Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Born to Conquer - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heimautomation - der Thread ( von Apple HomeKit bis ZigBee )
« erste « vorherige 1 ... 11 12 13 14 [15] 16 17 18 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Interruptor

Gordon
Die MAX Dinger hatten aber meines Wissens keinen Rückkanal. Das ist ja gerade bei Thermostaten in Verbindung mit Fensterkontakten elementare. Ich will ja den Status wissen und mich nicht drauf verlassen das geschaltet wurde. Ich habe damals die ganzen MAX Dinger auf Kulanz bei ELV durch Homematic ersetzt, gegen Aufpreis. Dieser MAX Cube als Zentrale taugte überhaupt nix.
07.02.2018 18:11:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
ich klinke mich da jetzt doch kurz mal mit einer Frage in den Thread ein: Ich will nach wie vor die Heizung in der Werkstatt schalten. Da 3phasig mit Schütz (eigentlich ja klar, warum mir das nicht vorher in den Sinn gekommen ist...). Jetzt ist die Frage, mit was ich schalte. Langfristig will ich da selber was basteln mit einem ESP und noch weiteren Funktionen (Überwachen von Temp und Feuchte, mehrere Verbraucher schalten und loggen). Vorerst brauche ich aber einfach etwas simples, dass ohne gross Kosten und Aufwand funktioniert:

Sonoff.

Ich lese ja primär von vielen, welche die Dinger umflashen und in bestehende Systeme einbinden. Taugen die Dinger resp. die dazugehörige Chinacloud ganz grundsätzlich?
10.02.2018 12:23:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[NbK] ZoNk

UT Malcom
Im Moment läuft die Cloud wieder vernünftig.
10.02.2018 15:46:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
Das neu flashen ist jetzt kein riesen Aufwand und bevor der Chinese weiß welche Geräte bei mir wann eingeschaltet sind, mach ich das lieber bevor die in Betrieb gehen.

Gibt aktuell bei Obi übrigens für 9,99 EUR WLAN Steckdosen die ebenfalls prima mit der Tasmato Software laufen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Interruptor am 27.02.2018 7:04]
27.02.2018 7:03:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mindX

AUP mindX 01.06.2009
Da der Umzug in die neue Wohnung ansteht möchte ich etwas in das Thema Heimautomation einsteigen. Aber wie so ziemlich jeder Anfänger ist man erstmal an der Fülle von Informationen erschlagen und möchte natürlich auch nicht auf das Falsche Pferd setzten bzw. doppelt kaufen. Ich möchte erstmal mit dem Thema Beleuchtung anfangen.

Geplante Umgebung:
Badezimmer: Ikea tradfri
Flur 1 (Keine Fenster): Ikea tradfri + optional Bewegungsmelder
Flur 2: Ikea tradfri
Wohnzimmer (Echo 2.): Philips Hue
Esszimmer: Philips Hue
Küche (Echo Dot 2.): Ikea tradfri

FRITZ!Box 6490 Cable
QNap Nas
Dell OptiPlex 7050 Micro (momentan mit Kodi und OwnCloud)

Ziel:
1. Steuern der Lampen/Helligkeit über Alexa und einen Licht Außensensor. Ich möchte über den Sensor aber nicht nur Dimmen, sondern auch die Farbtemperatur anpassen. Zum aufstehen und Kaffee machen also warmes Licht. Tagsüber dann Hell(und kälter) und abends wieder gemütlich.
2. Automatisches bzw. zentrales Ausschalten der Lichter über Sprachbefehl, App oder ausloggen der Handys aus dem Wlan.


Zukunft:
- Steuerung der Heizkörperthermostate in den Zimmern.
- Fenstersensoren
- Schaltbare Steckdosen im Wohnzimmer
- zentrales Dashboard zum Steuern + Aktuelle Wetterinfos, Kalender, Spotify etc.

Umsetzbar sollte das alles sein denke ich. Aber wie und womit fange ich an? Homee, Openhab2, FHEM, HomeMatic? Wo gibt es gute Tutorials? Welche Standards setzten sich durch? Geht das auch ohne Cloud? Wie habt ihr angefangen?
01.03.2018 13:46:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
Hast du von den geplanten Dingen schon irgendwas?

___________________________________

Was ich dir sagen kann:

Mit Homematic und Hue in Kombination könntest du ALLE deine Wünsche komplett abdecken. Die aktuellen Ziele als auch die Zukunft. Die 2 Arbeiten auch miteinander.




/kurzes googlen sagt, dass man die Ikea Lampen wohl auch an der Hue Bridge nutzen kann.
01.03.2018 14:04:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mindX

AUP mindX 01.06.2009
Die Fritzbox, NAS und der Server der auf dem Optiplex läuft. Sonst bin ich und die Wohnung jungfräulich. Es spricht aber nichts dagegen irgendwo noch einen Raspi o.ä. aufzustellen.
Zum Thema Farbtemperatur habe ich beim suchen nicht wirklich was gefunden. Jeder dimmt irgendwie nur. Aber ich möchte morgens eben gerne warmes dunkles Licht
01.03.2018 14:10:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dino the pizzaman

dino the pizzaman
 
Zitat von Interruptor

Das neu flashen ist jetzt kein riesen Aufwand und bevor der Chinese weiß welche Geräte bei mir wann eingeschaltet sind, mach ich das lieber bevor die in Betrieb gehen.

Gibt aktuell bei Obi übrigens für 9,99 EUR WLAN Steckdosen die ebenfalls prima mit der Tasmato Software laufen.


Das stimmt, aber der Aufwand ist die Tatsache, dass ich selber Infrastruktur dafür benötige.
01.03.2018 14:12:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Du hast ja schon einiges geplant. Das "Problem" ist nun, dass dir jeder nur sein System empfehlen kann. Die wenigstens hier werden umfangreiche Erfahrungen mit diversen Systemen haben.

Zu einem denke ich mal, dass sich nicht ein oder wenige Standards durchsetzen werden, sondern eher ein ganzer Blumenstrauß und die Zentralen/Gateways einfach viele Standard können.

Da ich nur Homematic nutze, kann ich auch nur dazu was schreiben. Homematic hat ein sehr aktives deutsches Forum, wo es für fast alle Probleme auch Lösungen gibt.
Homematic kann alles was du auflistet. Allerdings kann Homematic nativ nur Osram Lightify. Es gibt allerdings Addons für Philips Hue. Und die Ikea Dinger bekommst du ja auch an das Philips Hue System

Alexa funktioniert nur mit Cloud und somit muss deine Homematic/Zentrale auch in die Cloud. Dann funktioniert die Srachsteuerung aber auch mit Alexa.

Homematic gibt es schon etliche Jahre und sieht entsprechend nicht so fancy aus, wie die neusten Cloud-Lösungen. Es erfordert auch etwas Einarbeitungszeit. Das Homematic-Forum hilft da schon enorm.

Vielleicht gibt es für deinen Fall aber auch eine viel tollere Lösung von einem anderen Hersteller, die kenne ich dann halt nicht.
01.03.2018 14:15:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 04.04.2010
Homematic und Alexa würde ich auch mal gerne verknüpfen. peinlich/erstaunt Aber am liebsten ohne einen externen Dienstleister.
01.03.2018 14:19:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

Wirt
Eine nicht unwichtige Frage, die mir Anfangs nicht in den Sinn kam:

Willst du die Lampen auch per Schalter bedienen können?
01.03.2018 15:00:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mindX

AUP mindX 01.06.2009
Du meinst den normalen Lichtschalter,oder? Ja
01.03.2018 15:32:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

Wirt
Ja den meine ich. Die ganzen Alexa und Hue Sachen funktionieren nämlich nur, wenn die Lampe ausschließlich darüber bedient und niemand die Lampe am Schalter ausgeschaltet hat. Keine Ahnung was es da noch gibt, mir wurde damals nur Sonoff empfohlen, aber das ist extra Hardware und unabhängig von dem anderen Kram, dafür brauchste dann nen pi mit Iobroker. Zumindest hab ich das jetzt so. Wenns was besseres gibt, wird sich hoffentlich wer melden.
01.03.2018 15:55:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Der normale Lichtschalter funktioniert natürlich nicht mehr auch noch, aber nur zum Ausschalten und dann gehts nimmer an ohne den Lichtschalter.

Ich hab meinen Lichschalter einfach auf "an" mit Klebeband fixiert und darüber nen Funk-Schalter geklebt.

Gibts quasi für alle Systeme, auch für Hue
https://www.amazon.de/Philips-Wireless-Schalter-komfortabel-Installation/dp/B0748KLR39
01.03.2018 17:38:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Noch_ein_Kamel

Ich hab meinen Lichschalter einfach auf "an" mit Klebeband fixiert und darüber nen Funk-Schalter geklebt.



warum haste nicht den eigentlichen schalter ausgebaut und nen funkschalter mit der alten schalterblende versehen?
würde sich doch viel besser ins gesamtbild fügen.
01.03.2018 17:48:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

Wirt
 
Zitat von Noch_ein_Kamel

Der normale Lichtschalter funktioniert natürlich nicht mehr auch noch, aber nur zum Ausschalten und dann gehts nimmer an ohne den Lichtschalter.

Ich hab meinen Lichschalter einfach auf "an" mit Klebeband fixiert und darüber nen Funk-Schalter geklebt.

Gibts quasi für alle Systeme, auch für Hue
https://www.amazon.de/Philips-Wireless-Schalter-komfortabel-Installation/dp/B0748KLR39



Genau das lässt Sicht verhindern, wenn man vorher plant und nicht wild drauf los kauft Breites Grinsen daher die Frage nach dem Schalter
01.03.2018 17:52:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$ch!Ng3

Phoenix
 
Zitat von mindX

Da der Umzug in die neue Wohnung ansteht möchte ich etwas in das Thema Heimautomation einsteigen. Aber wie so ziemlich jeder Anfänger ist man erstmal an der Fülle von Informationen erschlagen und möchte natürlich auch nicht auf das Falsche Pferd setzten bzw. doppelt kaufen. Ich möchte erstmal mit dem Thema Beleuchtung anfangen.

Geplante Umgebung:
Badezimmer: Ikea tradfri
Flur 1 (Keine Fenster): Ikea tradfri + optional Bewegungsmelder
Flur 2: Ikea tradfri
Wohnzimmer (Echo 2.): Philips Hue
Esszimmer: Philips Hue
Küche (Echo Dot 2.): Ikea tradfri

FRITZ!Box 6490 Cable
QNap Nas
Dell OptiPlex 7050 Micro (momentan mit Kodi und OwnCloud)

Ziel:
1. Steuern der Lampen/Helligkeit über Alexa und einen Licht Außensensor. Ich möchte über den Sensor aber nicht nur Dimmen, sondern auch die Farbtemperatur anpassen. Zum aufstehen und Kaffee machen also warmes Licht. Tagsüber dann Hell(und kälter) und abends wieder gemütlich.
2. Automatisches bzw. zentrales Ausschalten der Lichter über Sprachbefehl, App oder ausloggen der Handys aus dem Wlan.


Zukunft:
- Steuerung der Heizkörperthermostate in den Zimmern.
- Fenstersensoren
- Schaltbare Steckdosen im Wohnzimmer
- zentrales Dashboard zum Steuern + Aktuelle Wetterinfos, Kalender, Spotify etc.

Umsetzbar sollte das alles sein denke ich. Aber wie und womit fange ich an? Homee, Openhab2, FHEM, HomeMatic? Wo gibt es gute Tutorials? Welche Standards setzten sich durch? Geht das auch ohne Cloud? Wie habt ihr angefangen?



Ich habe ähnliche Anforderungen wie du und habe das so gelöst.

Ich habe bei mir Hue in Verbindung mit Alexa im Einsatz.
Habe 3 Alexas im Haus verteilt.
In Wohnzimmer mehrere Stehlampen mit Hue Birnen oder Lightify Schaltsteckdosen.
Im Schlafzimmer habe ich die Hue-Led Leiste hinter dem Bett und eine Stehlampe mit Hue ausgerüstet.
Im Büro eine Stehlampe mit Lightify Dose.
Ich benutzen in den besagten räumen fast gar nicht mehr die Deckenlampen, sondern nur noch meine „smarten“ Lampen.
Entweder per Sprachbfehl per Alexa mit „Alexa schalte Zimmer XX ein/aus“ oder mit dem Iphone.
Morgens wenn ich aus dem Haus geh sage ich „Alexa schalte alle Lampen aus“ und alles ist dunkel ausser mein Flurlicht.
Abends sage ich „Alexa Schlafenszeit“ und alle Lampen gehen aus und die im Schlafzimmer an.

Heizungsthermostate habe ich von Comet und über die FB 6490 laufen.
Regel da auch gar nicht viel, sondern habe feste Zeitpläne eingestellt.
Die Thermostate merken wenn die Fenster auf sind fahren dann zu.
Die Dauer wie lange sie zu bleiben ist einstellbar.
Die Thermostate regel ich per Iphone/Ipad oder am Thermostat selber.
Alexa kann die Thermostate auch ansteuern, aber nur Cloud basiert.
Da ich Unitymedia Kunde bin habe ich einen DS-Lite Anschluss und komme von „ausserhalb“ nicht auf meine FB und dadurch kann Alexa meine Thermostate nicht steuern.
Stört mich jetzt nicht besonders, aber ich weiss halt auch nicht ob ich es brauche da ich es nich nie testen konnte.

Als Dashboard könnte man dann den Echo Spot/Show nehmen.
Zumindest für Spotify, Wetter, Kalender etc.
01.03.2018 18:48:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 04.04.2010
 
Zitat von skinni

 
Zitat von Noch_ein_Kamel

Der normale Lichtschalter funktioniert natürlich nicht mehr auch noch, aber nur zum Ausschalten und dann gehts nimmer an ohne den Lichtschalter.

Ich hab meinen Lichschalter einfach auf "an" mit Klebeband fixiert und darüber nen Funk-Schalter geklebt.

Gibts quasi für alle Systeme, auch für Hue
https://www.amazon.de/Philips-Wireless-Schalter-komfortabel-Installation/dp/B0748KLR39



Genau das lässt Sicht verhindern, wenn man vorher plant und nicht wild drauf los kauft Breites Grinsen daher die Frage nach dem Schalter


Wie macht man das denn intellent? Habe mich an die Beleuchtung auch noch nicht herangetraut, eben weil ich die alte Funktionalität der Schalter natürlich erhalten möchte.
01.03.2018 19:01:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

Wirt
Draußen hab ich dafür als Hardware sonoff Module, die brauchen aber Platz, gesteuert von iobroker welches wiederum an Alexa angebunden ist. Damit kann ich per Script, per Sprache und per Schalter steuern. Gibt bestimmt (hoffentlich) auch Unterputzdosen die sowas können, aber ich weiß es nicht.
01.03.2018 19:19:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
 
Zitat von Atomsk

 
Zitat von Noch_ein_Kamel

Ich hab meinen Lichschalter einfach auf "an" mit Klebeband fixiert und darüber nen Funk-Schalter geklebt.



warum haste nicht den eigentlichen schalter ausgebaut und nen funkschalter mit der alten schalterblende versehen?
würde sich doch viel besser ins gesamtbild fügen.


Weil ich Entwickler bin und kein Designer Breites Grinsen

Also auch, was skinni sagt.

Und naja, ist eh nicht im direkten Blickfeld und ich benutz zu 80% Sprachsteuerung.
01.03.2018 19:29:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
 
Zitat von SirHenry

Wie macht man das denn intellent? Habe mich an die Beleuchtung auch noch nicht herangetraut, eben weil ich die alte Funktionalität der Schalter natürlich erhalten möchte.




Ach komm schon ... henry, plz.

Du hast Homematic.
Du willst Lichtschalter.
Beides in die Internetsuche deiner Wahl:

http://www.eq-3.de/produkte/homematic/licht/hm-lc-sw1pbu-fm.html



Und schon hast du genau das Produkt, dass alle Anforderungen erfüllt.

- Bedienung per Schalter (vorhandene Blende unter Umständen weiter verwendbar)
- Bedienung per Homematic
- Zusatzbonus: Du kannst beliebige Lampen verwenden und somit auch deine 3 Kronleuchter im Speisesaal schalten ohne dass du alle Leuchtmittel austauschen musst.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 01.03.2018 19:45]
01.03.2018 19:42:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cardex

AUP cardex 08.09.2010
...
 
Zitat von $ch!Ng3

 
Zitat von mindX

Da der Umzug in die neue Wohnung ansteht möchte ich etwas in das Thema Heimautomation einsteigen. Aber wie so ziemlich jeder Anfänger ist man erstmal an der Fülle von Informationen erschlagen und möchte natürlich auch nicht auf das Falsche Pferd setzten bzw. doppelt kaufen. Ich möchte erstmal mit dem Thema Beleuchtung anfangen.

Geplante Umgebung:
Badezimmer: Ikea tradfri
Flur 1 (Keine Fenster): Ikea tradfri + optional Bewegungsmelder
Flur 2: Ikea tradfri
Wohnzimmer (Echo 2.): Philips Hue
Esszimmer: Philips Hue
Küche (Echo Dot 2.): Ikea tradfri

FRITZ!Box 6490 Cable
QNap Nas
Dell OptiPlex 7050 Micro (momentan mit Kodi und OwnCloud)

Ziel:
1. Steuern der Lampen/Helligkeit über Alexa und einen Licht Außensensor. Ich möchte über den Sensor aber nicht nur Dimmen, sondern auch die Farbtemperatur anpassen. Zum aufstehen und Kaffee machen also warmes Licht. Tagsüber dann Hell(und kälter) und abends wieder gemütlich.
2. Automatisches bzw. zentrales Ausschalten der Lichter über Sprachbefehl, App oder ausloggen der Handys aus dem Wlan.


Zukunft:
- Steuerung der Heizkörperthermostate in den Zimmern.
- Fenstersensoren
- Schaltbare Steckdosen im Wohnzimmer
- zentrales Dashboard zum Steuern + Aktuelle Wetterinfos, Kalender, Spotify etc.

Umsetzbar sollte das alles sein denke ich. Aber wie und womit fange ich an? Homee, Openhab2, FHEM, HomeMatic? Wo gibt es gute Tutorials? Welche Standards setzten sich durch? Geht das auch ohne Cloud? Wie habt ihr angefangen?



Ich habe ähnliche Anforderungen wie du und habe das so gelöst.

Ich habe bei mir Hue in Verbindung mit Alexa im Einsatz.
Habe 3 Alexas im Haus verteilt.
In Wohnzimmer mehrere Stehlampen mit Hue Birnen oder Lightify Schaltsteckdosen.
Im Schlafzimmer habe ich die Hue-Led Leiste hinter dem Bett und eine Stehlampe mit Hue ausgerüstet.
Im Büro eine Stehlampe mit Lightify Dose.
Ich benutzen in den besagten räumen fast gar nicht mehr die Deckenlampen, sondern nur noch meine „smarten“ Lampen.
Entweder per Sprachbfehl per Alexa mit „Alexa schalte Zimmer XX ein/aus“ oder mit dem Iphone.
Morgens wenn ich aus dem Haus geh sage ich „Alexa schalte alle Lampen aus“ und alles ist dunkel ausser mein Flurlicht.
Abends sage ich „Alexa Schlafenszeit“ und alle Lampen gehen aus und die im Schlafzimmer an.

Heizungsthermostate habe ich von Comet und über die FB 6490 laufen.
Regel da auch gar nicht viel, sondern habe feste Zeitpläne eingestellt.
Die Thermostate merken wenn die Fenster auf sind fahren dann zu.
Die Dauer wie lange sie zu bleiben ist einstellbar.
Die Thermostate regel ich per Iphone/Ipad oder am Thermostat selber.
Alexa kann die Thermostate auch ansteuern, aber nur Cloud basiert.
Da ich Unitymedia Kunde bin habe ich einen DS-Lite Anschluss und komme von „ausserhalb“ nicht auf meine FB und dadurch kann Alexa meine Thermostate nicht steuern.
Stört mich jetzt nicht besonders, aber ich weiss halt auch nicht ob ich es brauche da ich es nich nie testen konnte.

Als Dashboard könnte man dann den Echo Spot/Show nehmen.
Zumindest für Spotify, Wetter, Kalender etc.


mit einem dynamic dns von dynv6.com und einem portmapper von feste-ip.net bekommt man für 4.95 im jahr auch bei dslight anschlüssen einen vpn gebastelt. falls interesse besteht
01.03.2018 19:43:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 04.04.2010
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von SirHenry

Wie macht man das denn intellent? Habe mich an die Beleuchtung auch noch nicht herangetraut, eben weil ich die alte Funktionalität der Schalter natürlich erhalten möchte.




Ach komm schon ... henry, plz.

Du hast Homematic.
Du willst Lichtschalter.
Beides in die Internetsuche deiner Wahl:

http://www.eq-3.de/produkte/homematic/licht/hm-lc-sw1pbu-fm.html

https://i.imgur.com/LFvEWt8.png

Und schon hast du genau das Produkt, dass alle Anforderungen erfüllt.

- Bedienung per Schalter (vorhandene Blende unter Umständen weiter verwendbar)
- Bedienung per Homematic
- Zusatzbonus: Du kannst beliebige Lampen verwenden und somit auch deine 3 Kronleuchter im Speisesaal schalten ohne dass du alle Leuchtmittel austauschen musst.


Und die Schalter sind qualitativ in Ordnung? Das meiste Homematic-Zeug ist ja eher billig gemacht, aber das ist ja okay, weil ich da nichts ernsthaft für verbasten musste. Nur wie sieht es mit den Schaltern aus?

// Bei Amazon sind sehr viele schlechte Bewertungen dabei. Von wegen Sicherungen flögen, die Dinger seien unzuverlässig und gingen der Reihe nach über die Wupper. Auf sowas habe ich keinen Bock.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SirHenry am 01.03.2018 19:53]
01.03.2018 19:46:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
Der Schalter, ... schaltet.

Und da du den nicht siehst ... was soll da groß an Qualität ausschlaggebend sein?

Es ist ein festes Plastikgehäuse mit Aderklemmen auf der Rückseite. Wüsste nicht wo ich mich da beschweren sollte.
01.03.2018 19:49:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 04.04.2010
Wie gesagt: der kann wohl nicht viel ab.


01.03.2018 19:54:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
Ich habe einen im Wohnzimmer (der also sehr oft bedient wird).
Bestellt am 13.9.2014
Bisher keinerlei Probleme.

Hoffe geholfen zu haben.
01.03.2018 19:57:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 04.04.2010
Die Sache ist: wenn ich das angehen sollte, dann tausche ich nicht einen Schalter, sondern alle im Haus. Bzw. lasse tauschen. Und da will ich dann schon was vernünftiges haben. Normale Lichtschalter halten ja auch ewig.
01.03.2018 19:59:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Amazon Rezensionen bei Homematic Produkten. Da würde ich ja mal nicht viel drauf geben. Da dürfte in vielen Fällen das Problem eher vor dem Lichtschalter sitzen.
Bei mir ist noch kein Aktor kaputt gegangen.
01.03.2018 22:20:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$ch!Ng3

Phoenix
 
Zitat von cardex

 
Zitat von $ch!Ng3

 
Zitat von mindX

Da der Umzug in die neue Wohnung ansteht möchte ich etwas in das Thema Heimautomation einsteigen. Aber wie so ziemlich jeder Anfänger ist man erstmal an der Fülle von Informationen erschlagen und möchte natürlich auch nicht auf das Falsche Pferd setzten bzw. doppelt kaufen. Ich möchte erstmal mit dem Thema Beleuchtung anfangen.

Geplante Umgebung:
Badezimmer: Ikea tradfri
Flur 1 (Keine Fenster): Ikea tradfri + optional Bewegungsmelder
Flur 2: Ikea tradfri
Wohnzimmer (Echo 2.): Philips Hue
Esszimmer: Philips Hue
Küche (Echo Dot 2.): Ikea tradfri

FRITZ!Box 6490 Cable
QNap Nas
Dell OptiPlex 7050 Micro (momentan mit Kodi und OwnCloud)

Ziel:
1. Steuern der Lampen/Helligkeit über Alexa und einen Licht Außensensor. Ich möchte über den Sensor aber nicht nur Dimmen, sondern auch die Farbtemperatur anpassen. Zum aufstehen und Kaffee machen also warmes Licht. Tagsüber dann Hell(und kälter) und abends wieder gemütlich.
2. Automatisches bzw. zentrales Ausschalten der Lichter über Sprachbefehl, App oder ausloggen der Handys aus dem Wlan.


Zukunft:
- Steuerung der Heizkörperthermostate in den Zimmern.
- Fenstersensoren
- Schaltbare Steckdosen im Wohnzimmer
- zentrales Dashboard zum Steuern + Aktuelle Wetterinfos, Kalender, Spotify etc.

Umsetzbar sollte das alles sein denke ich. Aber wie und womit fange ich an? Homee, Openhab2, FHEM, HomeMatic? Wo gibt es gute Tutorials? Welche Standards setzten sich durch? Geht das auch ohne Cloud? Wie habt ihr angefangen?



Ich habe ähnliche Anforderungen wie du und habe das so gelöst.

Ich habe bei mir Hue in Verbindung mit Alexa im Einsatz.
Habe 3 Alexas im Haus verteilt.
In Wohnzimmer mehrere Stehlampen mit Hue Birnen oder Lightify Schaltsteckdosen.
Im Schlafzimmer habe ich die Hue-Led Leiste hinter dem Bett und eine Stehlampe mit Hue ausgerüstet.
Im Büro eine Stehlampe mit Lightify Dose.
Ich benutzen in den besagten räumen fast gar nicht mehr die Deckenlampen, sondern nur noch meine „smarten“ Lampen.
Entweder per Sprachbfehl per Alexa mit „Alexa schalte Zimmer XX ein/aus“ oder mit dem Iphone.
Morgens wenn ich aus dem Haus geh sage ich „Alexa schalte alle Lampen aus“ und alles ist dunkel ausser mein Flurlicht.
Abends sage ich „Alexa Schlafenszeit“ und alle Lampen gehen aus und die im Schlafzimmer an.

Heizungsthermostate habe ich von Comet und über die FB 6490 laufen.
Regel da auch gar nicht viel, sondern habe feste Zeitpläne eingestellt.
Die Thermostate merken wenn die Fenster auf sind fahren dann zu.
Die Dauer wie lange sie zu bleiben ist einstellbar.
Die Thermostate regel ich per Iphone/Ipad oder am Thermostat selber.
Alexa kann die Thermostate auch ansteuern, aber nur Cloud basiert.
Da ich Unitymedia Kunde bin habe ich einen DS-Lite Anschluss und komme von „ausserhalb“ nicht auf meine FB und dadurch kann Alexa meine Thermostate nicht steuern.
Stört mich jetzt nicht besonders, aber ich weiss halt auch nicht ob ich es brauche da ich es nich nie testen konnte.

Als Dashboard könnte man dann den Echo Spot/Show nehmen.
Zumindest für Spotify, Wetter, Kalender etc.


mit einem dynamic dns von dynv6.com und einem portmapper von feste-ip.net bekommt man für 4.95 im jahr auch bei dslight anschlüssen einen vpn gebastelt. falls interesse besteht




Das gucke ich mir morgen mal an.
Danke
01.03.2018 22:49:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von SirHenry

Wie macht man das denn intellent? Habe mich an die Beleuchtung auch noch nicht herangetraut, eben weil ich die alte Funktionalität der Schalter natürlich erhalten möchte.




Ach komm schon ... henry, plz.

Du hast Homematic.
Du willst Lichtschalter.
Beides in die Internetsuche deiner Wahl:

http://www.eq-3.de/produkte/homematic/licht/hm-lc-sw1pbu-fm.html

https://i.imgur.com/qUJYdpo.png

Und schon hast du genau das Produkt, dass alle Anforderungen erfüllt.

- Bedienung per Schalter (vorhandene Blende unter Umständen weiter verwendbar)
- Bedienung per Homematic
- Zusatzbonus: Du kannst beliebige Lampen verwenden und somit auch deine 3 Kronleuchter im Speisesaal schalten ohne dass du alle Leuchtmittel austauschen musst.



Funktioniert schön wenn man im Schalter auch eine Phase hat, damit der Homematic Kram auch Saft bekommt. In alten Verkabelung, wie hier, nicht vorhanden.
02.03.2018 7:41:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heimautomation - der Thread ( von Apple HomeKit bis ZigBee )
« erste « vorherige 1 ... 11 12 13 14 [15] 16 17 18 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Born to Conquer - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt