Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Prime - T-Shirt Zen Ramen - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Hausbauthread XI ( Wohnungen geduldet )
« erste « vorherige 1 ... 29 30 31 32 [33] 34 35 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Klabusterbeere

tf2_spy.png
 
Zitat von gwc

 
Zitat von [SD]HarlekiN

Hallo zusammen,

wir haben nun auch ein Baugrundstück erworben und sind natürlich total gehyped. Mittwoch haben wir einen Termin beim Architekten. Gibt es hier gesammelte Tips und Tricks, auf was man auch beim Erstgespräch schon achten sollte?



Aus eigener Erfahrung: Nimm nen eigenen Bauleiter und lass das nicht auch den Architekten machen.


Dann haben wir Glück gehabt. peinlich/erstaunt
Ansonsten halt Fragen, ob er zum Festpreis oder aber nach der Architektengedöhns abrechnet.
Und schaut, dass der nur x km von der Baustelle sein Büro hat, sonst zahlste immer die Wegkosten.
Ich komme gerade nicht auf den Begriff, aber das ist alles in den xxxxxx (Tim, zur Hilfe) geregelt.
Die nächsten Tips fragst dann an, wenn ihr angefangen habt und die ersten Vergaben anstehen.
02.12.2018 19:25:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
Bitte beachten
HOAI.
02.12.2018 19:30:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_spy.png
Danke Jim
02.12.2018 19:31:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
 
Zitat von [SD]HarlekiN

Hallo zusammen,

wir haben nun auch ein Baugrundstück erworben und sind natürlich total gehyped. Mittwoch haben wir einen Termin beim Architekten. Gibt es hier gesammelte Tips und Tricks, auf was man auch beim Erstgespräch schon achten sollte?



Ich rieche viel Potenzial für den Hass Thread in den nächsten Monaten Breites Grinsen
02.12.2018 19:55:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

Arctic
 
Zitat von Crosshead

 
Zitat von HrHuss

 
Zitat von ^mic

Hat halt alle Vor- und Nachteile eines alten, großen Hauses.
Ist auf jeden Fall ein spannender Prozess, wenn man sich drauf einlässt und sich zeitlich nich zu sehr unter Druck setzt.

https://abload.de/image.php?img=mobile.8yji64.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.9zhe3i.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.10u8c6g.jpeg



Küche woher?

Wir suchen auch noch eine passende Küche für unseres aber sind nich nicht so recht fündig geworden. traurig



Wir planen unsere Küche mit *chemical* und ich kann es nur empfehlen. Sollte eigentlich in den Startpost hier.



Bevor ich ihn/sie anschreibe, überregional?

Ikea fällt komplett raus, da gefällt uns aktuell gar nix.
02.12.2018 20:45:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Veteran]

veteran
Hat jemand Erfahrung mit einer Pelletheizung? Im Zuge von Umzug/Umbau steht bei uns noch die Entscheidung Gasheizung/Pelletheizung an.
02.12.2018 21:08:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von HrHuss

 
Zitat von Crosshead

 
Zitat von HrHuss

 
Zitat von ^mic

Hat halt alle Vor- und Nachteile eines alten, großen Hauses.
Ist auf jeden Fall ein spannender Prozess, wenn man sich drauf einlässt und sich zeitlich nich zu sehr unter Druck setzt.

https://abload.de/image.php?img=mobile.8yji64.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.9zhe3i.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.10u8c6g.jpeg



Küche woher?

Wir suchen auch noch eine passende Küche für unseres aber sind nich nicht so recht fündig geworden. traurig



Wir planen unsere Küche mit *chemical* und ich kann es nur empfehlen. Sollte eigentlich in den Startpost hier.



Bevor ich ihn/sie anschreibe, überregional?

Ikea fällt komplett raus, da gefällt uns aktuell gar nix.



Ich bin froh, bei Ikea mit Selbstaufbau gekauft zu haben.
Freundliche Planungsgespräche ohne, dass man was aufgeschwatzt bekommt und die 365 Tage Rückgaberecht taugen mir. Wie oft mir beim bisherigen Aufbauen irgendwelche neuen Ideen gekommen sind, für die dann ein paar Kleinigkeiten anders sein müssen. Einfach kurz umplanen und entsprechend kaufen, fertig.
Für jemand, der bei solchen Sachen so unentschlossen ist, ist das echt Gold Breites Grinsen

Dazu kauft man dann einfach die Geräte, auf die man Bock hat und klopft sich ne Granitplatte oder so drauf.

Es sei aber auch zu erwähnen, dass der Ikea fünf Minuten von meiner Arbeit entfernt ist und man so jederzeit mal schnell hinschauen kann.
02.12.2018 21:28:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von [Veteran]

Hat jemand Erfahrung mit einer Pelletheizung? Im Zuge von Umzug/Umbau steht bei uns noch die Entscheidung Gasheizung/Pelletheizung an.


Gas mit tank oder am netz?
Pellets an sich sind nicht schlecht, aber die lagerung und befüllung verursacht gut staub, der überall hingeht, wo nur ein wenig luft durchzieht.
02.12.2018 22:24:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*chemical*

AUP *chemical* 04.10.2012
 
Zitat von HrHuss

 
Zitat von Crosshead

 
Zitat von HrHuss

 
Zitat von ^mic

Hat halt alle Vor- und Nachteile eines alten, großen Hauses.
Ist auf jeden Fall ein spannender Prozess, wenn man sich drauf einlässt und sich zeitlich nich zu sehr unter Druck setzt.

https://abload.de/image.php?img=mobile.8yji64.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.9zhe3i.jpeg https://abload.de/image.php?img=mobile.10u8c6g.jpeg



Küche woher?

Wir suchen auch noch eine passende Küche für unseres aber sind nich nicht so recht fündig geworden. traurig



Wir planen unsere Küche mit *chemical* und ich kann es nur empfehlen. Sollte eigentlich in den Startpost hier.



Bevor ich ihn/sie anschreibe, überregional?

Ikea fällt komplett raus, da gefällt uns aktuell gar nix.




Da ichs gerade lese, auch überregional via skype/telefon :-)
02.12.2018 22:24:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Veteran]

veteran
 
Zitat von Lunovis

 
Zitat von [Veteran]

Hat jemand Erfahrung mit einer Pelletheizung? Im Zuge von Umzug/Umbau steht bei uns noch die Entscheidung Gasheizung/Pelletheizung an.


Gas mit tank oder am netz?
Pellets an sich sind nicht schlecht, aber die lagerung und befüllung verursacht gut staub, der überall hingeht, wo nur ein wenig luft durchzieht.



Gas an der Leitung. Ist dann natürlich ziemlich stressfrei, aber bei Pellets gefällt mir dafür halt der ökologische Aspekt.
02.12.2018 22:34:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Viel ökologischer sind pellets jetzt nicht. Das zeug wird industriell hergestellt, per lkw herumgekarrt und setzt co2 frei. Wenn du die schiene fahren willst, nimm lieber eine wärmepumpe im verbund mit kollektoren bzw photovoltaik.
02.12.2018 22:37:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

Arctic
Feinstaubbelastung für deine gesamte Nachbarschaft ist auch nicht zu unterschätzen.
02.12.2018 22:42:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
 
Zitat von *chemical*

Da ichs gerade lese, auch überregional via skype/telefon :-)



Jo. Wir machen per Telefon und Mail und das funktioniert einwandfrei. Außer, dass *chemical* öfters auf uns warten muss, bis wir ausm Quark kommen. Breites Grinsen
03.12.2018 12:33:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[SD]HarlekiN

sd_harlekin
 
Zitat von DVS2XLC

Ich rieche viel Potenzial für den Hass Thread in den nächsten Monaten Breites Grinsen



Tja, wir hoffen es nicht. Aber kann man man sich zu 100% absichern? Leider kaum. Unser Architekt würde wohl "große Gewerke" (Grundplatte, 1. Stockwerk, Dach,...) mit abnehmen, allerdings hätten wir kein Problem mit einer zusätzlichen unabhängigen Bauleitung.

Wir wollen nicht über Bauträger komplett bauen lassen, sondern - wenn wir die Vorstellung richtig vermittelt haben - mit Architekten planen, er empfiehlt uns Firmen für den Rohbau und danach Stück für Stück innen herrichten lassen.
Es herrscht nur eine gewisse "Panik" wer dann die Terminkoordination übernimmt, das macht ja sonst der Bauträger.

Würde so etwas eine "freiberufliche" Bauleitung machen? Und was haltet ihr generell von dem Modell, dass man z. B. bei Bauking über ein Bauherrenkonto die Materialien bezieht und den Firmen nur die Dienstleistung bezahlt? Klang für uns erstmal wie ein sehr guter Schutz vor "Firma geht pleite und du hast ein Megaproblem".

Gruß
03.12.2018 16:50:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[SD]HarlekiN

sd_harlekin
 
Zitat von Crosshead

Jo. Wir machen per Telefon und Mail und das funktioniert einwandfrei. Außer, dass *chemical* öfters auf uns warten muss, bis wir ausm Quark kommen. Breites Grinsen



Das ist natürlich noch weit weit hin bei uns, darf ich allerdings jetzt schonmal fragen, wie und warum ihr das mit chemical macht? Wir sind jetzt schon durch, wenn wir nur an die 200 verschiedenen Küchenanbieter denken.
03.12.2018 16:52:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
Weil der Dude genau das für Dich macht Augenzwinkern
03.12.2018 17:04:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Weil Chemical es halt kann.
03.12.2018 17:05:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[SD]HarlekiN

sd_harlekin
...
Ok.
03.12.2018 17:11:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*chemical*

AUP *chemical* 04.10.2012
 
Zitat von [SD]HarlekiN

Ok.



ich war Küchenverkäufer, kenn also den ganzen Ablauf, kann auch die Küche planen.

Ich mach das seit kurzem nebenberuflich.

Sprich ich plane die Küche mit dem Kunden und helf dann die verschiedenen Anbieter usw durchzusprechen und die verschiedenen Küchenstudios zu vergleichen.

Desweiteren kriegt man von mir alle Pläne ausgehändigt, die man in nem Küchenstudio nur nach Kauf bekommt.

Mit meinen Plänen kann man dann Installationen machen lassen und die verschiedenen Anbieter gut und auch richtig vergleichen.

Spart also Geld und Zeit.

(Außer man ist der Typ Kunde : Ich geh ich 1 Studio und kauf da sofort)
03.12.2018 17:13:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
wiseacre

tf2_soldier.png
 
Zitat von *chemical*

 
Zitat von [SD]HarlekiN

Ok.



ich war Küchenverkäufer, kenn also den ganzen Ablauf, kann auch die Küche planen.

Ich mach das seit kurzem nebenberuflich.

Sprich ich plane die Küche mit dem Kunden und helf dann die verschiedenen Anbieter usw durchzusprechen und die verschiedenen Küchenstudios zu vergleichen.

Desweiteren kriegt man von mir alle Pläne ausgehändigt, die man in nem Küchenstudio nur nach Kauf bekommt.

Mit meinen Plänen kann man dann Installationen machen lassen und die verschiedenen Anbieter gut und auch richtig vergleichen.

Spart also Geld und Zeit.

(Außer man ist der Typ Kunde : Ich geh ich 1 Studio und kauf da sofort)



Bei uns steht das wohl irgendwann auch an, dazu aber später dann mal mehr wenn ich näheres weiß.

Wird das bei dir dann als ein Pauschalbetrag abgerechnet oder hast du einen Stundenlohn?
Generell find ich das auch sehr interessant und keine schlechte Möglichkeit wenn es dann soweit ist.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von wiseacre am 03.12.2018 17:18]
03.12.2018 17:18:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*chemical*

AUP *chemical* 04.10.2012
 
Zitat von wiseacre

 
Zitat von *chemical*

 
Zitat von [SD]HarlekiN

Ok.







Bei uns steht das wohl irgendwann auch an, dazu aber später dann mal mehr wenn ich näheres weiß.

Wird das bei dir dann als ein Pauschalbetrag abgerechnet oder hast du einen Stundenlohn?
Generell find ich das auch sehr interessant und keine schlechte Möglichkeit wenn es dann soweit ist.



Pauschale, richtet sich zwar trotzdem nach dem Aufwand, aber man erfährt anfangs direkt den Preis, damit da keine Überraschung auf einen zukommt
03.12.2018 17:49:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
 
Zitat von [SD]HarlekiN

 
Zitat von DVS2XLC

Ich rieche viel Potenzial für den Hass Thread in den nächsten Monaten Breites Grinsen



Tja, wir hoffen es nicht. Aber kann man man sich zu 100% absichern? Leider kaum. Unser Architekt würde wohl "große Gewerke" (Grundplatte, 1. Stockwerk, Dach,...) mit abnehmen, allerdings hätten wir kein Problem mit einer zusätzlichen unabhängigen Bauleitung.

Wir wollen nicht über Bauträger komplett bauen lassen, sondern - wenn wir die Vorstellung richtig vermittelt haben - mit Architekten planen, er empfiehlt uns Firmen für den Rohbau und danach Stück für Stück innen herrichten lassen.
Es herrscht nur eine gewisse "Panik" wer dann die Terminkoordination übernimmt, das macht ja sonst der Bauträger.

Würde so etwas eine "freiberufliche" Bauleitung machen? Und was haltet ihr generell von dem Modell, dass man z. B. bei Bauking über ein Bauherrenkonto die Materialien bezieht und den Firmen nur die Dienstleistung bezahlt? Klang für uns erstmal wie ein sehr guter Schutz vor "Firma geht pleite und du hast ein Megaproblem".

Gruß



Der Bauzeitenplan ist eine originäre Aufgabe der Bauleitung. Vorher sollte man aber auch einen PLanungsterminplan und Vergabeterminplan haben, damit man pünktlich mit dem Bauen anfangen kann. Das übernimmt üblicherweise der Architekt, den ihr mit den Leistungsphasen 1-7 beauftragt habt.
In der Bauherrenkontosache sehe ich keinen Vorteil bei Pleite eines Unternehmens. Du musst dir ja trotzdem ein neues suchen, das die Sachen einbaut.
03.12.2018 18:21:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
xnaipa

AUP xnaipa 06.03.2014
 
Zitat von DVS2XLC

 
Zitat von [SD]HarlekiN

Hallo zusammen,

wir haben nun auch ein Baugrundstück erworben und sind natürlich total gehyped. Mittwoch haben wir einen Termin beim Architekten. Gibt es hier gesammelte Tips und Tricks, auf was man auch beim Erstgespräch schon achten sollte?



Ich rieche viel Potenzial für den Hass Thread in den nächsten Monaten Breites Grinsen



Überall wo Architekten im Spiel sind ist doch Hass vorprogrammiert.
03.12.2018 18:35:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
traurig gucken
 
Zitat von tim aka coltvirtuose

Der Bauzeitenplan ist eine originäre Aufgabe der Bauleitung. Vorher sollte man aber auch einen PLanungsterminplan und Vergabeterminplan haben, damit man pünktlich mit dem Bauen anfangen kann.


Soweit die Theorie. Breites Grinsen
03.12.2018 18:38:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Vergiss den bauzeitenplan, der Nutzt dir derzeit sowieso nichts, weil die Handwerker alle voll sind.

Geh mit der Einstellung an die Sache ran, dass nichts so wie geplant fertig wird, dann wirst du auch nicht Stammkunde im Hass.

Deshalb möglichst viel selber machen, das wird meist sowieso besser als bei den pfuschern.
03.12.2018 20:00:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
...
 
Zitat von [SD]HarlekiN

 
Zitat von Crosshead

Jo. Wir machen per Telefon und Mail und das funktioniert einwandfrei. Außer, dass *chemical* öfters auf uns warten muss, bis wir ausm Quark kommen. Breites Grinsen



Das ist natürlich noch weit weit hin bei uns, darf ich allerdings jetzt schonmal fragen, wie und warum ihr das mit chemical macht? Wir sind jetzt schon durch, wenn wir nur an die 200 verschiedenen Küchenanbieter denken.



Auch wenn der Rest inkl. Chemical ja schon geantwortet hat, hier nochmal unsere Hauptgründe:

- Jemand mit Erfahrung und "Insiderwissen" als Hilfe/Sparringspartner an der Seite
- Objektives Feedback zu teuren Komponenten, die einem im Küchenstudio wahrscheinlich keiner ausreden würde
- Sehr persönliche und individuelle Betreuung bisher, per E-Mail und Telefonat zur Abstimmung nach Feierabend ist für mich/uns zur Planung auch 1000x angenehmer als sich 3-4 Stunden für nen Termin im Küchenstudio freizuschaufeln
- Von Beginnen der Planung an immer alle Grundrisse und Ansichten der Küche verfügbar, man kann also abends selbst nochmal drüber brainstormen (Küchenstudios geben die Unterlagen ja quasi nie raus)
- Massive Zeitersparnis, weil wir dann eine genau definierte Küchenbeschreibung haben mit der wir relativ schnell und unkompliziert viele Angebote einholen können (sonst musst für 3 Angebote ja 3* x Stunden in Küchenstudios sitzen und hast hinterher trotzdem nie was, das du eins zu eins vergleichen kannst)
- realistische Einschätzung von Preis und notwendigen Budget
- Bei nem Invest von ca. 10.000¤ - 20.000¤ gibt es auch erhebliches Einsparpotential, somit ist die Planungspauschale sehr schnell mehrfach wieder rausgeholt)
- Wir waren auf Empfehlung eines Kollegen bei nem Küchenstudio hier (danach hab ich mich zum Glück an *chemical* erinnert), da wären wir aktuell deutlich über 25.000¤, da werden wir jetzt garantiert (trotz teurer Elektrogeräte) deutlich drunter kommen

Küche kaufen war für mich immer Hass, weil es für mich intransparent ist, ich dadurch auch jedes Mal das Gefühl hab übern Tisch gezogen zu werden und es ist schlimmer als aufm türkischen Basar (50% wenn sie heute noch unterschreiben!). Mit *chemical* macht es mir, bzw. uns aber echt Spaß.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 04.12.2018 11:49]
04.12.2018 11:48:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[SD]HarlekiN

sd_harlekin
Vielen Dank an alle, wir sehen uns sicherlich häufiger :-)
04.12.2018 16:57:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

AUP Shooter 27.11.2007
...
Viel Spass, Hausbau ist toll und das Ergebnis am Ende hoffentlich noch besser, aber ja, der Hass wird teilweise unbeschreiblich sein Breites Grinsen
04.12.2018 20:54:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Interruptor

Gordon
Ich weiß nicht ob das Thema hier richtig aufgehoben ist, aber ich habe mal eine Frage zum Stromverbrauch und zur Identifizierung der Verbraucher.

Gerade im Eigenheim hat man ja, bedingt durch den Platz, gegenüber einer Wohnung vermutlich schon mehr Verbraucher.

Hinzu kommt das wir hier im Nerd Haushalt sicher noch einen ticken Mehr an Stromfresser Equipment haben als der Otto Normalverbraucher.

Dennoch würde ich die größten Verbrauch gerne mal ausfindig machen.

Als Richtwert: 2 Personenhaushalt in EFH bei 125 m² Wohnfläche, voll unterkellert, Dachgeschoss nicht ausgebaut. Verbrauch in den letzten 12 Monaten ca. 5500 kWh. Dazu muss gesagt werden, das beide Bewohner aus dem Homeoffice tätig sind, also auch eigentlich 24h jeweils eine der beiden Personen zuhause ist.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Interruptor am 06.12.2018 10:56]
06.12.2018 10:55:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

Darkimp_MK2
Das ist bei 16h pro Tag etwa permanent 1 kWh. Ist eventuell schon etwas viel. Aber am Ende hilft da wohl nur das Installieren von Verbrauchsmessern und das Beobachten über eine Woche.
06.12.2018 11:10:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Hausbauthread XI ( Wohnungen geduldet )
« erste « vorherige 1 ... 29 30 31 32 [33] 34 35 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Prime - T-Shirt Zen Ramen - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt