Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Abso, Che Guevara


 Thema: Ukraine Krieg - News Thread
« erste « vorherige 1 ... 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 ... 69 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Russia switches off Europe’s main gas pipeline until sanctions are lifted | FT

 
> Russia halts gas supplies to Europe until western sanctions lifted. No more pretence about “technical problems”. It’s now a full scale gas war with the West.






How Russia Uses Low Tech in Its High-Tech Weapons | NYT

 
Investigators who examined the electronics in Russia’s newest cruise missiles and attack helicopters were surprised to find decades-old technology reused from earlier models.






Russian Authorities Almost Powerless Over Quiet Protests Against Putin’s War In Ukraine – OpEd | EurasiaReview

 
By deploying repressive police power, the Russian authorities have largely blocked any massive protest against the war, but they have not been able to prevent “quieter” forms of protest – and these, the Insider portal says, “can exert serious influence on public opinion” even as they allow those who engage in them to maintain anonymity.

On the one hand, they allow those who engage in them to maintain their self-respect about an issue that they do not feel they can keep silent about. And on the other, in small ways and large, they send a message to others unhappy about the war that they are not alone and that many other Russians share their views.




Ukraine digs in for a long winter campaign | FT

 
Viewed as a traditional offensive, relying on concentrated mass to punch through the more vulnerable parts of enemy defences, the prospect is at best slow and steady Ukrainian progress, even as the harsher winter months approach.
But this is not quite a traditional offensive. What is currently under way may be best understood as part of a long campaign, containing a number of elements. Talk of liberating Kherson as the coming stage of the war began in late May, and President Volodymyr Zelenskyy reportedly gave the order to retake the south in July, after which there were a few limited pushes against Russian positions. Indeed, one reason the recent operations might have caught the Russians by surprise is that they were anticipated for so long there was speculation Kyiv had lost its nerve.

In practice, however, the campaign had already begun. Since late June, the Ukrainians have been taking out ammunition dumps, command posts, and air defences. More recently they have been cutting off lines of retreat and supply, by attacking bridges over the Dnipro river, notably the Antonivka, the crossing closest to Kherson. Attacks behind the lines have also stepped up — including on Ukrainians collaborating with the Russians — and some spectacular hits on military facilities in Crimea.

This campaign is not simply directed at retaking territory but at Russia’s will to continue with a futile and costly war. If it works, it will do so by convincing Moscow that its position is untenable. It will depend on the combined impact of stressed logistics, limited opportunities for manoeuvre, the demoralising impact of high casualties, increasing concerns about individual units becoming stranded without means of escape, as efforts to pacify the occupied territories are being constantly thwarted.




26.8.:
https://twitter.com/lokshin/status/1563244030619660290

 
250 Abrams-Panzer, 1000 K2-Panzer aus Südkorea, 500 (!) HIMARS-Raketenwerfer. Nur 16 HIMARS machen Russland in der Ukraine die Hölle heiß. Polen hat bald die stärksten Landstreitkräfte in Europa - und die deutsche Rüstungsindustrie geht dabei leer aus.

Waffenkäufe: Osteuropa rüstet auf – ohne Deutschland | Welt+


https://twitter.com/GSPSipo/status/1563585945886392326

 
#Polen beschafft für ¤15 Mrd. neue Kampfpanzer u. Haubitzen - aus #Korea!
#Deutschland werde nicht berücksichtigt, weil Lieferung zu lange dauere, auch zögerliche Haltung bei Waffenlieferungen an #Ukraine sei ein Grund. Zudem fehle Vertrauen zu 🇩🇪.

Kampfpanzer aus Südkorea: Polen übergeht Deutschland bei Waffendeal | ntv


05.09.2022 15:44:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Drohnen aus Iran im Ukrainekrieg: »Die Russen sind nicht zufrieden« | S+

 
Technisch gesehen haben iranische Drohnen in der Tat keinen besonders guten Ruf. »Wenn man zehn Systeme über eine mittlere Distanz startet, kommen vielleicht sieben an«, sagt ein Experte, der sich mit iranischen Drohnen gut auskennt, seinen Namen aber nicht veröffentlicht sehen möchte, dem SPIEGEL. »Die Iraner akzeptieren das, verkaufen die Geräte aber anders.«
Womöglich hat man in Moskau auf besser funktionierende Technik gehofft. Das Militär benötigt vor allem Kampfdrohnen. »Die Russen haben da offenkundig ein Loch in ihren Fähigkeiten«, sagt der Experte. Aufklärungsdrohnen wie die Orlan-10 hat das Land dagegen selbst hergestellt und in größeren Mengen zur Verfügung. Russische Kampfdrohnen wie die Orion sind noch keine Massenware. ...

Iranische Drohnen werden allesamt von Propellern angetrieben und gelten im Vergleich zu westlichen Modellen als deutlich langsamer. Außerdem sind sie – wegen fehlender Motorleistung – nur vergleichsweise schwach bewaffnet. Zum Einsatz kommen dabei im Normalfall Gleitbomben, keine Raketen. Der »Washington Post« zufolge sollen die Russen neben der Schahed-129 und Schahed-191 auch die Mohajer-6-Drohne gekauft haben. ...

»Die Dinger funktionieren ganz gut, wenn man es mit einem Gegner zu tun hat, der nur eine primitive Luftverteidigung hat«, sagt der Fachmann. Wie gut die Luftverteidigung der Ukraine aktuell noch ist, etwa mit S-300-Systemen, weiß außerhalb der ukrainischen Befehlskette niemand ganz genau. Aber zumindest müssen die angreifenden Russen mit elektronischen Störversuchen ebenso rechnen wie mit dem Abschuss ihrer unbemannten Flugkörper. »Gegen schlecht geschützte Ziele ohne Luftabwehr können die iranischen Drohnen aber durchaus tödliche Waffen sein«, so der Experte. Oder aber, die Russen beschaffen sich eine große Zahl vergleichsweise billiger iranischer Drohnen – und lassen sie so lange gegen die ukrainische Luftverteidigung anrennen, bis diese leer geschossen ist.






Nato sammelt Winteruniformen für ukrainische Armee | S+

 
Wegen des nahenden Winters hat die Ukraine dringlich um die schnelle Lieferung von Winterausrüstung gebeten. Mehrere Nato-Nationen haben bereits Zusagen gemacht – auch die Bundeswehr will helfen.






Integration von Ukraine-Flüchtlingen: Sie kommen kaum voneinander los | Zeit

 
Insgesamt fünf Kinder und drei Frauen aus der Ukraine hat das Ehepaar Eising bei sich Unterschlupf vor dem Krieg gegeben. Seit März haben sie gemeinsam gelacht, gespielt, getobt und gelitten – und vor allem viele Behördenformulare ausgefüllt. Doch es geht nicht mehr.

"Wir dachten, wir geben eine Unterkunft für ein paar Monate. Aber tatsächlich waren wir als Vollzeitbetreuung gefordert", sagt Eising. Er und seine Frau haben all das gerne gemacht, doch irgendwann schwinden auch bei den Großzügigsten und Weitherzigsten die Kräfte.

Der Fall des Ehepaars Eising steht exemplarisch für das schlechte Gewissen vieler Gastgeber in Deutschland in diesen Monaten: Wer bringt es schon übers Herz, Menschen, die seit Monaten bei einem wohnen, vor die Tür zu setzen, Kriegsflüchtlinge allemal? Und wo sollen die Ukrainerinnen überhaupt leben, wo die Wohnungsnot doch auch hier auf dem Land groß ist? Wen sollen sie in Zukunft fragen, wenn sie am Behördendeutsch verzweifeln? Wer spricht ihnen Mut zu, wenn sie sich mal wieder verloren fühlen? Am Ende haben die privaten Helfer sehr viel Verantwortung übernommen. Und damit werden sie vom Staat oft alleingelassen. ...

"Waren wir naiv", fragt Sonja Eising, eine blonde, herzliche Frau mit milden, aber auch müden Augen, während sie auf der Terrasse Kuchen und Zitronenwasser anbietet: "Sicherlich. Aber wir fühlen uns ein bisschen wie junge Großeltern, das ist schön. Würden wir es wieder tun? Bestimmt. Sind wir an unsere Grenzen gekommen? Mehrfach."

 
[Laut Beelitz Hilft, einer Hilfsorganisation für Geflüchtete:] Sowieso kann die Hilfe ein teures Unterfangen sein: Schon im Frühjahr waren die Nebenkosten ein Streitthema zwischen manchen Ukrainerinnen und ihren Gastgebern. "Die Frauen mögen es bullig warm geheizt, das geben sie auch offen zu. Ich sage ihnen immer: Das ist bei unseren Energiepreisen im Winter ein Problem", sagt Weerts.

Mit explodierenden Nebenkosten hat auch Familie Eising in Fichtenwalde so ihre Erfahrungen gemacht. Im Landkreis wird die Müllgebühr eines Haushalts nach der Personenanzahl berechnet, die dort wohnt. Das wusste Olivier Eising nicht, bis ihn eine Nachzahlungsaufforderung von 1.000 Euro erreichte – für die zwischenzeitlich acht Personen, die bei ihm lebten. Die Nebenkostenabrechnung für das Frühjahr steht noch aus. "Das wird noch Horror", sagt Eising.




26.8.:
What The VAMPIRE Weapon System The U.S. Is Sending To Ukraine Can Actually Do

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 05.09.2022 17:47]
05.09.2022 16:58:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Jellybaby

neulich aus Russland: Die ukrainische Offensive ist erbärmlich gescheitert!!!

auch Russland:

 
übersetzt mit google:
Die Region Cherson ist bereit für ein Referendum über den Beitritt zur Russischen Föderation, aber aufgrund der Sicherheitslage wurde eine Pause eingelegt. Das gab Kirill Stremousov, stellvertretender Leiter der militärisch-zivilen Verwaltung (CAA) der Region, am Montag bekannt.

„Wir haben uns auf die Abstimmung vorbereitet, wir wollten in naher Zukunft ein Referendum haben, aber aufgrund all der Ereignisse, die jetzt passiert sind, denke ich, dass wir vorerst pausieren werden.



https://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/15648957



Spontane Stimmzettelexplosion, blöd.

05.09.2022 18:36:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Der normale Wahnsinn geht auch weiter.

 
A Russian court on Monday sentenced a former journalist to 22 years in prison for treason after prosecutors said he disclosed state secrets, a ruling his supporters said was a harsh punishment that showed the absence of media freedom in Russia.



https://www.reuters.com/business/media-telecom/russian-ex-journalist-safronov-gets-22-years-prison-treason-2022-09-05/
05.09.2022 19:30:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abtei*

AUP Abtei* 11.06.2012


smort
06.09.2022 12:01:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
 
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat einem Bericht der »Welt« zufolge Bitten des ukrainischen Ministerpräsidenten Denys Schmyhal um militärische Unterstützung mit weiteren schweren Waffen bei dessen Besuch in Berlin ausgeschlagen. Dabei sei es konkret um die Lieferung hochmoderner Leopard-2-Panzer durch die Industrie gegangen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Angaben aus ukrainischen Regierungskreisen.



https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-lehnt-bitte-der-ukraine-um-mehr-schwere-waffen-ab-a-77b7ab6f-2065-4b9e-9487-c7a854019a1f
06.09.2022 13:16:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Kiew. Nach knapp einem Monat hat Kiew sich zu Angriffen auf mehrere Luftwaffenstützpunkte auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim bekannt. „Es geht um eine Serie von erfolgreichen Raketenschlägen auf die Luftwaffenbasen auf der Krim, vor allem um den Flugplatz Saki“, schrieb der ukrainische Oberbefehlshaber Waleryj Saluschnyj in einem am Mittwoch bei der staatlichen Nachrichtenagentur Ukrinform veröffentlichten Artikel. Dabei seien bis zu zehn russische Kampfflugzeuge zerstört worden.

Welche Raketen zum Einsatz kamen, teilte Saluschnyj nicht mit. Ziel der Angriffe sei es, den Russen auch in entfernteren Gebieten zu verdeutlichen, dass es einen realen Krieg mit Verlusten und Niederlagen gebe. Saluschnyj geht nicht von einem Kriegsende im laufenden Jahr aus.

Seinen Angaben nach wollen die ukrainischen Streitkräfte 2023 diese Angriffe ausweiten, würden dafür aber neue Waffensysteme von den westlichen Partnern benötigen. Saluschnyj nannte dabei Raketen mit bis zu 300 Kilometern Reichweite für die US-amerikanischen Himars-Raketenwerfer. Am Donnerstag ist ein neues Treffen westlicher Unterstützer zu weiteren Waffenlieferungen für Kiew in Ramstein geplant.


https://www.rnd.de/politik/ukraine-bekennt-sich-zu-raketenangriffen-auf-die-krim-BQFBEBT3UQ4TKH34NDRYLSKKG4.html
07.09.2022 20:09:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
https://www.tagesspiegel.de/politik/sie-haben-die-leute-nicht-vorbereitet-putins-bluthund-kadyrow-kritisiert-russische-armee-8631967.html

 
„Wenn heute oder morgen keine Änderungen an der militärischen Strategie vorgenommen werden, muss ich mit der Führung im Verteidigungsministerium und der Regierung sprechen, um ihnen die tatsächliche Situation vor Ort zu verdeutlichen“, erklärte Kadyrow deshalb auf seinem Telegram-Channel . Er sei sich der Realität an der Front „vollständig bewusst“.



Der sollte sich vor Fenstern und Balkonen hüten.
11.09.2022 21:27:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
The Critical Moment Behind Ukraine’s Rapid Advance | NYT

 
The strategy behind Ukraine’s rapid military gains in recent days began to take shape months ago during a series of intense conversations between Ukrainian and U.S. officials about the way forward in the war against Russia, according to American officials.

 
The Kherson attack was never a feint or a diversion, according to people briefed on the plan. And it has succeeded in forcing Moscow to delay sham votes on whether parts of the Kherson region want to join Russia. But, as expected, the counteroffensive is moving more slowly given the much higher number of Russian forces there compared with Kharkiv.

 
While Ukraine may have an opportunity to recapture more territory in the east, U.S. and Ukrainian officials say the south is the most important theater of the war.

“Kherson and Zaporizhzhia are likely potential objectives,” said Michael Kofman, the director of Russia studies at CNA, a defense research institute. “We might see further Ukrainian Army operations to achieve breakthroughs there in the future.”

The plan that emerged from the midsummer discussions relied heavily on U.S. intelligence and high-tech weaponry. But American officials insist that credit for the offensive lies fully with Mr. Zelensky and the Ukrainian military, which led a relatively small force in Kharkiv to an outsize victory.

“No one is spiking the football yet,” Mr. Kahl said. But, he added: “I think it really demonstrates to the world that the Ukrainians are capable of conducting complex, offensive operations.”




Ukraine is turning the tide against Russia — no thanks to Germany | Politico

 
Haunted by fear of failure, Berlin has refused to supply Kyiv with the battle tanks it needs to push back against Putin.


BERLIN — Love Germany or loathe it, few would dispute it is a country of pessimists, a land where glasses are half empty and every silver lining comes with a dark cloud. There is, of course, a German word for this phenomenon: Schwarzmalerei, painting black.

In normal times, Germans’ morose nature offers a wellspring of mirth for its neighbors and allies. With the tide seemingly turning in the war in Ukraine, nobody’s amused.

Ex-Präsident Estlands:
https://twitter.com/IlvesToomas/status/1569564780007915520

 
After decades of mercantile yet haughty dismissals of CEE's concerns about Russia, Germany's dithering and weak response to Russian aggression and genocide comes home to roost. An all too accurate picture of how Europe sees Germany. For good reason.

13.09.2022 16:58:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
Pfeil
Panzer und Granaten: Die russische Armee hinterlässt in der Provinz Charkiw ein gigantisches Waffenarsenal

 
Dazu kommen aber auch Dutzende Fahrzeuge, die nach wie vor voll einsatzfähig sind. Teilweise wurden sie bereits von den ukrainischen Streitkräften übernommen. Bilder zeigen zum Beispiel einen Schützenpanzer, auf dem die russischen V-Markierungen mit weissen Kreuzen, dem Symbol der Ukrainer, übermalt wurden. In einem Vorort der Stadt Isjum sind die Ukrainer auf einen verlassenen Fahrzeugpark gestossen, der neun Kampfpanzer des Typs T-80, einen Minenräumpanzer und mehrere Schützenpanzer umfasst – die meisten offenbar in funktionstüchtigem Zustand.

(...)

Für die russischen Streitkräfte sind die jüngsten Verluste dennoch verheerend. Einerseits haben sie wertvolles Kriegsgerät an die Ukrainer verloren, das diese nun einsetzen können. Andererseits fehlen ihnen wichtige Mittel, um weitere ukrainische Vorstösse abzuwehren oder eigene Angriffe zu unternehmen. Der polnische Militärexperte Konrad Muzyka geht davon aus, dass Russland in den nächsten sechs Monaten nicht in der Lage ist, wirksame Gegenoffensiven zu starten.

15.09.2022 18:20:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
Russia moves missiles from St Petersburg to Ukraine

I'm gonna get some thumbtacks and colored string so we can diagram this.
18.09.2022 15:40:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Bitte beachten
So, es ist dann offiziell Krieg und Voldemort will 300K Reservisten einziehen.
21.09.2022 9:23:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[HFK] Big Daddy

AUP [HFK] Big Daddy 08.12.2018
Der Kollaps der unbesiegbaren, ruhmreichen vater­ländischen Armee

 
Mafiaarmee
Die russische Armee ist ebenfalls reif fürs Lehrbuch – für eine Anthologie aller Varianten, wie man einen Krieg vermasselt. Primär dadurch, dass man den Krieg der Vergangenheit nochmals führt.

Putins Traum war die Wiederkehr von Stalins Roter Armee aus dem Zweiten Weltkrieg. Und er wurde wahr – dieselbe alles zerstörende Artillerie- und Panzer­walze, dieselbe diktatorische Kommando­struktur, dieselbe Gleichgültigkeit gegenüber Verlusten, egal ob an Menschen oder Material, dieselbe Grausamkeit, egal ob gegen Zivilisten oder die eigenen Soldaten.



 
Dazu kam, dass Putin wie früher Stalin ebenfalls persönlich bei der operativen Leitung seiner Armee eingriff.

Im Grunde hatten die russischen Generäle fast keine Chance: Der Bär fault vom Kopf her. Wie kann man erwarten, dass in einem durchregierten Mafia­staat ausgerechnet die Armee effizient funktionieren soll?

Die Korruption verursachte riesige Verluste – an Material, an Tempo, nicht zuletzt an Intelligenz. Panzer, Last­wagen, Munition waren miserabel gewartet, gestohlen oder existierten nur auf dem Papier, halbe Bataillone fanden sich nur in der Sold­buchhaltung, Tote, Verwundete, überhaupt schlechte Nachrichten werden extrem unzuverlässig gemeldet, damit nicht irgendein Idiot auf die Idee einer Untersuchung kommt.

Das russische System unter Putin besteht aus Gewalt, Dieb­stahl und Illusionen.



 
Das Fussvolk der russischen Armee stammt seit jeher aus den armen asiatischen Provinzen. Aktuell sind für den Krieg gegen die Ukraine ganze Regimenter aus den von Russland besetzten Provinzen in die Ukraine gepresst worden. Früher noch durch Drohungen, heute durch Gewalt: Jungs, die ein Shampoo kaufen gingen und von der Militär­polizei verschleppt wurden. Dazu kämpfen Rekruten, die glaubten, was in ihrem Vertrag stand: dass sie während der Ausbildung nicht an die Front kämen.



 
Die Militär­geschichte weiss: Fahnen­flucht ist ansteckend wie eine Seuche. Nicht wenige Armeen endeten durch Massen­desertion: Guerilla­armeen wie die kolumbianische Farc, aber auch hochgerüstete, diszipliniert gehaltene Streit­kräfte wie die des Schahs im Iran.

Der Grund ist seit jeher derselbe – Napoleons berühmte Formel: Im Krieg schlägt Moral Material im Verhältnis zehn zu eins.



 
In Panik oder Depression spielt Hierarchie keine grosse Rolle mehr. Unter den flüchtenden russischen Soldaten war nicht nur Fussvolk. Darunter waren, laut britischem Geheim­dienst, auch die Elitesoldaten des 1. Panzerregiments, eigentlich zuständig für die Verteidigung Moskaus und gedacht als Speer­spitze bei einem Krieg gegen die Nato.

Nachdem die Ukrainer mehrere ihrer Panzer zerstört hatten, liessen sie den Rest zurück. «Es wird Jahre dauern, es wieder aufzubauen», schrieben die Briten.

21.09.2022 10:50:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021


https://www.reuters.com/world/europe/flights-out-russia-sell-out-after-putin-orders-partial-call-up-2022-09-21/
21.09.2022 17:01:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
U.N. experts find that war crimes have been committed in Ukraine.

Russian soldiers have raped and tortured children in Ukraine, a United Nations-appointed panel of independent legal experts said in a damning statement on Friday that concluded war crimes had been committed in the conflict.

A three-person Commission of Inquiry set up in April to investigate the conduct of hostilities in four areas of Ukraine laid out the graphic allegations in an unusually hard-hitting, 11-minute statement to the U.N Human Rights Council in Geneva.



https://www.nytimes.com/2022/09/23/world/europe/russia-ukraine-war-crimes-united-nations.html
23.09.2022 17:26:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Putin has thrust himself more directly into strategic planning for the war in Ukraine in recent weeks, American officials said, including rejecting requests from his commanders on the ground that they be allowed to retreat from the vital southern city of Kherson.



https://www.nytimes.com/2022/09/23/us/politics/putin-ukraine.html
24.09.2022 10:46:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Die Russen haben über Mittelsmänner auch deutsche Medien angefragt für die "Referenden".

 
Offenbar bemüht sich die russische Regierung, wie auch schon zuvor, internationale Beobachterinnen und Beobachter in die Gebiete der „Referenden“ zu bringen. Eine verklausulierte Anfrage zur Teilnahme erreichte in dieser Woche auch die Politikredaktion der Frankfurter Rundschau.

Die erste Anfrage kam nicht offiziell von russischer Seite, sondern vom früheren ARD-Journalisten Christoph Hörstel, einem Ex-Kollegen, der mittlerweile als dem Kreml nahestehender Polit-Aktivist agiert. Laut Eigenbeschreibung nennt er sich „Systemkritiker“, 2013 hat er die Kleinstpartei „Deutsche Mitte“ gegründet. Hörstel bot zunächst eine Donbass-Reise an, da das russische Verteidigungsministerium ihn gebeten habe, „eine international renommierte Korrespondentengruppe“ zusammenzustellen. Die Reise kam nicht zustande.



https://www.fr.de/politik/scheinreferenden-reisen-nach-moskaus-geschmack-ukraine-krieg-news-91808099.html
24.09.2022 21:56:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Kyiv’s western allies boost nuclear deterrence after Putin’s threats | FT

 
Western capitals are making contingency plans should Vladimir Putin take steps towards acting on his threats of nuclear attacks against Ukraine and are sending private warnings to the Kremlin about possible consequences, according to western officials.

The Russian president’s nuclear warnings are “a matter that we have to take deadly seriously,” White House national security adviser Jake Sullivan told CBS on Sunday.

“We have communicated directly, privately at very high levels to the Kremlin that any use of nuclear weapons will be met with catastrophic consequences for Russia, that the United States and our allies will respond decisively, and we have been clear and specific about what that will entail,” he said.

While they believe Putin’s threats are unlikely to materialise and do not signal a formal shift in the Kremlin’s nuclear strategy, Kyiv’s allies are increasing nuclear vigilance and deterrence, according to five western officials who spoke under the condition of anonymity because of the sensitivity of the matter.

“If he thinks the threat is going to intimidate Ukraine into capitulating or giving up 20 per cent of its territory, or intimidate the rest of us away from helping Ukraine, the opposite has happened,” one US senior official said.




Battlefield Hotlines Let U.S. Military Keep Ukraine’s Weapons Firing | WSJ

 
Himars and other American arms hitting Russian forces get constant fixes via secure chat groups
...

There are 14 chats for each major weapon system, forming a makeshift wartime telemaintenance network for fighters who are using weapons well beyond the limits for which they were designed.

Photos of barrels worn down by repeated firings arrived over chat from Ukrainians asking how to make the ordnance more accurate even with rifling stripped away. Front-line soldiers sent videos asking how to salvage weapons that otherwise would be considered irreparable and what fixes were needed to keep them working.

Ukrainian forces also sent sketches showing how they reverse-engineered a part that would take too long to arrive from an allied partner, and asked if it would work even if the created part wasn’t perfect.





Pushing East of Kupyansk, Ukrainian Forces Expand Offensive | WSJ

 
“Have you been to Kharkiv before the war?” a Ukrainian soldier asked him.
“Of course,” the Russian prisoner replied.
“Did you see any Nazis there?'
“No,” the Russian prisoner mumbled. “I did not.”
“Then why the hell did you come here."






Ukraine war: How to repair the Ukrainian army's modern weapons | DW

 
Seven months after the start of the Russian invasion of Ukraine, repairing worn-out Western weapons is becoming increasingly important.

A workshop dedicated to this upkeep is planned for the Polish-Ukrainian border.






Russia’s Repeat Failures | FA

 
Moscow’s New Strategy in Ukraine Is Just as Bad as the Old One

There remains a mismatch between the Kremlin’s goals for Ukraine and the forces it has to deliver them.



[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 26.09.2022 2:40]
25.09.2022 18:50:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
Bowling for Columbine Moskau(?)

 
In der russischen Stadt Ischewsk hat es einen Schusswaffenangriff an einer Schule gegeben. Dabei sind nach offiziellen Angaben mindestens neun Menschen getötet und 20 verletzt worden. Die Hintergründe sind unklar.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lightspeed am 26.09.2022 11:52]
26.09.2022 11:52:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Germany’s Chancellor Has ‘a Lot’ for Ukraine. But No Battle Tanks. | NYT

 
Military assistance to Kyiv has become something of a litmus test of Olaf Scholz’s ability to lead Europe through its most significant security crisis since World War II.
...

“Unfortunately, nuclear blackmail seems to be working in Germany,” said Claudia Major, the head of security policy at the German Institute for International and Security Affairs in Berlin.
“If the chancellor is serious about leading, he will have to show initiative and, yes, step up,” Ms. Major said. “Doing a lot and leading is not the same thing.”



26.09.2022 15:41:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Inside the Ukrainian Counterstrike That Turned the Tide of the War | Time

26.09.2022 16:18:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
The nuclear threat might change the mood in Russia itself, stoking widespread fear | Guardian, Opinion

 
Putin’s propaganda glories in devastation but, like the Nazis, he is sowing the seeds of self-destruction
...

The great difference with Nazi propaganda is that while the former was geared to action and mobilisation, Putin’s propaganda is geared to demobilisation: sit on the couch, feel strong by watching propaganda and let the Kremlin run things. Beneath the rhetoric of self-sacrifice, Putin’s propaganda has traditionally allowed for self-interest or, at least, self-preservation. You go to war spouting patriotic rhetoric, but really you are in it because it allows for loot and rape. You enjoy the highs of patriotic rhetoric at home, but really your interest is in being allowed to pursue corruption, great and small. Putin’s trick is to dress self-interest in patriotic propaganda.

Now those two things are splitting. Going to the front just means pointless death. It’s now clear the “partial” mobilisation is not partial at all; people are being grabbed on the streets and packed off to war. On social media, the sentiment towards mobilisation is highly negative. In polling, even the most pro-Putin Russians are against it. The war in Ukraine was meant to be a movie, not a personal sacrifice.

Putin’s threat of nuclear war may backfire, too. It’s meant to intimidate the west and Ukraine but it can upset his own people more. If there’s one thing Russians fear more than Putin, it’s nuclear war – and now he’s the one bringing it closer. For both the elite and the “ordinary” Russians who I’ve spoken to recently, the calculation is about whether the risk of going against Putin is bigger than the risk of sticking with him. So far, rebelling has seemed the bigger risk; does the nuclear topic change that? Much depends on how the international community reacts. We need to show that the closer he gets to a nuclear threat, the more devastating the reaction will be: military, economic and diplomatic. He will even lose China.






Ukraine Can Win This War | Common Sense, John Spencer

 
If the West continues its level of aid and support, while Ukraine continues to build military capability and execute a superior war plan, the path to victory is clear. Under those conditions, it's only a matter of when—not if—Ukraine will win this war.





Russia’s mobilization won’t fix its military problems | Vox

 
Putin is also reportedly becoming increasingly involved in strategy, refusing to let troops withdraw from Kherson, though doing so would save Russian lives and preserve equipment. According to the New York Times, Putin has told commanders that he is in charge of making battlefield decisions, creating tensions within the highest ranks.

According to Michael Kofman, the director of Russia studies for the Center for Naval Analyses, Russia’s decision to move up reservists with so little training “suggests Russian [military] desperation to stabilize their lines by throwing people at the front.”

Despite that apparent desperation, however, the war is is likely to drag on as Russia mobilizes more troops, becoming more costly not only for Ukraine and Russia, but for the countries supporting Ukraine with weapons, humanitarian aid, and sanctions against Russia, which will continue to drive up fuel costs.

And as those troops come to the front, Russia could pursue a familiar, brutal tactic. One way Russia found success on battlefields in Syria and Chechnya was through pure destruction; the siege in Mariupol followed along similar lines. As Rita Konaev, the deputy director of analysis at Georgetown University’s Center for Security and Emerging Technology, pointed out in a tweet Wednesday, “Russian military power is not about effectiveness. It’s about destruction.”

“The very simple truth is that just because something is going terribly wrong doesn’t mean it has to change or end soon,” Konaev wrote. “Even losing can take years.”






Jens Siegert im Interview "Noch hat Putin den Bogen nicht überspannt" | ntv

 
Der Krieg kommt jetzt in Russland an, sagt der Politologe Jens Siegert, der seit fast 30 Jahren in Moskau lebt. "Wie schnell das von den Menschen auch tatsächlich wahrgenommen wird, ist eine andere Frage." In Russland gebe es eine tiefsitzende Überzeugung, "dass alles ohne die Menschen entschieden wird - und zwar sowohl bei den nicht so vielen Gegnern des Regimes wie auch bei denen, die für Putin sind". Die Opposition habe diese Erfahrung immer wieder gemacht: "Trotz aller Proteste hat sich nichts geändert, es ist immer alles schlechter geworden."




Two Cities, Two Armies: Pivot Points in the Fight in Ukraine’s East | NYT

 
The battle for the critical Donbas region in Ukraine is centered on two strategically important cities: Lyman, held by the Russians, and Bakhmut, held by Ukraine. The fighting over the cities is fierce as both armies race to claim new ground.





The Russian Clocks Are All Ticking | Atlantic

 
Putin is running out of time.

Vladimir Putin’s massive conscription of Russian men is yet another calamity of his own making.
...

The mobilization order is so pointless that I am left wondering who in Moscow thought it might be a good idea. It was a decision guaranteed to generate massive protests for no apparent military benefit. There is no way for the poorly supplied and corrupt Russian military to train, house, clothe, and arm 300,000 men anytime soon, and certainly not before winter arrives. In reality, Putin doesn’t even have 300,000 men; he has roughly 300,000 names of male Russian citizens, many of whom will never set foot on a military base. As a strategic matter, this measure is pure idiocy.



[Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 27.09.2022 3:15]
26.09.2022 19:16:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Russians run and hide from Putin’s zealous draft officials | FT

 
No longer able to rely on Russians’ tacit support or apathy, the Kremlin is faced with a dilemma. A further crackdown on society — where dissent about the war has been essentially outlawed since March — would risk undermining support for it further.

But backtracking after Putin moved to annex four regions in south-eastern Ukraine and threatened the west with nuclear weapons could open space for more instability.

“They only know how to implement their ideas with violence. And violence, war and mobilisation weren’t part of the social contract,” said Andrei Kolesnikov, a fellow at the Carnegie Endowment for International Peace. “They are undermining their social support base of people who were indifferent and allowed to go on living their lives. This is a huge mistake.”



27.09.2022 16:45:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
According to combined daily lists by Oryx, from Sept. 1 to 23, Ukrainians captured over 100 tanks, close to 200 infantry fighting vehicles and armored personnel carriers, over 20 command & control vehicles, and dozens of artillery pieces. Close to 100 trucks and jeeps were also taken, along with some more specialized vehicles.



https://kyivindependent.com/national/hundreds-of-russian-vehicles-weapon-systems-seized-during-kharkiv-counterattack
27.09.2022 18:43:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Ist halt kacke für die Logistik, dass die erst mal nach Polen in den Service müssen um überhaupt brauchbar zu sein.
27.09.2022 19:05:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Trotzdem: MATERIAL IN BRIGADESTÄRKE UND MEHR! </doktorfreuding>
27.09.2022 23:24:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Putin’s recruits are heading for slaughter | WaPo, Mark Hertling

 
Which brings us back to how Putin’s 300,000 “reservists” will fare against Ukraine’s NATO-trained army. It is likely those recruits will join units that have recently been traumatized after seven months of combat and already suffer from poor morale. It won’t help that those units have recently been reinforced with prison parolees, ragtag militias from false “peoples’ republics,” and recruited guns from private armies.

The results will be predictable. Putin might continue to send unwilling Russian men to an ill-conceived and illegal invasion for which they are not trained or prepared. But it’s not warfare. It’s just more murder — this time of his own citizens.




Putin's doom: Russia expert Mark Galeotti on how a once-feared leader threw it all away | Salon, Interview

 
Author of "Putin's Wars" says the Russian president is doomed — but the West's anti-Russian rhetoric is dangerous
...

One of the biggest challenges facing us now is to think about what comes next after victory for Ukraine. I'm worried about some of the very anti-Russian rhetoric that is now commonplace across the U.S. and Europe. I think of that as dangerous, because this is Putin's war. This is not a war that most Russians are enthusiastic about. If we are hostile to the Russian people and treat them all like they are in league with Putin and the Kremlin, then we have forced them into a very aggressive position. My concern is that if the West is not careful, the outcome will be something like what happened after the Versailles Treaty at the end of the First World War. A hostile deal will make the Russian people very angry, and in the future there may likely be a more aggressive Russia on the global scene.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 28.09.2022 3:14]
28.09.2022 2:27:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
The 90km journey that changed the course of the war in Ukraine | FT

 
> The 90km journey that changed the war in Ukraine

Our @FinancialTimes interactive allows you to relive Ukraine's stunning counter-offensive in the north-east - and learn how they did it, why it worked, & what it means for Russia's failing invasion effort


[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 28.09.2022 19:21]
28.09.2022 19:21:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
The U.S. will provide an additional $1.1 billion in aid to Ukraine, with funding for about 18 more advanced rocket systems and other weapons to counter drones that Russia has been using against Ukrainian troops, according to U.S. officials.



Advanced rocket systems = HIMARS

https://apnews.com/article/russia-ukraine-government-and-politics-746ae5a7113e9bb78562ee3a943c9260
28.09.2022 20:01:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
Zehntausende demonstrieren in Tschechien gegen die Sanktionen

Bonus:

 
Einen Gastauftritt hatte die deutsche AfD-Europaabgeordnete Christine Anderson. »Ihr Kampf ist mein Kampf«, sagte die 54-Jährige.

28.09.2022 22:24:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ukraine Krieg - News Thread
« erste « vorherige 1 ... 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 ... 69 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Ukraine Krieg » 

Hop to:  

| tech | impressum