Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Insaniac, Wahooka


 Thema: Es war einmal ... ( ... ein OT-Browsergame )
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
MadSpoon

madspoon
... ein OT-Browsergame
Jaja, es ist schon einige Zeit ins Land gegangen. Und noch immer können wir trotz vieler guter Ideen keine spielbare Version des OT-Browsergames vorlegen.

Aber das soll sich bald ändern. Wir machen langsame Schritte, aber das soll sich demnächst ändern.

Und wir brauchen euch alle. Die Coder. Die GFXler. Die Kreativen. Die Tüftler. Die Balancierer. Und, Und, Und.

Also, wer Lust hat, sich in irgendeiner Weise mal wieder an dem Game zu betätigen, sollte unbedingt ins Lzz-Forum schauen. Vielleicht gibt es ja auch noch etliche, die bis jetzt noch nicht sonderlich interessiert an der Sache waren oder noch überhaupt nicht davon gehört haben. Dann solltet ihr mal hier reinschauen: http://lustzuzocken.oldschoolers.de/forum/index.php

Unter OT Browsergame im Public Bereich könnt ihr euch im Thread Freischaltung für die Secret-Area freischalten lassen.

Dann lasst es uns mal wieder angehen.
19.04.2004 1:43:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Devender

AUP Devender 20.12.2008
hab mittlerweile wieder ein paar zeichnungen gemacht.

können wir schon pixelangaben für die kartenfelder machen?
19.04.2004 1:45:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[-SSH-]PoekiPelzball

Schaf
Interesse hab ich immernoch, bin aber a) zeichenfaul und b) glaub ich gar nicht so recht mit drin gerade, von
daher weiß ich nicht, ob ich eine große Hilfe wäre.
19.04.2004 3:54:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Insaniac

AUP Insaniac 04.02.2020
...
Man schaue sich meinen kleinen Beitrag im Forum an.
19.04.2004 8:20:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[TAA]Phantomlord

AUP [TAA]Phantomlord 25.09.2009
Ich hab mich bisher nicht sonderlich dafür interessiert, aber wenn mir jemand den Hintergrund erklärt bzw. ein paar Zusammenhänge des Spiels, dann könnte ich vllt doch Gefallen finden. Auch wenn ich mir nach pa geschworen hab nie wieder ein browsergame zu zocken.
19.04.2004 11:17:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*moss*

moss
du sollsch ja net spielen, du musst nur arbeiten
19.04.2004 14:41:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
auch wenn ich im moment keine zeit habe wegen abschluss prüfungen, würd ich evtl nach eben diesen euch gerne helfen. ich arbeite momentan schon als gfxler für www.wogen-des-schicksals.de
aber wie gesagt, bis im juni hab ich nicht mal genug zeit um für wds alles zu tun was ich tun sollte, aber danach hab ich dann schlussendlich mehr als genug zeit
19.04.2004 16:51:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[TAA]Phantomlord

AUP [TAA]Phantomlord 25.09.2009
Ich kann zwar nichts, würde aber trotzdem gerne helfen.
19.04.2004 17:47:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[UFP]Sobrek

[UFP]Sobrek
was braucht ihr denn noch? wunderbarerweise hat das lzz Forum mein Login gefressen und rückts auch nicht wieder raus Hmmm
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [UFP]Sobrek am 19.04.2004 18:57]
19.04.2004 18:53:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DaFips

dafips
ich kann nur meckern.
bedarf?
19.04.2004 20:34:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*moss*

moss
verschmitzt lachen
meckern? dann gehste am besten ins mapforum
19.04.2004 23:33:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[-SSH-]PoekiPelzball

Schaf
Ich hab mein Passwort schon wieder vergessen und irgendwie find ich nicht, wo ich mir ein neues zuschicken lassen kann.
20.04.2004 3:07:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Obi-Lan

obi-lan
Hab das gleiche Problem wie Poeke. Da ich in weniger als 2 Monaten wieder zurueck in Deutschland bin, haett' ich wieder etwas mehr Zeit und koennte mit anpacken. Vielleicht auch am Code (ich nehme mal an, daran hapert's) oder so?
19.05.2004 4:04:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Obi-Lan

obi-lan
Hat mal gerade wer einen Statusbericht? Oder Zopf, kannst du mir nochmal ein Passwort generieren oder so? Ich kann mich naemlich immer noch nicht ans alte erinnern -> mich nicht einloggen.

Wie weit ist der Code bis jetzt vorangeschritten, und wer codet z.Zt. noch? Ich haette evtl. Interesse!
12.06.2004 0:40:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mat.

Arctic
http://forum.lustzuzocken.de

Alle Logins etc. sollten jetzt wieder gehen, wer seinen vergessen hat, schreibt Zopf an (meisterzopf@plankton.ch).

Gibt mittlerweile einen eigenen Forenbereich mit Unterforen für dd, dort findet ihr auch alle Infos. Im Datacore (http://deepdown.fastone.de - Login im Forum) findet ihr auch ein paar neue, netter Schmankerl.

Momentan ist es sehr ruhig, im Sommer macht sowas irgendwie kaum Laune, außerdem haben viele Leute Klausurenzeit, Abschlußprüfungen etc. Aber wir brauchen nach wie vor GFX-ler und Leute, die Ahnung von Mapsystemen haben - ob isometrisch, Flash oder sonstwie ist erstmal egal.
13.06.2004 2:31:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Obi-Lan

obi-lan
...
Mapsystem jetzt mal codetechnisch oder grafisch gesehen?
Ich haette Lust ein paar Spielerein mit Flash anzustellen und da vielleicht was zu machen - Mail an Zopf wegen Passwort ist raus.
14.06.2004 4:35:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mat.

Arctic
Primär graphisch, aber unwichtig ist der Code auch nicht. Es geht eher um das System an sich...verschiedene Z-Stufen kann man eben nicht mit den bis dato bekannten Maps lösen.
14.06.2004 14:26:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MadSpoon

madspoon
Ich hab mal wieder was gemacht.
24.06.2004 22:32:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jever-Pils

jever-pils1
 
Zitat von Shooter
auch wenn ich im moment keine zeit habe wegen abschluss prüfungen, würd ich evtl nach eben diesen euch gerne helfen. ich arbeite momentan schon als gfxler für www.wogen-des-schicksals.de
aber wie gesagt, bis im juni hab ich nicht mal genug zeit um für wds alles zu tun was ich tun sollte, aber danach hab ich dann schlussendlich mehr als genug zeit



Ja was zur Hölle ist das ???? Ich hatte mal überlegt ob man ein richtig fettes Game genau in dem Stil machen könnte, hab schon Überlegungen angestellt wie man das mit der Mapaufteilung macht und dann kommt so'n Kracher Breites Grinsen

Wahnsinn.... zock das grad ein bisschen
04.07.2004 5:48:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MadSpoon

madspoon
Mmmhh, just auf Arbeit beim aussortieren alter Dateien über allen möglichen Kram gestolpert, den ich damals so für Deepdown gebastelt habe. Ideen, Listen zu verschiedenen Rassen, Waffen, Basen & Co. Die ich in der lauen Wintersaison auf Arbeit gemacht habe, weil da immer relativ wenig bei uns los ist. So ein bißchen Nostalgie Feeling ist da schon aufgekommen. Wenn man bedenkt wieviele Leute da interessante Ideen hatten. Und man schon an einer rudimentären spielbaren Version gebastelt hat. Kaum zu glauben, daß das alles schon 8 Jahre her ist. Hat damals ziemlich viel Spaß gemacht, sich das alles auszudenken und so weiter und so fort. Mit ein bißchen mehr Absprache und mehr Zeit bei den Codern, hätte da was entstehen können.

Sorry für die Leichenfledderei. In meinem Alter spricht man halt gerne über die vergangenen bessern Zeiten. peinlich/erstaunt
05.11.2012 17:05:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shagwell

Ebola-Virus
betruebt gucken
Damals als man noch für Planetarion oder Galaxywars von der Freundin gestiegen ist, um Flotten zu verschieben. Und dann hat sie es nicht mal gemerkt gehabt.
07.11.2012 23:25:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
no_man_alive

no_man_alive
Witzig, ich habe vor ein paar Tagen erst die subdomain gelöscht, weil ich dachte, dass der Krempel sowieso schon lange gestorben ist. In einer Welt, wo irgendwelche Leute über Facebook Kühe melken und auf ihren Smartphones Quake spielen können scheint da auch nicht mehr so richt Platz dafür zu sein.

Aber cool wars damals, stimmt schon. Wäre zu der Zeit auchn Kracher geworden, schätze ich. Aber wir waren ja noch nichtmal richtig über die Konzeptphase hinaus, würde mal sagen dass noch rund 95% der Arbeit vor uns lagen. Ist halt was für Schüler oder BWL-Studenten :]
27.11.2012 0:13:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
no_man_alive

no_man_alive
Ha, grade noch den ersten Teil der Hintergrundstory zum Spiel gefunden:

Wir schreiben das Jahr 1993. Die Wirrungen und Schrecken des Golfkrieges sind schon wieder in Vergessenheit geraten, die Menschheit strebt weiter nach Expansion auf allen Gebieten. Keine grausamen Visionen, keine moralischen Bedenken können die Lawine der neuen Erkenntnisse aufhalten, die uns die moderne Wissenschaft tagtäglich liefert. So entschlüsseln wir Stück für Stück den genetischen Code tausender Pflanzen und Tiere, immer bessere Technik lässt uns tiefe Einblicke in die Schöpfungsgeschichte selbst werfen. Das vollständige Genom des Menschen ist das – noch – unausgesprochene Ziel der Forschung, damit früher oder später auch die Reorganisation der eigenen Art.
Einige Jahre später sind die meisten ethischen Bedenken vergessen oder verdrängt worden, vereinzelt wurden auch große Summen an Organisationen gespendet, die sonst bekannt sind für exakte und genaue Recherchen. Die Gegenstimmen werden immer schwächer, die Industrie entdeckt den neuen Markt für sich. Erste genmanipulierte Pflanzen tauchen auf, deren Kennzeichnungspflicht wird erst einige Zeit später eingeführt werden.
Ein erster Skandal kann durch massive Manipulation der Lokalpresse verhindert werden, als in der amerikanischen Kleinstadt Lucastone 34 Menschen nach dem Genuss von „verbessertem“ Mais innerhalb von nur 6 Stunden einen qualvollen Tod erleiden, der offiziell als ritueller Selbstmord einer Sekte bezeichnet wird. Die mächtige Lobby der beteiligten Unternehmen „4D Supply“ und „GenINC“ greift sofort ein und räumt an oberster Stelle jeden Zweifel über Gentechnologie aus.

Durch immense Finanzspritzen und Unterstützung mit modernster Technik des Verteidigungshaushaltes der USA gelingt es GenINC im Jahre 1998 erstmals, einen männlichen Menschen mit vier funktionierenden Armen und einer verbesserten Hand-Augen-Koordination zu züchten. Von den Laborassistenten aufgrund seiner auffallend blauen Hautfärbung liebevoll „Schlumpf“ genannt, vegetiert dieser Mensch fast 8 Monate vor sich hin, bevor er an seiner chronischen Herzinsuffizienz verendet.
In der Zwischenzeit verlassen streng geheime Forschungsdokumente die in Wisconsin beheimatete Firma über eine undichte Stelle in der Verwaltung und gelangen über Umwege an die Weltpresse. Der einsetzende Skandal erstirbt relativ schnell, da sämtliche relevanten Beweise sofort vernichtet oder wegtransportiert werden können und sich die meisten Anschuldigungen den Vorwurf der Haltlosigkeit gefallen lassen müssen. Die Geheimdienste der Großmächte lassen sich jedoch nicht so einfach abschütteln, GenINC steht seit dem permanent unter Beobachtung und muss mangels genügender Sicherheitsvorkehrungen noch einige Geheimnisse preisgeben, die primär in Russland und Japan sofort in aktive Forschungsarbeit umgesetzt werden.
Die Gerüchte um das massiv veränderte Genom des Menschen und dessen Folgen gehen jedoch noch Jahre später um die Welt.

2002 gelingt einem kleinen Forschungsteam aus Kyoto der inoffizielle Durchbruch, die wichtigsten Knotenpunkte der menschlichen DNS werden identifiziert. Der entschlüsselte und neu umgesetzte Code ermöglicht radikale Änderungen am Körperaufbau, ohne jedoch den restlichen Organismus unbeeinflusst zu lassen – es wird eine maximal flexible, virtuelle Evolution in jeder einzelnen Zelle im Hinblick auf den Gesamtorganismus gestartet. Beliebige Änderungen – beispielsweise 300% der normalen Muskelmasse – können vorgenommen werden, wobei das komplett computergesteuerte Verfahren die notwendigen weiteren Änderungen der Skelettstruktur, der Organe und Gefäße vornimmt. Ergebnis ist ein, an der Oberfläche simples, System, dass es ermöglicht, einen Menschen zu erschaffen, der auf jede erdenkliche Art manipuliert sein kann und unbeschränkt lebensfähig ist.

GenINC indes, aufgrund des Öffentlichkeitsdrucks in ein Unterwasser-High-Tech-Labor vor der Westküste Kaliforniens umgezogen, bekommt Wind von den aktuellen Entwicklungen und erpresst Kyoto mit klaren Beweisen aus den Forschungsgrundlagen dazu, die neuen Erkenntnisse mit ihnen zu teilen. Knappe zwei Tage später, am 11.09.2010, schlägt ein Schwarm amerikanischer Marschflugkörper in das „Insititute of Molecular and Cellular Biology for Pharmaceutical Sciences“ in Kyoto ein und zerstört es vollkommen, inklusive einem nicht unbeträchtlichen Teil der Kyotoer Innenstadt. Unter den Trümmern werden etwa 25.000 Menschen und 57 genmanipulierte Geschöpfe im Alter von 2 Tagen bis 7 Jahren begraben. Die USA sprechen offiziell von einem Satellitenfehler, verursacht durch eine besonders starke Sonnenwind-Eruption. Der amtierende Präsident, Michael Moore, bittet den Osten öffentlich um Verzeihung und bietet eine sofortige Entschädigungszahlung von 25 Mrd. US Dollar sowie eine jährlichen Wiederaufbausumme von je 15 Mrd. Dollar über 7 Jahre. Inoffiziell übt das amerikanische Außenministerium direkten Druck auf japanische Spitzenpolitiker aus, die CIA positioniert zudem Scharfschützen vor den Privatwohnsitzen der beteiligten Offiziellen. Japan willigt ein und steckt mehr als die Hälfte der neuen Einnahmen in den Ausbau der landeseigenen U-Boot Flotte.

Am 24.10.2013, fast genau drei Jahre später und 52 Sekunden vor seinem Tod meldet der Sonaroffizier des Zerstörers „USS Netherland“ um 23:40 Uhr GMT im Nordpazifik einen unidentifizierbaren Kontakt mit 7 Objekten, die sich in militärischer Formation Richtung amerikanischer Westküste bewegen. 38 Sekunden nach Kontakt erscheinen 4 weitere Objekte auf dem Sonar, die sich mit annährend 1500 Stundenkilometern auf die Netherland zu bewegen, das Radar kann jedoch keine Flugkörper ausmachen. Der Kapitän ruft sofort die Gefechtsbereitschaft aus, hektisches Leben erwacht auf dem gesamten Schiff, der Kiel wird mit voller Kraft in Richtung der Objekte gedreht, um die mögliche Angriffsfläche zu verkleinern. 10 Sekunden später reißt sich unser Sonaroffizier schreiend die Kopfhörer von den Ohren.

Weitere 3 Sekunden später setzt der Kapitän über den Funker einen Notruf ab und holt das letzte Mal in seinem Leben Luft. Zwei der superkavitaren Torpedos schlagen beinahe zeitgleich in den Rumpf des Zerstörers ein und bringen diesen allein durch die Aufschlagwucht beinahe zum Kentern, dann zünden die Gefechtsköpfe und zerlegen das Schiff in Kleinteile. Ein weiterer Torpedo detoniert direkt Achtern aufgrund des Annährungsdetektors und reißt mit der Explosion die Wrackteile abermals aus dem Wasser. Das vierte Geschoss verfehlt sein Ziel, rast weiter auf die Küste zu und initiiert selbstständig eine erneute Zielsuche.

Bei GenINC steht grade der Schichtwechsel für die bionischen Labore an, die derzeit im inoffiziellen Auftrag der Landesregierung damit beschäftigt sind, unter Wasser lebensfähige Soldaten zu züchten. Dazu werden Menschen genetisch zu einer völlig neuen Art umgewandelt, die über ein angepaßtes Zwei-Wege-Atmungssystem verfügen, eine wesentlich verbesserte Ausdauer und Schnellkraft mittels vergrößerter und optimierter Muskelsysteme vorweisen können und zudem über aquanautische Anpassungen wie Schwimmhäute zwischen den verlängerten Fingern und Zehen, Gelenke mit erweitertem Aktionsradius und einem abgewandelten Verdauungsapparat verfügen. Zudem wurden Netzhäute und Linse wesentlich überarbeitet, um Nacht- und Weitsicht zu optimieren, sowie eine von den Reptilien entliehene Schutzhaut vor das optische System gelegt.

Der Schichtleiter James W. Hirk ist grade damit beschäftigt, den Wechsel im System zu bestätigen, als er in den Augenwinkeln etwas aufblitzen sieht. Er richtet seinen Blick durch das gut 25 cm dicke Spezialglas der Panoramascheibe und wird eines Anblickes gewahr, den noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Eine stromlinienförmige, metallisch wirkende Säule reitet auf einer Flammenwand unter Wasser direkt auf ihn zu, umgeben ist das Gebilde von einem hellen Schimmer, fast kommt es ihm so vor, als wäre der Torpedo in eine Gasblase eingeschlossen. Leider bleibt ihm keine Zeit, diesen Anblick auf irgendeine Art und Weise festzuhalten, da der Torpedo etwa eine halbe Sekunde später fünfzehn Meter neben ihm die Außenhülle des Habitats durchschlägt, sich durch drei Großrechner und einen Laborassistenten bohrt und explodiert. Den Platz, den die Druckwelle braucht, um sich auszubreiten, schafft sie sich, indem sie die Titan-verstärkten Wände des Labors ruckartig einige Meter nach außen schiebt und damit die automatische Druckregulation auslöst. Während sich die bionischen Labore völlig zerstört aus ihrer Verankerung reißen und langsam zu sinken beginnen, werden alle anderen Sektionen hermetisch abgeschottet und retten so 468 Angestellten das Leben. 469 wären es gewesen, wenn Jianne Servant sich nicht nach der herrenlosen Zehndollar-Note unter der Hauptschleuse gebückt hätte...
27.11.2012 0:25:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lorenzen

Arctic
28.11.2012 13:14:43 Zum letzten Beitrag
(Inhalt versteckt) [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Es war einmal ... ( ... ein OT-Browsergame )


mods.de - Forum » Offtopic- und Funforum » 

Hop to:  

| tech | impressum