Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: mercury, Schalentier


 Thema: Linux für Anfänger ( eine aufschlussreiche FAQ )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[KdM]MrDeath

mrdeath2
oder einfach mittels convert und einer shell-script-voodoo-magic Augenzwinkern
28.04.2009 18:11:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GandalfDerPinke

GandalfDerPinke
Hi,
ich hab scheinbar Probleme damit, dass der Inhalt der Fenster nicht richtig aktualisiert wird.
Bei xterm wird bspw. kein Inhalt angezeigt. Es verhält es sich, als wäre es eingefroren und zeigt den Inhalt von vorher darüber liegenden Fenstern an, reagiert aber noch einwandfrei auf Eingaben.

Beim Firefox hingegen wird beim scrollen nur die untere Zeile aktualisiert. Wenn man mit der Maus über einen Link kommt, erscheint dieser. Wenn man mit Bild auf / Bild ab scrollt, ändert sich das ganze Bild.

Archlinux mit awesome läuft.

//Die Firefox Ansicht wird bspw. aktualisiert, wenn ich die Arbeitsflächen hin und her schalte.

//Es scheint wirklich so als würde der Windowmanager oder der X-Server den Fensterinhalt nicht richtig aktualisieren und zwar von alles Fenstern und auch der Taskleiste.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von GandalfDerPinke am 30.04.2009 22:42]
30.04.2009 20:19:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
_Ac_

Phoenix
Hallo
Ich hab im Moment Hardy installiert, würde aber gerne auf Jaunty upgraden. /home hab ich aufner separaten Partition. Wie installier isch jetzt am besten? Bzw. gibt es noch sinnvolle Dateien zum Sichern? Ist es sinnvoll installierte Pakete auszugeben um diesen nachher wieder automatisch zu installieren?
03.05.2009 15:50:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von focu$

 
Zitat von RushHour

Hallo,
ich brauche ein kleines tool, mit dem ich alle Fotos eines Ordners von hoher Auflösung mit Xtausend Pixeln und jeweils >3MB Dateigröße auf eine Größe runterrechnen kann, daß ich z.B. auf unter 0,5 MB pro Bildkomme, Auflösungs/Detailverlust in Kauf genommen.


Für den Sinn: http://linux.softpedia.com/get/Multimedia/Graphics/SIR-Simple-Image-Resizer-9805.shtml


Äh ... gibt es das irgendwo als installierbares (Ubuntu) Paket? Ich kriege die Daten aus dem Download nicht installiert. Bin DAU. Sorry. traurig
04.05.2009 13:01:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
focu$

focu$
nautilus-image-converter - nautilus extension to mass resize or rotate images

Vielleicht hilft der weiter, klingt ja fast so...
sudo apt-get install nautilus-image-converter

Und mit google kriegst du bestimmt raus, wie du damit arbeiten musst. Den kenne ich selbst aber nicht, aber immerhin ist das ein Tool aus dem Repo.

edit: Nach der Installation tauchen im Reiter "Bearbeiten" im Nautlius die Punkte "Resize Images" und "Rotate Images" auf. Also mal alle Bilder markieren und auf "Resize" gehen und mal schauen was du da machen kannst...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von focu$ am 04.05.2009 14:30]
04.05.2009 14:28:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cardex

AUP cardex 08.09.2010
ich überlege grade mein neben linux installiertes XP gegen Win7 zu tauschen. ich befürchte aber das windows ohne rücksicht auf verluste seinen eigenen bootmanager installieren wird.

was wäre in diesem fall der einfachste weg wieder lilo in den MBR zu bekommen und für dual boot zu konfigurieren? ich habe einen usb stick mit bootfähigem linux. gehe ich richtig in der annahme das es reichen würde dieses zu booten, anschliessend ins bestehende linux system zu chrooten und dort die lilo.conf anzupassen und anschliessend mit lilo -v neu zu schreiben?

wenn ja wäre es nett wenn mir jemand den chroot vorgang etwas genauer erklären könnte. das hab ich nämlich ausser bei der linux installation noch nie gemacht.

vor allem bin ich mir nicht sicher ob der usb stick gleich die laufwerke an die richtige stelle mountet. sonst wäre wichtig zu wissen wohin ich zB /dev/sda3 (meine boot partition) und /dev/sda4 (die / partition) mounte um überhaupt in mein bestehendes system zu gelangen
05.05.2009 20:03:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
_Ac_

Phoenix
Ich glaube die Super Grub Disk könnte dir helfen.
//ups, du willst ja lilo peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von _Ac_ am 05.05.2009 22:41]
05.05.2009 22:39:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
hey

mein ubuntu paketdienst update/download ist super langsam. immer schwankend zwischen 500 bytes und 15kbs. bricht auch öfter ab. windows verbindung ist stabil, surfen mit ubuntu ist aber auch normal schnell
16.05.2009 7:36:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gromit

gromit
 
Zitat von Aerocore

hey

mein ubuntu paketdienst update/download ist super langsam. immer schwankend zwischen 500 bytes und 15kbs. bricht auch öfter ab. windows verbindung ist stabil, surfen mit ubuntu ist aber auch normal schnell



Problem hatte ich auch. Versuche mal, ob es hilft, wenn Du explizit einen regionalen Mirror einträgst.
16.05.2009 11:24:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
das würde sinn machen, da ich mich in china befinde. nur ob es hier mirror gibt..
16.05.2009 12:35:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
teK

tek
Linux ist doch das Kommunisten-OS. mit den Augen rollend

http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=127549
16.05.2009 16:05:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
ja, hab auch schon selbst welche gefunden. hätte erwartet ubuntu ist von allein so klug, hatte schon gründe warum ich als location shanghai angegeben hab..

/e security schön und gut, aber wenn gar keine connection und auch sonst nix geht..
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aerocore am 16.05.2009 16:37]
16.05.2009 16:35:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
mein vertrauen in ubuntu sinkt und sinkt ins bodenlose..

standardrechnerkonfiguration, xp rennt stabil und ausreichend schnell. 1,7 ghz, 256mb-ram, standard hardware (ausnahme: nur usb-cdrom laufwerk).

- xp: laueft einwandfrei
- ubuntu - laut website ist der rechner ausreichend schnell - installation friert ein
- xubuntu - das selbe (!)
- xubuntu alternate - installation laueft an und friert bei 80% ein, zerschiesst mein windows (obwohl komplett andere partition verwendet wurde).

bin jetzt mit knoppix drin, was einwandfrei laueft (bis auf das browsing, muss jede seite fuenf mal laden weil sonst "connection lost").

ich probier jetzt mal die komplette festplatte fuer xubuntu, wenn das immer noch nicht klappt vergess ich ubuntu glaub ich einfach. alternativen zu xp gibts dann anscheinend nicht wirklich, irgendwie ernuechternd. damn small linux ist dann doch zu spartanisch (oder geht darauf auch open office?)
19.05.2009 10:26:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
Suse, Redhat/Fedora, Debian, Mandriva, CentOS...

Ubuntu ist eine von vielen Distributionen. such dir eine aus. Und OpenOffice bekommst du, je nach Distribution, mit sehr wenig bis etwas mehr Aufwand eigentlich immer installiert. Ich würd ja eine Distri mit brauchbarer Paketverwaltung wählen, da ist sowas mit ein paar Mausklicks installiert.
19.05.2009 10:56:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
das problem ist ja: der rechner ist recht alt, deshalb dachte ich mit xubuntu würde ich das maximum an performance, stabilität und usability vereinen. bei debian, opensuse etc. hab ich angst das es einfach zu träge wird und windows xp die bessere alternative ist. es geht darum das system kosteneffizient zu optimieren. wenns danach langsamer und userunfreundlicher ist (rechner ist im endeffekt nicht für mich sondern für einen dau) dann bringt die ganze aktion nix

/e xubuntu mit alternate und voller festplatte hat dann auch funktioniert, allerdings ist die performance eher enttäuscht. naja, morgen setze ich mich auch mal ran (im moment findet er auch kein ide device, ist wohl jetzt ein kabel lose oder so)
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aerocore am 19.05.2009 14:55]
19.05.2009 14:54:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
viel schneller als XP bekommst du ein aktuelles Linux nicht. XP ist immerhin 8 Jahre alt, dementsprechend nicht so hardwarehungrig. Aktuelle Linux-Distributionen kommen auch mit ner ganzen Menge Gepäck. Ich hatte bei meinen Linux-Versuchen auch nie das Gefühl, daß die schneller wären als XP auf dem jeweils selben Rechner.
19.05.2009 20:04:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
teK

tek
Evtl. XFCE..
19.05.2009 22:15:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
xfce wird doch in xubuntu verwendet oder nicht?! verwirrt
20.05.2009 4:33:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
yep, das hätte dir auch jede 5 sekunden google suche bestätigt
03.06.2009 3:12:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Öhm...Naja

AUP Öhm...Naja 25.11.2008
kann mir einer einen guten viren-/ spywarescanner für ubuntu empfehlen, mit dem ich externe datenträger prüfen kann, bevor ich sie wieder an einen windows PC anschließe?
03.06.2009 20:55:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
YT

Phoenix
 
Zitat von Aerocore

/e xubuntu mit alternate und voller festplatte hat dann auch funktioniert, allerdings ist die performance eher enttäuscht. naja, morgen setze ich mich auch mal ran (im moment findet er auch kein ide device, ist wohl jetzt ein kabel lose oder so)



Probier' mal crunchbanglinux oder linuxmint (die fluxbox-versionoder die xfceversion) - deutlich schneller als gnome, kde usw.allerdings spartanischer
03.06.2009 23:03:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
focu$

focu$
 
Zitat von Öhm...Naja

kann mir einer einen guten viren-/ spywarescanner für ubuntu empfehlen, mit dem ich externe datenträger prüfen kann, bevor ich sie wieder an einen windows PC anschließe?


ich kenne nur clamav. der hat wohl nicht die allerbeste heuristik, aber mir hat der immer gelangt. funktioniert dann auf der kommandozeile, aber trotzdem ziemlich unkompliziert...
04.06.2009 11:42:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
suppenkaspOr

Guerilla
ich werde ja hier nicht der einzige sein der seinen laptop mit angeschlossenem 2 bildschirm verwendet, von daher frag ich hier einfach mal ... bei mir laeuft aufm t43 nen gentoo und xrandr fuers multimonitoring... solange der 2.bildschirm angesteckt ist, laeuft auch alles wunderbar, aber wenn ich ihn abstoepsle und den rechner neu starte bleibt er an der stelle schwarz wo normalerweise der loginmanager kommt... ich dachte erst es ist der loginmanager(slim), hab den also raus genommen, aber immer noch das gleiche.. danach hab ich die Virtual einstellungen aus der xorg.conf genommen und das xrandr startskript ausm fluxbox startup genommen ... hat auch nicht geholfen ...ebenso hab ich das xrandr startskript ( ausm thinkwiki) aus dem X11 ordner genommen.. ebenfalls nichts... das einzige was ich weiss ist das der rechner nicht freezed( kann ueber strg+alt+entf neustarten) und dass es nur ohne angeschlossenen externen bildschirm passiert ...

hat einer von euch ne idee?
16.06.2009 22:15:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

Gorge NaSe
gibt es ne proxy software ala hotspotshield (ohne die spyware features) für ubuntu? also eine software die gratis den kompletten internet verkehr verschlüsselt/umleitet? einfache proxies fürs surfen reichen nicht

tor kann nicht verwendet werden.
17.06.2009 20:39:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
wuSel

AUP wuSel 24.02.2008
Die Frage ist keinen Thread wert, deshalb hierhin:

Wo es mir gerade so auf den Sack geht - Debian 5.0 - welche Pakete muss ich runterhauen und welche installieren um normales Flash benutzen zu können (in Iceweasel)?
Die Blocks die erst beim anklicken laden sind ja irgendwie ganz nett, aber auf 90% der Seiten funktioniert das nicht und es zerlegt den Flash-Teil komplett! Wütend
29.06.2009 1:28:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Öhm...Naja

AUP Öhm...Naja 25.11.2008
Moin,
ich hab folgendes Problem: Ich hab auf meinem Hauptrechner neben Win7 noch Ubuntu installiert, jedoch brauch ich das auf dem Rechner nur selten. Beim Boot ist hab ich ja dann die GRUB bzw. msconfig auswahl:

Ubuntu
Ubuntu-Recovery
Memtest
---other Systems---
Vista (Win 7 wird noch als Vista erkannt)

wie krieg ich jetzt Windows 7 nach oben, damit es nach ablauf der Zeit automatisch hochgefahren wird?
Die Windowsfunktion für sowas (msconfig) zeigt ja bekanntlich kein Linux in seiner auswahl an, daher muss ich das ja irgendwie über ubuntu regeln.
08.07.2009 21:27:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
google hilft sogar beim ersten treffer.
wobei ich da keine zahl eintragen würd sondern ein "saved" und beim windows eintrag weiter unten ein savedefault als zusätzliche option.
09.07.2009 5:54:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Öhm...Naja

AUP Öhm...Naja 25.11.2008
...
sehr schön. danke!
10.07.2009 16:15:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Eiskrem-Kaiser

eiskremkaiser
Hi, ich hoffe mal, dass hier noch einige Aktivität herrscht, auch wenn der letzte Post in diesem Thread schon 2 Monate zurück liegt.

Ich hab von Windows mittlerweile die Schnauze voll. Hab schon wieder einen Virus :/ Dank USB-Stick... Fickscheiße.

Auf Windows verzichten wird für mich ziemlich schwierig, daher dachte ich daran, beides zu installieren. Also erst Windows neu aufsetzen (:x) und dann auf einer weiteren Partition Linux installieren. Für letzteres wurde mir Linux Mint empfohlen. Das sei graphisch ansprechend und sehr bedienerfreundlich.
Mein Plan war, für's Zocken weiterhin Windows zu benutzen, aber fürs Surfen etc Linux zu verwenden. Macht das Sinn? Ist das praktikabel? Und komme ich als absoluter Linux-Noob darauf klar oder muss ich mich da erst mit dicken Handbüchern rumschlagen?
Was spräche gegen Mint? Und was spräche für was anderes?

Ich benutze z.B. schon Miranda, was mir auch gut gefällt, aber zum Teil mit nervigen Detail-Problemen einhergeht, die den normalen Alltagsgebrauch manchmal einschränken. Gerade, wenn es nach einem Update mal wieder nicht funktioniert.
Braucht Linux auch so lang zum Starten wie Windows?

Was kann Windows, was Linux nicht kann? Und lohnt sich Linux nur für Geeks? Oder auch für eher so Normalanwender wie mich?

Das sind erstmal meine wichtigsten Fragen. Ich würde heute gerne formatieren und zumindest Windows neu aufspielen, zögere das aber gerade noch etwas hinaus, aus Angst, irgendwas zu übersehen und aus Versehen zu löschen traurig

Habe ich schon erwähnt, dass ich Windows und Formatieren hasse?

Ein bißchen Feedback würde mir zumindest mal weiterhelfen.


e. Achja, ist es möglich, beide Betriebssysteme so zu installieren, dass, wenn Windows mal wieder streikt, ich es einfach neu installieren kann, ohne dass Linux auf der anderen Partition davon irgendwie betroffen wird?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Eiskrem-Kaiser am 25.09.2009 19:11]
25.09.2009 18:43:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Achsel-des-Bösen

AUP Achsel-des-Bösen 06.10.2009
 
Zitat von Eiskrem-Kaiser

Mein Plan war, für's Zocken weiterhin Windows zu benutzen, aber fürs Surfen etc Linux zu verwenden. Macht das Sinn? Ist das praktikabel? Und komme ich als absoluter Linux-Noob darauf klar oder muss ich mich da erst mit dicken Handbüchern rumschlagen?
Was spräche gegen Mint? Und was spräche für was anderes?


Ja, macht Sinn. Ist aber nur praktikabel, wenn du nicht alls 2 Stunden zockst, dann bist du nämlich irgendwann das umbooten leid.
Klar kommen solltest du. Mint ist nur eine aufgebortes Ubuntu, also gibt es ubuntuusers.de, da wird dir geholfen und die haben ein gutes Wiki.

 
Zitat von Eiskrem-Kaiser

Ich benutze z.B. schon Miranda, was mir auch gut gefällt, aber zum Teil mit nervigen Detail-Problemen einhergeht, die den normalen Alltagsgebrauch manchmal einschränken. Gerade, wenn es nach einem Update mal wieder nicht funktioniert.
Braucht Linux auch so lang zum Starten wie Windows?



 
Zitat von Eiskrem-Kaiser

Was kann Windows, was Linux nicht kann? Und lohnt sich Linux nur für Geeks? Oder auch für eher so Normalanwender wie mich?


Windows kann besser: Mehr Spiele unterstützen, teilweise besser supportete 3D-Treiber.
Beim Rest nehmen sich beide nicht viel. Linux hat imho bessere Out-of-the-Box Unterstützung für Hardware, wobei Windows 7 da auch gut aufgeholt hat.

 
Zitat von Eiskrem-Kaiser

Achja, ist es möglich, beide Betriebssysteme so zu installieren, dass, wenn Windows mal wieder streikt, ich es einfach neu installieren kann, ohne dass Linux auf der anderen Partition davon irgendwie betroffen wird?


Ja, lediglich der Bootloader von Linux verabschiedet sich bei einer Neuinstallation und muss neu installiert werden (oder, wenn du ihn vorher gesichert hast, neu aufgespielt). Das geht mit einer Live-CD
25.09.2009 21:20:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Linux für Anfänger ( eine aufschlussreiche FAQ )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Linux » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
29.11.2007 20:55:48 teK hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum