Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, dancing_quake, GarlandGreene, Sharku


 Thema: NAS, Home Server oder Eigenbau
« erste « vorherige 1 ... 25 26 27 28 [29] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Atomsk

ich pack alle meine bilder in archive (a la cbr/cbz)



Oh wow, das wusste ich bisher garnicht. Den Tipp nehm ich auch gerne mit auf!
15.01.2020 12:44:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
kommt halt primär aus der comic/manga-ecke - dafür fahr ich damit seit jahren gut.
wenn man jetzt nicht nen comic reader nutzen will, muss man halt schauen, welche image viewer archive unterstützen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atomsk am 15.01.2020 12:52]
15.01.2020 12:51:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Mir würde es um eine schnelle Archivierung gehen. Aber das kann dann ZIP ja auch, wenn die eh nur umbenannte Archive sind.
Das anschauen, braucht ja erst das spezielle Tool. Oder Entpacken.
15.01.2020 12:56:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
so, erste bange phase durchgestanden.
gestern die platten aus dem synology gezogen und im unraid preclearing und und array integration durchgezogen.
wärend der phase war das array natürlich offline, aber heut morgen zu einem laufenden array aufgewacht und die daten der ersten platte waren auch noch vollständig erhalten.

jetzt kann ich in ruhe die daten zurückspielen und danach noch parity an den start bringen
16.01.2020 10:28:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
puh, "fertig".


eben die letzten beiden platten integriert und parity gestartet.

damit ist der migrationsprozess erstmal durch.

todo software:
- unraid pro lizenz kaufen
- user accounts aufsetzen
- plex, torrent und ein paar andere sachen einrichten

todo hardware:
- neues gehäuse (für die menge an platten ausgelegt)
- neues netzteil (vollmodular und <= 450w)
- 10gbit glasfaser
- sas expander

das lustige ist, dass ich den i3, der im system steckt passiv kühlen kann fröhlich
insgesamt muss ich sagen, dass mir unraid bisher echt spaß macht. wenn ich mal bock auf stärkere hardware hab, werd ich auch mal mehr richtung virtualisierung damit testen.
19.01.2020 21:14:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krang

AUP krang 09.01.2008
Schaut echt gut aus, gratz!
Hastn 10Gb Switch? Hattest Du net auch Ubi-Kram?
Mit meinem qnap hab ich ja 4 1Gb LAN. Drei als Aggregation und 1 failover (lohnte sich schon 1mal). Kein Gerät wird mit mehr als 1Gb schreiben können (der Receiver schrieb angeblich mal mit 880M...), folglich sind die 3 mehr als genug.
19.01.2020 22:00:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
glasfaser/10gbit will ich nur zwischen meiner workstation und dem nas. ich hab mittlerweile ne möglichkeit gefunden, iscsi auf unraid zu realisieren, was heißt, dass ich auch meine spiele-festplatte ins nas ziehen kann ohne geschwindigkeitsprobleme zu bekommen.
realisieren werd ich das mit diesem kleinen kästchen: https://geizhals.de/a1923200.html
mit dem rj45 gehts ans restliche netz.

in die workstation uns nas kommen dann noch je ne mellanox connectx-3 für ~50-60¤ rein.
19.01.2020 22:12:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: NAS, Home Server oder Eigenbau
« erste « vorherige 1 ... 25 26 27 28 [29] letzte »

mods.de - Forum » Hardware & Netzwerk » 

Hop to:  

| tech | impressum