Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: pOT-news ( Lesen, aufregen, vergessen )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 ... 50 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Bitte keine Haustiere, WGs oder vom Amt danke wir mögen das nicht so gerne.

GEZ. Vermieterehepaar
09.07.2024 16:39:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
Wenn die Wohnung passt, kriegst du auf 80 Quadratmeter 3 Studis unter, das sind mal locker 1,8 kalt in nicht-München.
09.07.2024 16:41:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
D@emon

Arctic
Warum muss man eigentlich die WG Bewohner so ausbeuten? Da werden teilweise 800¤ und mehr für ein Zimmer fragwürdigen Zustands aufgerufen, dafür bekommt man schon teilweise gutsanierte 2Raumwohnungen ohne sich mit irgendwelchen schrägen Mitbewohneren(siehe Elizzy hier) rumärgern zu müssen.
09.07.2024 16:55:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Aspe

 
Zitat von niffeldi

Ist hier definitiv so. Alle noch 2 Karren, obwohl keiner mehr arbeitet. Aber wenn du die Bude verkaufst, bekommst du für das Geld in der nächsten Stadt nichts.



Man könnte den Erlös des EFH auf dem Land auch nutzen, um bis Lebensende in der Stadt wieder Miete zu zahlen.
Ich verstehe aber schon, wieso das für die Betroffenen (und deren potentielle Erben) wenig attraktiv klingt.

Edit:
Ansonsten was E-Razor schreibt. Wir zahlen noch 2016er Miete. Hätten eigentlich gerne mindestens 10qm mehr.
Dann würde bei Umzug die Kaltmiete aber nicht um 180 ¤, sondern inzwischen eher um 500¤ steigen...


Nennt sich lock in Effekt und wird die nächsten Jahre noch zunehmen aufgrund schwacher Bautätigkeit und immernoch recht hohem Zinsniveau.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 09.07.2024 16:58]
09.07.2024 16:58:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 17.07.2024
 
Zitat von D@emon

Warum muss man eigentlich die WG Bewohner so ausbeuten? Da werden teilweise 800¤ und mehr für ein Zimmer fragwürdigen Zustands aufgerufen, dafür bekommt man schon teilweise gutsanierte 2Raumwohnungen ohne sich mit irgendwelchen schrägen Mitbewohneren(siehe Elizzy hier) rumärgern zu müssen.


Erfahrungsgemäß halt nicht in derselben Stadt oder in vergleichbarer Lage innerhalb der Stadt. Hier gibts WG-Zimmer für 800 (auch wenn das sicher das obere Ende ist), aber sicher keine brauchbare 2-Zimmer-Wohnung.
09.07.2024 17:01:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Farbattacke auf Brandenburger Tor: Aktivisten verurteilt



Keine Todesstrafe

?!

https://www.t-online.de/region/berlin/id_100445078/berlin-farbattacke-auf-brandenburger-tor-aktivisten-verurteilt.html
09.07.2024 17:23:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Ich schätze Bombur war da noch dabei, aber wir brauchen mehr davon.



Juni 1969: "Aktion Roter Punkt" - Boykott gegen höhere Fahrpreise


Aus Protest gegen eine Fahrpreiserhöhung boykottierten im Juni 1969 in Hannover Tausende Menschen Busse und Bahnen. Die Alternative: Fahrgemeinschaften - gekennzeichnet mit dem roten Punkt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DerKetzer am 09.07.2024 17:50]
09.07.2024 17:49:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dnM *TtC*

dnm
Hier bei uns haben viele Rentner viel zu große Wohnungen. 4 Raum als Rentnerpaar damals bezogen als sie Kinder hatten. Ein Umzug in eine kleinere Wohnung würde aber zu höherer Miete führen als sie jetzt zahlen, also bleiben sie in ihren Wohnungen.

Junge Familien mit Kindern haben so entsprechend Probleme Wohnungen ab 4 Zimmern zu finden.
09.07.2024 17:56:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Nebenan wohnt 1 Frau in 1 fettem EFH


Frau ist nicht mal fett
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von AJ Alpha am 09.07.2024 17:56]
09.07.2024 17:56:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Huckel

aw.schnallentreiber
Mein Vater (88) und meine Schwiegermutter (80) wohnen je auf über 160 qm EFH + Garten allein, die gehen da auch nicht raus, bis es nicht mehr geht Einmal Großstadt (ohne Auto), einmal Kleinstadt (mit Auto).

Selbes Thema, Haus ist ewig abbezahlt, Wohnung in netter Lage ist schweine teuer. Ich kann es sogar verstehen.
09.07.2024 18:29:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pucky1986

AUP pucky1986 03.12.2018
 
Zitat von Huckel

Selbes Thema, Haus ist ewig abbezahlt, Wohnung in netter Lage ist schweine teuer. Ich kann es sogar verstehen.



Vor allem wenn man ein bisschen Abstand zu anderen Menschen und einen kleinen Garten möchte.

Bin letzthin mal an einer Tinyhouse-Siedlung vorbei gefahren. Das sieht für das Alter auch ganz nett aus peinlich/erstaunt
09.07.2024 19:00:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Sehe auch nicht, wie das zu ändern wäre. Anreize müssten so fett sein dass unbezahlbar, und Zwangsmaßnahmen würden sofort zu Bürgerkrieg und Regierungsabwahl führen weil Kommunismus
09.07.2024 19:02:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

Aspe_Kasper
Ich hab Mal eine mini Stichprobe in und um Ulm gemacht.

Da gehen Häuser drumherum, die keine kompletten Bruchbruden sind bei 300k los.
Dafür gibt es im Bestand dann schon eine 3 Zimmerwohnung in Ulm selbst.

Da geht die Rechnung halbwegs auf.

Aber klar, Garten ist dann nicht mehr.
09.07.2024 19:18:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
 
Zitat von Atti Atterkopp

Deutschlandticket teurer und neue Gaskraftwerke?
WAS


neue gaskraftwerke sind (im gegensatz zu heizungslüge) wohl wirklich h2 ready (bei heizungen heisst das 20% h2 beigemisch...).

die braucht man in zukunft wikrlich en masse um schwanken auszugleichen, wenn man da schonmal mit dem bauen anfängt und erfahrung sammelt ist das kein problem.
09.07.2024 19:42:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von Aspe

Ich hab Mal eine mini Stichprobe in und um Ulm gemacht.

Da gehen Häuser drumherum, die keine kompletten Bruchbruden sind bei 300k los. Dafür gibt es im Bestand dann schon eine 3 Zimmerwohnung in Ulm selbst. Da geht die Rechnung halbwegs auf.

Aber klar, Garten ist dann nicht mehr.




Ich glaube man unterschätzt da auch Energie und Aufwand. Biste eben auf Rente, schnell mal großes Geldgeschäft mit mehreren 100K ¤ anleiern, dazu Maklercourtagen, Notare, Ämter, Umzüge, ggf. den Haushalt auflkösen/verkleinern (während der Enkel in USA studiert und sein Kram oben im Dachboden steht ...), Renovierungen, Handwerker, alles für die meisten Leute Streß. Dazu eingebildete und echte Risiken.

Warum soll man sich das aufbürden, wenn da, wo man sich ja nicht ohne Grund eingerichtete hat, auch OK ist?

Dazu Nachbarn und Freunde. Meine Eltern sind über 80 - die mögen die Leute drumrum und kennen die seit 50 Jahren. Wenn die 5km weiter ziehen, dann sehen sie die nie mehr, weil alle alt und klapprig sind und nicht einfach zum Kaffee irgendwo hin radeln. Von neue Ärzte aller Fachrichtungen vor Ort suchen reden wir gar nicht erst.
09.07.2024 19:58:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dnM *TtC*

dnm
 
Zitat von AJ Alpha

Sehe auch nicht, wie das zu ändern wäre. Anreize müssten so fett sein dass unbezahlbar, und Zwangsmaßnahmen würden sofort zu Bürgerkrieg und Regierungsabwahl führen weil Kommunismus



Ist schwierig. Wenn der alte und neue Vermieter identisch sind wäre es noch vorstellbar, aber wenn nicht müsste das ja irgendwie ausgeglichen werden.

Also unrealistisch, leider. Dabei würden manche gerne in einer kleine Wohnung ziehen, vielleicht sogar EG oder so, aber es ergibt finanziell null Sinn.
09.07.2024 19:58:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
 
Zitat von Aspe

Ich hab Mal eine mini Stichprobe in und um Ulm gemacht.

Da gehen Häuser drumherum, die keine kompletten Bruchbruden sind bei 300k los.
Dafür gibt es im Bestand dann schon eine 3 Zimmerwohnung in Ulm selbst.

Da geht die Rechnung halbwegs auf.

Aber klar, Garten ist dann nicht mehr.



Hier haben sie während Corolla für ne 90qm 2-Raum(!)wohnung Neubau 530.000€ verlangt. Breites Grinsen
09.07.2024 20:03:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von AJ Alpha

Anreize müssten so fett sein dass unbezahlbar


Wohnraum beim Eigentümer besteuern. Leerstand voll, selbst genutzten Wohnraum und vermieteten Wohnraum anteilig freistellen. Gibt ja eine Karlsruhe-Definition von "Angemessenheit", da kann man sich anlehnen.

Urplötzlich haben Vermieter/Eigentümer ein Incentive, eher an Familien zu vermieten oder zu verkaufen, und der Staat hat widrigenfalls Mehreinnahmen für Wohnungsbau. Perspektivisch dann die Fehler aus der Privatisierung der 90er zurückdrehen und statt über gesetzliche Regulierung "einfach" als mächtiger Marktteilnehmer Einfluss zum Gemeinwohl ausüben. Wohnraum darf kein Spekulationsobjekt sein, solange der Grundbedarf nicht absolut überwiegend gedeckt ist.
09.07.2024 20:04:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

AttiKartoffelkopp
 
Zitat von [KdM]MrDeath

 
Zitat von Atti Atterkopp

Deutschlandticket teurer und neue Gaskraftwerke?
WAS


neue gaskraftwerke sind (im gegensatz zu heizungslüge) wohl wirklich h2 ready (bei heizungen heisst das 20% h2 beigemisch...).

die braucht man in zukunft wikrlich en masse um schwanken auszugleichen, wenn man da schonmal mit dem bauen anfängt und erfahrung sammelt ist das kein problem.


Bin hooked.
Hat da jemand mehr zu?
09.07.2024 20:13:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
Ich hoffe es gibt auch ein h1 Kraftwerk.

09.07.2024 20:15:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
 
Zitat von RushHour

 
Zitat von Aspe

Ich hab Mal eine mini Stichprobe in und um Ulm gemacht.

Da gehen Häuser drumherum, die keine kompletten Bruchbruden sind bei 300k los. Dafür gibt es im Bestand dann schon eine 3 Zimmerwohnung in Ulm selbst. Da geht die Rechnung halbwegs auf.

Aber klar, Garten ist dann nicht mehr.




Ich glaube man unterschätzt da auch Energie und Aufwand. Biste eben auf Rente, schnell mal großes Geldgeschäft mit mehreren 100K ¤ anleiern, dazu Maklercourtagen, Notare, Ämter, Umzüge, ggf. den Haushalt auflkösen/verkleinern (während der Enkel in USA studiert und sein Kram oben im Dachboden steht ...), Renovierungen, Handwerker, alles für die meisten Leute Streß. Dazu eingebildete und echte Risiken.

Warum soll man sich das aufbürden, wenn da, wo man sich ja nicht ohne Grund eingerichtete hat, auch OK ist?

Dazu Nachbarn und Freunde. Meine Eltern sind über 80 - die mögen die Leute drumrum und kennen die seit 50 Jahren. Wenn die 5km weiter ziehen, dann sehen sie die nie mehr, weil alle alt und klapprig sind und nicht einfach zum Kaffee irgendwo hin radeln. Von neue Ärzte aller Fachrichtungen vor Ort suchen reden wir gar nicht erst.



Ich dachte in Rente hat man dafür Zeit.
09.07.2024 20:19:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KDO2412]Mr.Jones

[KDO2412]Mr.Jones
 
Zitat von Parax

Ich hoffe es gibt auch ein h1 Kraftwerk.

https://i.imgur.com/57LKD3H.png



Ja klar, das ist dann etwas größer.
09.07.2024 20:24:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
 
Zitat von Abso

 
Zitat von AJ Alpha

Anreize müssten so fett sein dass unbezahlbar


Wohnraum beim Eigentümer besteuern. Leerstand voll, selbst genutzten Wohnraum und vermieteten Wohnraum anteilig freistellen. Gibt ja eine Karlsruhe-Definition von "Angemessenheit", da kann man sich anlehnen.

Urplötzlich haben Vermieter/Eigentümer ein Incentive, eher an Familien zu vermieten oder zu verkaufen, und der Staat hat widrigenfalls Mehreinnahmen für Wohnungsbau. Perspektivisch dann die Fehler aus der Privatisierung der 90er zurückdrehen und statt über gesetzliche Regulierung "einfach" als mächtiger Marktteilnehmer Einfluss zum Gemeinwohl ausüben. Wohnraum darf kein Spekulationsobjekt sein, solange der Grundbedarf nicht absolut überwiegend gedeckt ist.



Was kann man tun dass das so pasirt?
09.07.2024 20:30:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Menschen wählen, die nicht dreimal täglich neoliberales Meth rauchen. Bittedanke.
09.07.2024 20:31:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Es gibt keine Alternative zu Schwanzler Habeck!
09.07.2024 20:35:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gutholz

Arctic
Gaskraftwerke regeln munter die Leistung hoch und wieder runter.
Bei den meisten anderen Kraftwerken dauert es Stunden bis sie ihre Leistung hochgefahren haben. Man moechte aber gerne Reserven die innerhalb von 15min zur Verfuegung stehen, das ist wichtig um die 50Hz Netzfrequenz zu halten.
Die hundertonnenschweren Turbinen von Kohle&Atomkraftwerken haben dabei geholfen aber das darf man nicht mehr was gut ist.
Wind&Solar haben naturgemaeß Schwankungen die man ausgleichen muss. Idealerweise hat man in Zukunft dafuer Speicherkraftwerke. (ua koennte man die Generatoren abgeschalteter Kraftwerke nicht abreißen sondern als Schwungrad verwenden)
Gaskraftwerke sind relativ einfach aufgebaut und man kann sie jetzt bauen darum baut man sie jetzt. Nachteilig natuerlich der Brennstoff Gas.

siehe auch: Minutenreserve
10.07.2024 3:45:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Ihr

FJ
Maxwell
10.07.2024 7:43:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Abso

Menschen wählen, die nicht dreimal täglich neoliberales Meth rauchen. Bittedanke.



Klingt aber auch irgendwir kacke. Beispiel Haus: Da arbeiten beide Elternteile 20-30 Jahre nur um den Kasten abzubezahlen, stecken danach noch immer Kohle in Renovierungen/Sanierungen, und als "Dank" müssten sie laut Deinem Plan dann nen Teil vermieten oder verkaufen weils für sie alleine im Alter nicht "angemessen" ist?
Die Initoative Privateigentum zu erwerben ginge gegen null, wenns einem über sowas direkt wegbestimmt werden könnte. Und Vonovia und co werden noch reicher, Vermietungswillkür haut dann komplett rein.

Klar, wenn gesundheitlich nix mehr geht - aber das kann auch in jungen Jahren schnell passieren.
10.07.2024 8:37:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
das Problem sind auch echt nicht Leute, die noch in ihren großen Häusern leben.

Der Leerstand ist es. Es kann nicht angehen, dass Häuser einfach leerstehen, weil dadurch die Rendite besser ist/wird.
10.07.2024 8:41:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Wie schlimm - man vermietet einen Teil der Bude und bekommt sogar Miete dafür.


Und wenn man die Hütte abtritt an den Nachwuchs, der selbst drölf Kinder hat, melden sie Eigenbedarf an und 1 Haus steht wieder zur Verfügung
10.07.2024 8:43:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-news ( Lesen, aufregen, vergessen )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 ... 50 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
21.07.2024 14:11:55 Irdorath hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum