Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Elektronisches Dampfen IV ( vape on )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] 28 29 30 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Niedie

Niedie
Ich hatte für meinen RX 2/3 2 Satz Akkus a 3 Batterien.
Jetzt möchte ich mal wieder einen 2 Akku Akkuträger haben.

Kann ich, wenn mein Ladegerät das unterstützt, den Innenwiderstand der Akkus messen und dann die die einigermaßen gleich sind zusammen verwenden?

In Foren liest man ja nur dass das paaren nicht mehr möglich ist wenn man sie erst mal zusammen benutzt wurden.
Das halte ich allerdings für Quark. Wenn ich mir jetzt 20 Akkus bestelle sind die mit großer Sicherheit aus verschiedenen Chargen und weißen unterschiedliche Eigenschaften auf. Deshalb glaube ich auch dass wenn man die Akkus im Ladegerät mal ordentlich entlädt und wieder lädt, wegen mir auch 2 oder 3 Zyklen, zusammen benutzen kann.

Was sagt ihr?
22.03.2019 11:15:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Bin ich komplett bei dir. Die generelle Weisheit, dass Batterien EXAKT gleich sein müssen halte ich für übertrieben. Ist halt gut Anfängern klare Ansagen zu machen.

Wenn du guckst, dass sie bei gleichem Ladestand gleiche Spannung haben ist ok. Benutzt du sie mal n halben Tag, misst Spannung bei beiden, wenn die Spannungen gleich sind und nicht extrem abweichen passt das. Wenn sie leicht abweichen zum Ende der Lebensdauer musst du sie ja nich komplett leersaugen.
22.03.2019 11:18:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Niedie

Niedie
OK, ich behaupte ich habe mittlerweile ein bisschen Wissen über 18650er Akkus und halte es wirklich für nicht bedenklich die Akkus(wenn Spannung und Innenwiderstand passen) neu mit ähnlichen Akkus zu paaren.

Gut.
Mist.
Dann muss ich wohl noch schauen wo ich das Crown 4 Set mit den 0.23er Mesh coils für günstig Geld bekomme.
Mein Offlinehändler ruft dafür 90 Euro auf und der hat nicht mal Mesh coils...
Fasttech?
22.03.2019 11:26:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
elrombo

Russe BF
Ich hab mir in den letzten Monaten diverse Squonker mods zugelegt.
Squonken gefällt mir immer besser und wird wohl nach und nach meine Fertigcoil-Sachen ersetzen.

Ich kombiniere die Mods ausschließlich mit Wotofo Recurve und -Profile. Finde beide Single-Coil Verdampfer klasse. (wobei der Mesh-Profile die süssen Aromen doch sehr hervorhebt - der Recurve ist da ausgewogener)

Hier mal meine Alltags-Erfahrungen mit meinen Squonk-Mods:

- Dovpo Topside - einwandfrei, beste und einfachste Nachfüll-Lösung bisher. Etwas schwer - dafür auch qualitativ-robust (ist mir schon 2 mal ordentlich auf den boden geplumpst - no problems so far). Klare Kaufempfehlung

- CAPO Squonker: Funktioniert gut, keine Probleme, Nachfüllen standardmäßig (Bottle-Abdeckung weg, Bottle rausziehen , befüllen, alles wieder rein, fertig) - Nachteil ist halt dass der chipsatz nicht wirklich nen Upstepper hat - ergo je nach coil könnt ihr die nicht wirklich mit den eingestellten Watt befeuern (siehe youtube Review von Steamshots)

- Pico Squeeze 2: Kurzum die weitaus bessere CAPO, ohne Upstepper Theater + solide verarbeitet etc.. Einziger Nachteil ist das doch merklich größere Gewicht des Mods im Vergleich zu den anderen Geräten.

- GBOX- Squonk Mod: Frisst 2 18650er Akkus. Dadurch etwas größer und klobiger. Aber damit klappt das Befeuern von dual coils halt besser. Dass die Akkus beim Nachfüllen unten durch die Klappenöffnung immer mit raus fallen ist etwas nervig, aber nicht soo schlimm.

- Vandy Vape Pulse X Sqonk Mod: hier bin ich etwas zwiegespalten ...einerseits finde ich die Mod an sich durch ihre Kompaktheit und das geringe Gewicht echt genial. Andererseits ist das Nachfüllen bei diesem Teil purer Hass:
--Beide Magnet Abdeckungen des Mods wegmachen.
--Dann Batterie rauspuhlen. Dann die Flasche rauspuhlen.
--Hier gibt es dann schon das erste Gesiffe im Gehäuse.
--Danach Flaschen Deckel mit Plastikschlauch abschrauben - Gesiffe Nr. 2.
--Dann auffüllen, alles wieder zusammen, dazwischen mindesetens 2 mal wieder alles vollsiffen weil es beim reindrücken und machen natürlich wieder aus allen Ritzen raustropft... etc. etc..
traurig
Ne nee - echt nicht die beste Lösung im Squonk-Bereich. Null allday-tauglichkeit.... hätte keine Lust damit z.B. im Büro rumzufuchteln jedesmal wenn ich Nachfüllen will.
Hab mir aber kürzlich diese Nachfüll-Flaschen bestellt, und werd schau wie es damit klappt .... zur Not kommt das Pulse dann halt weg, falls es immer noch nervt und sifft beim Befüllen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von elrombo am 22.03.2019 12:56]
22.03.2019 12:44:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Für unterwegs einfach Tank, oder? Ich mein wozu der Stress?
22.03.2019 14:00:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
audax

audax
Diese Nachfüllflaschen sind sehr prima und lösen für mich das Problem.
23.03.2019 11:50:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
elrombo

Russe BF
Für unterwegs tut es die Dovpo Mod genauso gut wie die Tank teile.
Kein leaken, Tropfen, ... und das Nachfüllen von oben so easy wie es nur geht.

Absolut Alltags tauglich.
23.03.2019 11:52:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
https://www.riccardo-zigarette.de/tpl_filialeroeffnung-htm.htm?websale8=riccardo&tpl=tpl_filialeroeffnung.htm

15% Gutschein, kann noch bis heute Abend eingelöst werden.
31.03.2019 13:18:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Dampf jetzt ohne Aroma. Korrekter als man denkt. Und spart nochmal einen Haufen Geld.
03.04.2019 19:34:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 13.09.2011
Jesus, what? Breites Grinsen
03.04.2019 19:50:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flash_

AUP Flash_ 30.12.2010
Trinkst du auch puren Alkohol? peinlich/erstaunt
03.04.2019 19:59:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Essen kostet ohne Gewürze auch weniger Geld.
03.04.2019 20:01:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Freunde, das mag ja dämlich klingen, aber ehrlich gesagt... mir würde eh jeder Geschmack auf den Sack gehen. Ich hatte einen erleuchteten Moment, in dem ich festgestellt habe, dass mir das Aroma eigentlich komplett am Arsch vorbei geht weil jedes Aroma nervt. Und ich "genieße" auch weniger den Geschmack als das Nikotin und das Dampfen an sich.

Und so habe ich mich entschlossen es mal auszuprobieren. Und es hat sich bewahrheitet - es macht für mich gar keinen Unterschied.

Probiert es mal aus, wenn euch auch jeder Geschmack auf den Sack geht. Beziehungsweise es eh in den Hintergrund rückt wie das Zeug schmeckt.

Geld ist jetzt nicht der Hauptgrund, dampfen ist ja eh fast gratis. War nur ein Aspekt der mir dann auch aufgefallen ist, dass Aroma de facto(?) das teuerste dabei ist.

Ich glaube aber auch ich bin nicht der erste. Während meiner Erleuchtung kam mir dunkel in den Sinn, dass es hier schonmal jemand gepostet hatte. Vielleicht hat mich das inspiriert. Oder ich vertu mich.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Geierkind am 04.04.2019 0:33]
04.04.2019 0:23:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
audax

audax
Mein Kollege dampft fast ausschließlich ohne Aroma von Anfang an. Nur zu Weihnachten gibt es ein Weihnachts-Liquid und alle paar Wochen mal nen Tank. Er ist zufrieden.
04.04.2019 9:22:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Ich dampfe von Anfang an nur mit etwas Menthol Aroma. Ganz ohne, wäre mir dann doch zu fad. Menthol hat den Vorteil, dass es sehr günstig ist und die Köpfe nicht so schnell versiffen wie bei normalem Aroma.
04.04.2019 10:04:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
judas3000

Gordon
Hab damals auch quasi ohne Aroma angefangen bis ich auf den Selbstmixer-Zug aufgesprungen war. Als eines Nachts plötzlich meine erste Flasche Vanille-Liquid leer war hab ich mir einfach stark wasserhaltiges VG aus der Notfall-Apotheke reingekippt. Das war zu einer Zeit bevor es an jedem Kiosk Liquids gab.
Hab nicht mal einen Unterschied gemerkt, der Tank hat einfach weiterhin nach Vanille geschmeckt.

Außerdem muss man sich mal vor Augen halten wieviel Aroma man eigentlich benutzt. Zum süßen und aromatisieren von nem halben Liter Wasser reichen je nach Aroma schon 3-4 Tropfen. In 100ml Liquid kippt man manchmal ne ganze Pulle Aroma rein.

Bin jetzt nach mehrmaligem Wechsel (Kippen, Dampfen, Kippen, Dampfen) wieder komplett vom Dampfen und Rauchen weg. Hab auch gemerkt, dass man seine Utensilien wirklich komplett steril halten und immer frisch wickeln muss damit das Spaß macht, sonst gabs bei mir Anfälligkeit für gereizte Rachen oder sogar Atemwegserkrankungen.

Und ich muss jetzt nicht mehr so oft Fenster putzen Breites Grinsen
04.04.2019 10:38:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KBKlöpse

AUP KBKlöpse 04.08.2015
 
Zitat von judas3000

Hab damals auch quasi ohne Aroma angefangen bis ich auf den Selbstmixer-Zug aufgesprungen war. Als eines Nachts plötzlich meine erste Flasche Vanille-Liquid leer war hab ich mir einfach stark wasserhaltiges VG aus der Notfall-Apotheke reingekippt. Das war zu einer Zeit bevor es an jedem Kiosk Liquids gab.
Hab nicht mal einen Unterschied gemerkt, der Tank hat einfach weiterhin nach Vanille geschmeckt.

Außerdem muss man sich mal vor Augen halten wieviel Aroma man eigentlich benutzt. Zum süßen und aromatisieren von nem halben Liter Wasser reichen je nach Aroma schon 3-4 Tropfen. In 100ml Liquid kippt man manchmal ne ganze Pulle Aroma rein.

Bin jetzt nach mehrmaligem Wechsel (Kippen, Dampfen, Kippen, Dampfen) wieder komplett vom Dampfen und Rauchen weg. Hab auch gemerkt, dass man seine Utensilien wirklich komplett steril halten und immer frisch wickeln muss damit das Spaß macht, sonst gabs bei mir Anfälligkeit für gereizte Rachen oder sogar Atemwegserkrankungen.

Und ich muss jetzt nicht mehr so oft Fenster putzen Breites Grinsen



Ich bin auch drauf und dran es ganz dran zu geben. Macht keinen Spass mehr.
04.04.2019 14:40:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Ich taste mich ran.

Wenn ich unterwegs bin kann ich auch ohne gehn, und habe wenig bis keinen Suchtdruck.

Zuhause gemütlich am Computer siehts dann aber anders aus, ich denke da würde es mir fehlen.
04.04.2019 17:03:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Becks_und_so

Arctic
unglaeubig gucken
Ein paar Gedanken zum Dampfen (mit Geschmack...?):

Warum dampfst #du?
Um mit dem rauchen aufzuhören? Dann ist die E-Zigarette wohl Mittel zum Zweck und eine latente Abneigung der Tätigkeit an sich gegenüber macht Sinn. Der Zweck des Aufhörens wird angestrebt und ist erst erreicht, sobald von der E-Kippe auch Abstand genommen wurde.
Als gesündere Alternative zum rauchen? Dann versuchst #du das Beste aus deinem neuen Hobby rauszuholen. Mehr Geschmack, mehr Wolken, Auseinandersetzung mit der Technik und Hinwendung zu mehr Partizipation durch Selbstwickeln oder Selbstmischen.
Als elektronische, portable Weiterentwicklung der Shisha? Viel Nikotin, viel künstlicher Geschmack. Aber mit Verzicht auf Tabak. Also im Grunde genommen eine Shisha ohne Tabak & Kohle, reduziert auf das, was eine Shisha ausgemacht hat. Weiche Wolken und der Geschmack von kühlen Früchten.

Viel deutet daraufhin, dass #1 ganz gut funktioniert. Umstieg auf die Dampfe, schleichende Reduktion des Nikotin, Entwicklung einer Abneigung gegenüber verschiedener Eigenheiten des Dampfens, da das Suchtzentrum auch immer weniger Mitspracherecht bei Meinungs- und Entscheidungsbildung hat. Typischerweise dann der Griff zur Zigarette im Suff, im besten Fall dann aber kein Rückfall auf Zigaretten generell sondern Rückgriff auf nikotinhaltiges Dampfen für einen gewissen Zeitraum. Repeat.

Bei #2 verliert man sich recht bald in einem Universum von stark überdosiertem Premium Liquid. Das mag kurzfristig ganz geil sein, für den Alltag könnte ich persönlich mir das aber nicht vorstellen. Reaktionen hierauf könnten die Reduktion von Aroma, der Rückgriff auf natürlichere Aromen wie Menthol Kristallen oder sogar der Verzicht auf Aroma generell sein. Oft reagiert der Körper auf zu viel Aromen in zu hoher Dosierung mit Symptomen wie der Dampferzunge(Verlust des Geschmackssinns im Zuge der übermäßigen Penetration mit künstlichen Aromen) oder sogar Kopfschmerzen, Übelkeitsgefühlen. Diese Dinge werden innerhalb der Dampfer-Szene aber recht leichtfertig abgetan, da man sich nicht gegen die eigene Peer-Group stellen möchte. Schade eigentlich, eine Art Low-Dose-Bewegung würde ich sehr begrüßen.

Anhänger von #3 distanzieren sich teilweise vom chronischen Dauernuckeln zum Zwecke der Suchtbefriedigung. Hier wird tendenziell hoch dosiertes, geschmacksintensives Liquid im zeremoniellen Sinne, zu besonderen Anlässen gedampft. Sei es zur Kneipentour, Firmenfeier oder zum Feierabendbier. In diesem Kontext macht eine hohe Dosierung imho mehr Sinn als bei Menschen, die den ganzen Tag über Nikotin zu sich nehmen möchten oder ihrer oralen Fixierung nachgeben, und die Geschmacksüberreizung unreflektiert mitnehmen.

tl:dr

Soll jeder machen, wie er will, den Königsweg gibt es nicht, lasst nicht außer Acht, dass Nikotin ein sehr starkes Suchtpotential hat und eure Entscheidungen, wie es bei Sucht nunmal so ist, oft nicht wirklich Entscheidungen sind.
04.04.2019 17:21:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
Amen Breites Grinsen

In jedem Fall gut ist, dass die Gangsterteenies von Morgen sich keinen Rauch mehr reinziehen müssen. Ich denke langfristig sollte die E-Zigarette die konventionelle Zigarette im Alltagsgebrauch vollständig ersetzen. So erfolgreich wie sie generationsübergreifend ist.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Geierkind am 04.04.2019 19:41]
04.04.2019 19:40:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Ich bin immer wieder erstaunt wie gering der Anteil hier ist. Auf einen Dampfer sehe ich im Alltag gefühlt 50 Raucher.
04.04.2019 20:08:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gier.Mensch

Arctic
Habe das Gefühl, dass einerseits im Ausland deutlich mehr gedampft wird, also die Deutschen bei der Adaption der E-Zigarette eher zurückhaltend sind, und andererseits ein gewisses Stigma greift, da die riesigen Wolken oft einer merkwürdigen Selbstdarstellung des Dampfers zugerechnet werden.

Deshalb rate ich persönlich allen Interessierten im privaten Umfeld zu einer Kombination aus einem Tank-Verdampfer guter Qualität mit einem handlichen, nachfüllbaren Pod-System. Das große Gerät für Daheim und das Pod-System für unterwegs. Mittlerweile bringen die Dinger echt gute Leistung (Justfog Minifit oder Joyetech Teros kenne ich persönlich und finde sie sehr gut) und in Kombination mit 18er Nikotin Liquid oder 36er Nikotinsalz Liquid perfekt um unauffällig die Sucht zu stillen.

Wer sich allerdings nicht selbst mit der Materie auseinandersetzt sondern sich nur einmalig eine Empfehlung einholt, wird sich mit den Produkten auch nicht wirklich identifizieren können, was dann in einer Art der psychologischen Dissonanz (?) mündet. Wenn man also nicht dazu steht, was man tut, stehen die Sterne recht schlecht für einen Umstieg und man greift wieder zur Zigarette - was man zwar eigentlich unterlassen wollte, doch damit hat man sich nun schon so viele Jahre identifiziert, dass es sich dann doch irgendwie besser anfühlt bzw. man mit dem Stigma des stinkenden, selbstzerstörerischen Individuums eher leben kann als mit dem Stigma des schrägen, dem neusten Trend hinterherjagendem Typen, der merkwürdige Himbeer-Wolken produziert.

Ich laufe nicht durch die Weltgeschichte und versuche meine Mitmenschen zu missionieren, auf das vermeintliche Gegenargument 'Dazu gibt es ja auch keine Langzeitstudien' und 'Du weißt ja garnicht, was für einen Chemiecocktail da rein fährst' versuche ich sachlich und mit einem gewissen Verständnis für Skepsis zu begegnen, reagiere dann aber doch irgendwie alergisch drauf. Wer den Diskurs so führt, nimmt meiner Meinung nach den Tod vieler Raucher leichtfertig in Kauf. Das aber wiederum argumentativ zu vertreten wirkt dann auch schnell pathetisch und bringt die wenigsten "Skeptiker" zum nachdenken ¯\_(ツ)_/¯..
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Gier.Mensch am 04.04.2019 20:35]
04.04.2019 20:33:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Geierkind

Geierkind
@Blixa: Aber bei so etwas wie dem Rauchen sind so 1-10% Konvertierungsrate schon extrem hoch denke ich. Und ich glaube global sehen die Zahlen noch rosiger aus für E-Shishas. Und wie gesagt, beim Thema Zigaretten einen Ü40-Arbeiter von der Sache zu überzeugen adelt die E-Shisha eigentlich. Viele meiner ehemaligen Kollegen fallen in die Kategorie und haben sich überzeugen lassen und sind gewechselt.
Wir sind natürlich hier in einer Blase ohne jemanden der eine Argumentation pro-Raucher führen könnte, aber mir zumindest leuchtet es ein, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit das Rauchen ersetzen wird.

@Gier.Mensch: Jo, das Missionieren ist ein Thema für mich. Nachdem ich 6 Monate rauchfrei war, bin ich dann einmal zu jedem Raucher gegangen und habe es eindringlichst empfohlen, gesagt, dass ich einmal damit nerven werde und dann nicht mehr. So ist das dann ok. Dann kann jeder genervt abnicken, den dummen Journalismus wiederholen oder was auch immer. Und dann haben wir alle Ruhe.

Ok, manch einen der mir am Herzen liegt habe ich noch eindringlicher damit genervt, aber fair Breites Grinsen
04.04.2019 20:41:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
2 Liter Liquid mischen, Umwelt gebluded.

05.04.2019 19:40:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
muss ich die tage auch wieder machen Breites Grinsen
05.04.2019 19:57:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pago

tf2_spy.png
 
Zitat von BlixaBargeld

2 Liter Liquid mischen, Umwelt gebluded.

https://abload.de/img/img_20190405_19373801lyjru.jpg


kommt mir so wenig vor?

Letztens 2 Liter Basis, und 80 18er Shots besorgt.
1 Liter auf 9mg
1 Liter auf 3mg.

Man... der Mistkübel war noch nie so schnell voll peinlich/erstaunt
Und 1,5 Stunden Flasche aufreißen, reinkippen...rinse,repeat macht echt keinen Spaß
05.04.2019 20:15:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
20 x 10ml Nikotin 20mg
20 x Aroma Hot Stuff
5 x Menthol (3ml auf 100ml Base)
05.04.2019 20:23:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pago

tf2_spy.png
Hässlon


05.04.2019 20:34:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Fehlt echt nur noch ein Pfandsystem.
05.04.2019 20:39:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ninjada

AUP Ninjada 06.08.2011
Oh, kann ich mithalten.

Für jeweils 1 Liter und 6mg

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Ninjada am 05.04.2019 21:03]
05.04.2019 21:02:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Elektronisches Dampfen IV ( vape on )
« erste « vorherige 1 ... 23 24 25 26 [27] 28 29 30 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum