Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, dancing_quake, GarlandGreene, Sharku


 Thema: Hardware-Kaufberatung
« erste « vorherige 1 ... 13 14 15 16 [17] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Karachokarl

AUP Karachokarl 15.04.2011
 
Zitat von Drexl0r

Jo, probiers nochmal ohne Schutzfolie Breites Grinsen

Aber trotzdem, prinzipiell sind die 7000er darauf ausgelegt unter Last auch ordentlich heiß zu werden, da kann man schonmal überrascht sein, ist aber bis 95°C völlig ok.



Jep, das wars. Die Temps sind witzigerweise gar nicht sooo unterschiedlich, aber die Lüfter sind jetzt wieder leise. Gott sei Dank.

So langsam hab ich dann meine Bingo-Karte mit Standardfehlern beim PC schrauben auch voll.
06.04.2024 18:17:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von Atomsk

 
Zitat von Atello

Spricht etwas dagegen?

Welches Zubehör ist zu empfehlen?



nö, solange du nix hast, was die bautiefe überschreitet, spricht nix dagegen.
mit 9he und den genannten komponenten hättest du z.b. auch noch vertikal genug luft, für n klassisches nas.

bez. zubehör: für dich vielleicht overkill, aber ich will nie wieder ohne rackstuds arbeiten.
in was du ansonsten investieren solltest: kurze kabel. zwischen udm, patchpanel und switch kannste versuchen, die ports so anzuordnen, dass du mit 20cm patchkabeln klar kommst.
und da das gehäuse nur 9he hat, machts auch sinn, kürzere stromkabel zu besorgen, sonst haste hinten im rack ein einziges rattennest.

ach ja, und nimm ein patchpanel mit keystones. alles andere ist anachronistisch.


Sodele, diese beiden Ökosysteme stehen schlussendlich im Raum

TP-Link
https://geizhals.de/wishlists/3715972

Unifi
https://geizhals.de/wishlists/3715970

Schwierig
12.04.2024 15:06:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
zu tp-link kann ich nicht all zu viel sagen, außer n paar powerline-adapter hatte ich noch nix von denen.
aber mein unifi-zeug mag ich einfach. es ist halt dahingehend angehnehm, dass die zusammenarbeit und verwaltung einfach unkompliziert ist.

ich würde aber generell nochmal die konkrete auswahl überdenken.
wenn du 100¤ drauflegst und statt der udm pro die udm pro se nimmst, kannste beim switch zurückstufen und statt nem gen2 24port poe+ nen gen1 16port ohne poe für ~die hälfte nehmen.
zu den netzwerkkabeln: du hast da ne menge 50cm kabel. wenn du zwischen patchpanel und switches patchen willst, willst du 20-30cm kabel, nicht länger. du wirst dich wundern, wie schnell das kabelchaos entsteht.
für die verbindung zwischen udm und switch willst du ein 20-30cm langes 10g dac-kabel.
überleg dir, ob du nicht auch ein paar rj45 auf rj45 keystones (= kupplungen) brauchst. ich hab die tonnenweise im rack verbraut.

zum router kann ich nix sagen, hab aber andere in erinnerung, die auf chronische probleme bei draytek vigor routern geflucht haben.
die frage ist allerdings: warum zwei router? die udm ist ja schon einer. du brauchst also nur ein einzelnes, dummes modem.
12.04.2024 16:41:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DaMasta

Leet
Hallo allerseits,

ich möchte einen einfachen,leisen und zukunftssicheren Gaming-PC für relativ leichte Anforderungen (mein Monitor kann eh nur 1920x1080) zusammenstellen. Ich habe bereits (danke Huckel ) ein MAG B650 TOMAHAWK WIFI Mainboard und dachte dazu an folgendes Setup:

  • AMD Ryzen 5 7600X 6x 4.70GHz
  • 16GB ASRock Radeon RX 7600 XT
  • be quiet! Dark Rock 4 Tower Kühler
  • 1TB Samsung 980 Pro M.2 2280 PCIe 4.0 x4 3D-NAND TLC
  • be quiet! Pure Base 500 Midi Tower
  • 750 Watt be quiet! Pure Power 12 M Modular 80+ Gold
  • 32GB Patriot VIPER VENOM DDR5-6000 DIMM CL36


Passt irgendwas gar nicht zueinander? Gibt's irgendwo bessere Komponenten in derselben oder zumindest vergleichbaren Preisklasse?
13.04.2024 9:45:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Drexl0r

Deutscher BF
Falls du Geld sparen willst: Sowohl Kühler als auch Netzteil sind überdimensioniert. Falls du mittelfristig doch mal in 1440p spielen willst gibts bei Mindfactory die 7700 XT 12GB für ca. 85¤ mehr. 16GB auf der 7600 XT sind zwar nice, aber ich hab das Gefühl dass das für so eine Karte tatsächlich für Gaming etwas überdimensioniert ist, mag mich aber täuschen. Ich war auch sehr überrascht wie schnell 8 GB selbst in 1080p in den ersten Spielen aufgebraucht waren.
Ob der RAM zum MB passt würde ich vorsichtshalber auf der verified vendor list überprüfen, bin ich jetzt zu faul für.
13.04.2024 10:12:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DaMasta

Leet
RAM steht natürlich drauf, extra auf EXPO Dinge geachtet, 6000MT/s mit 36-36-36-76 bei 1.25v.

Netzteil würde ich gern so lassen um später bei einem CPU- und/oder GPU-Upgrade in 3-4 Jahren auf der sicheren Seite zu sein.

Beim Kühler dachte ich auch viel hilft viel, mir gehts aber hauptsächlich um die geringe Lautstärke.

Schaue da nochmal im Detail und nehme dann evtl. einen günstigeren Kühler und dafür die 7700XT. Danke
13.04.2024 10:32:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von DaMasta

Beim Kühler dachte ich auch viel hilft viel, mir gehts aber hauptsächlich um die geringe Lautstärke.



nimm nen thermalright.
13.04.2024 13:13:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
Was verstehst du eigentlich unter "zukunftssicher"?
13.04.2024 14:13:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DaMasta

Leet
 
Zitat von Atomsk

nimm nen thermalright.


Sowas wie den AK120 oder PA120?

 
Zitat von Bregor

Was verstehst du eigentlich unter "zukunftssicher"?


Zur Einordnung - grade habe ich einen Lenovo-Tiny mit einem i5-8400 und komme klar. Zukunftssicher dachte ich mit aktuellem Mainboard mit AM5 und DDR5 um in 3 bzw. 4-5 Jahren „nur“ CPU und/oder GPU zu aktualisieren. Oder übersehe ich da was?
13.04.2024 15:38:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
OK passt, wenn du das Teil in 4-5 Jahren upgraden magst. Aber wer jetzt gerade mit einem i5-8400 klarkommt, hat auch kaum Ansprüche und versteht unter "zukunftssicher" dann auch was ganz anderes. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Bregor am 13.04.2024 15:53]
13.04.2024 15:52:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
Hallo zusammen,

ich brauche einen Tipp für ein Upgrade von CPU und Graka.

Aktuelles System ist wie folgt:

 
Code:
AMD Ryzen 3 2200G
X570-Mainboard (AM4 Sockel)
2 x 8 GB DDR4 Ram 2133 Mhz
550 Watt BeQuiet Netzteil


Nun habe ich drei Ziele:
- bisschen zocken können
- generell einfach snappier Desktop-Erfahrung
- Windows 11 nutzen können

Ich möchte die CPU tauschen und das System um eine Grafikkarte ergänzen. Ich hab keine großen Ansprüche und werde mir alles gebraucht holen. Das Netzteil limitiert sicher auch bei der Grafikkarte, das ist dann halt so. Budget: <300 Euro (Gebrauchtmarktpreise).

Vorschläge?
14.04.2024 21:22:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
3700x und 5700xt oder sowas
14.04.2024 21:26:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
 
Zitat von Atomsk

zu tp-link kann ich nicht all zu viel sagen, außer n paar powerline-adapter hatte ich noch nix von denen.
aber mein unifi-zeug mag ich einfach. es ist halt dahingehend angehnehm, dass die zusammenarbeit und verwaltung einfach unkompliziert ist.

ich würde aber generell nochmal die konkrete auswahl überdenken.
wenn du 100¤ drauflegst und statt der udm pro die udm pro se nimmst, kannste beim switch zurückstufen und statt nem gen2 24port poe+ nen gen1 16port ohne poe für ~die hälfte nehmen.
zu den netzwerkkabeln: du hast da ne menge 50cm kabel. wenn du zwischen patchpanel und switches patchen willst, willst du 20-30cm kabel, nicht länger. du wirst dich wundern, wie schnell das kabelchaos entsteht.
für die verbindung zwischen udm und switch willst du ein 20-30cm langes 10g dac-kabel.
überleg dir, ob du nicht auch ein paar rj45 auf rj45 keystones (= kupplungen) brauchst. ich hab die tonnenweise im rack verbraut.

zum router kann ich nix sagen, hab aber andere in erinnerung, die auf chronische probleme bei draytek vigor routern geflucht haben.
die frage ist allerdings: warum zwei router? die udm ist ja schon einer. du brauchst also nur ein einzelnes, dummes modem.


Die 50 cm Kabel sind bewusst und werden unter einem Neat-Patch versteckt. Steht nicht in der Liste, weil bei Geizhals nicht gelistet.
Das mit dem DAC Kabel werde ich noch hinzufügen.
Warum hast Du die Keystone Kupplungen verbaut?
Die UDM habe ich auf SE geupgradet.
Switch will ich bei PoE++ belassen, weil die Wifi7 APs dies mittlerweile benötigen und ich nicht mit Injektoren arbeiten will.
Das dumme Modem ging mir auch durch den Kopf. Hast Du eine Empfehlung? Glasfaser soll in den nächsten 1-2 Jahren bei uns kommen.
Woher weiß ich, welche RackStuds ich brauche?
15.04.2024 10:36:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von Bregor

3700x und 5700xt oder sowas



Haha das ist lustig weil ich hab im Oktober 2019 eine 5700 XT für 420¤ gekauft, und diese wegen eines Umzugs während Corona anfang 2021 für 500¤ wiederverkauft.

Jetzt, fast fünf Jahre später wäre diese Karte immer noch schneller als eine mid-tier GraKa wie die RX 6600, die ~ 220 ¤ kostet.

Komplett verrückt wie wenig sich auf dem Grafikkartenmarkt in einem halben Jahrzehnt getan hat und wie absurd hoch das Preisniveau ist.
15.04.2024 13:28:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
Sie ist eine gute Karte. Ich vermisse sie ein bisschen.
15.04.2024 13:33:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Wie schneidet man am besten die Adern beim Crimpen ab?
Hab mal eine Keystone Zange gesehen. Scheint aber spezifisch auf den Hersteller zu sein. Gibt's da noch andere Möglichkeiten? Seitenschneider ist ja nicht wirklich präzise.
15.04.2024 14:17:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Atello

Warum hast Du die Keystone Kupplungen verbaut?



z.b. um ports von devices, die irgendwo im rack stecken oder ihre ports auf der rückseite haben, vorne verfügbar zu machen.
oder auch, aber das wird bei dir weniger eine rolle spielen - um ports einfach mal durchs rack zu schleifen. ich hab auf der vorder- und rückseite n patchpanel installiert uns n halbes dutzend ethernet ports 1:1 von vorne nach hinten verlegt.

 
Zitat von Atello

Die UDM habe ich auf SE geupgradet.
Switch will ich bei PoE++ belassen, weil die Wifi7 APs dies mittlerweile benötigen und ich nicht mit Injektoren arbeiten will.



nur ums nochmal gesagt zu haben: die udm pro se bietet in erster linie ggü der non-se variante den vorteil, dass sie schon acht poe ports hat. daher meine aussage, dass du dir den separaten poe-switch sparen kannst.
willst du direkt ab start mehr als acht poe-devices betreiben bzw. mehr als zwei poe+ devices bei voller power (der u7 ap läuft auch mit regulärem poe, wenn man die ausgangsleistung nicht auf volle pulle dreht)?
in dem kontext sei auch noch erwähnt, dass der u7 pro aktuell nur 2x2 mimo auf allen frequenzbändern hat. der u6 pro z.b. hat zwar auf 2,4ghz auch nur 2x2 mimo, dafür 4x4 fürs 5ghz band.

 
Zitat von Atello

Das dumme Modem ging mir auch durch den Kopf. Hast Du eine Empfehlung?



leider nein, ich bin wohnortbedingt zu kabel gezwungen und hab daher hinter meinem router ne fritzbox lungern. und nach nem verfügbaren, gut performenden und erschwinglichen eurodocsis3.1 modem bin ich schon seit ewigkeiten am ausschau halten.

 
Zitat von Atello

Woher weiß ich, welche RackStuds ich brauche?



für startech die roten.

 
Zitat von Atello

Wie schneidet man am besten die Adern beim Crimpen ab?
Hab mal eine Keystone Zange gesehen. Scheint aber spezifisch auf den Hersteller zu sein. Gibt's da noch andere Möglichkeiten? Seitenschneider ist ja nicht wirklich präzise.



keystone module sind normalerweise tool-less. wenn du adern abschneiden willst, dann mit genau so nem saitenschneider. "präzise" muss da nix sein, solange der kamm am ende ins gehäuse passt.
du hast doch die metz-dinger, oder? geh mal auf die produktseite, metz bietet für die teile installationsvideos.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atomsk am 15.04.2024 19:04]
15.04.2024 19:00:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hardware-Kaufberatung
« erste « vorherige 1 ... 13 14 15 16 [17] letzte »

mods.de - Forum » Hardware & Netzwerk » 

Hop to:  

| tech | impressum