Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Born to Conquer - T-Shirt Paradise - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der DSGVO-Thread ( von Verzeichnissen für Verarbeitungstätigkeiten... )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Lauchi

AUP Lauchi 26.11.2007
Ich hab erstmal ne Antwort vom Datenschutzbeauftragten bekommen. Er ist im Austausch mit dem Professor und hat sich auch wegen des Urheberrechts ans Justitiariat gewandt, ob der Prof das hoch laden darf ohne Einverständnis. Die Dame ist aber erst nächste Woche wieder da. Man findet mit den Infos auch ganz schnell Prüfungsergebnisse der betroffenen Studenten per Google. Nicht schön.
04.10.2018 16:54:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Kommt darauf an.

Am Jahresanfang eine Blankoliste auslegen, jeder der will, kann sich eintragen.

Im Jahresverlauf sollte jeder die Möglichkeit haben zu widerrufen. Einfach ungefragt die Liste aushängen ist rechtlich nicht haltbar.

Alternativ DSGVO konforme Einwilligung unterschreiben lassen inkl. aller Rechte.
04.10.2018 16:55:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
 
Zitat von da t0bi

Was sagt denn die DSGVO zum Aushang einer Geburtstagsliste am schwarzen Brett? Wo kein Kläger da kein Richter?


https://dejure.org/gesetze/BDSG/42.html

Weiß aber nicht, obs schon Urteile bzgl. "großen Zahl von Personen" gibt Breites Grinsen
04.10.2018 17:29:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Wo willste das denn anwenden?

Wenn Ernas 60ster Geburtstag angeschrieben steht, Sie aber als 40 durchgehen will und dadurch ihr Ansehen "geschädigt" wird?

Anstatt des BDSG wird in dem Fall Geburtstagsliste eher Art. 83 DSGVO herangezogen.

https://dsgvo-gesetz.de/art-83-dsgvo/
04.10.2018 17:47:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
jdo_O

Arctic
 
Zitat von da t0bi

Was sagt denn die DSGVO zum Aushang einer Geburtstagsliste am schwarzen Brett? Wo kein Kläger da kein Richter?



Ist das ein schwarzes Brett das nur für persönliche/familiäre Zwecke genutzt wird?

Dann hat das mit der DSGVO nichts am Hut und du darfst dich auf die bisherigen gesetzlichen Regelungen verlassen.
04.10.2018 18:15:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Um Schädigung gehts doch garnicht.

Veröffentlichung von personenbezogenen Daten, gewerbsmäßiges Handeln (bei Firma grundsätzlich).

Und mir gings eher um Paragraph 3, weil ja die Frage war wo der Kläger ist.

Abgesehen davon, dass die Frage eh doof ist, denn wo kein Kläger ist nie ein Richter, da Richter ja keine Straftaten verfolgen ausser, wenn man sich vor Gericht daneben benimmt :-p
04.10.2018 18:15:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dagrachon

AUP Dagrachon 12.09.2013
unglaeubig gucken
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Anonymer-Wohnen-mit-DSGVO-Wiener-Mieter-kriegen-Klingelschilder-ohne-Namen-4190060.html

oh wow
12.10.2018 16:33:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Naja, eigentlich völlig richtig.

Mein Vermieter(Hausverwaltung) hat mir nur 2 vorbereitete Schilder für Klingen und Briefkasten gegeben. In die Plastikdinger stecken musste ich die selbst, somit sind sie ausm Schneider Breites Grinsen
12.10.2018 16:45:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xargi

AUP xargi 12.11.2012
Hmmm, muss eigentlich die Einwillig immer ausdrücklich schriftlich erfolgen?

Beispiel bei meinem Umzug:
Mir wurden per Post mit meinen Unterlagen zusätzlich Namensschilder für Klingel und Briefkasten mitgeschickt. (Vermutlich aus DSGVO Gründen).
Der Wohnungsbetreuer der die Übergabe mit mir gemacht hat, hat mir dann gesagt, dass er eben den ganzen Komplex hier betreut und sich freuen würde, wenn er seine Schilder anbringen könnte, damit das alles einheitlich ist.

Weniger Arbeit für mich, und es ist ja wirklich schöner wenns einheitlich ist. Ich habe also mündlich zugestimmt, und er hat die in meiner Anwesenheit ausgetauscht.

Hat er das jetzt quasi trotzdem zu unrecht gemacht, oder geht aus meinem Arbeitsauftrag hervor, dass ich damit einverstanden bin und damit ist es okay?


Disclaimer: ich werde meinen Hausbetreuer natürlich anzeigen, weil der ist super cool, und sehr hilfsbereit
12.10.2018 20:26:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Rheinland Pfalz sagt dazu:

Formerfordernisse
Es wird zukünftig unter der Datenschutz-Grundverordnung – anders als bisher – auch nicht mehr erforderlich sein, dass die Einwilligung in aller Regel schriftlich erfolgt. Vielmehr ist diese grundsätzlich formfrei möglich. Ausreichend ist eine eindeutige bestätigende Handlung, mit der die betroffene Person ihr Einverständnis zur Verarbeitung der sie betreffenden Daten erteilt, etwa in Form einer schriftlichen Erklärung, die auch elektronisch erfolgen kann, oder einer mündlichen Erklärung. Erforderlich ist allerdings nach der Datenschutz-Grundverordnung, dass die verantwortliche Stelle die Einwilligung nachweisen kann. Deshalb wird sich auch zukünftig eine schriftliche Einwilligung anbieten.
12.10.2018 20:33:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Zitat von xargi

Weniger Arbeit für mich, und es ist ja wirklich schöner wenns einheitlich ist. Ich habe also mündlich zugestimmt, und er hat die in meiner Anwesenheit ausgetauscht.

Hat er das jetzt quasi trotzdem zu unrecht gemacht, oder geht aus meinem Arbeitsauftrag hervor, dass ich damit einverstanden bin und damit ist es okay?



Eh, du hast ihm gesagt er soll das machen und standest daneben und hast ihn machen lassen (=konkludente Handlung: finde ich ok). Rechtlich ist das doch ziemlich klar. Die spannendere Frage ist natürlich, ob der Nachweis erfolgen kann, wenn du ein herumklagendes Arschloch wärst. Vermutung: Vor Gericht und auf hoher See...
12.10.2018 20:46:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
Zitat von Dagrachon

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Anonymer-Wohnen-mit-DSGVO-Wiener-Mieter-kriegen-Klingelschilder-ohne-Namen-4190060.html

oh wow


Das doch der Nachbar von Phillinger, den Blockwart erkennste ^10km gegen den Wind
12.10.2018 21:31:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Breites Grinsen Sowas würde der nicht machen. Der ist zu beschäftigt mit seinem Feldzug gegen den Straßenverkehr.
12.10.2018 21:51:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
...
 
DSGVO-Verstoß: Krankenhaus in Portugal soll 400.000 Euro zahlen

Wie die portugiesische Tageszeitung erläutert, hat der Krankenhausbetreiber laut Datenschutzaufsicht "bewusst" dafür gesorgt, dass Nutzer mit dem Profil "Techniker" in den IT-Systemen auf Daten zugreifen konnten, die eigentlich nur für Ärzte einsehbar sein dürfen. Das sei bei einem Test ermittelt worden, in dessen Rahmen solch ein Profil mit unbegrenztem Zugang erstellt werden konnte.

Darüber hinaus seien in dem System insgesamt 985 aktive Benutzer mit einem Profil "Arzt" registriert, obwohl 2018 lediglich 296 Ärzte eingeteilt worden seien. Das Krankenhaus habe die Diskrepanz mit temporären Profilen im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags zu erklären versucht.



https://www.heise.de/newsticker/meldung/DSGVO-Verstoss-Krankenhaus-in-Portugal-soll-400-000-Euro-zahlen-4198972.html
23.10.2018 19:11:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Mal eine spannende Frage: Wie müssen Handelsvertreter gehandhabt werden?

Ich würde es wie folgt interpretieren:

1. Der Dritte (Handelsvertreter) verarbeitet für Sie personenbezogene Daten (z.B. Aktiver Eintrag im CRM) => Auftragsverarbeiter, AV Vertrag nötig.

2. Der Dritte erbringt Leistungen für Sie (z.B. Schulungen & Beratungsmaßnahmen) und kommt mit personenbezogenen Daten lediglich in Kontakt z.B. durch Adresslisten, dann sollte eine allgemeine Verpflichtungserklärung ausreichend sein.
29.10.2018 9:46:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Der Unmut über die DSGVO fußt auf Falschinformationen

 
Im Übrigen gilt die Verordnung ausdrücklich nur für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten und ist damit nach Auskunft von Datenschutzbeauftragten auf Klingelschilder gar nicht anwendbar.




Aber Art 2 dsgvo so:
 
Diese Verordnung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten sowie für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen

.

Ist der Autor (Der Autor ist Vorsitzender des Ausschusses für Digitale Agenda und Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages) also total Dumm oder versteh ich was falsch?
03.12.2018 7:39:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Ich glaube der Begriff im Bericht ist einfach falsch. Qualitätsjournalismus halt.
03.12.2018 8:04:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
 
Zitat von Noch_ein_Kamel

Der Unmut über die DSGVO fußt auf Falschinformationen

 
Im Übrigen gilt die Verordnung ausdrücklich nur für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten und ist damit nach Auskunft von Datenschutzbeauftragten auf Klingelschilder gar nicht anwendbar.




Aber Art 2 dsgvo so:
 
Diese Verordnung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten sowie für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen

.

Ist der Autor (Der Autor ist Vorsitzender des Ausschusses für Digitale Agenda und Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages) also total Dumm oder versteh ich was falsch?



Klingelschilder sind jetzt kein mir bekanntes Dateisystem.

Der Typ meint vermutlich digitalisiert/dateibasiert, gleichgesetzt mit "automatisiert".
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von krak0s am 03.12.2018 8:23]
03.12.2018 8:21:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Na Klasse, Chef meint so einen tollen Weihnachtsnewsletter rausballern zu müssen, schon kommt von irgendnem Typen mit dem es 2016 mal Ärger gab prompt ne Auskunftsanfrage zurück

Warum speichern wir seine Daten? - Es gab mal eine Geschäftsbeziehung, das ist klar.
Wer besitzt Zugriff auf seine Daten - Natürlich nur sein Ansprechpartner im Betrieb
Löschung will er haben - kein Problem
Eine von ihm unterzeichnete Einverständniserklärung will er sehen - hamwa natürlich nicht weil es das 2016 noch nicht gab, würde ich ihm so sagen, aber ist das DSGVO konform?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von da t0bi am 04.12.2018 13:02]
04.12.2018 12:57:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[nAc]Unicron

droog
Viele Unternehmen haben mit dem 25.05.2018 eine Mailbestätigung angefordert, dass personenbezogene Daten weiterhin genutzt werden dürfen.

Zur Not kann man argumentieren, dass es wegen einer Geschäftsbeziehung die kürzlich noch bestanden hat eine Aufbewahrungspflicht gibt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [nAc]Unicron am 04.12.2018 13:26]
04.12.2018 13:25:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Danke, irgendwie so werde ich versuchen zu argumentieren. Der hat wohl noch ne Rechnung offen und nutzt das jetzt natürlich aus. Kam auch keiner auf die Idee bei nem Kontakt mit dem man Sich zerstritten hat im System den Mailstopp zu setzen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von da t0bi am 04.12.2018 13:33]
04.12.2018 13:31:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Wenns ein Kunde ist/war würde ich beim Versand erst mal Versuchen mit berechtigtem Interesse für den Versand zu argumentieren. Gerade wenn es eine einmalige Weihnachtsgeschichte ist.

Ansonsten hätte sich der Chef da auch ruhig eher Gedanken machen können. Was sagt denn euer DSB?
04.12.2018 15:05:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von mavchen

Was sagt denn euer DSB?



Teile dieser Antwort könnten Datenschutzspezis beunruhigen unglaeubig gucken

/E: Dat kriegt der Kollege jetzt:

 
Code:
Betr.: Antwort auf Auskunftsverlangen gemäß Art. 15 DS-GVO

Sehr geehrte/r Herr/Frau [Name]

wir bedanken uns für Ihre Anfrage vom [XX.XX.XXXX ]

Hiermit bestätigen wir Ihnen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Nachfolgend erteilen wir Ihnen Auskunft über diese personenbezogenen Daten:

Name Anschrift Emailadresse

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten:
☑ Lieferanten

Wir verarbeiten die Daten zu folgenden Zwecken:
Aufbewahrungspflicht nach HGB

Unsere geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer lauten wie folgt:
Nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3 HGB - 6 Jahre

Wir haben wunschgemäß Ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

Die Quelle der Daten ist folgende:
Geschäftsbeziehung - berechtigtes Interesse

Sie haben folgende Rechte: Recht auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen, Recht auf Widerspruch gegen die
Verarbeitung (insb. bei der Verarbeitung von Daten für Zwecke der Werbung) sowie ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde bei einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Auskunft weiterhelfen konnten.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift Verantwortlicher


Und natürlich noch dass wir seine Daten löschen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von da t0bi am 04.12.2018 16:23]
04.12.2018 15:37:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der DSGVO-Thread ( von Verzeichnissen für Verarbeitungstätigkeiten... )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Born to Conquer - T-Shirt Paradise - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt