Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Künstliche Intelligenz ( how I learned to stop worrying and love the promt )
« vorherige 1 2 [3]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Ich hab dir nen halben Tag Zeit gelassen deine Verfehlung selbst zu bemerken (aus Kulanz), die jetzt erhaltene Verwarnung ist die 'Meldung'. Naechstes Mal weisst du's besser.
10.07.2024 12:55:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

AUP Geierkind 28.02.2017
Take it easy.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Geierkind am 10.07.2024 13:28]
10.07.2024 13:27:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von Herr der Lage

AI is effectively ‘useless’—and it’s created a ‘fake it till you make it’ bubble that could end in disaster, veteran market watcher warns >


Witzig, ich hatte erst vor kurzem gegooglet welche Branchen von AI disrupted wurden - und nur Artikel gefunden, welche Branchen noch disrupted werden das hatten wir uns vor einem Jahr doch anders vorgestellt. Und wenn über erfolgreiche use cases berichtet wird, dann von Kriminellen oder Griftern. Im persönlichen Umkreis scheinen die Erfolgserlebnisse sich auf mäßig anspruchsvolle Texterzeugung zu beschränken. Ich bekomme den Eindruck, dass ich gar keine bessere AI möchte, weil der angerichtete Schaden immer größer sein wird, als der persönliche oder gesellschaftliche Nutzen.
10.07.2024 22:13:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
In der Industrie gibt's schon viele erfolgreiche Einsätze von machine learning und neuronalen Netzen. Aber halt nicht seit ChatGpt, sondern teils schon 10 Jahre früher. Klassifizierer etc., und Regressionsfragestellungen, wo die Dimensionalität oder Ordnung ein bisschen überhand genommen hat und man gut gefahren ist.


Aber disruptiv ist da nix. Im Sinne von "es ist so krass wie das Internet" oder so. Es labern halt ständig irgendwelche Hackfressen von "omg, morgen konstruiert dir die AI ALLES auf Prompt!!" etc.
Weite Teile der ganzen Vollopfer, die da immer so tun als wären sie die krassesten Propheten, haben einfach keinerlei Schimmer. Dass vor dem Training erst mal Daten kommen müssen. Dass Determinismus und Regelbasis wichtig sein kann.


Es ist im Prinzip fast exakt wie die Blockchain; nur dass es tatsächlich allerlei handverlesene Anwendungen und Erfolge gibt.
10.07.2024 23:00:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
Man hat halt einfach das Gefühl, es wird mehr ins Marketing gesteckt als in die Entwicklung. Da findet schon irgendwie ne enshittification statt um Produkte rauszuhauen.

Ne Kollegin nutzt KI um das transkibieren von Videos zu erleichtern. Funktioniert wohl super. Vermutlich, weils jemand kostenlos zur Verfügung stellt und keine Kackfirma was vermarkten will.
10.07.2024 23:07:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Elizaveta Bäm

Arctic
Wobei genau sowas ja auch vor GPT und Vergleichbarem erstaunlich gut funktioniert hat.
10.07.2024 23:09:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

Aspe_Kasper
 
Zitat von AJ Alpha

In der Industrie gibt's schon viele erfolgreiche Einsätze von machine learning und neuronalen Netzen. Aber halt nicht seit ChatGpt, sondern teils schon 10 Jahre früher. Klassifizierer etc., und Regressionsfragestellungen, wo die Dimensionalität oder Ordnung ein bisschen überhand genommen hat und man gut gefahren ist.


Aber disruptiv ist da nix. Im Sinne von "es ist so krass wie das Internet" oder so. Es labern halt ständig irgendwelche Hackfressen von "omg, morgen konstruiert dir die AI ALLES auf Prompt!!" etc.
Weite Teile der ganzen Vollopfer, die da immer so tun als wären sie die krassesten Propheten, haben einfach keinerlei Schimmer. Dass vor dem Training erst mal Daten kommen müssen. Dass Determinismus und Regelbasis wichtig sein kann.


Es ist im Prinzip fast exakt wie die Blockchain; nur dass es tatsächlich allerlei handverlesene Anwendungen und Erfolge gibt.



Dieser Mann spricht wahr.
AI ala ML hat einige technisch sehr beeindruckende Lösungen geschaffen.
Das hat aber mit Sprachmodellen des aktuellen GenAI Hypes wenig zu tun.
Gartner's Hypecycle liegt halt wieder Mal richtig.

Das Phänomen der Dampfplauderer bei dem GenAI Hype, das AJ beschreibt, ist bei meinem Arbeitgeber auch ganz ganz schlimm. Vor allem in Richtung Geschäftsführung.
10.07.2024 23:18:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
 
Zitat von AJ Alpha


Weite Teile der ganzen Vollopfer, die da immer so tun als wären sie die krassesten Propheten, haben einfach keinerlei Schimmer. Dass vor dem Training erst mal Daten kommen müssen. Dass Determinismus und Regelbasis wichtig sein kann.




Das ist bei AI Art ja auch so, ohne originale Kunst (stand jetzt) keine gute AI Kunst. Sieht man an den News der inbred AIs, die ihre Models durch zu viel AI Kunst im Netz immer weiter verstümmeln.

Für wenn AI aber denetiv eine Gefahr ist, sind die ganzen kleineren Tagesbrötler wie Autoren oder kleinere Künstler, die als Freelancer Content für verschiedene Unternehmen produziert haben. Weil die sind jetzt größtenteils komplett raus, fast niemand beauftragt da noch Autoren für irgendwelche Blogbeiträge oder social media content.

Generell hat AI auch im eCommerce einige einfache Vollzeitstellen gekostet, weil du jetzt schon recht easy über WOrkflows komplette gescheite Produktbeschreibungen aus Artikelmerkmalen automatisiert schreiben lassen kannst.
11.07.2024 7:45:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Was so social media wegwerfcontent angeht frag ich mich da immer (im visuellen Bereich weil ich da mehr Einblick hab) wie viele Leute es gab die von sowas überhaupt gelebt haben. Wir reden hier ja von so Sachen wie YT thumbnails, random Bildern in Reels, Stories oder Youtube Videos usw.
Großteils wurde der shit früher einfach geklaut, ich kann mir kaum vorstellen dass es da ne relevante Menge Artists gab die davon gelebt haben.

Bei Autoren/Copywritern sieht das leider anders aus, die hats echt hart getroffen...
11.07.2024 10:22:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Poliadversum

Bei Autoren/Copywritern sieht das leider anders aus, die hats echt hart getroffen...



Die haben weiterhin wichtige Aufgaben

 
Dieser Artikel wurde mit maschineller Unterstützung bearbeitet und vor der Veröffentlichung von dem Redakteurin Sina Koch sorgfältig geprüft.

11.07.2024 10:33:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
 
Zitat von Poliadversum

Was so social media wegwerfcontent angeht frag ich mich da immer (im visuellen Bereich weil ich da mehr Einblick hab) wie viele Leute es gab die von sowas überhaupt gelebt haben. Wir reden hier ja von so Sachen wie YT thumbnails, random Bildern in Reels, Stories oder Youtube Videos usw.
Großteils wurde der shit früher einfach geklaut, ich kann mir kaum vorstellen dass es da ne relevante Menge Artists gab die davon gelebt haben.

Bei Autoren/Copywritern sieht das leider anders aus, die hats echt hart getroffen...




Kenne n paar die da in dem Bereich selbstständig sind, die haben immer canva Vorlagen Sets erstellt und die verkauft.
Dazu dann noch n content begleitpket wo dann gesagt wurde, wie sie die Inhalte ggf. anpassen sollten wenn sich wieder was m Algorithmus geändert hat.

Wichtiger als die Bildchen selbst war da aber tatsächlich eben die hashtag und keyword Recherche und die Tipps, welche Art von content (reel image vs story video zB) gerade besser für die Reichweite ist.

Aber Jo, die wenigsten haben für jedes yt previewbildchen n eigenen Artist, meist macht das dann bei content creators einer in der Agentur die die vermarktet.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 11.07.2024 11:44]
11.07.2024 11:43:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Also mein alter Job in der Medienbeobachtung existiert de fakto nicht mehr. Von den über 40 Leuten in der Abteilung sind noch ein paar da. Entweder für die Kunden, die noch bereit sind, für bessere Qualität zu zahlen, oder als Qualitätskontrolle.

Bei sowas wie Customer Support kann ich mir auch vorstellen, dass einiges an Jobs schon weggefallen ist. Ansonsten sorgt es primär für Verdichtung der Tätigkeiten.

Ansonsten habe ich gerade diesen Text hier zu slop gelesen. AI ist der Aufhänger, aber der eigentliche Beginn war schon vorher. AI macht es aber natürlich unendlich viel billiger, slop zu produzieren: https://www.garbageday.email/p/slop-void
11.07.2024 13:26:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
ChatGPT-Entwickler OpenAI definiert fünf Stufen der KI-Entwicklung  und sieht sich kurz vor der zweiten

 



Wann wird künstliche Intelligenz menschenähnliche Fähigkeiten erreichen? OpenAI hat dafür ein Fünf-Stufen-System erdacht. ChatGPT steht demnach nur auf der ersten.




Riecht bisl arg danach, dass man den Hype anfeuern muss, weil ressourcenintensive Trainingsakt für mittelmäßige Ergebnisse sich schlecht verkauft.

Ansonsten kleiner Teaser für nächste Woche, der wirklich sehr kluge Ed Zitron der regelmäßig über Techbro-Grifter aufklärt, hat die Autoren dieses großartigen Papers gesprochen:






Zum Paper(open access):

https://link.springer.com/article/10.1007/s10676-024-09775-5

Zum Podcast (poste dann auch entsprechend den direkten Link):

https://linktr.ee/betteroffline
12.07.2024 12:09:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
NI-Xpert

Arctic
https://www.reddit.com/r/aivideo/comments/1e4xwtx/celebrities_hanging_out_with_their_younger_selves/
Celebrities hanging out with their younger selves

Sehr gut gemacht
17.07.2024 11:13:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Ultra creepy, und das meine ich nicht als Lob.

Auch: https://9to5mac.com/2024/07/16/apple-used-youtube-videos/

A number of tech giants, including Apple, trained AI models on YouTube videos without the consent of the creators, according to a new report today.

They did this by using subtitle files downloaded by a third party from more than 170,000 videos. Creators affected include tech reviewer Marquees Brownlee (MKBHD), MrBeast, PewDiePie, Stephen Colbert, John Oliver, and Jimmy Kimmel …


KI ist Diebstahl historischen Ausmaßes, das muss man ganz klar so sagen. Man kann nur hoffen, dass KI weiter so mittelmäßig bleibt, denn wenn nicht, dann wird das für die allermeisten Menschen keine gute Entwicklung sein.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [FGS]E-RaZoR am 17.07.2024 11:18]
17.07.2024 11:18:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Kann jemand ne journalistische Aufarbeitung des gerade veroeffentlichten AI Acts der EU empfehlen?
Hier wird es ein bisschen beschrieben und hier ist das Dokument selbst, aber bislang finde ich da nur Aufbereitung durch diverse Beratungsfirmen die sich jetzt positionieren.

 
𝐊𝐞𝐲 𝐃𝐞𝐚𝐝𝐥𝐢𝐧𝐞𝐬 𝐭𝐨 𝐖𝐚𝐭𝐜𝐡:
• 𝐅𝐞𝐛𝐫𝐮𝐚𝐫𝐲 𝟐𝟎𝟐𝟓: Prohibition of certain AI systems.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟓: Requirements for new GPAI models.
• 𝐅𝐞𝐛𝐫𝐮𝐚𝐫𝐲 𝟐𝟎𝟐𝟔: European Commission to adopt an implementing act, detailing a template for the post-market monitoring plan and the list of elements to be included.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟔: All rules of the AI Act become applicable.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟕: Provisions take effect for high-risk AI systems covered by Article 6(1) of the Act, such as AI systems that are safety components.

17.07.2024 11:24:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Zum Thema Regulierung fand ich das hier lesenswert, allerdings mit US-Fokus: https://www.techpolicy.press/the-little-tech-agenda-is-just-selfserving-nonsense/

Das VC-Unternehmen a16z ballert ordentlich Geld in die Poperzen von Politikern, um Regulierung von KI zu bekämpfen. Stellt sich nämlich heraus, dass die FTC unter Biden durchaus kein reiner paper tiger mehr ist und das geht natürlich nicht.
17.07.2024 11:41:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von NI-Xpert

https://www.reddit.com/r/aivideo/comments/1e4xwtx/celebrities_hanging_out_with_their_younger_selves/
Celebrities hanging out with their younger selves

Sehr gut gemacht


geht so, heftig uncanny.
17.07.2024 12:34:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Devender

Devender
 
Zitat von Irdorath

Kann jemand ne journalistische Aufarbeitung des gerade veroeffentlichten AI Acts der EU empfehlen?
Hier wird es ein bisschen beschrieben und hier ist das Dokument selbst, aber bislang finde ich da nur Aufbereitung durch diverse Beratungsfirmen die sich jetzt positionieren.

 
𝐊𝐞𝐲 𝐃𝐞𝐚𝐝𝐥𝐢𝐧𝐞𝐬 𝐭𝐨 𝐖𝐚𝐭𝐜𝐡:
• 𝐅𝐞𝐛𝐫𝐮𝐚𝐫𝐲 𝟐𝟎𝟐𝟓: Prohibition of certain AI systems.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟓: Requirements for new GPAI models.
• 𝐅𝐞𝐛𝐫𝐮𝐚𝐫𝐲 𝟐𝟎𝟐𝟔: European Commission to adopt an implementing act, detailing a template for the post-market monitoring plan and the list of elements to be included.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟔: All rules of the AI Act become applicable.
• 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭 𝟐𝟎𝟐𝟕: Provisions take effect for high-risk AI systems covered by Article 6(1) of the Act, such as AI systems that are safety components.





https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/digitalisierung/kuenstliche-intelligenz/ai-act-2285944

ohne implikationen/auswirkungen in der praktischen Umsetzung
17.07.2024 13:00:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von NI-Xpert

https://www.reddit.com/r/aivideo/comments/1e4xwtx/celebrities_hanging_out_with_their_younger_selves/
Celebrities hanging out with their younger selves

Sehr gut gemacht


geht so, heftig uncanny.



Das sieht oft so aus, als würde das Geknutsche gleich nur abgeschnitten sein. Ja ne, so ne Harry Potter Zeitungs Animationen müssen echt nicht sein.
17.07.2024 13:03:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
sibuntus

AUP sibuntus 22.05.2024
Hallo, ich bin zu doof für ChatGPT. Ich lasse mir Codes generieren, um die Produktdarstellung in unsrem Shop zu vereinheitlichen. Klappt auch soweit gut, aber nach jedem Code wechselt das scheiß Ding eigenständig auf das Model 4.0. Das Model is aber scheiße langsam, was Code-Generierung betrifft und ich brauch den Scheiß ausschließlich vom Model 3.5, wenn ich irgendwann damit fertig werden möchte. Gibt es irgendeine Einstellung, die ich übersehe? Auch mit direkten Anweisungen, wechselt das Model irgendwann default auf 4.0 zurück. Help?
17.07.2024 13:29:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4895486

(komplettes Paper als PDF downloadbar )

 
A research published this week concluded that AI can harm student learning. Here's the TLDR:
➔ When a group of high school students used OpenAI's GPT-4, their learning performance was 48% higher than a control group who didn't use it.
➔ When high school students were supported by a purpose-built AI tutor, their learning performance was a whopping 127% higher than the control group.
➔ When access to AI was removed, those who had previously used it performed 17% worse at problem-solving tasks than the control group which had never used AI.
➔ Findings led the researchers to conclude that, "Students tend to use GPT-4 as a "crutch," impairing skills development."

17.07.2024 16:41:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Wurden die Bulletpoints von ChatGPT geschrieben? Breites Grinsen

Es wurde ja nicht deren learning performance gemessen, das ist schon ziemlich irreführend formuliert.

Das lief so ab:

Es wurden Unterrichtsstunden durchgeführt. Erst wurde normal ein Thema besprochen. Dann konnten die SuS Übungsaufgaben erledigen. Manche hatten nur Zugriff auf ihre Notizen und Bücher, andere haben zusätzlich eine Standard-GPT bekommen, wiederum andere eine aufs Lernen optimierte Version davon. Danach kam dann ein richtiger Test ohne Hilfsmittel jeglicher Art.

In den Übungsaufgaben haben dann die mit der optimierten KI 127% besser abgeschnitten als die erste Gruppe ohne KI und die mit der Standard-KI 48%. Aber das ist ja nicht die "learning performance", sondern die Performance mit Hilfsmitteln.

In dem richtigen Test, also bei der Evaluation der tatsächlichen "learning performance", waren dann die mit der Standard-KI schlechter und die mit der optimierten KI marginal schlechter.
17.07.2024 16:56:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ich seh ehrlich gesagt jetzt nicht inwiefern deine Zusammenfassung was anderes sagt?

e/ wenn ich dich richtig verstehe willst du das Wort "learning" in "learning performace" in manchen der Bulletpoints streichen, ogeh guhl gut gefunden sehr zentral Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 17.07.2024 17:03]
17.07.2024 17:02:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Ja, im Endeffekt hängts nur an der Phrase "learning performance", aber das find ich schon wichtig. Schließlich haben die ja nicht besser gelernt, sondern schlechter bzw. bestenfalls vergleichbar gut. Sie haben lediglich mit KI als Hilfsmittel besser in Aufgaben performt, in denen sie diese konkret anwenden durften.
17.07.2024 17:06:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Ja, im Endeffekt hängts nur an der Phrase "learning performance", aber das find ich schon wichtig. Schließlich haben die ja nicht besser gelernt, sondern schlechter bzw. bestenfalls vergleichbar gut. Sie haben lediglich mit KI als Hilfsmittel besser in Aufgaben performt, in denen sie diese konkret anwenden durften.


Also die Krux der Studie ist für mich dass wenn im Lernprozess KI benutzt wird die besseren Ergebnisse nicht nur durch die Anwendung der KI selber bedingt sind (duh, das ja irgendwo klar), sondern dass das eben negative Auswirkungen auf Transferskills hat die sich zeigen sobald das Hilfsmittel nicht mehr zur verfügung steht (bei anderen, neuen Lerninhalten).
17.07.2024 17:14:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
...sofern modernisierte Lernformen, wie deren GPT-Tutor Variante, nicht angewendet werden und über die Fehlerquote von LLMs bei komplexen Inahlten nicht aufgeklärt wird.
17.07.2024 20:27:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
i pwn n00bs

AUP i pwn n00bs 28.02.2010
 
Zitat von NI-Xpert

https://www.reddit.com/r/aivideo/comments/1e4xwtx/celebrities_hanging_out_with_their_younger_selves/
Celebrities hanging out with their younger selves

Sehr gut gemacht


Han Solo Duo ist ja cute traurig <3
18.07.2024 9:31:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Eine Übersetzerin berichtet auf Insta von einer Verlagsanfrage













mehr
https://www.instagram.com/p/C9jfYThNarA/
19.07.2024 20:13:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Künstliche Intelligenz ( how I learned to stop worrying and love the promt )
« vorherige 1 2 [3]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum