoase"
Ketteler Hof Haltern am See, PLZ-Bereich DE-4 "Erlebnispark"
Kulturinsel Zentendorf, PLZ Bereich DE-0 Abenteuer-Freizeitpark
Sonnentherme Lutzmannsburg, PLZ-Bereich AT-7 Kinder- und Babytherme
Inddoor-Spielplatz, PLZ-Bereich DE-4 "Kinderwelt-Recklinghausen"
(Familienfreundlichster) Freizeitpark, PLZ-Bereich DE-8 "Ravensburger Spieleland"
Hofgut Ratzenberg, PLZ-Bereich DE-8 "Hofgut Razenberg - Bauernhof für die Familie"


Allgemeine Linksammlung zum Thema, to be continued:
Arbeitskreis Neue Erziehung Herausgeber der ganz tollen „Elternbriefe“-Abonnements zur Kindsentwicklung
Verband kinderreicher Familien Ab drei Kindern darf man Mitglied werden – vorwärts, pOT!
Tipps zu Erster Hilfe bei Kindern Ein Kursanbieter, aber die Seite hat gute Infos
Embryotox - für Schwangere und Stillende verträgliche Medikamente Auflistung auf Basis eines Forschungsprojektes der Charité Berlin
Reprotox - Möglichkeit sich bei (Dauer-)Medikation in der Schwangerschaft beraten zu lassen Angebot der St. Elisabeth Stiftung
Kinder brauchen uns auch Nachts Warum Schlaftrainings nicht empfehlenswert sind


Die ältere Schwester von diesem Thread.

Stufenplan nach der Methode Cain

  1. Wenn man geärgert wird, protestieren.
  2. Wenn man weiter geärgert wird, weggehen.
  3. Wenn man verfolgt wird, zu Erzieher:in flüchten.
  4. Wenn das nicht gelingt (Ecke gedrängt etc), schreien.
  5. Wenn das nicht hilft, schubsen und wegrennen.
  6. Wenn das nicht hilft, richtig zuhauen und wegrennen.


Topic

#1 Ist die Liste aktuell? Wer hat noch nicht? Bitte PM schicken!

#2 Cain ist vorzeitig ergraut - eine eine nicht ganz so schöne Geschichte nimmt eine positive Wendung.

#3 Soll ich mein Kind Trilingual erziehen?

#4 Wohin fährt man im Sommer?


---------------------------------------

Falls wer in und um Würzburg für den Sommer ein Konzert besuchen möchte habe ich zwei Empfehlungen im Rahmen des Hafensommers:

21.07.2024, 13:00 Uhr - UNTER MEINEM BETT

28.07.2024 - 13:00 Uhr - SUKINI

Ich möchte bei beiden hingehen. Ersteres weil die wohl ne tolle Show bieten, letztere aus Überzeugung (und weil ich sie gut finde peinlich/erstaunt).
22.01.2024 20:10:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
unglaeubig gucken
Es ist ein Kind geboren worden, und seine Eltern gaben ihm den Namen: Pelle.

Come on, Leute.
22.01.2024 21:25:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Rück mir nicht so auf die Pelle huehuehue
22.01.2024 21:28:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Eine Bekannte hat zur sehr frühen Geburt ihres Kindes die Nachricht rumgeschickt “am Mittwoch hat sich der kleine Kasper entschieden, dass er schon auf die Welt will.” Mindestens eine Adressatin hat gefragt, wie das Kind heißt.
22.01.2024 21:37:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kalenz

AUP Kalenz 02.10.2011
Kenne einen Korbinian Kaspar. Nachname beginnt auch noch mit K.
Das erste Kind hieß Karl Konstantin...
22.01.2024 21:40:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Ist der Nachname Kalenz? verschmitzt lachen
22.01.2024 21:45:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
unsere tochter entwickelt sich mit 4 wochen nun zur dramaqueen, sobald die sonne untergeht. zum glück sind die nächte in ordnung.
aber ab 1800 uhr ist hier terz bis minimum 2200 uhr. fast wie bei andraw Breites Grinsen

da denkste, du bist mit zwei kindern profi und dann stehst du doch wieder da und fragst dich, was jetzt wieder falsch ist mit dem würmchen.
22.01.2024 21:45:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
 
Zitat von h3llfir3

aber ab 1800 uhr ist hier terz bis minimum 2200 uhr. fast wie bei andraw Breites Grinsen



Naja, Andraw ist schon ein Stückerl älter und könnte mal lernen, sich zu beherrschen
22.01.2024 21:48:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Aber Andraw kannst Du wenigstens Alkohol geben
22.01.2024 21:50:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kalenz

AUP Kalenz 02.10.2011
verschmitzt lachen
 
Zitat von Ameisenfutter

Ist der Nachname Kalenz? verschmitzt lachen



Ja... Hässlon

Kleine darf morgen das erste Mal Mittagsschlaf in der Kita machen. Bin gespannt wies klappt peinlich/erstaunt ansonsten ist sie immer im Kinderwagen auf dem Heimweg direkt eingepennt.
22.01.2024 21:54:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
 
Zitat von Ameisenfutter

Aber Andraw kannst Du wenigstens Alkohol geben


1. Das und
2. Klappt das Einschlafen von Kind #1 seit ~6 Tagen. Ohne Drama, ohne Tränen. Mal pennt sie um 20:15, mal um 22:30. Egal, es klappt.
22.01.2024 22:10:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
 
Zitat von AndRaw

 
Zitat von Ameisenfutter

Aber Andraw kannst Du wenigstens Alkohol geben


1. Das und
2. Klappt das Einschlafen von Kind #1 seit ~6 Tagen. Ohne Drama, ohne Tränen. Mal pennt sie um 20:15, mal um 22:30. Egal, es klappt.



Junger Mann, komm jetzt, es ist nach 10
22.01.2024 22:11:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
UPDATE


Ich habe keine Ahnung, wo die vergangene Woche geblieben ist. Mir kommt das alles vor wie ein Tag. Hässlon

Front Nr. 1: Zuhause.

Hier ist das Schönste zu vermelden: Unsere Tochter ist wieder da. Das ist eine Geschenk, das bei der ganzen Kacke rausgesprungen ist, weil wir ja dachten, dass die Reizbarkeit, Wortkargheit und das Zurückziehen pubertäre Anzeichen seien. Aber seit Tag X (Bezeichnung für den Tag ihrer Offenbarung) ist sie zuhause wie ausgewechselt. Sie redet wieder viel mehr, wir sind wieder viel miteinander bei Alltagskram, aber auch Sachen, die vorher ihr Rückzugsraum waren wie Fortnite öffnet sie nun für uns, sie lacht wieder, ihr Umgang mit ihrem kleine Bruder ist wieder aufgelebt - es ist zum Heulen schön. Wir haben verschiedene Wege gefunden, wie sie uns ihren Zustand mitteilen kann (zum Guten wie zum Schlechten), wenn sie mal grad nicht reden will, was alles sehr entspannt - weil wir nicht immer nachfragen müssen und so diese Spirale des "Es gibt nichts anderes mehr" nicht starten. Einmal pro Tag treffen meine Frau und ich uns auf einen Tee mit ihr, um mit ihr zu besprechen, wie es ihr geht.

Ich verwechsele das daher auch nicht mit einer Spontantheilung; sie ist noch depressiv und kommt zuhause auch deshalb wieder viel zum Kuscheln zu uns, weil sie dann Schübe von Angst oder Traurigkeit oder gefühlter Selbstwertlosigkeit hat. Aber immerhin tut sie das, es hilft ihr und wenn sie die Schübe nicht hat, ist es immerhin eine 5/10. Zuhause.

Front Nr. 2: Schule

In der Schule ist das Bild gemischter. Grundsätzlich gilt, dass die Schule ein absoluter Volltreffer ist. Einzügige Schule in e.V.-Trägerschaft und es sind fucking Galaxien zwischen der alten und der neuen Schule. Wir haben ne Stunde Führung bekommen; alle von der Sekretärin bis zu den beiden Leitenden sind den Kids komplett zugewandt, es gibt Rückzugsräume (einen sozialen, einen stillen), alles organisatorische ist absolut kurzer Dienstweg. Cainette kann nun sogar in zwei Klassen hospitieren, einmal in der 6. der Realschule und einmal in der 6. des Gymnasiums. Das war ne Absprache von 5min und die haben das nicht vergessen, sondern direkt möglich gemacht. Als das ist für uns super.

Cainette kann durch die schwarze Brille der Depression natürlich momentan keine Schule lieben. Sie hat vor allem riesige Angst davor, was passiert, wenn es da auch wieder schlimm wird. Aber das scheint da praktisch unmöglich, weil der ganze Ton da sooo verdammt anders ist und das fiel sogar ihr durch den Schleier auf. Keiner labert oder wandert in der Stunde rum, keiner benutzt Schimpfworte als Füllwort (oder überhaupt), alle reden blitzsauberes Deutsch anstatt sich über Ghettohabitus zu profilieren - all das ist IHR aufgefallen, sogar DURCH diese Brille. Das ist gut. Und das Essen war lecker und der Kiosk super. Auch solche Sachen sind wichtig.

Schwer ist natürlich, dass jeder Tag für sie beängstigend, belastend, stressig ist und es tat uns gestern so weh, dieses Mädchen, das SO patent, SO souverän, SO lebenspraktisch war, so ... klein zu sehen. Da sind alle Schilde hochgegangen, Gesicht eingefroren, Stimme leise, Schultern hoch ... allein darüber zu schreiben, tut mir weh. Heute ist es ein wenig besser, aber eben nur ein wenig. Sie muss ja nicht "nur" die Schule wechseln, sondern sie muss das unter der Last einer Depression tun, die sie ausnahmslos mit "Schule" assoziiert. Aber sie kämpft. Und dann redet sie mit uns. Mehr kann man nicht wollen.

Trotzdem war ich den ganzen Tag so fucking nervös und abgelenkt, dass ich echt dümmste Sachen bei der Arbeit machen konnte, bis ich sie holen konnte.


Front Nr. 3: Therapie


Hier geht es erstaunlich ermutigend los. Von der Liste mit 100+ Adressen sind bisher bereits 5 Kennenlern-Termine entstanden, einer diesen Do und einer diesen Fr bereits. Suizidalität ist echt ein Türöffner, scheint es. mit den Augen rollend Mal sehen, wie das wird; es muss so viel passen - die Chemie zwischen den beiden, das psychologische/psychatrische Bild, die Orga. Schauen wir mal, aber Cainette freut sich extrem darauf. Es sind auf jeden Fall schon viel mehr Termine als ich erwartet hätte. Auch ne Kerbe auf der Positiv-Seite.

Und wir Eltern? Funktionieren halt und sind mittlerweile stolz darauf, wie wir das gerockt haben - innerhalb von 7 Tagen Schulwechsel und Therapietermine braucht zwar auch Glück, klar, aber man muss es eben auch machen und da sind wir ganz gut.

Was wirklich schlimm ist, das nicht gesehen zu haben. Du hinterfragst halt jedes Lächeln, jedes "Das war gut", weil ein Grund für ihr Schweigen war, UNS schützen zu wollen und das geht ja nicht weg. Wir haben viel und offen darüber geredet, dass sie das nicht muss und nicht soll, aber es bleibt halt immer die Angst, ob der Mechanismus nicht doch kickt. Gerade WEIL sie wertschätzt, was wir in Bewegung gesetzt haben, haben wir halt immer die Sorge, ob sie Dinge schönfärbt, um nicht undankbar zu wirken. Deswegen habe ich nach der Schule gestern auch nicht gefragt, ob es gut war, sondern eröffnet damit, dass ich weiß, dass ihr Tag sehr schlimm war und die Frage nur ist: Wie schrecklich war es. Dann hat sie erstmal rausgelassen und dann kamen so nach und nach die positiven Aspekte. Das ist wohl der Weg, aber es bleibt dabei: Es ist so eine Scheißkrankheit.

Also alles immer noch wild, aber alle Fronten halten momentan.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 23.01.2024 9:24]
23.01.2024 9:15:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

AttiKartoffelkopp
Das tut echt gut zu lesen, also gemessen an dem worum es geht.
Viel Kraft weiterhin! Ihr schafft das.
23.01.2024 9:43:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

Amateur Cain
Und erneut eine Wendung zum Guten: Cainette wird nun Gymnasiastin und zwar aus eigenem Antrieb. peinlich/erstaunt

Sie hat bereits in den ersten beiden Tagen beim Hospitieren in der 6RS (6, KLasse Realschule) festgestellt, dass die neue Schule völlig anders aufgestellt ist als die alte - nicht nur von der materiellen und personellen Infrastruktur, sondern vor allem von der Kultur. Sie war positiv beeindruckt davon, dass stille Arbeitsphasen im Unterricht möglich sind; sie war überrascht, dass Beleidigungen und Kraftausdrücke nicht den akustischen Hintergrund einer Pause bilden und dass alle Schülerinnen und Schüler sich nicht durch möglichst dominantes Verhalten und entsprechende Sprache hervortun, sondern ganz normal miteinander redeten. Es ist traurig, dass ihr all das als besonders auffallen musste, aber immerhin - das tat es, sie hat all das selbst erzählt.

Aber trotz dieser positiven Aspekte hat es noch nicht richtig "geklickt" bei ihr. Es war alles objektiv besser, aber daraus entstand keine Flamme, kein Klicken. Wir haben erstmal die neue Situation und vor allem ihren durch die Depression wirklich stark eingetrübten Blick auf die Schule als sozialen Raum als Grund dafür vermutet. Heute hat sie in der 6. Klasse Gymnasium (6Gym) in der gleichen Schule hospitiert.

Danach kam sie zum ersten Mal lachend aus der Schule, nach vielen Monaten das erste Mal. Und sie eröffnete das Gespräch mit den Worten: "Jetzt will ich auf der Schule bleiben - aber nur, wenn es die Gymnasialklasse ist." Offenbar hat alles zusammengeklickt. Sie passt offenbar besser zu den Kids aus der 6Gym, was sich in einer viel offeneren, viel freundlicheren Aufnahme manifestiert hat; so hat sie nicht nur mehrere nette Gespräche gehabt, sondern beispielsweise auch die Pausen direkt mit einem Mädchen spielend verbracht. All das ist in der 6RS nicht in Gang gekommen.

Auch ein anderes, neu in die Klasse gekommene Mädchen hat sich mit Cainette gut verstanden, so dass die beiden den Prozess des Ankommens evtl. gemeinsam meistern können.  Das Arbeiten war inhaltlich kein Problem und die noch etwas ruhigere, konzentrierte Atmosphäre hat sie nochmal positiv beeindruckt. 

Diese Mischung aus dem Wissen, dass inhaltlich keine Raketenphysik gefordert ist, in Verbindung mit all den oben genannten, positiven Aspekten und vor allem aber der stimmenden Chemie in der Klasse hat sie heute völlig überzeugt und wie beschrieben das erste Mal seit langer, langer Zeit wieder glücklich aus der Schule kommen lassen.

Jetzt muss nur noch der Papierkram erledigt werden und dann geht sie ab übernächster Woche aufs Gym. Fucking weird.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 24.01.2024 17:08]
24.01.2024 16:54:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

AttiKartoffelkopp
 
Zitat von Atti Atterkopp

Das tut echt gut zu lesen, also gemessen an dem worum es geht.
Viel Kraft weiterhin! Ihr schafft das.


Stimmt immernoch
24.01.2024 16:56:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 14.11.2023
Echt mega gut. Das ist ja wirklich ne Achterbahn der Gefühle. Breites Grinsen
24.01.2024 17:13:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
... "Alles für die Kinder"
Jau, ich hab mal in der Schule von #3 Zeit gehabt zu fragen, warum die Corona-Luftfilter alle im Lagerraum neben dem Foyer (bzw. im Foyer) stehen, ca. 40 Geräte vom Format einer mittelgroßen Frier-/Kühlkombi. Während gleichzeitig jeden Tag Mails rumgehen, dass der Krankenstand so hoch ist, dass die Betreuungszeiten immer eingeschränkt werden müssen.


Ja, die Geräte kamen direkt *nach* Corona an, im Winter 22/23. Dann mussten erstmal Genehmigungen erteilt, Verfahren beschrieben und Leute geschult werden, pipapo. Da jede Schule anderen technischen Kram bekommen hatte dauerte das auch. Dann wurden sie in Betrieb genommen, ein paar Wochen.


Pünktlich zum Pandemie"ende" Frühjahr 2023 erklärete der Senat sich für nunmehr unzuständig. Die Schulen könnten die Geräte zurückgeben oder gerne behalten, müssten nur die Kosten für Betrieb & Wartung dann auch selber zahlen. Das sind mit den Filterwechseln durch ein Unternehmen ab 700¤/Gerät/Schuljahr, und es muß auch alles ständig überprüft und dokumentiert und organisiert werden. Etat dafür, weil neue Extraaufgabe? Nope. Hat natürlich keine Schule Geld und Manpower für, würde zu Lasten Schulmaterial oder AGs oder Zusatzpersonal gehen. Geil.


Hat die Schule also vor acht Monaten gesagt "Bitte abholen, Danke, Nein". Senat zuckt sich nicht. Keine Rückmeldung. Geräte für ca. 100.000¤ kamen erst zu spät, wurden dann fast nie benutzt und keiner holt sie ab. Die gehen, ich schwöre, in zwei drei Jahren mit jeweils <1000 Nutzungsstunden direkt von da auf den Müll. Steuergelder.


Boah, aber natürlich tun Bildungspolitiker alles für die Kinder und die Bildung, istjaunserezukunft. Mega frustrierend.
26.01.2024 13:36:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Chinakohl mit Reis

AUP Chinakohl mit Reis 12.01.2019
Bei uns in der Kita ähnlich.
In jedem Zimmer steht ein schöner Filter außer Betrieb, da Hersteller nicht mehr existiert, keine Wartung, kein Geld für den Betrieb.
Aber immerhin sind sie magnetisch und es hängen schöne Bilder dran.
26.01.2024 13:50:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Gestern hatte unser Sohn den ersten Tag in der vormittagsgruppe, nachdem er bisher nur 3 mal die Woche 2.5 Stunden am nachmittag hatte. Eine Betreuerin (von 2 für 10 Kinder) ist in beiden Gruppen, das hat sicher geholfen.
Es lief perfekt, keine Probleme.
Heute erfahren wir, dass sie ne Zweigstelle in nem anderen Ortsteil eröffnen und die zwei aus der vormittagsgruppe dahin wechseln.
Kam schon die Frage ob wir mit wechseln wollen, da er sehr auf die eine Betreuerin fixiert ist. Aber das wäre halt von unserem neuen Haus von 5 Minuten Fußweg zum bisherigen Standort auf 5 km zum neuen…
So eine kacke.
26.01.2024 15:28:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 14.03.2022
Leute, ich brauche mal Tipps zum Umgang mit Wutanfällen, 19 Monate. Die sind aus meiner Sicht jetzt schon extrem, es gibt fast kein Essen mehr ohne absoluten Meltdown, ich kann die Male nicht mehr zählen, wie oft der kleine Schädel schon auf den Steinboden in der Küche gehämmert wurde, ihr wisst bestimmt, wie es ist. Manchmal ist der Grund auch einfach nicht ersichtlich. Oder halt offensichtlich gegen die "Regeln". Tausend Riegel fressen statt Abendessen, ...


Was kann man präventiv gut machen?
Und wie reagieren, wenn es soweit ist? Nachgeben? Trösten? Nichts tun? Nichts tun, aber da sein?

Danke schonmal und ich weiß, dass es nicht das Ende der Fahnenstange ist :aD
27.01.2024 8:47:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 14.03.2022
Sorry, ich kann meinen Post nicht bearbeiten, aber folgendes Szenario: abends gab's bisher Brei mit Beeren, hat er top alleine gegessen. Jetzt aber anscheinend keine Lust mehr und die Schüssel wir sofort von ihm abgeräumt. Dann macht man irgendwas drauf, zB Cracker und wenn es nicht genug sind oder zu viele, wird wieder alles abgeräumt. Im Prinzip muss man das Essen dann abbrechen, weil gar nichts mehr geht. Dann würde er aber komplett hungrig ins Bett. Letztendlich gibt es dann irgendeinen Schrott oder irgendwie Ablenkung oder auch kuscheln. Wie reagiert man da am besten? Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von homer is alive am 27.01.2024 9:07]
27.01.2024 8:53:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
niffeldi

niffeldi
Ja. Das war hier auch so. Irgendwie versuchen, klare Regeln zu haben, die auch durchzusetzen und dabei aber lieb und zugewandt bleiben und viel Kraft haben, ruhig zu bleiben. Kopf irgendwo draufhauen hatten wir Gott sei Dank nie
27.01.2024 8:55:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kung Schu

AUP Kung Schu 26.11.2007
 
Zitat von RushHour

Jau, ich hab mal in der Schule von #3 Zeit gehabt zu fragen, warum die Corona-Luftfilter alle im Lagerraum neben dem Foyer (bzw. im Foyer) stehen, ca. 40 Geräte vom Format einer mittelgroßen Frier-/Kühlkombi. Während gleichzeitig jeden Tag Mails rumgehen, dass der Krankenstand so hoch ist, dass die Betreuungszeiten immer eingeschränkt werden müssen.


Ja, die Geräte kamen direkt *nach* Corona an, im Winter 22/23. Dann mussten erstmal Genehmigungen erteilt, Verfahren beschrieben und Leute geschult werden, pipapo. Da jede Schule anderen technischen Kram bekommen hatte dauerte das auch. Dann wurden sie in Betrieb genommen, ein paar Wochen.


Pünktlich zum Pandemie"ende" Frühjahr 2023 erklärete der Senat sich für nunmehr unzuständig. Die Schulen könnten die Geräte zurückgeben oder gerne behalten, müssten nur die Kosten für Betrieb & Wartung dann auch selber zahlen. Das sind mit den Filterwechseln durch ein Unternehmen ab 700¤/Gerät/Schuljahr, und es muß auch alles ständig überprüft und dokumentiert und organisiert werden. Etat dafür, weil neue Extraaufgabe? Nope. Hat natürlich keine Schule Geld und Manpower für, würde zu Lasten Schulmaterial oder AGs oder Zusatzpersonal gehen. Geil.


Hat die Schule also vor acht Monaten gesagt "Bitte abholen, Danke, Nein". Senat zuckt sich nicht. Keine Rückmeldung. Geräte für ca. 100.000¤ kamen erst zu spät, wurden dann fast nie benutzt und keiner holt sie ab. Die gehen, ich schwöre, in zwei drei Jahren mit jeweils <1000 Nutzungsstunden direkt von da auf den Müll. Steuergelder.


Boah, aber natürlich tun Bildungspolitiker alles für die Kinder und die Bildung, istjaunserezukunft. Mega frustrierend.



Wir sind für den Betrieb von ein paar Schulen verantwortlich, war ein Kampf der Politik die Dinger auszureden während Roner. Hat wohl nicht überall geklappt. peinlich/erstaunt
27.01.2024 9:03:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar_agent
Ermutigend, die Geschichte von Cainette zu lesen. Aber wenn man sich überlegt, dass es wahrscheinlich Zehntausende Kinder gibt, bei denen besagte drei "Fronten" nicht halten und die dann absolut unter die Räder kommen, weil sie keine liebevollen Eltern haben, die ihnen den Rücken stärken und Lösungen suchen, keinen Therapieplatz bekommen und auf einer für sie toxischen Schule dahin vegetieren müssen, ist das schon irgendwie kacke.

Da bleiben bestimmt jede Menge kleine Menschen auf der Strecke.


[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von TemplaR_AGEnt am 29.01.2024 15:41]
27.01.2024 9:21:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
 
Zitat von TemplaR_AGEnt

Ermutigend, die Geschichte von Cainette zu lesen. Aber wenn man sich überlegt, dass es wahrscheinlich Zehntausende Kinder gibt, bei denen besagte drei "Fronten" nicht halten und die dann absolut unter die Räder kommen, weil sie keine liebevollen Eltern haben, die ihnen den Rücken stärken und Lösungen suchen, keinen Therapieplatz bekommen und auf einer für sie toxischen Schule dahin vegetieren müssen, ist das schon irgendwie kacke.

Da bleiben bestimmt jede Menge kleine Menschen auf der Strecke.



Und dann werden große Menschen mit weit noch mehr Problemen draus, aber hey unser Gesundheits- und Sozialsystem ist da ja für alle da. traurig
Drück da echt die Daumen, aber hört sich ja gut an, weil da echt einiges klappt und vor allem die Kommunikation kam vom Kind, weil es sich daheim geborgen und verstanden fühlt.
27.01.2024 9:28:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von homer is alive

Leute, ich brauche mal Tipps zum Umgang mit Wutanfällen, 19 Monate. Die sind aus meiner Sicht jetzt schon extrem, es gibt fast kein Essen mehr ohne absoluten Meltdown, ich kann die Male nicht mehr zählen, wie oft der kleine Schädel schon auf den Steinboden in der Küche gehämmert wurde, ihr wisst bestimmt, wie es ist. Manchmal ist der Grund auch einfach nicht ersichtlich. Oder halt offensichtlich gegen die "Regeln". Tausend Riegel fressen statt Abendessen, ...


Was kann man präventiv gut machen?
Und wie reagieren, wenn es soweit ist? Nachgeben? Trösten? Nichts tun? Nichts tun, aber da sein?

Danke schonmal und ich weiß, dass es nicht das Ende der Fahnenstange ist :aD


Also wir haben irgendwann einfach immer abgewartet, bis es vorbei war, und nicht versucht den Anfall zu unterbrechen. Ich glaube nicht, dass die Kinder sich dabei ernsthaft verletzen.
27.01.2024 9:30:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
homer is alive

AUP homer is alive 14.03.2022
Ich frage mich halt vor allem, wie sinnvoll es aus pädagogischer Sicht ist, wenn das Kind bekommt, was es will oder eben nicht bekommt, ob sich so zum Beispiel schlechte Muster einstellen, wenn es immer erst viel Theater geben muss und man dann doch "nachgibt" oder es eventuell keine Lösung gibt. Gerade beim Essen und Schlafen. Keine Ahnung, er ist ja doch noch ziemlich jung.
27.01.2024 10:33:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Arawn

AUP Arawn 12.07.2010
Ich denke die Situation unterbrechen und einfach begleitend dabei sein ist eine gute Lösung. Wenn man Sorge hat, dass dere Kopf zu doll irgendwo gegenschlägt oder anderes gefährliches Verhalten entsteht würde ich das Kind natürlich auch festhalten. Bei uns hat es dann auch teilweise schon Recht lange gedauert bis Monsieur mal wieder runterkam, mir wäre aber nix anderes eingefallen und da diese Wut eben durch Sachen entsteht die man nur bedingt vorhersehen kann sollte man sich auch nicht zu sehr zermürben weil es passiert.

In Punkto was er dann im Endeffekt gegessen hat würde ich mir gar kein Stress machen. Feste Regeln und Rituale manifestieren sich ja auch indem ihr das immer wieder probiert und auch vorlebt. Diese Befürchtung dass Kinder für immer versaut sind wenn man nicht mit eiserner Disziplin Dinge von Anfang an etabliert (such dir das Thema aus...Toilette, Schlafen, Essen, etc.) hält sich ja doch irgendwie sehr hartnäckig, der ganze Druck ist doch imho aber völlig für die Katz. In eurem Fall müsste der Junior ja das Konzept Zeit, Ernährung und Abläufe überblicken um sich dann bewusst nach Kausalkette entscheiden zu können was er tun muss um Riegel oder anderes Essen zu erhalten. Ist das schon realistisch?
Persönliche Anekdote: Hier ist das Essen mit K2 aktuell auch nur anstrengend. Er isst alles und auch viel...allerdings ist er seit ~3 Wochen mit dem Kopf komplett irgendwo anders. Sitzt vor dem vollen Teller und braucht einfach dermaßen lange, dass einer von uns dann mit K1 aufsteht und schon was anderes macht. Fand Opa auch ganz schrecklich neulich weil man muss ja konzentriert essen und das größere Kind muss ja auch sitzen bleiben können bis das Essen vorbei ist. Ich/wir finden das halt nicht. Und haben da auch keine Lust drauf 4 Personen für ein scheiß Abendessen 60-90 Minuten an den Tisch zu binden. Dennoch bin ich optimistisch dass sich das alles ändert und das auch später normal essende Menschen werden.
27.01.2024 10:55:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Das kann man schwerlich generell sagen. Zu viele Faktoren.

Prinzipiell machen die meisten Kinder heftige Trotzphasen durch, und die Anlässe sind relativ vielgestaltig, um nicht zu sagen beliebig (Essen, Anziehen, Aufstehen, Schlafengehen, Toilettenbesuche, Zähneputzen, Kitabesuch etc. - egal, alle haben irgendwas). Vielleicht hilft es, das erst mal nicht unter dem Sachthema "Essen" zu betrachten, sondern mehr unter dem Thema "Beziehungsgestaltung Kind-Eltern". Sicher ist irgendetwas beim Essen der Anlaß, aber vermutlich geht es eben eher um das Aushandeln von Autonomie, und der Bedarf kommt eben schubweise, und das können die Kleinen noch nicht aktiv und sprachlich verhandeln.

Beim Essen ist eigentlich jeder (erhebliche) Druck zu Art, Zeit und Menge schädlich, da haben wir (ich!) z.B. eher viel falsch gemacht. Wer nicht Essen will soll nicht Essen, wer sein Essen aus Laune gegen die Decke pfeffert kriegt halt den Teller abgetragen und muß sich bei Hunger eben später wieder melden. Und nein, Mama steht nicht um 22:30 oder 4:15 auf und kocht das Lieblingsessen, no way. Verhungern tut am Ende niemand aus Trotz.

Zentral ist eher dass es Euch und dem Kleinen gut geht, und die Beziehung nicht leidet. Nicht das und was und wann genau gegessen wird. Klar sollte man Regeln im Hintergrund haben (etwa Süssigkeiten sind nicht frei zugänglich oder als Ersatz für Mahlzeiten zu haben, aber wenn es mit der Mahlzeit mal nicht klappt, ok, dann gibts eben ein Brot oder ein Joghurt oder was immer als bekannte und verfügbare Alternative, und zwar das auch bei Bedarf zur Unzeit.

Sich nicht tyrannisieren lassen und selber nicht tyrannisieren ist vielleicht als Richtlinie ok?
27.01.2024 11:09:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XXXVI ( Ich muss das nicht aufräumen, ich war das nicht )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 40 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum