Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 931 932 933 934 [935] 936 937 938 939 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Jehova-3

Arctic
 
Zitat von fatal-x

 
Zitat von Müsli_Män

Und dann gibt's halt noch solche Leute:

 

Ich drehe auch hin und wieder einfach nur aus Spaß eine Runde auf der Autobahn und hole alles raus was geht, solange ich es noch daf. Warum? Das bedarf keiner Begründung, das sehe ich als Selbszweck.





das doch Irdo (oder fatty)




Krösus ein Kollege von Futti hatte damals auch von Entsprittungstouren geredet.
04.06.2024 14:43:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Machen wir dann so, oder?


04.06.2024 21:24:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Teewasser weltweit

 
Forscher haben in der Nordsee vor Helgoland im vergangenen Jahr einen Temperatur-Rekord gemessen.

Wie das Alfred-Wegener-Institut (AWI) am Dienstag mitteilte, waren die Ozeane im vergangenen Jahr so warm wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen. Das Problem trifft auch die Nordsee. 2023 lag ihre Temperatur im Schnitt bei knapp 11,9 Grad Celsius.
Wie sieht es 2024 aus?

Leider deuten auch die ersten Monate von 2024 nicht auf eine Besserung hin. Zu den Top 10 der zu warmen Monate seit 1962 gehören Januar, Februar, März und April dieses Jahres.

Der März 2024 war bei einer mittleren Wassertemperatur von 6,9 Grad Celsius sogar der wärmste März seit 1962. Die Temperaturdaten der Langzeitreihe Helgoland Reede zeigen, dass die mittlere Wassertemperatur im gesamten Jahr 2023 bei knapp 11,9 Grad Celsius lag.

„Damit war 2023 ein Rekordjahr seit Beginn unserer Langzeitdatenreihe seit 1962“, sagt Dr. Inga Kirstein, Wissenschaftlerin an der Biologischen Anstalt Helgolands am AWI.

04.06.2024 21:48:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Hier, Hoffnung:

 

So schnell wie derzeit hat sich der Planet noch nie erwärmt, doch neue Werte zeigen auch: die Aufheizung könnte sich ab jetzt verlangsamen. Im Update zum Weltklimabericht heißt es: In 20 Jahren könnte die Krise halbiert werden.



https://www.faz.net/aktuell/wissen/igcc-bericht-die-erderwaermung-koennte-sich-verlangsamen-19765444.html
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 05.06.2024 9:03]
05.06.2024 9:03:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
missmutig gucken
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

Teewasser weltweit

 
Forscher haben in der Nordsee vor Helgoland im vergangenen Jahr einen Temperatur-Rekord gemessen.

Wie das Alfred-Wegener-Institut (AWI) am Dienstag mitteilte, waren die Ozeane im vergangenen Jahr so warm wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen. Das Problem trifft auch die Nordsee. 2023 lag ihre Temperatur im Schnitt bei knapp 11,9 Grad Celsius.
Wie sieht es 2024 aus?

Leider deuten auch die ersten Monate von 2024 nicht auf eine Besserung hin. Zu den Top 10 der zu warmen Monate seit 1962 gehören Januar, Februar, März und April dieses Jahres.

Der März 2024 war bei einer mittleren Wassertemperatur von 6,9 Grad Celsius sogar der wärmste März seit 1962. Die Temperaturdaten der Langzeitreihe Helgoland Reede zeigen, dass die mittlere Wassertemperatur im gesamten Jahr 2023 bei knapp 11,9 Grad Celsius lag.

„Damit war 2023 ein Rekordjahr seit Beginn unserer Langzeitdatenreihe seit 1962“, sagt Dr. Inga Kirstein, Wissenschaftlerin an der Biologischen Anstalt Helgolands am AWI.





05.06.2024 9:13:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Wenn die jetzt noch den Strand für Autos öffnen seh ich Touri-Potenzial neben der eigentlichen Saison.
05.06.2024 9:42:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sharku

AUP Sharku 12.12.2010
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

Hier, Hoffnung:

 

So schnell wie derzeit hat sich der Planet noch nie erwärmt, doch neue Werte zeigen auch: die Aufheizung könnte sich ab jetzt verlangsamen. Im Update zum Weltklimabericht heißt es: In 20 Jahren könnte die Krise halbiert werden.



https://www.faz.net/aktuell/wissen/igcc-bericht-die-erderwaermung-koennte-sich-verlangsamen-19765444.html


"Voraussetzung dafür allerdings ist eine schnelle und konsequente Umsetzung aller nationalen Klimaschutzpläne."
mit den Augen rollend
05.06.2024 11:05:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
Vermutlich ist in der schnellen und konsequenzen Umsetzung die 10 jährige Bedenkzeit der CDU mit eingeplant.
05.06.2024 11:21:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
 
Zitat von Müsli_Män

Und dann gibt's halt noch solche Leute:

 
Kreuzfahrtschiffe fand ich schon immerr toll und wenn sie auch noch in Deutschland gebaut werden, umso besser. Es geht hier auch nicht nur um die Meyer Werft, sondern allgemein um die Kreuzfahrtbranche, die zu Unrecht in ein schlechtes Licht gerückt wird. Und wenn ich mir anbschaue, wie so die allgemeine Stimmung ist, bin ich auch der festen Überzeugung, dass es eben dieser an viel Einfluss auf Gesellschaft, Politík und Medien fehlt, und darin werde ich regelmäßig bestätigt. Schraube die Zeit mal zehn Jahre zurück, da hätte ich das vielleicht noch anders gesehen.

Und ich will hier auch unmissverständlich klar stellen, dass es für mich schlicht überhaupt keine Rolle spielt, ob nun Arbeitskräfte ausgebeutet werden, die Menschheit irgendwann zugrunde geht, blablabla, denn mich betrifft es nicht. Das ist nun mal das Ergebnis der ewigen kreuzfahrtfeindlichen Hetze. Fridays fpr sonstwas usw. nehmen doch auch keine Rücksicht auf meine Interessen. Da herrscht inzwischen bei mir eine absolute "Nach mir die Sintflut-Mentalität". Und ich verteufel auch alles was sich dem sogenannten "Gemeinwohl" vesrchrieben oder sich "gemeinnützig" nennt. Da bin ich inzwischen absolut skrupellos. Da haben NABU usw. ganze Arbeit geleistet. Vor zehn Jahren habe ich das noch anders gesehen.

Aber das habe ich im Grunde ja alles schon mal geschrieben.

Ich drehe auch hin und wieder einfach nur aus Spaß eine Runde auf der Autobahn und hole alles raus was geht, solange ich es noch daf. Warum? Das bedarf keiner Begründung, das sehe ich als Selbszweck.



Jetzt sollte man meinen, dass ist irgendein Horst, Mitte 50 und Fernfahrer aus Leidenschaft.
Ne... Der Urheber ist Jahrgang 96 und hat studiert ( ich weiß nur nicht, was).

Keine Ahnung, wie man in der Generation geistig so dermaßen falsch abgebogen sein kann.



Ersetze Kreuzfahrt durch fliegen und es könnte von Aspe sein.
05.06.2024 18:19:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

Aspe_Kasper
Wie billig (und dazu noch falsch) von dir...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Aspe am 05.06.2024 18:32]
05.06.2024 18:30:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Ganz schön warm draußen.

 
Die globale Durchschnittstemperatur hat den zwölften Monat in Folge einen Rekordwert erreicht. Wie der EU-Klimawandeldienst Copernicus mitteilte, war der Mai 1,52 Grad wärmer als im vorindustriellen Referenz-Zeitraum von 1850 bis 1900. Andere Behörden prognostizieren weitere Höchstwerte.



https://www.deutschlandfunk.de/copernicus-zwoelfter-monat-in-folge-weltweite-rekordtemperatur-gemessen-100.html
05.06.2024 19:40:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SETIssl

Leet
...
Zerstören CDU, CSU und ÖVP die Autoindustrie und opfern sie den Klimaschutz?

 
Friedrich Merz und die CDU, Markus Söder sowie die ÖVP in Österreich machen mit einem Angriff auf das Neuzulassungsverbot der EU ab 2035 für Verbrennerautos im Wahlkampf Stimmung.
Damit übernehmen sie die Position der AfD aus dem letzten Europawahlkampf. Große Zustimmung aus der Automobilbranche bekommen sie damit nicht. Kenner der Autobranche warnen nämlich, dass ein Aus vom Verbrenner-Aus die Automobilindustrie zerstören wird.
Auch das Erreichen von Klimaschutzzielen wird so unmöglich. Eines ist klar: Die Zukunft der europäischen Automobilindustrie entscheidet sich nicht in Europa, sondern in einem ganz anderen Land.


Quaschning wieder mit den derben Clickbait-Titelfragen und realen Truth-Bombs am droppen!
05.06.2024 22:12:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-gummistiefel-politik-100.html

 
Wenn das Wasser steigt, sind sie schnell zur Stelle - die Politiker in Gummistiefeln. Diese Auftritte sind erbärmlich - denn sie wären nicht nötig, wenn mehr für den Klima- und Hochwasserschutz getan würde.



/

https://www.derstandard.at/story/3000000223033/highway-in-die-klimahoelle-zwoelfter-heissester-monat-in-folge-gemessen?ref=rss

 
"Highway in die Klimahölle": Zwölfter heißester Monat in Folge gemessen

Der Mai hat wieder Rekordtemperaturen gebracht. Seit elf Monaten ist die 1,5-Grad-Marke überschritten. UN-Generalsekretär António Guterres fordert Maßnahmen zur Begrenzung

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 05.06.2024 22:22]
05.06.2024 22:21:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Es hat keiner damit gerechnet, dass das, was mehrere 100.000 Studien aus allen dazu relevanten Fachgebieten von Forscher:innen auf der ganzen Welt seit 80 Jahren voraussagen, tatsächlich passiert.

Euer Maggus
05.06.2024 22:29:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar_agent
Das UBA hat bereits im Februar einen Text herausgebracht:

Grüne Eliten gegen den Volkswillen: Populistische Narrative im Bereich der Umweltpolitik

 
Der Text befasst sich mit der Frage, inwiefern die deutsche Umweltpolitik mit populistischen Interventionen konfrontiert ist und wodurch sich diese auszeichnen. Die zentralen Erkenntnisse einer wissenschaftlichen Forschungsstandanalyse zu umweltbezogenem Populismus werden zusammengefasst. Zunächst wird die populistische Metaerzählung auf Basis der Forschungsliteratur anhand der Merkmale Anti-Elitismus, Anti-Pluralismus und Pro-Volkssouveränität herausgearbeitet. Anschließend werden aus der Literatur sieben populistische Narrative identifiziert, die Umweltpolitik delegitimieren. Der Text endet mit einigen zentralen Herausforderungen und offenen Fragen für die Umweltpolitik.

06.06.2024 14:58:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

Es hat keiner damit gerechnet, dass das, was mehrere 100.000 Studien aus allen dazu relevanten Fachgebieten von Forscher:innen auf der ganzen Welt seit 80 Jahren voraussagen, tatsächlich passiert.

Euer Maggus



Wer war das nochma, der bei Corona meinte, dass man die Lockdowns nicht hätte kommen sehen. Und alle die sagen, das hätten sie vorher gewusst, sind Spinner oder so? Breites Grinsen
06.06.2024 18:15:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Reul glaube ich.

/Bei längerem nachdenken könnte es aber auch Vlad der pfähler Volker Bouffier gewesen sein.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sniedelfighter am 06.06.2024 20:40]
06.06.2024 20:37:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlKoch

Marine NaSe
 
Zitat von Sniedelfighter

Reul glaube ich.

/Bei längerem nachdenken könnte es aber auch Vlad der pfähler Volker Bouffier gewesen sein.


Der Volker war's.
06.06.2024 21:08:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Marburg zahlt Geld für PKW Abschaffung.
https://www.golem.de/news/verkehrswende-stadt-marburg-will-praemie-fuer-abschaffung-von-autos-bezahlen-2406-185821.html
07.06.2024 9:24:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Aiwanger im Bierzelt, 2018:

„Mit den freien Wählern wird es keinen Flutpolder in Regensburg geben“

Video: https://twitter.com/wolfibey/status/1798587636917096458

Sehr schlecht gealtert
07.06.2024 9:28:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Blooby

Arctic
Da spricht doch Helmut Aiwanger. Das seh ich sofort.
07.06.2024 10:04:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tütüprinzesschen

aj_alpha
 
Zitat von Blooby

Da spricht doch Helmut Aiwanger. Das seh ich sofort.



Breites Grinsen
07.06.2024 11:16:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
Legionellen und Arsen: Klimawandel belastet Grundwasserqualität für Millionen Menschen



 

»Das bedeutet, dass das Wasser dort nicht bedenkenlos direkt getrunken werden kann, sondern zum Beispiel abgekocht werden muss«, erklärte Susanne Benz vom Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in einer Mitteilung . »Je nach Klimaszenario werden bis zum Jahr 2100 bis zu mehrere Hundert Millionen Menschen betroffen sein.«

Die Temperatur des Grundwassers spielt den Angaben nach eine entscheidende Rolle für die Wasserqualität  inwiefern sich etwa schädliche Stoffe wie Arsen oder Mangan anreichern. »Diese erhöhten Konzentrationen können sich negativ auf die menschliche Gesundheit auswirken, insbesondere wenn das Grundwasser als Trinkwasserquelle genutzt wird«, sagte Benz. Auch könnten sich Krankheitserreger wie Legionellen ausbreiten.




 


Die Forschenden untersuchten verschiedene Ausmaße der Treibhausgasentwicklung. In einem mittleren Szenario steigt die Temperatur des Grundwassers um 2,1 Grad, in einem extremen um 3,5 Grad. Dann könnten 77 bis 188 Millionen Menschen beziehungsweise 59 bis 588 Millionen Menschen in Gebieten leben, in denen das Grundwasser den höchsten von einem Land festgelegten Grenzwert für die Trinkwassertemperatur überschreitet.
»Die starken Schwankungen hängen mit der räumlichen Variabilität des Klimawandels und der Bevölkerungsentwicklung zusammen«, schreibt das KIT. Die geringsten Erwärmungsraten würden für Gebirge mit einem tief liegendem Grundwasserspiegel wie die Anden oder Rocky Mountains erwartet.




Gut, Deutschland ist ja praktisch ein Gebirgsland, ich bin mir sicher, dass das Grundwasser hier weiterhin völlig okay sein wird. Ansonsten kann man auch einfach die Grenzwerte anheben und erstmal abwarten, ist ja nicht so als ob morgen dadurch die Welt untergeht.
07.06.2024 12:04:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tütüprinzesschen

aj_alpha
Ach wenn man in der Heide oder in Brandenburg ein bisschen Arsenschorle baller muss dAnN tRiFfT eS wEniGsTenS diE RiChTigEn
07.06.2024 12:30:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


12.06.2024 9:14:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
Auch mal gute Nachrichten:

 
International efforts to protect the ozone layer have been a “huge global success”, scientists have said, after revealing that damaging gases in the atmosphere were declining faster than expected.

The Montreal protocol, signed in 1987, aimed to phase out ozone-depleting substances found primarily in refrigeration, air conditioning and aerosol sprays.

A study has found that atmospheric levels of hydrochlorofluorocarbons (HCFCs), harmful gases responsible for holes in the ozone layer, peaked in 2021 – five years ahead of projections.

“This has been a huge global success. We’re seeing that things are going in the right direction,” the study’s lead author, Luke Western from the University of Bristol, said.

The most harmful CFCs were phased out by 2010 in the effort to protect the ozone layer – the shield that protects life on Earth from harmful levels of ultraviolet rays from the Sun.

The HCFC chemicals that replaced them are expected to be eliminated by 2040.


https://www.theguardian.com/environment/article/2024/jun/11/harmful-gases-destroying-ozone-layer-falling-faster-than-expected-study-finds
12.06.2024 9:45:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Das war halt vor Facebook. Streichen wir das....das war vorm Internet.
12.06.2024 9:47:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
https://www.n-tv.de/politik/Umweltbundesamt-stoppt-gefaelschte-Klimaschutzprojekte-in-China-article25009894.html

Hoffentlich zeitnah Hausdurchsuchungen.
13.06.2024 10:02:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Die Klimaaktivisten im Berliner Invalidenpark haben am Donnerstagmorgen ihren Hungerstreik und ihre Aktion „Hungern bis ihr ehrlich seid“ vollständig beendet. „Wir müssen erkennen: Politik und Medien sind nicht bereit, die Wahrheit auszusprechen“, sagte Aktivist Adrian Lack. Intern habe es zu wenig Unterstützung für den trockenen Hungerstreik gegeben. „Wir haben unser Ziel nicht erreicht“, sagte Lack. Sie hätten gemerkt, dass Scholz sie eher sterben lassen würde, als die Wahrheit auszusprechen.

Sie hätten viele Gespräche mit Bundestagsabgeordneten geführt, auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sei dagewesen, sagte Lack. Das habe aber alles nichts gebracht. „Wir Klimaaktivisten werden es nicht alleine schaffen, wir sind zu wenige“, sagte er.. Lack rief dazu auf, sich einer Umweltaktivistengruppe anzuschließen und Sabotageakte zu begehen, beispielsweise Pipelines abzudrehen oder in die Luft jagen, bei SUVs die Reifen zerstören und Straßen blockieren.


 
„Wenn Politik, Medien und die Umweltverbände versagen, liegt die letzte Chance in der Selbstermächtigung“, sagte Metzeler-Kick. „Ich rufe euch dazu auf: Macht, was euch Spaß macht. Wenn ihr Pipelines in die Luft jagen wollt, lasst euch bitte nicht dabei erwischen.“


https://www.tagesspiegel.de/berlin/wir-haben-unser-ziel-nicht-erreicht-hungerstreikende-beenden-protest-in-berlin-11818793.html

Nett sowas anzukündigen. fröhlich
13.06.2024 11:44:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 17.01.2013
Es hilft eben nur noch Militanz.

Auch wenn das die wenigsten abholen wird!
13.06.2024 12:49:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Klimakatastrophe ( Fridays for Future )
« erste « vorherige 1 ... 931 932 933 934 [935] 936 937 938 939 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
25.11.2022 10:21:41 Irdorath hat diesen Thread repariert.
21.11.2022 13:40:48 Irdorath hat diesen Thread repariert.
15.12.2021 10:47:51 statixx hat diesen Thread repariert.
19.08.2021 11:20:39 Che Guevara hat diesen Thread repariert.
15.01.2020 08:18:28 statixx hat den Thread-Titel geändert (davor: "Klimawandel")

| tech | impressum