Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Che Guevara


 Thema: Allgemeine Diskussion zum Ukraine Krieg
« erste [1] 2 3 4 5 ... 465 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
traurig gucken


WICHTIG!
Keine News ohne solide Quelle
Kein Springer
Keine Memes
Keine dummen Vergleiche
Bleibt sachlich.



Reddit Live Feed

Live Map der Ukraine

Twitter Liste zum Krieg


 
Zitat von h3llfir3

kennt vielleicht noch nicht jeder hier:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast2998.html

 
Streitkräfte und Strategien #Ukraine
Podcast | 33 Folgen
NDR Info
Hören Sie hier das Update zur Lage in der Ukraine-Krise von „Streitkräfte & Strategien“ – eigentlich alle 14 Tage, aber jetzt täglich, weil es – wieder – Krieg gibt in Europa und viele Fragen. Wir versuchen, Antworten zu finden.






Spendenliste für die Ukraine:

https://linktr.ee/RazomForUkraine

Space Eye

Tagesschau

 
Zitat von Buxxbaum

https://elinor.network/gastfreundschaft-ukraine/

Wer ein Gästezimmer zur Verfügung hat kann es bei der Initiative für flüchtende Ukrainer zur Verfügung stellen. Wir haben unseres mal für 4 Wochen eingestellt, mal sehen ob sich jemand meldet.

[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von Che Guevara am 04.03.2022 8:49]
26.02.2022 10:33:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Möchte noch kurz auf Buxxbaums Beitrag eingehen.

 
Das würde ich jetzt nicht so ultimativ sagen. Die Schlinge wird sich jetzt immer enger ziehen und irgendwann werden die Ukrainer auch nix mehr entgegensetzen können. Imho nur eine Frage der Zeit leider.



Nein, das ist keine Frage der Zeit. Kiew ist eine Millionenstadt mit Straßenschluchten und Hochhäusern, wo, je nach moralischem Zustand der Ukrainer in jedem Fenster irgendwer mit einem Gewehr oder einer Panzerabwehrwaffe sitzen kann.
Wenn du in Kiew den "Sieg" erringen willst, wird das unter absurd hohen Verlusten für beide Seiten passieren. Da gibt es etliche Beispiele in der Geschichte vom 2.Weltkrieg zb in Stalingrad (Stadt) oder später in Grozny, Ramadi.
Das ist keine ausgemachte Sache für die militärisch überlegene Seite.
Das dürfte auch einer der Gründe sein, wieso die ukrainischen Städte bisher großteilig umfahren wurden
26.02.2022 10:46:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
Und ich hätte tatsächlich gerne gewusst, wie der Moloch BW im internationalen Vergleich dasteht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Real_Futti am 26.02.2022 10:49]
26.02.2022 10:48:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Duftibär

AUP Duftibär 04.11.2010
An diese Stelle gleich mal ein Dankeschön an alle, die hier im Forum fleißig Hintergrundinfos posten/verlinken.
Diese ganze Sache führt mir wieder vor Augen, wie wenig ich doch über die ganzen Feinheiten der internationalen Politik und Wirtschaft weiß. Und die Kapazitäten, mich täglich durch zig Meldungen und Artikel zu wühlen, fehlen mir noch dazu.
26.02.2022 10:50:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von [gc]Fidel

 
Zitat von Izmir
Du scheinst den Eindruck erwecken zu wollen, die o.g. Entscheidung ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist.



Nein, du unterstellst mir da was. Es ist halt einfach nicht im Nordatlantikvertrag klar definiert. Das ist das einzige, was ich sagte.


Ja ach was unglaeubig gucken und weil es im Vertrag nicht eindeutig herauszulesen ist, wurde in der NATO entschieden, dass es so zu lesen ist. Dafür muss man nicht Artikel 5 umschreiben. Daraus machst du:

 
Zitat von [gc]Fidel

Ich weiß, aber sagen und text im Vertrag = 2 verschiedene Paar Schuhe



 
Zitat von [gc]Fidel

Nun muss man Waffen definieren. Sind Computer und Programme und Handlungen mit diesen bewaffnete Angriffe?

26.02.2022 10:56:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wickeda

wickeda
Ich gerade eine seitenlange Antwort auf den richtigen Einwand hier geschrieben (welcher dank close verloren gegangen ist), jetzt fasse ich mich kürzer: mit den Augen rollend

 
Zitat von Wayne Hamanda

Vielleicht müsste sich der Westen langsam einer anderen Weltpolitik befleißigen, mehr als der halbe Globus scheinen ja nicht mehr so recht einverstanden.
(Spaß, bissl geht schon noch)

Ein solches Verhalten kreide ich aber der deutschen Diplomatie an, und nicht der traditionell eher plumpen russischen. Die hat den Vorteil, daß man selten Rätsel raten muß.




Ich finde den Hinweis durchaus gerechtfertigt un die USA betreiben Geopolitik auch auf Russlands Kosten, das gilt andersrum übrigens genauso. Die USA sind wirtschaftlich nur ein ganz anderes Kaliber als Russland.

Ein Kernkritetrium für mich ist, dass Russland seine Sicherheitsinteressen nicht annährend gleichwertig denen kleinener Länder sieht. Putin hat in seiner Rede ziemlich deutlich gemacht, dass er das Existenzrecht der Ukraine in Frage stellt und eine russische Einflussspähre ähnlich der UdSSR als geschichtlich begründet ansieht.

Seine Argumente stützen sich nur zum Teil auf eine mögliche Bedrohung durch die NATO, welche realistisch gesehen, überhaupt nicht existiert. Niemand wäre auf die Idee gekommen in Russland einzumarschieren und/oder nukleare Mittelstreckenraketen an der NATO Ostflanke zu installieren. Meiner Meinung nach sieht er sein russisches Gesellschaftsmodell (sofern das überhaupt existiert, schon absurd, dass er ukranische Oligarchen anführt) bedroht und betreibt eiskalte Machtpolitik gestützt auf die größte Anzahl von Kernwaffen in der gesamten Welt.

Die Suche nach Ursachen und Fehlern des Westens darf nicht ausgeblendet werden, auch die Diplomatie sollte nicht ausgeschaltet werden, aber das unsagbare Leid, welches Russland (bzw. Putin) in die Ukraine bringt hat nur er zu verantworten.

Und zur Reaktion darauf gehört auch eine Ausrüstung der BW und eine robuste militärische Präsenz in den östlichen NATO und EU Staaten. Ich persönlich hätte nie geglaubt, dass es je wieder so weit kommt, aber ich möchte schon unser Lebensmodell und unsere Partner verteidigen, wirtschaftlich und auch militärisch.
26.02.2022 10:56:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
böse gucken
26.02.2022 11:09:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.
26.02.2022 11:09:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
 
Zitat von h3llfir3

Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.



Entweder hat man sich selbst über, oder die Ukraine unterschätzt.
26.02.2022 11:12:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von Izmir

 
Zitat von [gc]Fidel

 
Zitat von Izmir
Du scheinst den Eindruck erwecken zu wollen, die o.g. Entscheidung ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist.



Nein, du unterstellst mir da was. Es ist halt einfach nicht im Nordatlantikvertrag klar definiert. Das ist das einzige, was ich sagte.


Ja ach was unglaeubig gucken und weil es im Vertrag nicht eindeutig herauszulesen ist, wurde in der NATO entschieden, dass es so zu lesen ist. Dafür muss man nicht Artikel 5 umschreiben. Daraus machst du:

 
Zitat von [gc]Fidel

Ich weiß, aber sagen und text im Vertrag = 2 verschiedene Paar Schuhe



 
Zitat von [gc]Fidel

Nun muss man Waffen definieren. Sind Computer und Programme und Handlungen mit diesen bewaffnete Angriffe?





Ich sagte doch bereits, dass du nicht heulen musst.
Meine Fresse bist du eklig. Ich sagte du sollst dein Recht haben und du ziehst das noch rüber in ein neues forum?
Armes ego.


Um mal wieder zum Thema zu kommen:
Kriegsberichterstattung ist mal wieder was ganz komisches. Es gibt einen Haufen unbestätigter Gerüchte und Details. Aber kaum aktuelle verifizierte Wasserstandsmeldungen. Krieg halt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [gc]Fidel am 26.02.2022 11:14]
26.02.2022 11:12:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
 
Zitat von h3llfir3

Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.


Die Vehemenz kommt gerade.

26.02.2022 11:13:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Drosselmeyer

AUP Drosselmeyer 04.08.2018
 
Zitat von Peridan

 
Zitat von h3llfir3

Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.



Entweder hat man sich selbst über, oder die Ukraine unterschätzt.


Ich hab den Eindruck man wollte das möglichst elegant mit Spezialkräften durchziehen. Hat aber nicht geklappt.
26.02.2022 11:14:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
Mal was ganz allgemeines:

Macht mal Pause, wenn es zu viel wird. Also alles aus, wo über Ukraine geredet wird. Das geht auf Dauer an die Nerven und mehr als schockiert zuschauen können wir nicht.
26.02.2022 11:15:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Drosselmeyer

AUP Drosselmeyer 04.08.2018
Vorallem nicht Videos in denen Menschen umkommen ansehen, wenn ihr noch ruhig Schlafen wollt.

Ich bewege mich persönlich nur auf BBC CNN und der Seite der Zeit.
26.02.2022 11:16:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DerKetzer

derketzer
 
Zitat von Almi

 
Zitat von h3llfir3

Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.


Die Vehemenz kommt gerade.

https://i.imgur.com/Pjp1XY1.jpg




Großes Ziel.
26.02.2022 11:17:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wickeda

wickeda
 
Zitat von Drosselmeyer

Vorallem nicht Videos in denen Menschen umkommen ansehen, wenn ihr noch ruhig Schlafen wollt.

Ich bewege mich persönlich nur auf BBC CNN und der Seite der Zeit.



Ja, es müssen noch nicht einmal Menschen umkommen. Ich könnte schon bei Aufnahmen von Bombeneinschlägen in der Nähe von Familien, etc. kotzen.

---

Gibt es eigentlich deutschlandweit irgendwelche zentralen Anlaufstellen, um sich für Flüchtlinge zu engagieren? Ich habe mal in so einem Projekt mitgemacht für Flüchtlinge aus Syrien, aber das war lokal organisiert.

Ich hab schon überlegt, ob ich mit unserem Vermieter reden soll, ob er mir die freistehende Wohnung temporär günstig vermietet oder so. Aber irgendwie finde ich den Gedanken naiv, dass ich jetzt zur polnischen Grenze fahre und da irgendeine Familie einsammele.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Wickeda am 26.02.2022 11:23]
26.02.2022 11:23:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von h3llfir3

Ich verstehe nicht so ganz warum Russland nicht vehementer vorgeht. Je länger es dauert, desto unangenehmer wird es doch auch für putin... Hätte ich Mal angenommen.


Weil die "öffentliche" Meinung vorsieht, dass das Ukrainische Volk ein Teil Russlands ist und vor den aktuellen Despoten an der Spitze befreit werden muss. Wenn nun also Kiev geplättet und die Bevölkerung geopfert wird, verliert Putin nicht nur aussenpolitisch sondern auch im inneren sein Gesicht.
Dazu ist es ein anderes Kaliber zwischen den aktuellen Aktionen, die noch halbwegs zielgerichtet wind und einem Flächenangriff ohne Rücksicht auf alles.
26.02.2022 11:23:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
h3llfir3

Phoenix
Ich hab Schiss, dass Putin sich über die westliche Unterstützung (Waffen, Geld, Geheimdienstinfos) der Ukraine aufgeregt und noch mehr scheiße anstellt.
26.02.2022 11:24:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
 
Zitat von Real_Futti

Und Deutschland hat halt nicht genug Material.
Was haben wir eigentlich? Also funktionierendes? Und ist da auch Zeug bei, was nicht 50 Jahre alt ist und was tatsächlich richtig gut ist? Wofür gehen denn 50 Mrd. jedes Jahr drauf?



eine sehr gute frage, am besten mal ein paar mckinsey berater anheuern die das für uns reausfinden.
26.02.2022 11:24:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Der Thread-Split hat mein Zwergenhirn überfordert


 
Zitat von Q241191

Russische Taktik gibt Experten Rätsel auf

 
Analysen zufolge befinden sich deutlich weniger russische Truppen in der Ukraine, als von Experten vermutet. Westliche Geheimdienste rätseln nun über die Gründe. Unterdessen bescheinigt das Pentagon dem ukrainischen Militär erste Erfolge.





Das deckt sich mit anderen Einschätzungen die ich gestern beim Doomscrolling gelesen hab. Anscheinend ists ja eigentlich russische Doktrin mit massiver und großer Feuerkraft vorzugehen, davon ist man in der Ukraine offensichtlich komplett weg und operiert mit teilweise sehr kleinen Verbänden. Was da wohl dahintersteckt? Ob wirs jemals erfahren werden?
26.02.2022 11:28:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ghostbear

ghostbear
Ich frage mich, was bedeutet es überhaupt für den Konflikt, sollte Kiev fallen. Ist ja nicht gesagt das dann im Rest des Landes die Waffen niedergelegt werden. Aber da kann man wahrscheinlich auch nur sinnlos rumspekulieren.
26.02.2022 11:29:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Glaube wichtiger ist noch Zelensky als Anführer. Zelensky im Exil vs Zelensky in der West-Ukraine vs Märtyrer Zelensky kann alles unterschiedlichste Auswirkungen haben. Bis auf die Exil-Option glaube ich aber tendenziell eher nur eine Stärkung des Widerstandswillens.
26.02.2022 11:31:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Izmir

Guerilla
 
Zitat von [gc]Fidel

Ich sagte doch bereits, dass du nicht heulen musst. Meine Fresse bist du eklig. Ich sagte du sollst dein Recht haben und du ziehst das noch rüber in ein neues forum?
Armes ego.


Eklig finde ich es eher, dass du mich bei der ersten Gelegenheit, bei der du inhaltlich nicht weiter kommst, mich persönlich angreifst ("damit du nicht heulst"). Du bist aber schon seit Jahren als cholerischer Holzkopf bekannt, daher hält sich meine Überraschung und emotionale Betroffenheit in Grenzen.
26.02.2022 11:31:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von ghostbear

Ich frage mich, was bedeutet es überhaupt für den Konflikt, sollte Kiev fallen. Ist ja nicht gesagt das dann im Rest des Landes die Waffen niedergelegt werden. Aber da kann man wahrscheinlich auch nur sinnlos rumspekulieren.




Die Stiftung Wissenschaft und Politik hat sich darüber Gedanken gemacht.

https://www.swp-berlin.org/publikation/zeitenwende-fuer-die-euro-atlantische-sicherheit

Die schreiben u.a.

 
Die Forderung nach einer »Entnazifizierung« der Ukraine belegt, dass der militärisch erzwungene Austausch der politischen Führung durch eine pro-russische Marionettenregierung integrales Teilziel der Militäroperation ist.

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 26.02.2022 11:33]
26.02.2022 11:32:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q241191

Marine NaSe II
 
Zitat von Poliadversum

Der Thread-Split hat mein Zwergenhirn überfordert


 
Zitat von Q241191

Russische Taktik gibt Experten Rätsel auf

 
Analysen zufolge befinden sich deutlich weniger russische Truppen in der Ukraine, als von Experten vermutet. Westliche Geheimdienste rätseln nun über die Gründe. Unterdessen bescheinigt das Pentagon dem ukrainischen Militär erste Erfolge.





Das deckt sich mit anderen Einschätzungen die ich gestern beim Doomscrolling gelesen hab. Anscheinend ists ja eigentlich russische Doktrin mit massiver und großer Feuerkraft vorzugehen, davon ist man in der Ukraine offensichtlich komplett weg und operiert mit teilweise sehr kleinen Verbänden. Was da wohl dahintersteckt? Ob wirs jemals erfahren werden?



Woanders stellte jemand folgende These dazu auf:

 
Manche Experten vermuten, dass die ersten Bodentruppen zunächst aus Söldnern bestehen — überwiegend tschetschenische Muslime. Die werden wohl gut bezahlt, haben keine moralischen Bedenken, ukrainische Soldaten und Zivilisten zu töten. Ganz anders als viele russische Streitkräfte, deren Begeisterung für diesen „Bruderkrieg“ nicht so groß sein soll wie bei Putin und seinem Hofstaat. Und nicht zuletzt werden so natürlich auch russische Verluste gering gehalten.

26.02.2022 11:40:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von Izmir

 
Zitat von [gc]Fidel

Ich sagte doch bereits, dass du nicht heulen musst. Meine Fresse bist du eklig. Ich sagte du sollst dein Recht haben und du ziehst das noch rüber in ein neues forum?
Armes ego.


Eklig finde ich es eher, dass du mich bei der ersten Gelegenheit, bei der du inhaltlich nicht weiter kommst, mich persönlich angreifst ("damit du nicht heulst"). Du bist aber schon seit Jahren als cholerischer Holzkopf bekannt, daher hält sich meine Überraschung und emotionale Betroffenheit in Grenzen.


Du verrennst Dich schon wieder, kleiner. Denk lieber über Dinge nach, die nicht nicht überfordern. Rauhfasertapete wäre ein Beispiel.

Ich bin froh, dass wir nicht den Bündnisfalls ausgerufen haben als die Russen unsere Bundestagsinfrastruktur lahm gelegt haben.
26.02.2022 11:44:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlKoch

Marine NaSe
 
Zitat von Nighty

 
Zitat von Armag3ddon

Ich dachte, wir wären auch schon umgestimmt.


Sah Baerbock gestern wohl anders:
 
Aktualisiert am 25.02.2022-23:37
Ein Ausschluss Russlands aus dem Banken-Kommunikationsnetzwerk Swift hätte nach den Worten von Außenministerin Annalena Baerbock „massive Kollateralschäden“ – und könnte auch die deutsche Energieversorgung gefährden. Die Grünen-Politikerin sagte am Freitag in der ARD, im Falle eines Swift-Ausschlusses Russlands könnten auch Energieimporte nicht mehr finanziert werden.

Baerbock sagte mit Blick auf den russischen Angriff der Ukraine: „Alles, was wir tun könnten, um diesen Wahn zu stoppen, würden wir tun. Aber ebenso müssen wir sehen, dass wir nicht Instrumente wählen, wo Putin am Ende drüber lacht, weil sie uns viel härter treffen.“

50 Prozent der Steinkohleimporte stammten aus Russland, sagte Baerbock: „Wenn wir diese Kohle nicht haben, werden die Kohlekraftwerke in Deutschland nicht weiterlaufen können.“ Die Regierung suche unter Hochdruck nach Alternativen, könne aber die Fehler der Vergangenheit jetzt nicht heilen. „Und natürlich tragen wir eine Verantwortung dafür, dass wir in Deutschland weiterhin eine stabile Strom- und Wärmeversorgung haben.“


https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baerbock-fuerchtet-energieengpass-bei-swift-ausschluss-17835752.html



I can't see the downside of that.


e: Jaja, Licht geht aus und so. Aber verflucht nochmal, ist Putin denn wirklich noch ein Handelspartner? Oder hat er sich mit dem Angriff auf die Ukraine soweit ins Abseits gestellt, dass wir aus unserer Bequemlichkeit mal rauskommen?
26.02.2022 11:46:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
 
Zitat von Q241191

 
Zitat von Poliadversum

Der Thread-Split hat mein Zwergenhirn überfordert


 
Zitat von Q241191

Russische Taktik gibt Experten Rätsel auf

 
Analysen zufolge befinden sich deutlich weniger russische Truppen in der Ukraine, als von Experten vermutet. Westliche Geheimdienste rätseln nun über die Gründe. Unterdessen bescheinigt das Pentagon dem ukrainischen Militär erste Erfolge.





Das deckt sich mit anderen Einschätzungen die ich gestern beim Doomscrolling gelesen hab. Anscheinend ists ja eigentlich russische Doktrin mit massiver und großer Feuerkraft vorzugehen, davon ist man in der Ukraine offensichtlich komplett weg und operiert mit teilweise sehr kleinen Verbänden. Was da wohl dahintersteckt? Ob wirs jemals erfahren werden?



Woanders stellte jemand folgende These dazu auf:

 
Manche Experten vermuten, dass die ersten Bodentruppen zunächst aus Söldnern bestehen — überwiegend tschetschenische Muslime. Die werden wohl gut bezahlt, haben keine moralischen Bedenken, ukrainische Soldaten und Zivilisten zu töten. Ganz anders als viele russische Streitkräfte, deren Begeisterung für diesen „Bruderkrieg“ nicht so groß sein soll wie bei Putin und seinem Hofstaat. Und nicht zuletzt werden so natürlich auch russische Verluste gering gehalten.




Quelle?
26.02.2022 11:48:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von KarlKoch

 
Zitat von Nighty

 
Zitat von Armag3ddon

Ich dachte, wir wären auch schon umgestimmt.


Sah Baerbock gestern wohl anders:
 
Aktualisiert am 25.02.2022-23:37
Ein Ausschluss Russlands aus dem Banken-Kommunikationsnetzwerk Swift hätte nach den Worten von Außenministerin Annalena Baerbock „massive Kollateralschäden“ – und könnte auch die deutsche Energieversorgung gefährden. Die Grünen-Politikerin sagte am Freitag in der ARD, im Falle eines Swift-Ausschlusses Russlands könnten auch Energieimporte nicht mehr finanziert werden.

Baerbock sagte mit Blick auf den russischen Angriff der Ukraine: „Alles, was wir tun könnten, um diesen Wahn zu stoppen, würden wir tun. Aber ebenso müssen wir sehen, dass wir nicht Instrumente wählen, wo Putin am Ende drüber lacht, weil sie uns viel härter treffen.“

50 Prozent der Steinkohleimporte stammten aus Russland, sagte Baerbock: „Wenn wir diese Kohle nicht haben, werden die Kohlekraftwerke in Deutschland nicht weiterlaufen können.“ Die Regierung suche unter Hochdruck nach Alternativen, könne aber die Fehler der Vergangenheit jetzt nicht heilen. „Und natürlich tragen wir eine Verantwortung dafür, dass wir in Deutschland weiterhin eine stabile Strom- und Wärmeversorgung haben.“


https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baerbock-fuerchtet-energieengpass-bei-swift-ausschluss-17835752.html



I can't see the downside of that.


e: Jaja, Licht geht aus und so. Aber verflucht nochmal, ist Putin denn wirklich noch ein Handelspartner? Oder hat er sich mit dem Angriff auf die Ukraine soweit ins Abseits gestellt, dass wir aus unserer Bequemlichkeit mal rauskommen?


Die Frage ist, wie oft und wie lang geht das Licht aus. Ohne Strom, da läuft halt wirklich gar nichts. Das ist ja nichts was man mal eben bisschen wegsteckt. Da kommt die gesamte Volkswirtschaft auf lange Zeit komplett zum Erliegen.
26.02.2022 11:48:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von h3llfir3

Ich hab Schiss, dass Putin sich über die westliche Unterstützung (Waffen, Geld, Geheimdienstinfos) der Ukraine aufgeregt und noch mehr scheiße anstellt.


Putin will die Ukraine, mindestens aber Krim und Separatistengebiete. Er wird Gründe für Eskalation finden, er bedroht jetzt schon aktiv Finnland und Schweden. EU und NATO sind nicht Schuld an seiner Gewalt, auch nicht wenn sie die Ukraine unterstützen. Dieser Gedankengang ("Putin nicht provozieren") ist für mich in einer Schublade mit "Wenn ich den Teller zerbreche ist ja klar dass er mich wieder schlägt!"
26.02.2022 11:59:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Allgemeine Diskussion zum Ukraine Krieg
« erste [1] 2 3 4 5 ... 465 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Ukraine Krieg » 

Hop to:  

| tech | impressum